Der HERR wird sein Volk nicht verstoßen

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:
Psalm 94 (93),12-13.14-15.18-19.

Wohl dem Mann, den du, HERR, erziehst,
den du mit deiner Weisung belehrst.
Du bewahrst ihn vor bösen Tagen,
bis man dem Frevler die Grube gräbt.

Ja, der HERR wird sein Volk nicht verstoßen
und niemals sein Erbe verlassen.
Nun spricht man wieder Recht nach Gerechtigkeit;
ihr folgen alle Menschen mit redlichem Herzen.

Wenn ich sage: «Mein Fuß gleitet aus»,
dann stützt mich, HERR, deine Huld.
Mehren sich die Sorgen des Herzens,
so erquickt dein Trost meine Seele.

 


3 Kommentare on “Der HERR wird sein Volk nicht verstoßen”

  1. Baldur sagt:

    Und wer genau gehört zu Seinem Volk?

    Es sind diejenigen die der HERR in Seine Nachfolge berufen hat und die in Glaubenstreue den Weg mit Ihm gehen!

    Liken

    • Vitellia sagt:

      Das müsste man Muslimen deutlich machen, was UNSERE Religion ist.
      Da gehören Nonnen dazu und nicht Kopftücher und diese Gestalten mit Niqabs und sonstige Verkleidungen.
      Eine Nonne gehört einem Orden an, deshalb trägt sie diese Tracht.
      Eine Nonne lebt ganz ihrem Glauben, mit Nonnen gibt es nie Ärger.
      Sie nehmen unsere Kitas und Schulen nicht in Anspruch. Wenn, dann unterrichten sie dort selber und haben ein gutes Wissen!
      Sie brauchen kein Kindergeld im Gegensatz zu den Kopftüchern, die nur deshalb hier sind (bei ihrem Erdogan gibt es nicht halb so viel, ich habe mal gegoogelt, sehr wenig)

      Nicht alle Muslime, aber viele bringen so manchem Lehrer nur Ärger, weil sie kaum Deutsch sprechen. Wie sollen die Kinder in der Schule mitkommen? Auf solche ungebildeten Leute kann man verzichten, die nur kassieren wollen.

      Von Nonnen halte ich viel.
      Auch meine beiden Kinder wurden im kath. Marienhospital in Stuttgart zur Welt gebracht.
      (ich selber bin aus Rösrath b. Köln, ging dort noch 2 J. in die Grundschule, dann sind wir nach Stuttgart gezogen).
      Das große Marienhospital, medizinisch immer auf dem neuesten Stand, hat heute zwar weniger Nonnen als früher, genau wie das kath. Mädchengymnasium St. Agnes.
      Aber die Nonnen gibt es noch, sie sind schon früher sehr fürsorglich mit den Kindern umgegangen und haben ein gutes medizinisches Wissen.

      Liken

      • Baldur sagt:

        In diesem Krankenhaus bin ich ebenfalls schon mehrmals gelegen und auch operiert worden. Kann ebenfalls bestätigen, dass dort ein guter Geist herrscht und die Kenntnisse der Ärzte auf dem neuesten Stand sind.
        Wir sind zwar nicht katholisch, dennoch ging meine Frau zur Entbindung unserer Kinder in die nahe gelegene „St. Anna Klinik“. Da haben wir keine Berührungsängste.
        Möchte dazu noch sagen – nicht die Religion macht`s, sondern der gelebte Glaube an den HERRN Jesus Christus!

        Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s