Degeto: TV-Film „Aufbruch ins Ungewisse“ mit links-manipulativen Tendenzen

Beatrix von Storch

Am Mittwoch, dem 14.2.2018, lief für knappe eineinhalb Stunden der Film „Aufbruch ins Ungewisse“ in der ARD. Das Thema lautete:

„Europa ist im Chaos versunken. Rechtsextreme haben in vielen Ländern die Macht übernommen. Aus dem demokratischen Staat, der Deutschland einmal war, ist ein totalitäres System geworden, das Andersdenkende, Muslime und Homosexuelle verfolgt.“

Der Film setzt also die dauerwährende Propaganda der Öffentlich-Rechtlichen gegen die immer stärker werdende einzige Oppositionspartei fort. Einmal mehr zeigt er auch deutlich die Verfilzung und die Verstrickungen zwischen Staatsfunk und Altparteien-Politikern auf.

Christine Strobl, Tochter von Wolfgang Schäuble und gleichzeitig Ehefrau des baden-württembergischen Innenministers Thomas Strobl (CDU), ist verantwortlich für das Programm der ARD-Produktionsfirma Degeto mit einem Jahresetat von 400 Millionen € – und so ist sie auch für die Herstellung des Films „Aufbruch ins Ungewisse“ verantwortlich.

Da alle oben genannten Personen enge politische Weggefährten von Angela Merkel und Stützen ihrer Flüchtlingspolitik sind, schließt sich hier der Kreis. Das ist ein politischer Skandal.

Nie war der parteipolitische Morast des öffentlich-rechtliche Fernsehens in Deutschland klarer zu sehen als bei „Aufbruch ins Ungewisse“. Es ist höchste Zeit, in die Realität aufzubrechen und die Rundfunk-Zwangsgebühr endlich abzuschaffen.

Meine Videobotschaft zum Thema finden Sie hier (auf Facebook) oder hier (auf YouTube).


9 Kommentare on “Degeto: TV-Film „Aufbruch ins Ungewisse“ mit links-manipulativen Tendenzen”

  1. Kl. - Dieter Redler sagt:

    Hinweis
    Deutschland, den 10.03.2018
    Hallo und einen guten Tag,
    äußerst kritisches ist zu verschiedensten Vorgehens- und Arbeitsweisen der Degeto / ARD anzumerken, denn allzu eindeutig zweideutig sind in div. Filmischen Produktionen stetig zunehmende Tendenzen von Infragestellungen bis hin zu gröbsten Verklärungen / Verleugnungen über unsere Deutschen Kulturgüter einfach und unschwer zu erkennen. Auch durch verschlüsselte, teils unterschwellige und für den Zuschauer zunächst immer erst einmal eher unscheinbare Botschaften in den von Degeto / ARD produzierten Filmen wird versucht, den kulturell über ganz viele Jahrhunderte und Generationen gewachsenen altdeutschen Geist zu zerbrechen. Aber auch ganz offensichtlich geschieht dies in vielen Filmischen Handlungen und Dialogen ganz unverblümt und damit erreicht man dann nämlich u. a. auch diejenigen unserer Bevölkerung als größere Zielgruppe, die ohnehin seit längerer Zeit verdammt sind, z. B. vom Harz IV Bezug oder als Rentner zu leben und für die das tägliche Fernsehprogramm manchmal die einzige Abwechslung in ihrem Leben noch darstellt. Durch solche sogenannten Unterhaltungssendungen der Degeto / ARD werden auch diese Menschen schon lange Zeit einschlägig indoktriniert.
    Höchste Zeit also, dass hier und jetzt etwas dagegen unternommen werden muss, u. a. zuerst auch gegen unseren ganz und gar nicht so Ehrwürdigen ehem. Finanzminister Schäuble bzw. auch gegen seine Tochter und Ihren Mann, den CDU Politiker Strobl („Schäuble / Stropel Glan“).
    Die einzelnen Strukturen und Verschachtelungen, auch die der Auftraggeber
    – diverse Deutsche Fernseh- und Rundfunkanstalten – werden meine Freunde und ich nun einmal unmittelbar ganz besonders unter die „Lupe“ nehmen. Nach unserer Einschätzung nach bereits einiger erfolgten Recherchen, wird der Degeto selbst, nämlich in Person der Frau Strobl wohl ein weiterer und diesmal nach unserer Meinung auch relativ kurzfristiger Wechsel in der Geschäftsführung bevorstehen – müssen.
    Wir, dass sind juristische Personen, die eine Interessengemeinschaft aus Natur- und Heimatverbundenen Freunden bildet.
    So, sicherlich werden wie / Sie künftig das eine oder andere noch von einander hören oder auch lesen. Bis dahin verbleiben wir vorerst
    mit freundlichen Grüßen
    Die Natur- und Heimatfreunde

    Liken

  2. ETHIK

    Der Heilige Stuhl, der Islam und die UN-Menschenrechtscharta
    August 2, 2017

    https://philosophia-perennis.com/2017/08/02/der-heilige-stuhl-der-islam-und-die-un-menschenrechtscharta/

    Zeit-Fragen > 2012 > Nr.25 vom 11.6.2012 > Möchten Sie zu «Schule und Bildung» eine kleine neurolinguistische Seelenmassage?
    Möchten Sie zu «Schule und Bildung» eine kleine neurolinguistische Seelenmassage?
    Angriffsziel Schule und Kirche
    von Dr. phil. Judith Barben, Psychologin

    https://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2012/nr25-vom-1162012/moechten-sie-zu-schule-und-bildung-eine-kleine-neurolinguistische-seelenmassage.html

    Der Kaiser ist nackt
    Gender: Selbst Google kann Professor Jordan Peterson nicht mundtot machen. Von Gabriele Kuby

    https://www.die-tagespost.de/feuilleton/Der-Kaiser-ist-nackt;art310,180874

    Katholizismus

    https://philosophia-perennis.com/category/catholica/

    https://philosophia-perennis.com/2017/12/26/multikulturalisten/

    Liken

  3. Claus Stephan Merl sagt:

    An dem Film ist nichts „links-manipulativ“. Das ist eine erkennbar fiktive Zukunftsgeschichte, die völlig legitim einfach mal eine andere Perspektive aufzeigt.

    Frau von Storch und Frau Weidel im Fall Yüksel versuchen ihre Vorstellungen von „angemessener Kultur“ durchzudrücken, indem sie verunglimpfen, was ihnen nicht gefällt. So funktioniert aber eine Demokratie und so funktioniert das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung und auf freie Kunst nicht.

    Liken

    • willi sagt:

      …indem sie verunglimpfen, was Ihnen nicht gefällt. Sie sind derjenige, der Demokratie, freie Meinungsäußerung und auch freie Kunst in blindfanatischer Untertänigkeit unter den Zeitgeist der HERRSCHENDEN KASTE diffamiert, indem Kritik Andersdenkender von Ihnen verunglimpft wird und indem Sie die Wahrheit zu diesem widerwärtigen Regierungspropaganda-Machwerk einfach ignorieren, zumal er nach marktwirtschaftlichen, künstlerischen oder FREIHEITLICHEN Maßstäben nicht einmal produziert worden wäre, weil sich für solchen bolschewistischen Budenzauber gar kein Geldgeber fände!

      Liken

  4. Vitellia sagt:

    Das halte ich für Quatsch:
    „Aus dem demokratischen Staat, der Deutschland einmal war, ist ein totalitäres System geworden, das Andersdenkende, Muslime und Homosexuelle verfolgt.“
    Völlig übertrieben!

    Na ja, schon zu Zeiten von Annette von Droste-Hülshoff war nicht alles gut, im Gegenteil. Dieses Zitat ist von ihr:
    „O Welt, wie soll ich dich ergründen in deiner argen List? Wo soll ich Treu und Glauben finden, da du so falsch und treulos bist.“
    ……..

    Der ganze Beitrag hier betrifft aber nur diesen Film. Natürlich ist es ein einziger Partei-Filz Schäuble/Strobel = Anhänger von Merkel.

    Was ich aber ablehne, wenn manche denken, nur die Politik würde den gesamten Rundfunkrat beeinflussen.
    Es war schon oft zu lesen, dass auch die Kirchen usw. … dabei sind.

    Bei den Politikern war im ZDF-Fernsehrat lange Jahre Erika Steinbach, die vor einiger Zeit ausgeschieden ist, und konnte ihren Einfluss geltend machen. Sie war geschätzt, besonders auch bei den Kirchen. Es gibt aber auch andere Gesellschaftsgruppen, die dazu gehören.
    Wikipedia:
    „Der Rundfunkrat (beim ZDF: Fernsehrat, beim Deutschlandradio: Hörfunkrat) …
    ==> setzt sich aus Mitgliedern verschiedener Vereinigungen zusammen.
    Dies sind z. B. Gewerkschaften, Frauenverbände, Kirchen und Fraktionen. Diese entsenden eigenständig ihre Vertreter.
    Die Zusammensetzung von Rundfunkräten ist Gegenstand von Kritik.
    So liegt der Anteil der Staatsvertreter bei einigen Anstalten bei 50 %; dies wird als beherrschender Einfluss kritisiert.[1] 
    ==> Das Bundesverfassungsgericht hat festgestellt, dass die Konstruktion dann verfassungswidrig ist, wenn ein beherrschender Einfluss von Staatsvertretern auftritt.[1] 
    Auch sind zwar die Kirchen im Rundfunkrat vertreten, jedoch keine Vertreter von Atheisten und Agnostikern. …“ usw.
    ………..

    Die AfD sollte prüfen, wo der Einfluss der Staatsvertreter/Politiker zu groß ist und kann bis zum Bundesverfassungsgericht gehen! Mehr nicht, denn …

    ==> Gebühren abschaffen?? Zwang? Nein!
    Für alles, was ich in Anspruch nehme, ist es „Zwang“ zu bezahlen. Auch wenn ich ins Kino gehe, viel lieber ins Konzert/Oper und sie gelegentlich auch im TV gerne anschaue …und noch viel mehr. Auf den Sender kommt es an!

    Wir bezahlen (für z w e i Personen, mein Mann und ich) gerne diese lächerlichen ca. 18 Euro pro Monat (was kostet schon EINE Kinokarte?), anstatt die lumpigen Privatsender anzuschauen, die sich mit Werbung finanzieren!

    Oder wie soll das ohne Gebühren gehen, dass ich 3sat und ARTE anschaue? ARTE ist bewusst kein Sender für die breite Masse und hat nicht immer, aber doch immer wieder für jeden etwas dabei, wenn man regelmäßig das Programm anschaut.

    Auf phoenix gibt es interessante Dokumentationen. Auf ntv schauen wir öfters auch die Nachrichten an, nicht nur ARD und ZDF!
    ntv ist auch ein Privatsender, bringt aber nicht so einen Schrott wie RTL mit Dschungelfress usw.
    Auch WDR, N 24, auch Bayern3 bekommen wir zu sehen, SWR und und – sehr viele Sender gibt es.
    Wer nichts findet, was ihn interessiert, dem ist nicht zu helfen.

    Aber keine 18 Euro im Monat übrig??
    Das Radio ist bei den Gebühren auch dabei!
    Wir hören nur den Deutschlandfunk oder SWR2 (ohne Werbung, aber auch mit kirchlichen Sendungen!) anstatt irgendeinen Klimbim-Sender …

    Die TV-Gebühr ist nicht für zu teuer!

    Liken

    • Herta Hürkey sagt:

      Und was schlagen Sie denen vor, die seit VIELEN Jahren kein Radio mehr hören und seit
      mindestens 1992 kein Fernsehen mehr schauen? Müssen die auch für die Lügenmedien
      zahlen?

      Gefällt 1 Person

  5. Gerd sagt:

    Ich habe zwei Minuten gebraucht, um diesen Unsinn zu durchschauen. Danach war abschalten angesagt.

    Gefällt 1 Person

  6. Bernd.L.Mueller sagt:

    Wir haben in der TV-Zeitung ganz kleine 4 Zeilen Anmoderation gesehen über o.g. Film mit einem kleinen Bildchen einer von Armut und Angst gezeichneten – auch wieder kleinen – Familie.
    Das reichte bereits, um uns diesen Film n i c h t anzusehen, wurden bestätigt durch nachfolgende Kritiken, allerdings ausschließlich in den sogen. „Sozialen Medien “ .

    Wir benötigen keine Gehirnwäsche, sind hellwach über Versuche permanenter Indoktrinierung durch ARD / ZDF.
    So wie auch unsere Freunde, Verwandten in der untergegangenen DDR zwischen den Zeilen gelesen haben und sehr wohl wussten, dass das Nachrichten a la „Schwarzer Kanal“ sind.
    Und dass die Verantwortlichen und Filmemacher die eigentlichen Schinder ihrer Volksgenossen waren.

    Eine Aufrechnung mit den desaströsen aktuellen tatsächlichen „Einzelfälllen“ in Deutschland mit permanent schleichenden Veränderung unserer Gesellschaft verbietet sich.
    Die dramatische Veränderung ist augenscheinlich täglich auf Straßen, öffentlichen Plätzen, in der U- und S-Bahn zu sehen, vom Berliner Tiergarten – in örtlicher Nähe vom Kanzleramt – aus dem es stinkt wie aus der Kloak , über Dortmund und St. Pauli.

    Filmemacher und Verantwortlichen sind sich ihrer ideologisch verbrannten Intention sehr bewusst, Gründe werden für uns immer Rätsel bleiben.

    Wir denken:
    Sie hassen alles was, nur „deutsch“ ist, hassen deutsche Bürger/innen abgrundtief in und mit gelebten kulturellen Eigenheiten.
    Es sind nicht die furchtbaren Nazi-Jahre 33 bis 45, mit denen uns – brav arbeitende, Steuern und Abgaben zahlende Bürger/innen – die Filmemacher unzulässigerweise gleichsetzen versuchen.

    Es ist die unbändige Lust, Freude am Untergang einer bürgerlichen deutschen Gesellschaft durch perfide Herabsetzung.

    Im Austausch dafür deftiges Chaos, von Rauschgift mit Kiffen abhängige, willenlose Bürger/innen, die Gender-Irrsinn anhängig sind und jeden neuen Asylanten als Bereicherung bejubeln, gleich welcher Herkunft, Biografie und Zukunftchancen.

    Liken

  7. zeitschnur sagt:

    Hab mir Frau von Storchs Kommentar angehört, den Spielfilm aber nicht gesehen. Ich kriege bei so was schon bei der Ankündigung Gähnanfälle und muss an diese antifaschistischen Demos denken, die Mao immer inszenieren ließ auf Pekings Straßen – offenbar war unter seiner Herrschaft ganz Rotchina voller Faschisten, die man bekämpfen musste…
    Aber Vorsicht: da man ja nicht wirklich weiß, wer einem unter welcher Maske hier etwas vorspielt, weiß man nur eines: dass solche demonstrativen Events veranstaltet werden. Aber wer genau was damit bezweckt, ist nicht ganz klar, denn am Ende sehe ich Europa tatsächlich so Orwellmäßig, egal wie man die, die das inszenieren, dann nennt. Ich weiß ja nicht mal, ob unsere echten Rechtspopulisten nicht in Wahrheit bereits regieren…

    Aber mal was ganz anderes:

    Werden wir eigentlich von stummen, Neo-Adelsdynastien regiert? (Von wegen Schäuble, Strobel etc., vielleicht gibt es auch eine Blutlinie zu Merkel?)

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s