Deutsche Olympiamannschaft steht für Erfolg, Fairneß und Zusammenhalt

Am Sonntag enden die XXIII. Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Die deutsche Olympiamannschaft hat bei dem internationalen Großsportereignis in Südkorea überaus erfolgreich abgeschnitten.

Dazu erklären der stellv. Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Stephan Harbarth:

„Die deutsche Olympiamannschaft hat unser Land bei den Olympischen Winterspielen 2018 in bester Weise repräsentiert. Die Athlet/innen stehen für Erfolg, Fairness und Zusammenhalt. Dabei gilt der Leitspruch: Wir wollen gewinnen, aber nicht um jeden Preis. Der saubere Sport und faire Wettbewerb stehen für das Team Deutschland immer im Vordergrund.

Die Spitzensportler sind damit wichtige Vorbilder, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Ihre Erfolge und ihr beispielhaftes Auftreten sind gleichsam Integrations- und Identifikationsmoment für unzählige Menschen in unserem Land.“


One Comment on “Deutsche Olympiamannschaft steht für Erfolg, Fairneß und Zusammenhalt”

  1. Vitellia sagt:

    Schönen Sonntag allerseits!
    Aber daran möchte ich noch „schnell“ erinnern, was ja leider bekannt ist.

    Bei vielen Hochleistungssportlern gibt es den Missbrauch mit Doping.
    Von Russland ist es bekannt und zeigt Parallelen zur ehem. DDR.
    Dort war es politisch gewollt, dass man glänzen konnte als Land, dauernd mit Spitzenleistungen der Sportler. Das geht nur mit Doping. Als ob es Honecker nur um den Sport gegangen wäre, Putin auch nicht.

    Ums große Geld ging es für Spitzenleistungen bei der Tour de France. Als besonders krasser Fall ist Lance Armstrong bekannt. Er war aber längst nicht der Einzige, der gedopt hat.
    Bei anderen Sportarten auch.
    Ich will aber keine Chemie-Leistung sehen!

    Die Ärzte sind schuld, ihnen gehört die Approbation entzogen.
    Sie sind für kranke Menschen da, machen aber die Sportler/innen krank mit Medikamenten, die sie nicht brauchen.
    Als der Arzt Fuentes, der für die Sportler der Tour de France verantwortlich war, endlich aufgeflogen ist, war das Gerichtsurteil eine Farce.
    Wikipedia:
    „Im April 2013 wurde Fuentes zu einem Jahr Haft auf Bewährung und zu vier Jahren Berufsverbot verurteilt.[6] “
    Bewährung, also keine Strafe!
    Berufsverbot lächerlich, er war schon 59 und musste nicht mehr arbeiten bei so viel Geld für sein gewissenloses Handeln!
    Die Pharmaindustrie weiß genau, was läuft. Auch ihr geht es nur ums Geld.

    Es gibt aber auch viele Sportler/innen mit echter persönlicher Leistung.
    Das sind hoffentlich die meisten o h n e Doping.

    Allen Sportler/innen, die fair und ohne dieses gesundheitsschädliche Zeugs ihren Sport ausüben, gilt meine Achtung!
    Sie müssen ständig hart trainieren mit viel Disziplin und bringen eine hohe Leistung, selbst wenn sie keine Medaille holen.

    Bewegung ist für uns alle wichtig!
    Wir gehen regelmäßig schwimmen, das ganze Jahr über (Jahreskarte fürs Hallenbad, im Sommer mit Liegewiese).
    Außerdem fahre ich, so oft es geht, mit dem Fahrrad. Die „Tour de France“ interessiert uns nicht.
    Nur den Sport von Andern anschauen, bringt nichts. Man kann auch selber etwas für seine Gesundheit tun.

    Unserer Olympiamannschaft wünsche ich viel Erfolg!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s