AfD kritisiert „Hysterie“ und Dieselfahrverbote: Grenzwerte künstlich zu niedrig gesetzt

„Jeder Mensch hat ein Anrecht auf saubere Luft“, erklärt Dirk Spaniel, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion:

„Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, Dieselfahrverbote zuzulassen, zementiert die Hysterie um die Atemluft und Gesundheitsbedenken in Deutschland. Der dubiose Verein Deutsche Umwelthilfe (DUH) befeuert diese Haltung seit vielen Jahren.“

Der Parlamentarier und gelernte Maschinenbau-Ingenieur Spaniel stellt fest: „Betrachtet man die Zahlen beispielhaft für Stuttgart, so ist festzuhalten, dass sich zwischen 2006 und 2016 sowohl die Feinstaub- als auch die Stickoxidwerte verringert haben. Beim Feinstaub ist eine Abnahme um 50 Prozent zu beobachten, beim Stickoxid um 30 Prozent.“

Demnach hat sich die Luftqualität drastisch verbessert: „Die Vorgehensweise von DUH und Europäischer Union besteht darin, die Grenzwerte so niedrig anzusetzen, dass sie unter derzeitigen Bedingungen nicht erreicht werden.“

Während ein Industriestaat wie die USA und deren pingelige Umweltbehörde bis zu 100 Mikrogramm Stickstoff zulassen, setzt die EU ihren Bürgern 40 Mikrogramm vor.

„Es gibt keine  einzige Studie, die eine Gesundheitsgefährdung in diesem Bereich wissenschaftlich gesichert feststellen kann“, sagt Spaniel: „Wir ergreifen mit Fahrverboten dennoch drastische Maßnahmen, aus denen nur ein marginale Verbesserung resultiert.

Die AfD-Fraktion fordert daher die sofortige wissenschaftliche Bewertung der EU-Grenzwerte sowie dann eine Initiative der Bundesregierung, diese anzupassen.


6 Kommentare on “AfD kritisiert „Hysterie“ und Dieselfahrverbote: Grenzwerte künstlich zu niedrig gesetzt”

  1. Ute Lehmann sagt:

    Viele Leute haben keinen Urlaub, um sich ein Gebraucht-Auto leisten zu können. Die spinnen, die Politiker. Die Menschen verarmen immer schlimmer und jetzt nimmt man gerade den ärmeren Menschen durch Nutzungsverbote auch noch die Autos. Wenn der Staat saubere Motoren kostenlos tauschen würde, alt gegen neu, das wäre fair. Außerdem ist Diesel günstiger als Benzin, sowohl ökologisch als auch ökonomisch. Wann wehren sich die Bürger endlich gegen Autoraub, Wohlstandsraub, Freiheitsraub und Kinderraub? !

    Liken

  2. Valentino sagt:

    Merkel und Co. werden weiter machen, um bürgerliches Eigentum Schritt für Schritt ab zu schaffen, zum einen, weil sie unser Land an internationale Konzerne und Banken verkauft haben und zum anderen, damit sich eine politisch klerikale Feudalelite über das Volk erheben kann. So lange der Bürger sich nicht wehrt, wird es so weiter gehen. Sollte die Groko des Grauens scheitern, auch die FDP hat dafür gesorgt, dass mit Erhöhung der Erbschaftssteuer überschüssige Bürokraten ihr Einkommen haben. Mal sehen, wenn der Laden wegen Versorgungsproblemen zusammenbricht, dann sind wir alle zum Plündern frei gegeben.

    Gefällt 1 Person

  3. Octopuss sagt:

    Dummschwätzer, Ideologen, Politiker ohne Fach- und Sachkenntnis wollen nicht nur die Menschen erziehen, nein- sie bilden sich in ihrem Größenwahn ein, selbst Naturgesetze und andere müssten sich ihren Wahnideen unterziehen. Na wo kommen wir denn da hin, wenn die Natur sich erdreistet, zu sein wie sie ist, bei all dem Gendergaga und Ideologiewissenschaften ohne Inhalt. Nein, auch Ebbe und Flut müssen sich unterwerfen, wir wollen doch nicht, dass KGE bei ihrem Ostseeurlaub nasse Füße bekommt und Habeck sein Belt Tunnel, die ökologische Tier- und Pflanzenwelt kann doch woanders hin abbauen, für das Projekt steht sie im Weg. Ach und Frau Hendricks, die musste ja den Diesel auf den Scheiterhaufen jagen, aber selbst noble Dienstkarosse fahren, nein, nicht mehr die Naturgesetze bestimmen unser Leben, sondern die Ideologie!
    Der Wirtschaftsstandort Deutschland muss sich danach auch richten und so singen wir getrost immer wieder „Auferstanden aus Ruinen (Hinterlassenschaft unserer sachlich fachlich inkompetenten Politiker), lass uns dir zum Guten dienen (werden wir ja müssen in einer ruinierten Landschaft), Deutschland einig Vaterland? bei den vielen No Go Areas zum Wunschtraum geworden…… Ach ich hatte vergessen, diese ostdeutsche Nationalhymne wurde ja von der Ideologie her verboten, hurra, die Zensur lebt immer noch.

    Liken

  4. Baldur sagt:

    Es ist sonderbar, kein Mensch erwähnt das Kerosin der Flugzeuge. Diese Motoren erzeugen wohl mit Bestimmtheit weder Stickoxide noch CO2 ???

    Dr. Hans Penner schreibt: Der MAK-Wert (Maximale Arbeitsplatz Konzentration) für Stickstoffdioxid beträgt 950 µg/m³, die höchste Stickstoffdioxid-Konzentration im Straßenverkehr beträgt 80 µg/m³.

    Ebenfalls gibt es wohl durch die Flieger auch keine weiteren Emissionen von Ruß und anderen Schadstoffen. Dazu muss man jedoch immer wieder lesen, dass hunderte von Tonnen Kerosin abgelassen werden müssen, um im Notfall mit weniger Gewicht landen zu können.
    Die Vergnügungsdampfer und andere Schiffe sind dafür berüchtigt, dass sie mit Schweröl betrieben werden, die neben Ruß usw. auch SO2 ausstoßen.

    Selbstverständlich schadet das alles keinem Menschen. Es soll sogar der Gesundheit dienen? 38.000 Menschen sollen durch Dieselabgase jährlich sterben.
    Dagegen starben lediglich 121.000 Menschen in Deutschland 2013 an den Folgen des Rauchens.
    Damit waren (lediglich) 13,5 Prozent aller Todesfälle durch das Rauchen bedingt. Also wie man sieht – das sind wirklich nur Peanuts gegen den Diesel!

    Wenn wir jetzt noch die Todesfälle durch Waffen ansehen, dann sollten diese Killer samt ihren Herstellern, Verbreitern und Anwendern sofort eliminiert werden.
    Seit 1971 wurde die Abtreibung/Mord von Kindern im Mutterleib nicht mehr strafrechtlich verfolgt. Seitdem wurden um die 8 Millionen Kinder umgebracht!

    Nun soll noch bald dafür auch die Werbung freigegeben werden!

    Gefällt 1 Person

  5. Adolf Breitmeier sagt:

    Ob in Stuttgart in Zukunft auch keine Schiffe mehr durchfahren dürfen? Der Weg zur See wäre gesperrt. Oder wie ist das mit Ölheizungen. An so einem Tag wie diesem (28. Februar) mit minus neun Grad Celsius, da könnte man eine Menge einsparen. Übrigens ist die Belastung für Büroarbeiter mehr als zehnmal so hoch angesetzt. Die Werte sind nicht wissenschaftlich festgelegt, sondern von Leuten, die absolut keine Ahnung haben, aber wissen, wie man ein Land destabilisieren kann.

    Gefällt 2 Personen

  6. neuhamsterdam sagt:

    Kann es sein, daß das ganz Rumgeeiere mit Schadstoffwertmanipulation und nun diese Grenzwerte nur darauf hinwirken soll, ganz einfach neue Autos mit neuen Technologien, ganz sicher neue Autos zu verkaufen?
    Bei den Ökolampen wurde es doch schon durchgeführt und praktiziert. Einen Elektriker hat man gnädigerweise hinterfragen lassen, ob das denn auch richtig gerechnet und bewertet sei. Mehr war nicht. Dann war ausdiskutiert.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s