Die Polizei ist überarbeitet und kann Diesel-Fahrverbote nicht kontrollieren

Am Dienstag entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig, dass Fahrverbote für Dieselautos in deutschen Städten zulässig sind.

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt (siehe Foto), erklärte daraufhin, dass die Polizei keine Möglichkeiten habe, Fahrverbote zu kontrollieren.

Es stehe fest, „dass die Kapazitäten niemals ausreichen werden“, sagte Wendt der „Heilbronner Stimme“ und den „Mannheimer Morgen“: „Polizeikontrollen für Fahrverbote, vergessen Sie’s.“

Zudem stellte Wendt fest: „Wir müssen uns auf wichtige Dinge konzentrieren, für die schon jetzt das Personal nicht ausreicht.“

Er verwies auf mehr als 20 Millionen Überstunden im vergangenen Jahr: „Mehr geht einfach nicht.“

Artikel in der WELT

Quelle: https://www.dpolg.de/aktuelles/news/rainer-wendt-die-polizei-kann-kontrollen-kaum-leisten/


4 Kommentare on “Die Polizei ist überarbeitet und kann Diesel-Fahrverbote nicht kontrollieren”

  1. Dem ist so. Ausserdem handelt es sich um einen Wirtschaftskrieg gegen die BRD-Automobilindustrie.

    Liken

  2. truckeropa66 sagt:

    Dann werden die Städte wohl mehr Fachkräfte bei den Ordnungsämtern einstellen, denn es geht ums Geschäft und um nichts anderes. Seit Jahren leere und marode Stadtsäckel, die auf Wunsch von Berlin her noch intensiver geleert werden müssten, um Muttis Gäste zu beglücken.

    DIE LÖSUNG wäre dann wohl die, wer außerhalb dieser neuen NO GO AREAS lebt, bleibt draussen, Lieferungen erfolgen nur noch bis zum Stadtrand usw.

    DAS ERGEBNISS, glückliche Grüne mit schnellen Schritten zurück in das Mittelalter und Muttis Gäste lassen sich auch einfacher integrieren, denn mit dem Mittelalter kennen sie sich ja aus.

    Liken

    • Baldur sagt:

      Die Fachkräfte sind doch schon da und täglich werden neue eingeflogen oder kommen per Schiff über das Mittelmeer. Die werden es doch hoffentlich in den Griff bekommen! Und in der Zukunft wird unser Heimatland zur „No Go Area“! Sarkasmus Ende!

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s