Konflikt in der württemb. Landeskirche (EKD) um die Segnung homosexueller Paare

Der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July (Stuttgart), hat einen angekündigten Rechtsbruch von Pfarrern in seiner Kirche kritisiert. Hintergrund ist die Debatte um die öffentliche Segnung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften. 

Ende November hatte die Synode entschieden, sie nicht einzuführen. Ein entsprechender Gesetzesvorschlag des Oberkirchenrates erhielt knapp nicht die erforderliche Zweidrittelmehrheit.

Daraufhin kündigten rund 200 Pastoren schriftlich an, dass sie auf Wunsch eine entsprechende Handlung durchführen würden.

Er halte es nicht für richtig, wenn Amtsträger der Kirche öffentlich erklärten, sich nötigenfalls über geltendes Recht hinwegsetzen zu wollen, sagte  der Landesbischof in seinem Bericht am 8. März vor der Frühjahrssynode in Stuttgart.

Das sei zum einen dienstrechtlich problematisch, zum anderen hätten alle Pfarrer die Aufgabe, „das Amt der Einheit mitzugestalten“. Die Entscheidung der Synode müsse respektiert und nun Lösungen gesucht werden, „die am Ende die Einheit der Kirche stärken und Recht bewahren“.

Quelle und FORTSETZUNG der Meldung hier: http://www.idea.de/nachrichten/detail/wuerttembergischer-bischof-kritisiert-angekuendigten-rechtsbruch-104527.html


13 Kommentare on “Konflikt in der württemb. Landeskirche (EKD) um die Segnung homosexueller Paare”

  1. francomacorisano sagt:

    Bei der evangelischen Kirche wundert mich gar nichts.
    Sorgen wir dafür, dass unsere Katholische Kirche einen besseren Weg geht!

    Liken

  2. Baldur sagt:

    @ Protestantenfeind: Ich glaube, Sie gehören zur Kategorie der Erbsenzähler! Haben Sie keine anderen Belege als „Mir und Dir“ hier ins Feld zu führen? Machen Sie sich doch nicht lächerlich!

    Ich zitiere Sie: Und ja, dazu die ganzen falschen Zitate in Evangelien und Briefen des NT’s, etwa Mk. 1,1: „Wie geschrieben steht: ‚Siehe, ich sende meinen Boten vor dir her, der dir den Weg bereiten wird’“ Und wie steht in Mal. 3,1 geschrieben? „Siehe, ich sende meinen Boten, dass er einen Weg vor mir bereite!“ Dir und Mir sind zwei paar Schuhe!

    Im Übrigen dachte ich, dass Sie die Bibel schon entsorgt haben. Sie schrieben doch, Seit einigen Tagen hat die Bibel daher für mich keine Bedeutung mehr. Ihre Argumentation finde ich dümmlich!

    Nun noch @ Vertreter des Ritters Götz von Berlichingen: Ich würde mich an Ihrer Stelle schämen, einen solchen Nicknamen in einem christlichen Blog zu verwenden. Sie sind schon ein sonderbarer Vogel mit Ihren abstrusen Ansichten!

    Liken

    • zeitschnur sagt:

      Nun ja – mit Worten muss man es schon genau nehmen, aber der besagte Poster (aber nicht nur er!) ist dazu kaum in der Lage, wie ich aus verschiedenen Schlagabtauschen mit voller Gewissheit diagnostizieren kann. Es ist tatsächlich fast immer „dümmlich“, was er sehr großmäulig verkündet, sehr unüberlegt.

      Er will Protestanten zum katholischen Glauben führen, aber er weiß nicht, was katholischer Glaube alles beinhaltet.

      Jakobus warnte davor, lehren zu wollen, Jesus schloss es sogar aus, weil nur er selbst der wahre Lehrer sei.

      Die Obsession, unbedingt Lehrer zu spielen, ist überkonfessionell und hat nur Herzeleid und Verwirrung gestiftet.

      Weder Antiprotestantismus noch Sie noch sonst jemand hier hat je geschrieben, dass er Jesus liebt und um seinetwillen das tut, was er tut.

      So rennt jeder seinen Weg und folgt den eigenen Fiktionen und Meinungen. Und bitte. so einzigartig die Schrift als Quelle ist, aber vergessen wir nicht, dass auch der Satan sie zitiert und aus ihr „lehrt“.

      Ist es das, was Ihr wollt – und die Homos geben ein gutes Objekt für Moralisten ab: mit Liebe zu Gottes Geboten hat das nix zu tun, was Ihr da verbratet. Würdet ihr sie lieben, wäre eure erste Sorge, dass ihr selbst sie haltet.

      Liken

    • Anonymous sagt:

      @Baldur

      Mit Erbsenzählerei hat das nichts zu tun! Wenn die Bibel wie im Falle von „Mir und Dir“ irrt, dann kann sie nicht vollständig Gottes Wort sein, was aber von euch Protestanten so großspurig behauptet wird. Es gibt noch viele andere Beispiele, wo Schreiber des NT’s es mit Zitaten aus dem AT nicht genau nehmen. Und das soll dann Gottes Wort sein! Ich bitte Sie!

      Schauen wir mal in Mk. 1,2: Markus behauptet doch allen Ernstes, das sein hier verwendetes Zitat von Jesaja stamme, obwohl es auf Mal. 3,1 basiert. Und dieser Irrtum, der ihm unterlaufen ist, soll Gottes Wort sein?

      Oder Matthäus, der ebenso Jes. 7,14 falsch zitiert: „… und man wird ihn Immanuel nennen“, obwohl bei Jesaja steht: „… sie (die Jungfrau) wird ihn Immanuel nennen“. Naja, irgendwie muss man ja manches zurechtbiegen, damit es passt!

      Und, und, und ….

      Ihr Protestanten nehmt es doch sonst so genau mit der Bibel, bis hin zum letzten Buchstaben, und in solchen Fällen nicht? Wie kommt das? – Weil Euer „Wort Gottes“, was die Bibel betrifft, nur Euer Wunschdenken ist!

      Ansonsten: Können Sie, statt nur Behauptungen aufstellen, auch belegen, was sie sagen. Sie schreiben ja: „Ihre Argumentation finde ich dümmlich!“ Für einen Beleg wäre ich dankbar!

      Überlegen Sie mal: Wenn ich schreibe, dass für mich die Bibel wegen ihren Irrtümern seit einigen Tagen keine Bedeutung mehr hat, dann bedeutet das noch lange nicht, dass ich meine Bibeln entsorge. Die werde ich ganz schön behalten, um Protestanten, die mir Gott schickt, zum Katholizismus hinzuführen, so, wie ich das auch bisher getan habe.

      Wie bereits woanders gesagt: Die Bibel ist in den meisten Punkten undeutlich und kann daher zum Nachweis für x-beliebige Lehren verwendet werden, wie das ja im Protestantismus nachweislich zu sehen ist: Über 47.000 unterschiedliche biblische Lehren! Ja, da kann man wirklich nur staunen über dieses Buch!

      Liken

      • Baldur sagt:

        @ Anonymous

        „und- und- und“ – Fehler über Fehler?

        Auch Jesaja hat auf den kommenden Messias hingewiesen, da ist kein Fehler zu entdecken:

        * Jesaja 19, 20 welcher wird ein Zeichen und Zeugnis sein dem HERR Zebaoth in Ägyptenland. Denn sie werden zum HERRN schreien vor den Drängern, so wird er ihnen senden einen Heiland und Meister, der sie errette.

        Und was Sie hier in die beiden Verse als unglaubwürdig hinein interpretieren ist doch lediglich Ihrem eigenen Unglauben und Unwissen geschuldet.

        * Jesaja 7, 14 Darum wird der Herr selbst euch ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären, und wird seinen Namen Immanuel heißen.

        * Matthäus 1,23: „Siehe, die Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden seinen Namen Emmanuel heißen“, was verdolmetscht ist: Gott mit uns.

        Wenn also die Bibel voller Fehler steckt, dann sind die RKK, der Protestantismus und alle weiteren Denominationen überflüssig! Dann kann auch der Blog hier geschlossen werden.

        Wie schreibt Paulus häufig in seinen Briefen:

        Die Gnade des Herrn Jesus Christus sei mit eurem Geiste! Amen.

        Liken

      • Verehrter Baldiur,

        Sie sind ja gar nicht auf die Irrtümer der Bibel eingegangen, auf die ich verwiesen hatte! Wenn ich auf diese Irrtümer verweise, sie nachweise, dann können Sie nicht daher kommen und mir Unglauben und Unwissen unterstellen. Nicht ich bin ungläubig und biblisch unwissend, sondern Sie haben die von mir genannten Irrtümer der Bibel ignoriert, weil sie Ihnen den Boden unter den Füßen wegziehen, der nicht Fels, sondern Sand ist. Ihr protestantisches Glaubensgebäude, das Sie und manch anderer hier sich mit Luthers SOLA SCRIPTURA zusammengezimmert haben, ist auf Sand gebaut, wenn Sie jedes Wort der Bibel als von Gott gehaucht behaupten, das aber nicht von Gott gehaucht ist, weil es auch Irrtümer gibt.

        Ihre Ignoranz erinnert mich an eine Diskussion zwischen einem Atheisten und einer Evangelikalen, wo der Atheist der Evangelikalen in einem der Chroniken-Bücher einen einfachen Rechenfehler, den jeder Vierklässler erkennen würde, vorträgt, sie ihn aber ignoriert und in etwa fragt: „Wo soll denn da ein Rechenfehler sein?“, so als ob sie nicht gewusst hätte, dass 2 + 2 nicht 5 wären.

        Und so irritiert Ihre Aussage in Anbetracht der nachgewiesenen biblischen Irrtümer: „Wenn also die Bibel voller Fehler steckt, dann sind die RKK, der Protestantismus und alle weiteren Denominationen überflüssig! Dann kann auch der Blog hier geschlossen werden.“

        Sie können nicht mit „Wenn“ – „dann“ argumentieren, wenn die biblischen Irrtümer eindeutig, sie vorhanden sind! Ich habe sie Ihnen aufgezeigt, z.B. Mk. 1,2, der Mal. 3,1 Jesaja zuschreibt!

        Und wieso erwähnen Sie die RKK, da sie doch von Euch Protestanten sowieso als unbiblisch bezeichnet wird? Oder ist die RKK Ihrer Meinung dann doch biblisch? Wenn Sie Ihrer Meinung nach biblisch ist, wieso sind Sie dann nicht römisch-katholisch?

        Auch Frau Küble ist röm.-kath. und ist nach Ihrer protestantischen Meinung daher unbiblisch! Wieso soll dann dieses Forum, das im Grundsatz röm.-kath. ist, geschlossen werden?

        Sie hätten sich daher ausschließlich auf den Protestantismus beziehen müssen, der Sola Scriptura irrlehrt (völlig unbiblisch!) und jedes biblische Wort (also auch das irrtümliche) als von Gott gehaucht betrachtet. Hier liegt der Protestantismus auf sandigem Fundament und ist daher nicht ernst zu nehmen, da er Irrtümer als Wort Gottes behauptet! Deshalb meine WARNUNG:
        HÜTET EUCH VOR DEM PROTESTANTISMUS!
        und mein Aufruf:
        WERDET KATHOLISCH!

        Mit freundlichen Grüßen
        Antiprotestantismus

        Liken

    • @Baldur

      Mit Erbsenzählerei hat das nichts zu tun! Wenn die Bibel wie im Falle von „Mir und Dir“ irrt, dann kann sie nicht vollständig Gottes Wort sein, was aber von euch Protestanten so großspurig behauptet wird. Es gibt noch viele andere Beispiele, wo Schreiber des NT’s es mit Zitaten aus dem AT nicht genau nehmen. Und das soll dann Gottes Wort sein! Ich bitte Sie!

      Schauen wir mal in Mk. 1,2: Markus behauptet doch allen Ernstes, das sein hier verwendetes Zitat von Jesaja stamme, obwohl es auf Mal. 3,1 basiert. Und dieser Irrtum, der ihm unterlaufen ist, soll Gottes Wort sein?

      Oder Matthäus, der ebenso Jes. 7,14 falsch zitiert: „… und man wird ihn Immanuel nennen“, obwohl bei Jesaja steht: „… sie (die Jungfrau) wird ihn Immanuel nennen“. Naja, irgendwie muss man ja manches zurechtbiegen, damit es passt!

      Und, und, und ….

      Ihr Protestanten nehmt es doch sonst so genau mit der Bibel, bis hin zum letzten Buchstaben, und in solchen Fällen nicht? Wie kommt das? – Weil Euer „Wort Gottes“, was die Bibel betrifft, nur Euer Wunschdenken ist!

      Ansonsten: Können Sie, statt nur Behauptungen aufstellen, auch belegen, was sie sagen. Sie schreiben ja: „Ihre Argumentation finde ich dümmlich!“ Für einen Beleg wäre ich dankbar!

      Überlegen Sie mal: Wenn ich schreibe, dass für mich die Bibel wegen ihren Irrtümern seit einigen Tagen keine Bedeutung mehr hat, dann bedeutet das noch lange nicht, dass ich meine Bibeln entsorge. Die werde ich ganz schön behalten, um Protestanten, die mir Gott schickt, zum Katholizismus hinzuführen, so, wie ich das auch bisher getan habe.

      Wie bereits woanders gesagt: Die Bibel ist in den meisten Punkten undeutlich und kann daher zum Nachweis für x-beliebige Lehren verwendet werden, wie das ja im Protestantismus nachweislich zu sehen ist: Über 47.000 unterschiedliche biblische Lehren! Ja, da kann man wirklich nur staunen über dieses wundersame Buch!

      Liken

      • Baldur sagt:

        Fall Sie es nicht gelesen oder nicht begriffen haben sollten:

        Wer mich als „Bibel-Bibel-Bibel Quaker“ bezeichnet, pflege ich keinen weiteren Austausch,
        bis er diese Aussage hier im Forum revidiert hat.

        Das wars dann!

        Liken

      • @ Baldur

        Wieso sollte ich etwas, was wahr ist, revidieren? Ihr Sola-Scriptura ist eine protestantische Irrlehre! Sie ist zudem unbiblisch, weil die Bibel kein Sola Scriptura, das Sie vertreten, lehrt! Wieso vertreten Sie etwas Unbiblisches bzw. Protestantisches, statt Biblisches?

        Von daher können Sie mit mir ruhig weiterdiskutieren!

        Liken

  3. Baldur sagt:

    Ha, dieser Bischof July moniert, dass sich 200 seiner Untertanen nicht an das gegenwärtige Kirchenrecht halten wollen. Dabei plädierte er selbst für die öffentliche Segnung dieser Spezies. Es soll also vorerst nur die nichtöffentliche weiterhin praktiziert werden.
    Auch der Pfarrer Steffen Kern, Leiter der Altpietistischen Gemeinschaft (Apis) tritt weiterhin für die nichtöffentliche Segenshandlung ein.

    Wie kann Gott etwas segnen, was ER verbietet und unter Strafe stellt!

    July sollte besser darauf hinweisen, dass er mit seiner Kirche und allem was dazu gehört die Gebote Gottes bricht.

    *Jesaja 5,18 Wehe denen, die die Ungerechtigkeit herbeiziehen mit Stricken der Falschheit und die Sünde wie mit Wagenseilen.

    * Offb. 22. 8 Den Feigen aber und Ungläubigen und mit Gräueln Befleckten und Mördern und Hurern und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern – ihr Teil ist in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt, welches der zweite Tod ist.

    * Offb. 22. 15 Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.

    Da sollte Gott die Ehe für alle segnen?

    Liken

    • Leggmich sagt:

      „Spezies“? Ich dachte immer, wir sind alle Menschen.

      Dass die Bibelverslein 1:1 die ganzen Baldurs beschreiben könnte, ist in dem Fall wahrscheinlich Auslegungssache. Aber Pierre Vogel macht das ja mit „heiligen Schriften“ ebenso.

      Liken

      • Baldur sagt:

        Schön, wieder so einen netten Bibelfreund mit dem schönen Namen „leggmich“ hier gefunden zu haben“ Wieder eine neue Spezies, oder Unterart?

        Liken

      • Genau, alles Auslegungssache! Kaum was Eindeutiges in der Bibel! Jeder legt sich sein Eigenes zurecht! Und ja, die Paulusbriefe, in denen nach 1 Petr. 3,16 „manches schwer zu verstehen“ ist, „was dann „ungebildete und ungefestigte Leute, wie auch bei den übrigen Schriften, zu ihrem eigenen Verderben verdrehen.“ Und ja, dazu die ganzen falschen Zitate in Evangelien und Briefen des NT’s, etwa Mk. 1,1:
        „Wie geschrieben steht: ‚Siehe, ich sende meinen Boten vor dir her, der dir den Weg bereiten wird'“

        Und wie steht in Mal. 3,1 geschrieben?
        „Siehe, ich sende meinen Boten, dass er einen Weg vor mir bereite!“

        Dir und Mir sind zwei paar Schuhe!

        Wenn sich die Bibel wie hier in einer ganz einfachen Angelegenheit,widerspricht, dann sollte man sich schon fragen, wo sie auch sonst nicht richtig liegt! Und die Protestanten dann mit ihrem Sola Scriptura, Allein die Schrift! Lächerlich!

        Lächerlich ebenso die Witzfigur namens „Pierre Vogel“, der alles besser weiß, besser sogar als alle islamischen Gelehrten des Orients, die in Altarabisch bewandert sind. Behauptet diese Figur des Witzes doch tatsächlich, dass der Koran lehre, die Erde sei eine Kugel, während alle islamischen Gelehrten des Orients, bewandert in Altarabisch, klipp und klar sagen, dass das altarabische Wort im Koran nicht „Kugel“ bedeute, sondern eine flache Erde bezeichne!
        Dann seine Aussage, dass Jesus nicht Gott sein könne, weil er von Satan versucht wurde. Aha, Allah sei nicht so wie Jesus, nämlich allmächtig, da Allah, anders als Jesus, nicht die Macht habe, sich von Satan versuchen zu lassen. Allah – genauso eine Witzfigur wie Vogel selbst!
        Eine andere Auslegung Vogels, die zeigt, dass sein IQ nicht sehr hoch sein kann: Jesus schlief im Boot und die Wellen schlugen um sich. Nun fragt sich Vogel, wie das sein könne, da doch, wenn Gott schlafen würde, das ganze Universum in sich zusammenbrechen würde. – Hallo Herr Vogel! Noch nichts von einem allmächtigen Gott gehört, der aufgrund seiner Allmacht auch im Schlaf alles erhalten kann?
        Was sind das für Moslems, die Vogel folgen? Vermutlich solche mit noch weit weniger IQ als er selbst!
        Überhaupt habe ich bisher keinen Moslem mit höherem IQ kennengelernt! Sie erkennen ja nichteinmal, dass Allah selbst sagt, dass er nicht allmächtig sei, da er keinen Sohn haben könne, weil er keine Frau hat. Er braucht also eine Frau, um einen Sohn haben zu können. Alleine, ohne Frau, bringt er’s nicht zustande! Und das nennen die Moslems „allmächtig“. Ich lach mich kapputt!
        Allah ist ne‘ Witzfigur, eine Figur aus einem ganz üblen altorientalischen Märchen aus Tausend und einer Nacht!

        Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s