Nahe ist der HERR den zerbrochenen Herzen

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:
Psalm 34 (33),17-18.19-20.21.23.

Das Antlitz des HERRN richtet sich gegen die Bösen,
um ihr Andenken von der Erde zu tilgen.
Schreien die Gerechten, so hört sie der HERR;
er entreißt sie all ihren Ängsten.

Nahe ist der HERR den zerbrochenen Herzen,
ER hilft denen auf, die zerknirscht sind.
Der Gerechte muss viel leiden,
doch allem wird der HERR ihn entreißen.

Er behütet all seine Glieder,
nicht eines von ihnen wird zerbrochen.
Der HERR erlöst seine Knechte;
straflos bleibt, wer zu ihm sich flüchtet.

 


3 Kommentare on “Nahe ist der HERR den zerbrochenen Herzen”

  1. Genau, „straflos bleibt, wer zu ihm sich flüchtet“. Die Gottlosen flüchten sich zu Satan und seinen Geboten (z.B. lüge und betrüge, tue Sex vor der Ehe, tue Ehebruch, hasse, morde …), um sie zu sich in die Hölle, in die ewige Verdammnis zu ziehen. Und die meisten Menschen tun das dann auch noch! Aber Gott ist gut, und will die Menschen nicht in der ewigen Verdammnis sehen, sondern sie vor der ewigen Verdammnis retten, weshalb er den Menschen seine Gebote gab – im Gegensatz zu den satanischen!

    Wie kann man dann nur so dumm sein, und die Gebote Gottes, die vor der ewigen Verdammnis bewahren, als freiheitsberaubend zu betrachten, und die Gebote Satans, die die ewige göttliche Glückseligkeit rauben, als Freiheit betrachten?

    Die Gebote Gottes folgten erst auf die Gebote Satans, nicht umgekehrt!

    Die Gebote Gottes, folgend denen Satans, sind Schutz vor Satan, seinen Geboten und der ewigen Verdammnis!

    Der Mensch kann also entscheiden, entscheiden zwischen den Geboten Satans, die ihn ins ewige unsägliche Leiden stürzen, und den Geboten Gottes, die ihn vor den Geboten Satans und vor dem ewigen unsäglichen Leiden bewahren.

    Die meisten Menschen haben sich für die Gebote Satans entschieden! Also sollen sie dann auch ihre Früchte auf ewig „essen“!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s