Skandal: Merkel-Regierung unterstützt islamischen Antisemitismus per UNRWA

Beatrix von Storch

Meine Einzelanfrage an die Bundesregierung hat ergeben, dass die Bundesregierung seit dem Amtsantritt von Angela Merkel die UNRWA, ein Hilfswerk der Vereinten Nationen einzig für palästinensische „Flüchtlinge“, mit 500 Millionen Euro unterstützt hat.

Die jährlichen Zahlungen sind in Merkels Regierungszeit von 2,9 Millionen Euro im Jahr 2005 auf fast 80 Millionen Euro im Jahr 2017 angehoben worden.

Die UNRWA betreibt unter anderem auch das größte Schulsystem im Nahen Osten. In den Schulbüchern von UNRWA werden die Schüler zum Dschihad und zur Judenfeindschaft erzogen, Israel wird auf Karten als nicht-existent dargestellt. Selbst im Mathematikunterricht lernen die Kinder mit der Zahl der „Märtyrer“, also Selbstmordattentäter, zu rechnen.

Das wird finanziert mit deutschen Steuergeldern.

Obwohl das in zahlreichen Studien untersucht worden ist und auch in der öffentlichen Berichterstattung immer wieder thematisiert wurde, weigert sich die Bundesregierung dazu Stellung zu nehmen.

In ihrer Antwort auf meine Anfrage, ob die Bundesregierung über diese Zustände Kenntnis hat, erklärt sie lediglich, sie befinde sich in einem „kontinuierlichen Dialog“ mit UNRWA über die „Werte“ und „Grundsätze“ der Vereinten Nationen. UNRWA verwende die „im jeweiligen Gebiet geltenden Lehrpläne“.

Während Angela Merkel in Deutschland vorgibt gegen Antisemitismus vorzugehen, fördert die Bundesregierung mit ihrer Finanzierung der UNRWA palästinensische Juden- und Israelfeindschaft im Nahen Osten auf Kosten des deutschen Steuerzahlers. Das ist ein politischer Skandal. Diese Mittel für UNRWA müssen gestrichen werden.

Advertisements

5 Kommentare on “Skandal: Merkel-Regierung unterstützt islamischen Antisemitismus per UNRWA”

  1. Heidi Rätz sagt:

    Ich fasse es nicht, deutsche Steuergelder für die Etablierung und Förderung von Antisemitismus, wie verlogen ist das denn. Man kann nur hoffen, dass die AFD ihren Finger in noch mehr solcher Wunden legt und Abhilfe geschaffen wird.

    Gefällt mir

  2. Nobody sagt:

    Merkel, die sich bisher als evangelische Pfarrerstochter verkauft hat, war nie eine Christin, sondern betrieb mit ihrem Vater, dem roten Kasner, die Unterwanderung der Kirchen und lies mit politisch ideologischen Inhalten des Zeitgeistes die geistliche Lehre des Christentums immer mehr aushöhlen und zerstören. Pfaffen wie Käßmann, Bedford Strohm und andere helfen ihr dabei, vor allem Papst Franziskus, der gierig nach der Welteinheitsreligion strebt und dem wie Merkel freie Christenmenschen in ihrer Verantwortung vor sich selbst, der Schöpfung und dem Schöpfergott verhasst sind. Auch die römischen Kaiser ermordeten Christen deshalb, weil sie die Kontrolle über die religiösen Menschen eingebüßt hätten. Merkel will die totale Kontrolle über jeden Bürger, ein freies Christentum ist da nur im Weg und der Islam kontrolliert seine Gläubigen und wenn sie ausscheren, bekommen sie halt eine Fatwa, Todesdrohung. Deshalb liebt sie vermutlich den Islam so, der das Feld für die Menschen knechtende Welteinheitsreligion der UNO vorbereiten soll. Bis 2030 hat sie das den Diktatoren versprochen, es wird Zeit, dass wir sie stoppen.

    Gefällt mir

  3. neuhamsterdam sagt:

    „Die UNRWA betreibt unter anderem auch das größte Schulsystem im Nahen Osten“
    Als einst bei uns in der Schule im Geschichtsunterricht das Thema „30jähriger Krieg“ durchgenommen wurde, da sorgte ein
    „Tilly, Sie baden gerade ihre Hände drin.“
    “ – in GESCHIRRSPÜLMITTEL???“
    gelegentlich für Erheiterung.
    Ich meine, Bildung soll unterstützt werden. Die Gelder woandershin zu überweisen, denke ich, wäre entweder weniger wirksam oder würde als parteiisch empfunden („Einmischung in innere Angelegenheiten“ wird gar nicht gerne gesehen).

    Gefällt mir

  4. Adolf Breitmeier sagt:

    Tollhaus Berlin; es ist einfach unglaublich – aber wie könnte man das verhindern?

    Gefällt mir

  5. Vitellia sagt:

    Man fasst es nicht, was da abgeht bei dieser unmöglichen Merkel. Dafür werden unsere Steuergelder rausgeschmissen.
    „Diese Mittel für UNRWA müssen gestrichen werden.“ Aber sofort!

    Was hier los ist mit Schulen, an denen die Lehrer fehlen und der Unterricht bei Krankheit dauernd ausfällt oder wie viele Kitas fehlen, interessiert sie nicht.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s