„Frühlingsankunft“ von Theodor Storm

Frühlingsankunft

„Was rauscht und brauset vor der Tür?
Was singt so süße Melodien?
Herein, wer draußen ist! Herein!“
„Ich bin’s! Der Frühling ist dafür!
Ich warte nur auf Sonnenschein,
da komm‘ ich gleich zu dir herein.

Und sieh, die Sonne taucht empor;
und wie sie freundlich scheint und lacht,
da schmilzt das letzte Eis der Nacht.
Und hastig auf mit Tür und Tor!
„Herein in meine Arme schnell,
willkomm‘, du blühender Gesell!“

Da muß die Lerch‘ im hellen Schein
den ersten Gruß entbieten,
da stürmt der Frühling hinterdrein
mit hunderttausend Blüten.

Theodor Storm

Advertisements

3 Kommentare on “„Frühlingsankunft“ von Theodor Storm”

  1. Vitellia sagt:

    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ .. Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ …Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ .. 

    Ganz toll, dieses schöne  ❀ ​​Frühlings-Gedicht ❀

    von Theodor Storm. („Pole Poppenspäler“). 

    Das Gedicht kannte ich nicht und habe es mehrmals gelesen.

    Die schöne Bildersprache bis zum Schluss:

    „…  da stürmt der Frühling hinterdrein
    mit hunderttausend Blüten. “

    ​​​​​🌸 ✿ 🌸❀ 🌸 ❀ ✿ 🌸 🌸 ❀  ✿ 🌸 🌸 ❀ ✿ 🌸 ❀ 🌸 .✿ 🌸

    ________________

    Liebe Frau Küble,

    vor ein paar Tagen teilten Sie auch etwas Schönes mit, das ich extra noch erwähnen möchte.

    Der Hl. Augustinus sagte:  „Wer singt, betet doppelt.“

    Super! Das hat er gut gesagt, er wusste Bescheid, lach.

    Unsere Nonnen auch, in dem Fall ganz weltlich.

    Ich war damals mächtig stolz, dass ich bis zum Abi in unserem Schulchor mitsingen durfte!
    Das wollte unsere Sr. Hadwigis, die den Chor leitete.
    Nur wenige Schülerinnen aus jeder Klasse. Man musste vorsingen und intonationssicher sein.

    In die Kirche ging ich (im Gegensatz zu meinen beiden Brüdern) schon als Schulmädchen gerne. Die Kirchenlieder zu singen war mir das Wichtigste!
    Eine Schwester habe ich auch. Musik interessiert sie nicht besonders, die Oper schon gar nicht.

    Ich hatte einige Jahre Klavierunterricht (ganz klar, dass ich am Hl. Abend die schönen Weihnachtslieder spiele) und habe lange Zeit in einem Oratorienchor mitgesungen, Sopran.

    Ich bin Opernfan, egal welche Oper. Aber außer Mozart, besonders der große Richard Wagner!

    Mein holder Ehemann hält sich eher die Ohren zu, lach.
    Braucht er aber nicht, er liest viel. Zu meiner Stereoanlage gibt es einen Kopfhörer.

    In die Oper gehe ich alleine oder mit einer Freundin.

    Ich lese nix, nur über Musik, smile. (Natürlich auch unsere Stuttgarter Zeitung).
    Und Ihre guten Beiträge!

    —————————–

    Sie haben eine besondere Aufgabe, eine Lebensaufgabe für das Christoferuswerk in Münster. Ganz toll! Aber viel Arbeit.
    Die vielen Beiträge, alle in sehr guter Sprache geschrieben, gut recherchiert und logisch mitgeteilt.
    Das ist mir schon öfters aufgefallen.

    Weiter so! Auch Gedichte, die Sie immer gut auswählen.

    Und werden Sie bald ganz gesund, jeder Grippevirus muss weg!

    Viele Grüße
    Vitellia …….. (gehört zu Mozarts Werk „La clemenza di Tito“, KV 621)

    Gefällt mir

    • Guten Tag,
      vielen Dank für Ihre freundlichen Worte und Erläuterungen.
      Ja, mir auch hat auch der Schluß des Storm-Gedichts besonders gut gefallen.
      Meiner Grippe geht es schon besser, ich habe keine Hustenanfälle mehr, fühle mich aber noch sehr müde und schlapp, weshalb ich mich auch tagsüber hinlegen muß.
      Ich hoffe, daß ich mich nach über drei Wochen Grippe bald im Normalstatus befinde.
      Freut mich, daß Ihnen auch die Gedichte hier im CF gut gefallen – wir haben eine eigene Kategorie dafür: https://charismatismus.wordpress.com/category/lyrik-gedichte-gebete-lieder/
      Dort gibt es noch Unter-Rubriken nach dem Kirchenjahr.
      Schön, daß Sie musikalisch so begabt sind. Das ist eine echte Lebensbereicherung, die mir zwar selber fehlt, die ich aber bei anderen erfreut feststelle.
      Nun ist mir auch die Herkunft Ihres wohlklingenden Nicknamens „Vitellia“ klar geworden.
      Auch Ihnen alles Gute!
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Gefällt mir

      • Vitellia sagt:

        Danke für Ihre schönen Worte! Und wie fleißig Sie sind, obwohl Sie sich noch müde und schlapp fühlen mit dieser Grippe.

        Alles Gute für Ihre Gesundheit!

        Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s