AfD-Kritik an Malu Dreyer (SPD): Der Polizei in den Rücken gefallen

Am 24. März 2018 haben tausende Bürger in Kandel demonstriert. Linksextreme Randalierer störten und griffen Polizisten mit Flaschen und Feuerwerkskörpern an.

Dazu erklärt Martin Hess, stellv. innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Dt. Bundestag:

„Linksextreme missbrauchen Gegendemonstrationen ständig für ihre Gewalttaten. Leider ist die De-Eskalationsstrategie der Polizei in Kandel wieder einmal gescheitert.

Die Polizei zwang die Autonomen nur, ihre Vermummung abzunehmen. So machte sie sich selbst zur Zielscheibe der Gewalt. Das muss aufhören:

Wer in Vermummung erscheint und damit eine Straftat begeht, dem muss die Teilnahme an einer Demonstration untersagt werden. Denn er zeigt von Anfang an, dass er nicht gewillt ist, sich an Recht und Gesetz zu halten und dass es ihm nur darum geht, die Versammlungsfreiheit zu missbrauchen. Die Erfahrung zeigt, dass genau solche Personen immer wieder die Polizei angreifen.“

Bei der Gegenkundgebung „Wir sind Kandel“ hatte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Dreyer den Demonstranten vorgeworfen, den Tod von Mia zu instrumentalisieren. Der Parlamentarier Hess macht die SPD-Politikerin für die Eskalation mitverantwortlich:

„Die Ministerpräsidentin muss alle Bürger ihres Landes vertreten und kann nicht einseitig gegen Demonstranten Position beziehen, die ihr Recht auf Sicherheit einfordern. Mit ihren völlig überzogenen Vorwürfen und unzutreffenden Unterstellungen hat sie zur Eskalation der Lage beigetragen. Leidtragende waren die eingesetzten Polizeibeamten.

Die Landesregierung hat der Polizei aber nicht in den Rücken zu fallen, sondern muss den Beamten vielmehr den Rücken stärken. Wer sich mit Linksextremen gemein macht, hat sich für die Regierungsspitze disqualifiziert!“

 

 

Advertisements

4 Kommentare on “AfD-Kritik an Malu Dreyer (SPD): Der Polizei in den Rücken gefallen”

  1. Rumpelstilzchen sagt:

    Unsere Politiker, die sich schon als Feudalfürsten eingerichtet haben und meinen, sie hätten das Recht, die Gelder des Volkes in ihrem Umverteilungssinn aus zu geben, läuft der Hintern auf Grundeis und sie haben Angst vor dem Volk, welches nie erfahren soll, wie viel Gelder in irrwitzige Projekte geflossen sind. Dreyer, der Millionendeal für einen Flughafen, wo ein Betrüger aus dem Ausland zum Millionär wurde, für die Umvolkung, wo die Bürger für die Goldschätzchen zur Kasse gebeten werden, kommunale Aufgaben zu finanzieren, was eigentlich deren Aufgabe wäre, das Geld aus dem Steuertopf im Interesse der Bürger zu verwalten. Die Politiker haben Angst, vom Volk zur Rechenschaft gezogen zu werden und da kommen ihnen die Schlägertruppe gerade Recht, das Volk ein zu schüchtern, ohne Rücksicht auf Verluste.

    Gefällt mir

  2. JoachimWalter sagt:

    Man soll nicht unerwähnt lassen, dass diese Gestalten, die heute die SA des verkommen Systems
    darstellen, von Frau Dreyer erwünscht und eingeladen waren.

    Gefällt mir

  3. Anonymous sagt:

    Messerattacken: Junge Frau und 15-Jähriger schwer verletzt

    Alle drei Tatverdächtigen sind Syrer.

    https://www.merkur.de/welt/jugendlicher-in-niedersachsen-sticht-frau-nieder-zr-9724469.html

    Gefällt mir

  4. Baldur sagt:

    Wie es aussieht ist in unserem Land linke Gewalt gute Gewalt. Vom Staat mehr oder weniger geduldet bewegen wir uns in Richtung Anarchie oder Diktatur. Täglich müssen wir von neuen Angriffen, Messerstechereien und Morden von Asylanten lesen. In den öffentlich-rechtlichen Medien werden diese Verbrechen mit keinem Wort erwähnt. Stattdessen werden bis zum Erbrechen Diskussionen geführt, ob der Islam zu uns gehört oder nicht. Unsere Parteien, mit Ausnahme der AfD, arbeiten am Untergang unseres Landes!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s