AfD schlägt Orban für den Karlspreis vor

Der außenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Paul Hampel, gratuliert dem ungarischen Ministerpräsidenten zu seinem triumphalen Wahlsieg vom Sonntag: „Herzlichen Glückwunsch an einen großen Europäer! Verleiht Viktor Orban den Karlspreis der Stadt Aachen!“

Orban errang mit seiner klaren Abgrenzungspolitik gegen illegale Masseneinwanderung bei den Parlamentswahlen vom vergangenen Sonntag rund 49 Prozent der Stimmen.

„Während andere ihn ständig anfeinden, sitzt der große ungarische Staatsmann an der Grenze zum Orient und erkennt durch seine geographische Lage viel stärker als andere, was die Uhr in Europa geschlagen hat“, fuhr Hampel fort und erinnerte erneut an seinen Vorschlag, Orban mit dem Aachener Karlspreis auszuzeichnen.

Der internationale Karlspreis zu Aachen, der erstmals 1950 vergeben wurde, ist die älteste und bekannteste Würdigung, mit der Persönlichkeiten oder Institutionen ausgezeichnet werden, die sich um Europa und die europäische Einigung verdient gemacht haben.

„Ich sehe zur Zeit niemanden auf unserem Kontinent, der ihn mehr verdient hätte als Victor Orban“ begründet Hampel, der früher als ARD-Auslandskorrespondent tätig war, seinen Vorschlag und rät den Aachener Stadtväter, möglichst bald in Budapest anzurufen.

 

Advertisements

11 Kommentare on “AfD schlägt Orban für den Karlspreis vor”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Jihad Watch by Robert Spencer

    http://www.jihadwatch.org

    GEOLITICO Magazin http://www.geolitico.de

    Noch einige Hinweise zur Geschichte und Historisches und Korrekturen und Richtigstellungen usw.:

    1) Karl der Große hatte an seinem Hof auch den der iro-keltischen bzw. iro-schottischen Kirche der britischen Inseln und der Bretagne in Frankreich angehörenden bedeutenden Gelehrten und Philosophen Johannes „Scottus“ Eriugena, einen christlichen Neuplatoniker und großen Denker.

    2) Karl der Große richtete zahlreiche Schulen ein und tat viel für Bildung und Wissenschaft und Gelehrte und die Bildung seines Volkes und eine effiziente Verwaltung.

    https://www.geo.de/magazine/geo-epoche/13231-geo-epoche-nr-70-12-14-karl-der-grosse-und-das-reich-der-deutschen

    https://www.geo.de/magazine/geo-epoche/1345-rtkl-karl-der-grosse-dvd-der-erste-kaiser

    https://shop.geo.de/geo-epoche-nr-70-2014-mit-dvd-karl-der-grosse.html

    3) Sächsische Stammeskrieger haben bereits lange vor Karl dem Großen Grenzverletzungen begangen und die sächsischen Grenzen überschritten und friedliebende christliche fränkische Bauern überfallen und geraubt und gemordet und gebrandschatzt. Es waren also die aggressiven germanischen Sachsen mit ihrem Kriegsgott Odin/Wotan, welche mit den Angriffen und Aggressionen und Grenzverletzungen gegen die Franken und fränkischen Bauern und die fränkischen Grenzorte begannen. Zudem gab es immer wieder sächsische und auch friesische Piraten-Überfälle im Nordseeraum etwa auf die britischen Inseln und die christlich gewordenen britischen Angelsachsen und iro-keltischen bzw. iro-schottischen christlichen Briten. Man sollte auch in dieser Hinsicht bei der historischen Wahrheit bleiben. Die meisten außer-skandinavischen germanischen Stämme wurden freiwillig christlich, nicht durch Zwang. Wenn sie auch meistens Arianer waren und der arianischen Konfession nach Arius angehörten. Abgesehen von den Franken und später auch den meisten Westgoten und den Langobarden. Siehe auch Wulfila als Goten.

    Gefällt mir

  2. Horst sagt:

    Man kann Herrn Orban für seine Entscheidung, den Islam abzuwehren, nur danken und hoffen, dass sich weitere europäische Politiker ihm anschließen, ehe sich Europa gänzlich Allah unterwirft und zum Spiegelbild Nordafrikas verkommt.

    Gefällt mir

  3. […] AfD schlägt Orban für den Karlspreis vor […]

    Gefällt mir

  4. Vitellia sagt:

    Ja, super, das ist mir wurscht, welchen Preis Orban bekommt.
    Was haben WIR davon?
    Wir haben die Flüchtlinge und Orban hält sich aus allem heraus, wenn man nicht so weit
    denkt!
    Orban ist genauso in der EU. Dann schickt ihm Flüchtlinge von uns!

    Gefällt mir

  5. Baldur sagt:

    Da wird eher jetzt Trump diesen Preis erhalten, dazu auch noch den Friedensnobelpreis, vorausgesetzt, er macht seine Drohungen wahr und befriedet Syrien und dazu den Nahen Osten!

    Gefällt mir

  6. Adolf Breitmeier sagt:

    Na, wenn ein noch so vernünftiger Vorschlag von der AfD kommt, kann man fast tausendprozentig sicher sein, dass er abgelehnt werden wird.

    Gefällt mir

  7. desmolenz sagt:

    Das hat meine vollste Unterstützung!!!😃

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s