Nigeria: Islamische Terrorgruppe „Boko Haram“ entführte über 1000 Kinder

In Nigeria hat die radikal-islamische Terrormiliz Boko Haram seit 2013 über 1000 Kinder entführt. Das meldet das Kinderhilfswerk Unicef.

Anlass war der vierte Jahrestag der Entführung von 276 Mädchen in der Stadt Chibok im Nordosten des Landes am 14. April 2014. Mehr als 100 Mädchen seien bis heute in der Gewalt der Terrormiliz.

Für den Leiter von Unicef Nigeria, Mohamed M. Fall, ist es eine Erinnerung daran, dass Kinder im Nordosten Nigerias in „schockierend hoher Zahl Opfer von Angriffen werden“.

Der jüngste Überfall auf eine Schule in dem Dorf Dapchi (Bundesstaat Yobe) zeige, dass es kaum noch sichere Orte für sie in der Region gebe: „Die wiederholten Angriffe auf Kinder in Schulen sind völlig skrupellos.“  

In Dapchi waren am 19. Februar bei einem Überfall auf eine Mädchenschule 111 Mädchen verschleppt worden. 105 kamen im März wieder frei, fünf starben. Ein Mädchen, Leah Sheribu, befindet sich weiterhin in der Gewalt der Terroristen, weil sie sich weigert, ihrem christlichen Glauben abzuschwören.

Quelle und Fortsetzung der IDEA-Meldung hier: https://www.idea.de/menschenrechte/detail/unicef-terrormiliz-boko-haram-hat-seit-2013-ueber-1000-kinder-entfuehrt-104955.html

Advertisements

4 Kommentare on “Nigeria: Islamische Terrorgruppe „Boko Haram“ entführte über 1000 Kinder”

  1. Remus sagt:

    Und unsere Regierung lädt alle ein, die das Wort Flüchtling hauchen können, auch Boko Haram und wenn dann Massenprostitution wie im britischen Telford die Mode ist, weil einheimische Kinder-Schänder nicht ihre Griffel von den Schutzbedürftigen lassen können, die Invasoren auch das Geschäft wittern, wird geplärrt, das konnte man ja nicht wissen, dass die eingewanderten mit den hier schon länger Lebenden Sklavenhandel betreiben.

    Gefällt mir

  2. Vitellia sagt:

    Das ist unglaublich und dermaßen widerlich, wie viele Menschen diese Massenmörder vom Islam auf dem Gewissen haben!
    Auch die Kerls, die sich in die Luft sprengten. Allein in Paris 2014 während eines Fußballspiels über 130 Tote im Bataclan!!
    Diese Massenmöder gäbe es ohne den Islam nicht! Die Menschen könnten alle noch leben.

    Da können die braven Kopftücher in den Moscheen und ihre sie dominierenden Moslem-Männer nicht darüber hinweg täuschen.

    Und eines sollten wir auch bedenken, wo die große Kunst fehlt, gibt es am meisten Barbaren, immer!!

    Wo sind im Islam große Dichter wie bei uns Goethe und Schiller, Lyriker und Romantiker wie Eichendorff, Mörike, Ludwig Uhland oder ein Heinrich Heine, Annette von Droste-Hülshoff, Marie von Ebner-Eschenbach usw.?
    Frauen schon gar nicht!
    Es gibt einige Literaten, die in arabischer oder türkischer Sprache geschrieben haben. Aber gerade sie sind oder waren nie verbohrte Moschee-Typen!

    Ansonsten Fehlanzeige im Islam – wie der große Shakespeare oder Philosophen wie Sokrates, Aristoteles usw. bis hin zur Aufklärung (die es in Islam-Ländern nie gab) mit dem großen Immanuel Kant und noch mehr Philosophen.

    Wo gibt es im Islam bedeutende Maler??
    Ob Michelangelo, Leonardo da Vinci oder Rembrandt, viel später Pablo Picasso und noch viel mehr große Maler – nix im Islam.
    Aber bei uns der noch lebende und bedeutende Maler, Bildhauer und Fotograf, hoch dotiert wie selten ein Künstler zu Lebzeiten: Gerhard Richter, geb. in Dresden.

    Wo gibt es im Islam große Komponisten wie
    Joh. Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und und … oder ein so bedeutender Komponist wie
    der große Richard Wagner??

    NIX gibt es im Islam an Kunst, dafür ZWANGSheiraten und „Ehren“mörder!

    Widerlicher, unkultivierter Islam mit dem doofen Mohammed und dem Anti-Schweinefleisch-und Anti-Alkohol-Gott Allah.
    So ein Schmarren, als ob Gott den Menschen vorschreiben würde, was sie essen und trinken sollen. Alles im Maßen ist richtig und erlaubt.
    Ansonsten interessiert Gott unser Glaube und dass wir seine Gebote halten und nicht die profane Esserei hier.

    Der Islam taugt nichts, verdummt die Leute! Kunst ist für sie ein Fremdwort.
    In jedem zivilisierten Land gibt es die große Kunst!

    Gefällt mir

  3. klimaleugner sagt:

    Das interessiert hier in Europa höchstens eine Minderheit. Die Opfer sind ja nur Christen.

    Gefällt mir

  4. Adolf Breitmeier sagt:

    Es ist verwunderlich, dass sich die Betroffenen nicht zusammentun und dieser Gewalt entschlossen und nachhaltig entgegentritt. Aber wenn die Betroffenen (Christen) genau so lahmarschig sind wie WIR, dann werden die Überfälle immer so weiter gehen, bis die Betroffenen ausgerottet oder islamisiert sind. So einfach kann das Leben sein. Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s