Wie unser Staat seine Bürger abkassiert

Beatrix von Storch

Der deutsche Staat schröpft seine Arbeitnehmer so stark wie kaum ein anderes Industrieland. Eine neue OECD-Studie hat nun erneut ergeben, dass der Staat die hart arbeitenden Bürger maßlos abkassiert.

Am härtesten trifft die nie um neue Einnahmen verlegene sozialistische Steuerpolitik Alleinerziehende, Geringverdiener und Unverheiratete. Sie zahlen weltweit fast die meisten Steuern und Abgaben. Nur in Belgien wird noch krasser zur Kasse gebeten.

2017 machten Einkommensteuer und Sozialabgaben bei alleinstehenden Durchschnittsverdienern 49,7 Prozent der Arbeitskosten aus. Der OECD-Durchschnitt liegt dagegen bei 35,9 Prozent, in der benachbarten Schweiz sogar nur bei 21,8 Prozent.

Wohlstand bleibt durch diese hohe Steuer- und Abgabenbelastung für viele Menschen hierzulande ein unerreichbarer Traum, während der Staat zeitgleich bei Asylchaos oder Euro-„Rettungspolitik“ das hart erarbeitete Geld aus dem Fenster wirft.

Es besteht dringender Handlungsbedarf, diese massive Belastung der arbeitenden Bevölkerung endlich anzugehen. Doch der Hamburger Schuldenkönig und neue Bundesfinanzminister Olaf Scholz stellt keinerlei Hoffnung dar. Er sieht sich gleich für die ganze EU zuständig. Griechenland-Schuldenerlass und EU-Digitalsteuer sind ihm angenehmere Themen.

Die Steuer- und Abgabenquote muss deutlich reduziert und das Steuersystem fundamental reformiert werden. Außerdem führt kein Weg am Rückbau der Bürokratie vorbei. Beim AfD-Antrag zur Abschaffung der kalten Progression (siehe hier) im Bundestag haben die Fraktionen der Altparteien einmal mehr bewiesen, dass sie das aber nicht können oder gar wollen.

www.beatrixvonstorch.de


4 Kommentare on “Wie unser Staat seine Bürger abkassiert”

  1. truckeropa66 sagt:

    Wenn es denn nur bei den Steuerabgaben dieser Art bleiben würde! Was ist denn mittlerweile noch in diesem Staat ohne große Rechnung zu haben. Versteckte Steuern wie bei der Energieversorgung, und in vielen anderen Bereichen des Alltags sind normal, und manchmal sind die Wege, die diese Gelder fliessen, nicht mehr nachvollziehbar.

    Liken

    • Vitellia sagt:

      Ja, wo die Gelder hinfließen … mit krummen Touren.

      Dazu sagte Werner Schneyder, ein österreichischer Kabarettist und Autor:

      „Wenn Karrieren schwindelerregende Höhen erreichen, ist der Schwindel häufig
      nicht mehr nachzuweisen.“

      Die Reichen haben ihre teuren Anwälte.
      Daran liegt es, dass sie besser wegkommen. Früher sprach man von „Rechtsverdreher“.
      Heute ist es schon ganz normal, dass sie z. B. ein Gutachten nach dem anderen vorlegen (das der Normalbürger seinem Anwalt nicht bezahlen kann), ziehen den Prozess in die Länge, erklären oft wegen Kleinigkeiten den Richter für befangen und komplizieren bewusst alles.
      Bis die ganze Sache so undurchsichtig wird, dass es häufig heißt: Verfahren wurde eingestellt oder „auf Bewährung“, weil man nicht viel nachweisen konnte für eine härtere Strafe.
      Für ihre „große Mühe“ und viel Zeit investiert lassen sich die Anwälte von den Reichen gut bezahlen.
      Bewährt haben sie sich nur bei allem Schwindel!

      Gefällt 1 Person

  2. Vitellia sagt:

    Die „kalte Progression“ schlägt ordentlich zu mit Steuerabgaben.

    Was sagt Merkel dazu? Dummes Geschwätz wie immer. Schon vor der letzten Wahl 2013
    wurde sie von einem Reporter gefragt, was sie steuerlich verbessern wolle in puncto
    „kalte Progression“?
    Merkel sinngemäß: Wir werden daran arbeiten, man möge bitte noch etwas Geduld
    haben, das ginge nicht von heute auf morgen.
    Diese Schwätzerin! Das Problem ist schon lange bekannt – aber bis heute hat sie NICHTS
    unternommen samt ihrem Schäuble, als er noch Finanzminister war.

    Stattdessen hat sie die vielen Fremden willkommen geheißen, die alle von unseren Steuern bezahlt werden!

    Und noch eine Schande:
    In Relation zu unseren hohen Steuerabgaben, ist kein Geld da für alte Menschen in den Pflegeheimen. Die Pflegekräfte, die hart arbeiten müssen und schäbig bezahlt werden, sollen im Zeittakt alte und kranke Menschen schnell pflegen.

    Die pflegebedürftigen Menschen haben früher auch ihr Leben lang Steuern bezahlt, dass man Politiker finanzieren kann und auch die Merkel später in einem privaten Heim, einer Seniorenresidenz beste Pflege hat.

    Schäbige Politiker, am schlimmsten ist die Merkel. Denn SIE ist Kanzlerin und unternimmt weder etwas gegen die „kalte Progression“, um die Bürger zu entlasten (und nicht ihre reichen Wirtschafts-Millionäre, die sie gewählt haben), noch kümmert sie sich um ältere Menschen, dass sie eine bessere Pflege bekommen und die Pflegekräfte anständig bezahlt werden.

    Dass aber Millionäre ihr Geld dauernd ins Ausland verschieben, Geld, das hier her gehört, ist bekannt und hat man auch bei Hoeneß gesehen, der zufällig erwischt wurde.

    Steuerfahnder würden in die Finanzämter gehören und nicht die üblichen Angestellten beim Finanzamt bis hin zum Dienststellenleiter können diese komplexen Geld-Transfers prüfen.
    Oder die gleichen Steuerberater, wie sie die Reichen haben. Nur sie kennen sich aus.
    Hohe Bezahlung und man würde sie bekommen. Dafür würden viele Millionen an Steuerhinterziehungen in unserem Land bleiben!!

    Nichts macht die Merkel. Von den Reichen wurde sie gewählt und bekommt von ihnen Parteispenden!
    Die anderen Bürger werden immer ärmer bei dieser schlechten Kanzlerin!

    Liken

    • truckeropa66 sagt:

      „Stattdessen hat sie die vielen Fremden willkommen geheißen, die alle von unseren Steuern bezahlt werden!“

      An diesem Satz stört mich etwas, unabhängig wie man über das Problem denkt, sollte man sich eines klar machen. Diese Menschen, die hierherkommen, dienen nur als Katalysator für die meisten Gelder. Denn es geht hier oft um ein Umschichten von Steuergeldern in private Taschen! Mit welcher Begründung werden zwischen 20 und 30 Euro Pro Nase und Tag an Vermieter von Wohnplätzen gezahlt???

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s