Münster: Der Katholikentag erinnert an NS-Opfer wie den Jesuitenpater Benninghaus

Am Samstag, dem 12. Mai 2018, wird eine heilige Messe zum Gedenken an die Opfer der NS-Diktatur zelebriert. Der Gottesdienst beginnt um 18.30 Uhr in der Lamberti-Kirche (Münster-Innenstadt).

Mit Liedern aus dem Oratorium Edith Stein von Jutta Bitsch.

Zelebrant: Weihbischof em. Dieter Geerlings, Münster
Mitwirkung: Ewald Spieker, Pfarrer i.R., Münster

Gestaltung: Bernhard-Poether-Kreis und Karl-Leisner-Kreis

Die Eucharistiefeier erinnert an Pater August Benninghaus SJ (siehe Foto), einen glaubensstarken und mutigen Jesuiten aus Münster, der im KZ Dachau verhungerte. Sein Lebensmotto, das ihm die geistige und charakterliche Richtung gewiesen hat, lautete: „Echt sein, wahr sein, ganz sein!“                                                  (Näheres hier: https://charismatismus.wordpress.com/2017/07/18/osnabrueck-gedenktag-fuer-pater-august-benninghaus-am-20-juli-2017-in-ankum/)

Zudem gedenkt man dort des seliggesprochenen Karl Leisner (ebenfalls ein Dachau-Priester) und des katholischen Kaplans Bernhard Poether (beide aus dem Bistum Münster).

Weitere Infos dazu: https://charismatismus.wordpress.com/2017/12/02/praelat-helmut-moll-sprach-in-telgte-ueber-katholische-maertyrer-aus-der-ns-zeit/

Quelle: Freundeskreis Pater August Benninghaus SJ


3 Kommentare on “Münster: Der Katholikentag erinnert an NS-Opfer wie den Jesuitenpater Benninghaus”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Auch heute leben wir wieder in einer Zeit des Sozialdarwinismus und der Euthanasie und Eugenik als Verbrechen gegen Gott und Menschen, nur eben in einer anderen Form:
    Heute ist die beherrschende irrationale Ideologie und der Zeitgeist der Relativismus und Dekonstruktivismus der Postmoderne als Ideologie des neoliberalen Globalismus und unserer manipulativen und egozentrischen Medien-Gesellschaft mit ihrer NLP-Manipulation und Sophistik und Rabulistik und Zwangssexualisierung und Unvernunft und Raubtier-Kapitalismus und Kriminalität und Korruption und vulgärischen Ego-Gesellschaft mit Egozentrismus udn Egoistik und Egomanie und Lügen und Betrug und Intrigantentum und Mobbing und Wucher.
    Sozialdarwinistischer Raubtierkapitalismus als perverse Ideologie des jeder gegen jeden.

    Liken

  2. francomacorisano sagt:

    Warum wurden konservative katholische Kräfte wie Wolfgang Ockenfels, Christian Spaemann, Gabriele Kuby oder Birgit Kelle nicht für den diesjährigen Katholikentag in Münster eingeladen???

    Liken

  3. Vitellia sagt:

    Ab Morgen gibt es im Rundfunk auf SWR2 auch Sendungen über den 101. Katholikentag in Münster, wurde vorhin in den Kurznachrichten mitgeteilt.
    Ich werde auch einschalten.

    Schon im April nach der scheußlichen Amokfahrt gab es eine Diskussion für bessere Sicherheit für den Katholikentag (habe ich aber nicht gehört, nur kurz davon gelesen).

    SWR 2 = Südwestfunk2 (ohne Werbung!) kann ich nur empfehlen.
    Zu vielen Themen sachliche Beiträge, Experten werden eingeladen und nicht irgend ein Sprecher vom Rundfunk teilt nur etwas mit.
    Kirchliche Sendungen gibt es öfters.

    SWR2 kann man natürlich auch im Internet hören.

    Nicht zu verwechseln mit SWR 1 !!
    Das Gegenteil, ein Schrottsender, dauernd Werbung und Schlagergedudel, keine vernünftigen und sachlichen Beiträge.
    Für meinen Geschmack so überflüssig wie die Privatsender.
    SWR1 ist auf dem seichten Niveau von Bauern, die eine Frau im Fernsehen suchen.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s