Christus ist der HERR über das Universum und das Haupt seiner Kirche

Heutige liturgische Festlesung der kath. Kirche:  Eph 1,17-23:

Brüder! Der Gott Jesu Christi, unseres HERRN, der Vater der Herrlichkeit, gebe euch den Geist der Weisheit und Offenbarung, damit ihr ihn erkennt.

ER erleuchte die Augen eures Herzens, damit ihr versteht, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid, welchen Reichtum die Herrlichkeit seines Erbes den Heiligen schenkt und wie überragend groß seine Macht sich an uns, den Gläubigen, erweist durch das Wirken seiner Kraft und Stärke.

ER hat sie an Christus erwiesen, den ER von den Toten auferweckt und im Himmel auf den Platz zu seiner Rechten erhoben hat, hoch über alle Fürsten und Gewalten, Mächte und Herrschaften und über jeden Namen, der nicht nur in dieser Welt, sondern auch in der zukünftigen genannt wird.

Alles hat ER ihm zu Füßen gelegt und ihn, der als Haupt alles überragt, über die Kirche gesetzt; sie ist sein Leib und wird von ihm erfüllt, der das ganze Universum beherrscht.

 


7 Kommentare on “Christus ist der HERR über das Universum und das Haupt seiner Kirche”

  1. Vitellia sagt:

    Zu jedem Gebet mache ich mir meine Gedanken, was es beinhaltet. Das muss ich nicht jedesmal mitteilen.
    Heute geht es mir nur um ein einziges Wort: HAUPT.

    Richtig ist, was auch in der Überschrift steht: Christus ist das Haupt seiner Kirche.
    Nur der Mensch maßt sich an, er sei das „Oberhaupt“.

    Erst vor ein paar Tagen las ich den Unsinn wieder (weil man das Wort schon so gewöhnt ist, fällt es den wenigsten noch auf): „Früher war der Vater das Oberhaupt der Familie“.
    So ein Quatsch, es gibt kein Ober- oder Unterhaupt.
    Mehr als „Haupt“ geht nicht und das ist Christus.

    Früher war der Vater der Ernährer der Familie, nur das ist richtig.
    Man wundert sich ohnehin, wie das möglich war, nur mit einem Einkommen viele Kinder zu versorgen (alles bezahlen können, auch die Miete) als heute ein Einkommen allein für die Wenigsten noch reicht, obwohl es heute weniger Kinder gibt.
    Heute spricht niemand mehr vom Ernährer der Familie.

    Aber „Oberhaupt“ war schon immer falsch.
    Wenn der Herr des Hauses das Oberhaupt sein will, soll er einen Hut aufsetzen auf sein Haupt.

    Christus ist der Höchste und das Haupt der Kirche!

    Liken

    • J. WalfischSchnucki sagt:

      Ein SprachTheologe sagte immer kurz vor Neujahr, dass der „Gute Rutsch“ von dem hebräischen „rosch“ zu dt.: „Haupt“ komme.
      So dass man den Guten Rutsch mit einen „klaren Kopf haben“ verstehen könne….

      Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    Ich empfehle auch die Artikel des Geolitico Magazins zu Logos und Christentum und Kirche…

    http://www.geolitico.de/

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s