Unionsfraktion verurteilt islamische Hamas-Aktionen an der Gazastreifen-Grenze

Zu den Zusammenstößen an der Grenze des Gazastreifens erklärt der stellv. Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Johann David Wadephul:

Die Zusammenstöße an der Grenze des Gazastreifens müssen umgehend beendet werden. Israel hat das Recht, sich zu verteidigen, muss aber zeigen, dass es nicht nur an Sicherheit, sondern an Frieden mit den Palästinensern interessiert ist.

Für die jetzige Eskalation trägt maßgeblich die radikal-islamische Hamas die Verantwortung. Hamas schickt verzweifelte Einwohner an die Grenze zu Israel, um von der verheerenden humanitären Lage im Gazastreifen abzulenken, für die sie maßgeblich mitverantwortlich ist.

Hamas nimmt damit billigend viele Tote und Verletzte unter der eigenen Zivilbevölkerung in Kauf.

 


4 Kommentare on “Unionsfraktion verurteilt islamische Hamas-Aktionen an der Gazastreifen-Grenze”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Dhimmi des Jahres 2020: Anne-Maria Seydell
    21. Dezember 202033
    Von M. Sattler | Der Dhimmi des Jahres 2020, die PI-NEWS-Auszeichnung für besonders sklavische Beihilfe zur islamischen Kolonisation, geht dieses Jahr an Anne-Maria Seydell, Richterin am Landgericht Magdeburg. Ihr Urteil einer läppischen Bewährungsstrafe für…

    http://www.pi-news.net/2020/12/dhimmi-des-jahres-2020-anne-maria-seydell/

    http://www.pi-news.net/

    Dhimmi des Jahres 2020: Anne-Maria Seydell
    21. Dezember 202033
    Von M. Sattler | Der Dhimmi des Jahres 2020, die PI-NEWS-Auszeichnung für besonders sklavische Beihilfe zur islamischen Kolonisation, geht dieses Jahr an Anne-Maria Seydell, Richterin am Landgericht Magdeburg. Ihr Urteil einer läppischen Bewährungsstrafe für…

    http://www.pi-news.net/2020/12/dhimmi-des-jahres-2020-anne-maria-seydell/

    http://www.pi-news.net/

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Dhimmi des Jahres 2020: Anne-Maria Seydell
    21. Dezember 202033
    Von M. Sattler | Der Dhimmi des Jahres 2020, die PI-NEWS-Auszeichnung für besonders sklavische Beihilfe zur islamischen Kolonisation, geht dieses Jahr an Anne-Maria Seydell, Richterin am Landgericht Magdeburg. Ihr Urteil einer läppischen Bewährungsstrafe für…

    http://www.pi-news.net/2020/12/dhimmi-des-jahres-2020-anne-maria-seydell/

    http://www.pi-news.net/

    Gefällt 1 Person

  3. Vitellia sagt:

    Wann wird es dort jemals Frieden geben? Da können wir leider lange warten.
    Von dem Hardliner Netanjahu halte ich nichts!

    Sein Vorgänger Ariel Scharon war besser und gemäßigter.
    So viel wusste ich noch und habe alles genauer noch auf Wikipedia gelesen, auch das:
    „Als Ministerpräsident von 2001 bis 2006 setzte er dagegen den Abzug des israelischen Militärs aus dem Gazastreifen durch. …“ usw.

    Der Kerl Netanjahu wollte damals den Krieg mit dem Iran, weil vom Iran angeblich ein Krieg mit Atomwaffen drohe (wie viele Atomwaffen Israel hat, sagte er natürlich nicht) und wollte für den Einmarsch in den Iran die USA als starke Unterstützer.
    Hier hat Obama endlich mal etwas Vernünftiges geleistet.
    Als ob es gestern gewesen wäre, erinnere ich mich noch, dass es nach den ntv-Nachrichten eine Sondersendung gab und ein Video-Flim gezeigt wurde, alles mit Übersetzung, auch was Netanjahu sagte.
    Er war im Weißen Haus und quatschte Obama die Ohren voll, warum der Einmarsch in den Iran wichtig sei.
    Obama ganz cool, hörte zu und ließ ihn lange reden – und sagte jedesmal nur den kurzen Satz: Bitte verhandeln Sie weiter!
    Als der entscheidende Satz dann von Obama fiel: Mit mir gibt es keinen Einmarsch in den Iran, bitte um weitere diplomatische Verhandlungen – da verließ Netanjahu wutentbrannt das Weiße Haus!
    Gut, dass es diesen widerlichen und überflüssigen Krieg mit vielen Toten nie gab.

    Wer weiß, wie der Kerl George W. Bush entschieden hätte??
    Auch er ohne Bedrohung und mit falschen Aussagen den Präventivschlag gegen den Irak gebracht – mit fatalen Folgen.

    Nachdem Saddam aufgehängt worden war, ein einziges Chaos im Land, blutige Kämpfe gingen weiter und der IS schritt ein und konnte seine schmutzige Macht ausüben.

    Diese Kriegstreiber, wie auch der Bush, bringen nur Unheil über das Volk, das unter jedem Krieg massiv zu leiden hat, während Bush & Co zu Hause hocken und es sich gut gehen lassen.

    Müssten sie selber oder ihre Söhne – weg von ihrem Komfort zu Hause – in einem Krieg kämpfen und ihr Leben riskieren, gäbe es garantiert viel weniger Kriege!

    Gefällt mir

    • Holger Jahndel sagt:

      Die USA unterstützten auch schon in den 90er Jahren opportunistisch und aggressiv politische Islamisten als radikale Fundamentalisten gegen Russland im Kaukasus.
      Die USA und der US-Senator John McCain unterstützten auch den völkermörderischen islamo-faschistischen IS in Syrien. Im Iran existiert ein klerikal-faschistisches Folter-Regime.
      Wie soll mit mit den expansiven und aggressiven massenmörderischen Islamisten des Islamismus als Islamo-Faschismus denn wohl auch Frieden schließen? Die wollen keinen Frieden und gehen rund um die Uhr höchst aggressiv gegen alle angegriffenen Staaten vor.

      Jihad Watch by Robert Spencer, BLOG zu Islam und Islamismus und Islamisten – siehe auch die Artikel des internationalen Gatestone-Institutes und den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger und die Kopp News usw.

      http://www.jihadwatch.org

      http://www.pi-news.net/

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s