„Gemeinsame Erklärung 2018“ als Bundestags-Petition anerkannt und freigeschaltet

Am vorigen Mittwoch, dem 16. Mai 2018, wurde die „Gemeinsame Erklärung“ dem Vorsitzenden des Bundestags-Petitionsausschusses, Marian Wendt (CDU), als Petition übergeben – siehe hierzu dieser Bericht: https://charismatismus.wordpress.com/2018/05/21/gemeinsame-erklaerung-2018-wird-als-oeffentliche-petition-im-deutschen-bundestag-behandelt/

In dieser Stellungnahme, die von der ehem. CDU-Politikerin und Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld ausgeht, wird die Asylpolitik von Kanzlerin Merkel kritisch unter die Lupe genommen und ein Ende der unkontrollierten Zuwanderung gefordert. Es soll also die Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen wiederhergestellt werden.

Der Ausschußvorsitzende hat diese „Gemeinsame Erklärung 2018“ jetzt offiziell als Bundestags-Petition anerkannt und nach einer Woche wurde diese Petition heute bereits freigeschaltet.

Jetzt diese Petition „Gemeinsame Erklärung 2018“ beim Deutschen Bundestag unterschreiben

Um jedoch eine öffentliche Anhörung der Erklärung-2018 im Petitionsausschuss zu erreichen (die Sitzung würde dann im Parlamentskanal übertragen und gelangt dort in die Mediathek), müssen  mindestens 50.000 Personen innerhalb einer Monatsfrist ihre Unterstützung bekunden: Dies ist ab sofort möglich entweder per Brief, per Fax oder durch per Eingabemaske des Petitionsausschusses – und zwar stets inkl. Name und Adresse.

Wer bereits unterzeichnet hat, möge dies wiederholen, denn nun handelt es sich um eine andere Ebene: um eine Bundestags-Petition. Es können zudem Neulinge dazukommen, die bislang nicht unterschrieben hatten.

Weitere aktuelle Infos dazu von Vera Lengsfeld über Facebook und Twitter sowie auf ihrer Homepage: http://www.vera-lengsfeld.de

Dort gibt es dazu auch einen Newsletter – wer interessiert ist, klickt auf diesen Link:

Anmeldung zum News-Update der „Gemeinsamen Erklärung 2018“

 


6 Kommentare on “„Gemeinsame Erklärung 2018“ als Bundestags-Petition anerkannt und freigeschaltet”

  1. nolregoldfarb sagt:

    Der Herr Praesident Steinmeyer vertritt nicht unsere demokratischen Interessen, statt dessen hofiert er die ,,Feine Sahne Fischfilet” und andere Berufsabbrecher, die alles bestreiten, nur nicht ihren eigenen Lebensunterhalt …

    Gefällt 1 Person

  2. Manuel sagt:

    Hier endlich die Anhörung im Bundestag der Petition Erklärung 2018 zur illegalen Grenzöffnung

    http://www.youtube.com/watch?v=aRXKq98F1YU

    Link-Sicherung:

    http://www.archive.is/5Kdmc

    Liken

  3. […] über „Gemeinsame Erklärung 2018“ als Bundestags-Petition anerkannt und freigeschaltet — CHRISTLICH… […]

    Liken

  4. truckeropa66 sagt:

    Wo kann man genau nochmal unterzeichnen? Bitte die notwendigen Möglichkeiten hier nochmal detaliert aufführen.

    Liken

    • Guten Tag,
      der Link zur Unterzeichnung der Bundestags-Petition ist im Artikel angegeben.
      Freundl. Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

      • truckeropa66 sagt:

        Hatte den Link übersehen. Danke für die Info.

        Aber nichts desto trotz steht man hier dumm dabei, da einem signalisiert wird, dass man bereits registriert sei, und das Passwort zurückgesetzt werden müsse, um in den Account zu gelangen.
        Ich wüsste nicht, wann ich mich dort registriert hätte!
        Deshalb vermute ich, dass man hier vorab versucht, zu mauern, um die notwendige Unterschriften-anzahl nicht zu erreichen. Damit wäre das Ding scheinbar legal unter den Teppich gekehrt.

        Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s