AfD-Kundgebung in Berlin mit tausenden Teilnehmern und linksradikalem Protest

Die AfD hat in Berlin vor dem Hauptbahnhof ihre Großdemonstration gegen die Bundesregierung mit tausenden Teilnehmern durchgeführt.  Immer wieder branden „Merkel muß weg!“-Rufe auf. Viele Demonstranten haben Deutschland-Flaggen dabei. Der gesamte Platz unweit des Kanzleramts ist in ein schwarz-rot-goldenes Fahnenmeer getaucht. Die Polizei ist mit 2000 Beamten im Einsatz.

Linksextremisten, aber auch Politiker von Linkspartei und Grünen hatten im Vorfeld zu Protesten gegen diese Demonstration aufgerufen. Mehrere linkradikale Gruppierungen haben angekündigt, den Protestzug zu blockieren.

In Leipzig griffen am Morgen mutmaßliche Linksextreme einen Reisebus der AfD mit Steinen und Farbeuteln an. Dabei wurde die Frontscheibe so beschädigt, daß der Bus nicht mehr weiterfahren konnte. In dem Bus befand sich auch der AfD-Abgeordnete Siegbert Droese, der mit 50 Parteifreunden auf dem Weg nach Berlin war.

Gegen 13.30 Uhr endete die erste Kundgebung auf dem Washingtonplatz.  Danach setzte sich der Demo-Zug Richtung Brandenburger Tor in Bewegung.
Unterdessen kam es am Mehringplatz zu ersten Auseinandersetzungen mit linken Gegendemonstranten. Die Polizei mußte nach eigenen Angaben „Zwangsmittel“ einsetzen. Versuche, die Absperrung zu durchbrechen und zur AfD-Demonstration zu gelangen, wurden mit Pfefferspray unterbunden. Auf dem Weg zum Brandenburger Tor wurden AfD-Demonstranten teilweise attackiert.
Eine Gruppe AfD-Anhänger wurde mit Teer bespritzt, als sie unter einer Brücke durchliefen. Die Polizei mußte immer wieder gegen aggressive Randalierer vorgehen, die versuchten, Absperrungen zu durchbrechen, um auf die Demonstrationsroute der AfD zu gelangen.
Gegen 14.30 Uhr erreichte die AfD-Demo das Brandenburger Tor. Ein AfD-Sprecher schätzte die Teilnehmerzahl auf 7000 bis 10.000 Personen. – AfD-Chef Prof. Jörg Meuthen feierte die Kundgebung als Erfolg:
„Wir stehen vor dem Brandenburger Tor im Herzen von Berlin. Unser Demonstrationszug hat es hierher geschafft gegen alle Widerstände derer, die nichts anderes im Sinn haben, als unser Recht auf Inanspruchnahme der bürgerlichen Freiheitsrechte mit Füßen zu treten.“

Die AfD werde weiter gegen die „Vergewaltigung“ der inneren Ordnung, der Identität und Kultur kämpfen. Deutschland könne nicht noch mehr Einwanderung verkraften, warnte der AfD-Chef. An die Adresse der Bundesregierung sagte er: „Man kann der Welt nicht helfen, indem man das eigene Land zugrunde richtet.“

Quelle und vollständiger Bericht hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/tausende-fordern-in-berlin-merkel-muss-weg/


4 Kommentare on “AfD-Kundgebung in Berlin mit tausenden Teilnehmern und linksradikalem Protest”

  1. Und die Linksfaschisten haben es wiedermal nicht geschafft, eine Demonstration hochgradiger Demokraten zu verhindern! Hach! Was für Luschen!

    Gefällt mir

  2. Pumuckel sagt:

    Wir machen einen absoluten Denkfehler, weil uns das so antrainiert wurde, alle Bösen sitzen nur bei der Linken und die anderen Altparteien haben eine reine Weste, falsch. Vor allem die Grünen sind Hauptgönner der ANTIFA und auch SPD Teile wo über das Familienministerium Schwesig die ANTIFA gefördert wurde und Pöbel Ralles Sohn ist auch bei der ANTIFA und Schwesig ließ die Extemismusklausel heimlich streichen, um die linksradikalen und ANTIFA zu schützen. Nun weiß ich aus vergangenen Foren, das auch Realo Linke sich über die zerstörerische Politik gegen unsere Gesellschaft aufregen und sich deutlich vom stalinistischen Bartsch Flügel abheben. Viele haben den Mut gefunden diese Partei zu verlassen, weil sie unser Land zerstört. Weil auch ehemalige Linke Schutz der Grenzen fordern und islamischen Einwanderungstopp, werden sie automatisch in die konservative Ecke geschoben, obwohl sie ihren linken Idealen einer funktionierenden Gesellschaft treu geblieben sind. Auch Frauke Petry scheint sich dessen nicht bewusst zu sein, dass sie eher nach realistischen linken Idealen strebt, als diese konservativen Werte in den Mittelpunkt in ihrem Denken zu stellen. Die Realo Linke hätte durchaus eine neue politische Heimat bei den Blauen von Frauke Petry und Marine Le Pen tickt mit ihren linken Idealen ähnlich, auf jeden Fall besser als das verlogene Altpartei Kartell zu wählen für eine neue Parteilandschaft. Ich wähle weder Linke, also schon gar nicht mit ihren stalinistischen Betonköpfen, noch Petry die mir weniger zusagt wie die AFD.

    Gefällt mir

  3. Dorrotee sagt:

    Man kann den Worten der AfD-Redner nur zustimmen. gestern waren in der Sendung Anne Will Vertreter der Koalition CDU/CSU/SPD .
    Die reden sich um Kopf und Kragen wegen der BAMF-Affäre in Bremen. Es ist wohl noch schlimmer als angenommen.

    Der CSU Vertreter sprach sogar von einer Bande (mehrere Mitarbeiter), die in dem BAMF Bremen gesessen habe, und schnell ohne große Kontrollen den Asylanten positive Bescheide ausstellten. Bisher sollen es nur Hinweise sein. Die sich aber in der Tat bestätigen könnten.
    Sowas sagt er doch nicht einfach daher.
    Beschwerdebriefe von anderen Mitarbeitern wurden lange ignoriert.

    Hr. Gauland kam so gut wie gar nicht zu Wort.
    Die Anwesenden hatten regelrecht Muffensausen davor, dass er noch mehr ans Tageslicht bringen könnte.

    KGE Grüne faselte immer noch von den ach soo armen Menschen, denen evtl Folter im Heimatland droht. Total verblendet. Richtige Aufklärung im BAMF Bremen wollte sie auch nicht.

    Klar war auch, dass abgelehnte Ayslbewerber kaum konsequent zurückgeführt werden.

    Ich denke, das wird nicht nur in Bremen so gelaufen sein. In vielen anderen Medienberichten hörte man schon öfters von diesen Vorkommnissen.

    Die linksgrünen Landesverräter sollen ebenfalls teils hinter Gitter. Ach nee, das ist viel zu teuer für den Steuerzahler, also dann fristlos kündigen:-) oder ab in die Entwicklungshilfe nach Afrika schicken 😉

    Gefällt mir

  4. Bernd.L.Mueller sagt:

    Das ist Kern unseres Verständnissen von Demokratie, Asyl, Freiheit: „Man kann der Welt nicht helfen …. “

    Wir Bürger/innen Deutschlands sind tief getroffen, müssen recht- und verantwortungslose, verfehlte Politik der Kanzlerin und ihrer Helfer ausbaden, ertragen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s