Wie das irrgeistige „Buch der Wahrheit“ seinen Weg in den Beichtstuhl fand…

Im Dunstkreis der gescheiterten irischen Endzeitprophetin treibt die unsinnige „Warnung“ aus Garabandal bei den Anhängern des noch absurderen „Buches der Wahrheit“ weiterhin seltsame Blüten. 

Es handelt sich bei dieser kuriosen Textsammlung nicht erst seit der Enttarnung der irischen „Visionärin“ Mary McGovern um wenig Gehaltvolles aus anspruchsloser Quelle. Nachdem diese „Endzeitprophetin“ überstürzt und panisch ihre Internetpräsenz beenden musste, organisiert sich ein kleiner Rest der verbliebenen Anhänger unter dem Namen „Restarmee“.

Er versucht weiterhin, Werbung für die „Botschaften“ zu betreiben  – ungeachtet der Tatsache, dass sich der zuständige Bischof ablehnend zu diesen falschmystischen „Offenbarungen“ geäußert hat:  https://charismatismus.wordpress.com/2014/04/17/irland-erzbischof-martin-warnt-vor-irrgeistigen-botschaften-die-warnung/

(Weitere Infos u.a. hier: https://charismatismus.wordpress.com/2013/11/05/hintergrunde-der-warnungs-botschaften-es-war-einmal-eine-endzeitprophetin/)

Eine dieser Blüten der „Restarmee“ nennt sich „Andrea“ und stellt sich in der ihr eigenen Bescheidenheit als „demütiges kleines Rädchen im U(h)rwerk Gottes“ vor.

Am 12. Oktober 2014 vernahm „Andrea“ erstmals Worte in ihrem Kopf; diese vemeintlichen Einsprechungen von oben verbreitet sie seit Dezember 2017 nicht nur im Netz, sondern auch in Buchform über einen Onlinehändler. Dort können aktuell vier Bände Privatphantasien unter „Geringstes „Rädchen“ Im „U(H)Rwerk“ Gottes, Andrea“, zu einem Preis von 8 bis 10 Euro erworben werden.

Wozu die albernen „Botschaften“ aus dem „Buch der Wahrheit“ bei dieser Anhängerin geführt haben, stellt „Andrea“ anhand eines öffentlich zur Schau gestellten Beichtgespräches vor. Zu bedauern ist nicht nur der Geistliche, der die Auswirkungen dieses Irrsinns aus Irland eine halbe Stunde über sich ergehen lassen musste.

Das Beichtgespräch, das von “Andrea“ als „heiße Diskussion“ beschrieben und von ihr zum „Zeugnis für den wahren Papst“ erklärt wurde, kann hier gelesen werden: https://herzmariens.ch/Mystik/Andrea/Besinnliche%20Texte/zeugnis2016_06_21.htm

Welche Sonderbotschaften mit viel Geschmuse das „demütige Rädchen“ als „himmlische Interventionen“ weiter im Internet verbreitet, zeigt der Text am Ende einer der Websiten:

„Allen Besuchern meiner Webseite möchte ich den liebevollen Kuss auf die Stirn weitergeben, den unsere Himmelkönigin, die Heilige Gottesmutter Maria, am 12. Sept. 2015 in Walpertskirchen geschenkt hat, welchen ich persönlich am 19. Sept. 2015 weitergegeben bekommen habe.“ (Quelle: https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/)

Die alberne Weitergabe der visioniären Massenschmuserei geht auf einen Auftritt des „Sehers“ Salvatore Caputo in Walpertskirchen zurück. (Siehe in diesem Zusammenhang: https://charismatismus.wordpress.com/?s=Walpertskirchen)

Erfreulicherweise ist die „Restarmee“ mittlerweile so geschrumpft ist, dass ihre Anhängerschaft in sehr bescheidenen Räumlichkeiten Platz findet: https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Heidelberg-Herzmariens-Sekte-kam-nach-Heidelberg-zum-Kaffeekraenzchen-_arid,249452.html

Der Schrumpfungsprozess dieses Fanclubs wurde mit der Enttarnung der irischen PR-Lady Mary McGovern durch Aufklärungsarbeit der Skeptiker dieses Unsinns eingeleitet. Dem ging eine auch im CHRISTLICHEN FORUM über mehrere Jahre geführte Diskussion mit rekordverdächtigen 1911 (!) Leserkommentaren voraus: https://charismatismus.wordpress.com/2011/10/08/falsche-ankundigung-in-der-pseudo-botschaft-die-warnung/ 

Inzwischen haben sich viele ehemalige Anhänger beruhigt, sind einsichtig geworden und warnen ebenfalls vor der demaskierten Endzeitprophetin und den skurillen Machenschaften der noch verbliebenen Anhänger.  (Siehe z.B. http://www.gottliebtuns.com/mdm.htm / https://charismatismus.wordpress.com/2014/01/10/hiti-hermann-hitthaler-distanziert-sich-von-den-botschaften-die-warnung/)

Zu dieser Erkenntnis haben viele jener Botschaften der „Endzeitprophetin“ beigetragen, die sich als falsch, zude völlig unsinnig und bei etlichen Zahlenspielereien auch als dümmlich erwiesen haben.

Dazu nur ein Beispiel aus dem „Buch der Wahrheit“ vom 27. Juli 2012: „506. Wenn die Zahl von 20 Millionen in Meiner Armee erreicht worden ist, dann werde Ich diese Zahl auf Milliarden vermehren. – Freitag, 27. Juli 2012, 18:30 Uhr!“ (Quelle: http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2012/0506.htm)

So zieht sich dieser Unfug „milliarden- und millionenfach“ an weiteren Stellen durch diese geistig minderbemittelte Schrift, die sich großspurig „Buch der Wahrheit“ nennt, aber bestenfalls den Titel eines „Büchleins nimmer endenden Unsinns“ verdient.

Unser Autor mit dem Pseudonym „GsJC“ ist seit Jahren als Leserkommentator im CHRISTLICHEN FORUM aktiv und unserer Redaktion persönlich bekannt  


27 Kommentare on “Wie das irrgeistige „Buch der Wahrheit“ seinen Weg in den Beichtstuhl fand…”

  1. "GsJC" sagt:

    Wie das irrgeistige „Buch der Wahrheit“ seinen Weg in den Beichtstuhl …
    und das Wunder in den Joghurtbecher fand!

    … darf nachstehend bewundert werden.

    Zitat „Geringstes Rädchen Andrea“:

    Am Abend kam plötzlich ein gewisser Appetit in mir auf. Ich hatte mir darum zwei Joghurts (a´150g) aus dem Kühlschrank geholt. (Pfirsich-Maracuja und einmal Kirsch)

    Als ich den zweiten — den Kirsch-Joghurt — essen wollte, bemerkte ich, dass auch an diesem viel vom Inhalt an der Unterseite der Verschluss-Folie haftete.

    Ich zog also die Folie langsam weiter ab — auf einmal löste sich von der Innenseite der Folie der Joghurt und fiel herab, zurück in den Joghurt. Doch blieb noch ein gewisser Anteil an der Folie haften. Ich staunte und war sehr verwundert, denn es zeigte das Bild eines Herzens.
    […]
    Dem Himmel sei wiederum Dank für solch ein Wunder, welches er schenkte, um mein Herz zu erfreuen, mir Trost zu spenden und mich dazu zu animieren, beharrlich zu sein und mit meiner Mission weiterzumachen!

    https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdofree.com/zeugnis-geben/meine-zeugnisse/#zeugnis8

    Solch alberne Deutungen abendlicher Speisegelüste finden hier nur Erwähnung, damit wirklich Suchende nicht der irrigen Annahme anheimfallen, dieser aus Foliendeckeln extrahierte Unsinn hätte etwas mit dem katholischen Glauben zu tun.
    Das sind nichts weiter als private Spinnereien von Wunder- und Zeichensüchtigen um Plastikbecher und deren Folienverschlüsse.

    Solche Personen würden ebenso begeistert aus dem sich über eine Bratwurst ergießenden Ketchup noch ein Wunder erkennen.

    Anhaftender Joghurt am Foliendeckel stillt nicht nur den abendlichen Appetit, sondern animiert in der Mission nicht nachzulassen und weiterzumachen.
    Demnach hätte dieser Unsinn ohne Joghurt bereits ein Ende gefunden.

    MfG

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Das Buch der Wahrheit wurde doch vom Propheten Daniel im AT angekündigt und zwar für die Endzeit, da müssten sich doch alle einig sein. Und dass der Inhalt bitter ist, wurde auch angekündigt. Dann mögen sich jetzt mal alle Kritiker überlegen, ob die Endzeit jetzt da sein könnte. Der Endzeit soll ja der große Glaubensabfall vorausgehen, sind wir uns wenigstens da einig, dass das jetzt eingetreten ist? Glaubt Ihr an die Offenbarung des Johannes? An die Wiederkunft Jesu? Was stört Euch also an den Inhalten des Buches der Wahrheit? Kommt mal weg von der Person aus Irland und geht über zu den Inhalten des Buches. Diese Inhalte stimmen zu 100 % mit der Bibel überein. Beweist das Gegenteil.

    Gefällt 1 Person

  3. Anonymous sagt:

    Seid mal nicht so frech und stolz.

    Gefällt 1 Person

  4. "GsJC" sagt:

    Wenn sich die „Endzeitprophetin noch am Abschluss von Geschäften beteiligt, wird es mit der „Warnung“ bestimmt noch lange nichts 🙂

    MfG

    „Der BdW Vertriebsmann in Deutschland, Martin Roth, gründete ein Unternehmen mit dem irischen BdW Vertriebsmann Breffni Cully. Sie haben 50/50 vereinbart. Geschäftmodell ist der Vertrieb von BÜCHERN und RELIGIÖSEN MEDAILLEN.

    Als Zeugin des Deals ist wer angegeben?

    Die BdW „Prophetin“ persönlich!“

    Quelle: https://gloria.tv/article/yCgSobTydv8Y6LNn9Gq3HNSdN

    Gefällt mir

    • hucky sagt:

      Gott lässt sich nicht vorschreiben, wen er als ProphetenIn einsetzt, genauso ist es ja auch mit dem Rosenkranzgebet, was das gleiche Argument ist und womit man die Zeugen Jehovas ganz prima verjagen kann, denn dann machen sie auf dem Absatz kehrt.

      Irgendein Geschäftsmodell muss es ja geben um die Bücher zu vertreiben und der Preis ist nicht hoch. Das die katholische Kirche das BdW ablehnt, ist doch klar, werden hier Ross und Reiter genannt. Warum sollte das eine arme Frau schreiben und nicht eine Geschäftsfrau ? Und wenn die Botschaften Donald Trump offenbart worden wären, hätte dies genau so Bestand.

      Klar ist, die Botschaften und das Wissen dahinter kann man nicht, und schon gar nicht in der Fülle, erfinden. Insbesondere nicht die Kreuzzugsgebete und Litaneien.

      Keinesfalls werde ich hier jemandem die Arbeit abnehmen und über einzelne Botschaften sprechen. Die Mühe und die Zweifel die damit einhergehen, das muss schon jeder selber erledigen. In der Schule/Uni macht Ihnen wohl auch niemand die Hausaufgaben.

      Zahlreiche Prophezeiungen sind schon erfüllt, unter anderem der Rücktritt des Papstes, auf den Tag ein Jahr davor und die Impfung. Botschaft Nr. 466. Viel Spaß beim Lesen und Erkenntnisgewinnung.

      Vor 9 Jahren bin ich auf das BdW aufmerksam geworden und bin sehr sehr dankbar für das unschätzbare Wissen, die Gewissheit und die damit verbundene Zuversicht.

      Vergelt’s Gott

      Gefällt mir

      • "GsJC" sagt:

        hucky schrieb:

        Klar ist, die Botschaften und das Wissen dahinter kann man nicht, und schon gar nicht in der Fülle, erfinden. Insbesondere nicht die Kreuzzugsgebete und Litaneien.[…]
        Vor 9 Jahren bin ich auf das BdW aufmerksam geworden und bin sehr sehr dankbar für das unschätzbare Wissen, die Gewissheit und die damit verbundene Zuversicht.

        Lieber Herr Hucky,

        das „unschätzbare Wissen“, die Gewissheit und Zuversicht, die Sie seit 9 Jahren aus dem „BdW“ für sich gewinnen, sei Ihnen von Herzen gegönnt. Welche Leiden und geistige Durststrecken Sie vordem unwissend und ohne Zuversicht durchgestanden haben müssen, kann ein Außenstehender nur sehr schwer nachvollziehen.

        Dass Sie nicht von allein auf solch eine Zusammenstellung von Texten gekommen wären, nehme ich Ihnen ab. Diese bescheidene Einschätzung spricht für Sie und dürfte eine Frucht des „unschätzbaren Wissens“ sein, das Ihnen seit dem Konsum der Früchte aus dem „BdW“ geistig anwächst.

        Deshalb sollten Sie weiterhin fleißig beten und versuchen, viele Menschen mit den Texten der „Endzeitprophetin“ zu berühren, denn wie Sie aus Botschaft 536 wissen, wird es irgendwie mit dem hlg. Geist und besonders dann, so Sie schweigend weggehen:

        Gebt ihnen Meine Botschaften und Meine Kreuzzuggebete zu lesen und geht schweigend weg. Sie werden irgendwie von Meinem Heiligen Geist berührt werden. Wenn sie diese nicht annehmen, werden sie es schwer finden, lediglich wegzugehen und sie einfach zu vergessen. Nein, sie werden zu Mir zurückkehren.

        MfG

        Gefällt mir

  5. "GsJC" sagt:

    Wie das irrgeistige „Buch der Wahrheit“ seinen Weg auf den Bahnhof fand… 🙂

    Irische «Prophetin Gottes» wirbt in Bahnhöfen
    Weltuntergangs-Sekte will in Schweiz Fuss fassen

    Ein absurd anmutendes Plakat an Zürcher Bahnhöfen wirbt für ein sogenanntes «Buch der Wahrheit». Wer steckt hinter dem Humbug?

    https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/irische-prophetin-gottes-wirbt-in-bahnhoefen-weltuntergangs-sekte-will-in-schweiz-fuss-fassen-id8753057.html

    MfG 🙂

    Gefällt mir

  6. ²GsJC" sagt:

    Die irische „Endzeitprophetin“ wird nicht mehr ernst genommen – „Restarmee“ verweigert Strassenmission!

    Um weiteren Auflösungserscheinungen der „Restarmee“ entgegenzuwirken, sah sich die Führung der Laientruppe genötigt, am 23. April 2018 öffentlich mehr Einsatzbereitschaft anzumahnen:

    „23.04.2018 AUFRUF für die RESTARMEE!!!
    Ich rufe nochmals dringend meine Geschwister von der Restarmee auf, die vom Himmel gegebene Mission sehr ernst zu nehmen und sich daran zu beteiligen!!!“
    Quelle: http://herzmariens.ch/Zuschriften/liste_zuschriften_2018.htm

    Der Aufruf verhallte jedoch bei den nachdenklich gestimmten Anhängern, die sich nicht mehr so leicht unter Druck setzen lassen. Die „Führungsetage“ musste acht Wochen später wiederum öffentlich eingestehen, dass es um die Zugkraft des Unsinns aus Irland schlecht bestellt ist. Die interne Skepsis am „Buch der Wahrheit“ nimmt zu und somit folgerichtig das Interesse an diesem albernen Heftchen deutlich ab.

    So ist am 17. Juni 2018 erneut und ganz „WICHTIG“ zu lesen:
    „17.06.2018 WICHTIG!!!!
    […] Vielen scheint es nicht bewusst zu sein, um was es hier wirklich geht??
    DER HERR – und nur ER alleine geht auf die Straße, in die Städte und durch seine Anwesenheit und Liebe können diese vielleicht gerettet werden? Wir müssten auf die Knie fallen und ihm danken und es müsste ein Bewusstsein und eine Liebe durch unseren ganzen Körper schießen, die Gnade erhalten zu haben, ihm dabei helfen zu dürfen!!
    WAS IST LOS, RESTARMEE?“
    Quelle: http://herzmariens.ch/Zuschriften/Staerkung%20der%20Restarmee/Strassenmission_Text1_25.03.2018.html

    Die beiden Aufrufe sind wahrlich ein Eingeständnis über den inneren Zustand einer sich in Auflösung befindlichen „Restarmee“ mit einer kaum zu überbietenden dramatischen Fragestellung am Ende. Der „Truppe“ mangelt es demnach an „Bewusstsein“ und sie muss sich den Vorwurf aus unberufenem Mund gefallen lassen, nicht zu wissen, worum es „ w i r k l i c h geht“.

    Die „Führungsetage“ kannte keinen anderen Ausweg, als die Auflösungserscheinungen der „Restarmee“ öffentlich anzuprangern. Dabei kann eine Armee – und sei es nur die zu Recht demotivierte und desillusionierte „Restarmee“ – immer nur so gut sein wie die sie leitende Führung. Das kommt einem Unvermögen an Motivations- und Überzeugungskraft gleich, und so wird mit diesem Offenbarungseid an Führungsschwäche öffentlich sichtbar, dass mit den „irrgeistigen Botschaften“ aus Irland etwas nicht stimmt.

    Die mehrheitlich nachdenklich gewordenen Mitglieder der Restarmee zeigen den Botschaften der selbsternannten „Endzeitprophetin“ und ihren Befürwortern endgültig die rote Karte. So macht sich unter den verbliebenen Anhängern und Kennern der „Botschaften“ die Einsicht breit, dass es sich auch bei dem angeblichen Versprechen von „Gott dem Vater“ aus dem Jahr 2012 nur um ein weiteres Lügenmärchen handelt, dem sie nicht mehr bereit sind, hinterherzulaufen, um sich und ihren römisch-katholischen Glauben mit einer unsinnigen Straßenmission öffentlich lächerlich zu machen.
    So hieß es damals:
    „302. Gott der Vater: Zwei Milliarden Seelen werden sich aufgrund dieser Botschaften bekehren
    Dienstag, 3. Januar 2012, 15:30 Uhr“
    Quelle: http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2012/0302.htm

    MfG

    Gefällt mir

  7. Holger Jahndel sagt:

    Ich verweise in diesem Zusammenhang auf die „Zeugen der Wahrheit“ Website usw.

    Ferner weise ich daraufhin, dass im äthiopischen Henoch-Buch nach dem Propheten Henoch (siehe auch Henoch-Literatur und slawisches Henoch-Buch und jüdische Merkabah- bzw. Thronwagen-Mystik und kabbalistische Hekhaloth-Literatur) – aus welchem der Apostel Paulus im Judas-Brief auszugsweise zitiert, und welches bis heute noch zum breiteren und engeren Bibel-Kanon der koptischen Kirche Äthiopiens gehört – in der Tat auch von einem offenbarten „Buch der Wahrheit“ die Rede ist.
    Ob es da einen direkten oder indirekten Zusammenhang gibt, weiß ich nicht, es könnte sich aber lohnen, es zu suchen und zu untersuchen. Siehe das äthiopische Buch Henoch und eventuell auch das Jubiläen-Buch zur Angelogie und Engelslehre und jüdischen Mystik.
    So etwa auch beim jüdischen Theologen und Philosophen Philo(n) von Alexandrien und Elias Erdmanns Texten zu ihm und bei Clemens von Alexandrien als heiligen Klemens und seinem Schüler Origenes und dessen Schüler Gregor Thaumaturgus und Lactantius und Dionysios Areopagita und dem Heiligen und Kirchenlehrer Albertus Magnus und dem Heiligen Bernhard von Clairveaux und Stephen Harding und dem Templer Hugo de Payens und dem Templer und Arzt Arnaldus de Villanova mit seinem Buch „Tetragrammaton“ und dem Märtyrer Raymundus Lullus und bei dem Kardinal Nikolaus von Kues als Cusanus und Johannes Trithemius als Abt von Sponheim und dem Jesuiten und hermetischen Universalgelehrten Athanasius Kircher und Basilius Valentinus und dem Benediktiner Mönch Odo Casel mit seiner Mysterien- und Bogumil-Theologie und den Mystikern Angelus Silesius und Tauler und auch bei Johannes „Scottus“ Eriugena und Roger Bacon und Reuchlin und Pico de la Mirandola und van Helmonte usw.

    Gefällt 1 Person

    • „Das Buch der Wahrheit“ ist einzig die Bibel!

      Gefällt mir

      • Holger Jahndel sagt:

        Das Buch der Wahrheit, es wird schon im Buch Daniel für die Zeit des Endes angekündig
        Ich empfehle für weitere Recherchen eine Lektüre der entsprechenden Artikel und Themen-Threads und Postings der katholischen „Zeugen der Wahrheit“ Website: http://kath-zdw.ch

        Im vom Apostel Paulus im Neuen Testament der Bibel im Judas-Brief auszugsweise zitierten äthiopischen Henoch-Buch, welches bis heute noch als äthiopisches Buch Henoch zum breiteren und engeren Bibel-Kanon der koptischen Kirche Äthiopiens bzw. der äthiopisch-koptischen Kirche gehört – genau wie übrigens auch das für die Angeologie bzw. Engelslehre bedeutsame Jubiläen-Buch, welches noch bei den christlichen Kirchenvätern hochgeschätzt war und in so hohem Ansehen stand, dass noch Origenes und Epiphanias daraus zitierten, ist auch von einem dem Propheten Henoch offenbarten und (von ihm?) niedergeschriebenen „Buch der Wahrheit“ die Rede…ich weiß nicht, ob es hier einen Zusammenhang gibt, aber es könnte sich lohnen dies zu untersuchen, dies wäre eine verdienstvolle und wichtige und sinnvolle theologische Aufgabe gerade auch für einen Theologen. Ich verweise in diesem Zusammenhang auch auf das slawische Henoch-Buch, welches schon zum biblischen Kanon der alten slawischen und bulgarischen Bibel gehörte und noch heute wie auch der 1. Clemensbrief und der Hirtenbrief des Hermas und anderes Sondergut zum Bibel-Kanon der russisch-orthodoxen Kirche Russlands gehört. Diese hat übrigens eine auch von der katholischen Kirche anerkannte und als gültig und somit legitim anerkannte Heilige Messe, die alte byzantinische Messe nämlich, welche trotz langer Verfolgung und Unterdrückung von den russisch-orthodoxen Altgläubigen in ihren Klöstern und Gemeinden in Sibirien und Litauen als heilige spirituelle Tradition unverändert bewahrt wurde. Dies ist eine lebendige Tradition des Heiligen Geistes, siehe auch die mystische theologische „Sophiologie“ die sich stark auf die Septuaginta des Alten Testamentes und den Heiligen Geist als Geist Gottes und „Geist der Weisheit und Offenbarung“ bezieht.
        Die katholische Kirche hat offiziell ausdrücklich auch das ökumenische Gebet erlaubt.

        Zeugen der Wahrheit Website

        http://kath-zdw.ch/ Siehe auch das Forum dieser traditionalistisch katholischen Website zum „Buch der Wahrheit“ und zur alten lateinischen katholischen Messe als traditioneller tridentinischer Messe und traditionaler „Heiliger Messe aller Zeiten“ der katholischen spirituellen Tradition als lebendiger Tradition des Heiligen Geistes und christlichen Glaubens….ihr Besuch ist wie auch der Besuch der von der katholischen Kirche offiziell anerkannten alten byzantinischen Messe gerade auch für jeden Katholiken sehr zu empfehlen. Auch das ökumenische Gebet mit anderen bibeltreuen und neutestamentarisch ausgerichteten Christen um den Heiligen Geist und zum wahren dreifaltigen Gott usw.

        Die Unwissenheit was die Heilige Messe betrifft

        http://kath-zdw.ch/index_Die_Unwissenheit_was_die_Heilige_Messe_betrifft.html

        Logoschristentum – Johannesoffenbarung – Apokalypse des Johannes

        http://www.johannesoffenbarung.ch/sichtweisen/logoschristentum.php

        Das Johannesevangelium, so meine ich, wurde doch dazu offenbart, damit, wenn die Zeit … Unter «Logoschristentum» verstehe ich eine vom Johannesprolog … wie das «theologische» Logoschristentum vor der Aufklärung und der modernen …

        Johannesoffenbarung – Apokalypse des Johannes

        http://www.johannesoffenbarung.ch

        Gefällt mir

  8. Peter Nimand sagt:

    Sehr guter Beitrag. Endlich wird mal Tacheles geredet über diese Person. Mischt sich überall ein und will angeblich Eingebungen und Visionen haben. Dass ich nicht lache. Sie will nur im Mittelpunkt stehen, Aufmerksamkeit erregen und Anerkennung erhalten, andere zurechtweisen und belehren. Wer nicht nach ihrer Pfeife tanzt, wird bedroht, in der Art: Du wirst schon sehen, was du davon hast, wenn du nicht an das „Buch der Wahrheit“ glaubst.
    In meinen Augen sind gerade das die größten Antichristen. Wissen angeblich alles, dabei wissen sie gar nichts. Diese Personen BdW, Herzmariens, herzjesuwegzehrungderrestarmee betreiben eine Häresie, wie sie schlimmer nicht sein kann. Sie betreiben eine Selbstinszenierung vom Feinsten. Manipulieren die Naiven.

    Gefällt mir

    • hucky sagt:

      Wenn Sie wüssten wie dumm Sie sind. Hoffentlich bleiben Ihnen ihre bösen Worte nicht eines Tages mal im Halse stecken.

      Gefällt mir

      • Guten Tag,
        Sie belegen mit Ihrer dreisten Art und Ihrer unsinnigen Drohung genau das, was der Leserkommentator vorher schrieb: Wer nicht spurt und an diesen oder jenen Botschafts-Unfug glaubt, wird mit Vorwürfen und Drohungen überschüttet.
        Dabei handelt es sich noch dazu um „Visionen“, die sowieso keinerlei kirchliche Billigung haben.
        Freundlichen Gruß
        Felizitas Küble

        Gefällt mir

      • "GsJC" sagt:

        Hucky schrieb:

        Wenn Sie wüssten wie dumm Sie sind. Hoffentlich bleiben Ihnen ihre bösen Worte nicht eines Tages mal im Halse stecken.

        Wenn Sie wirklich (!) wüssten, würden Sie nicht ansatzweise solch „dumme“ Texte verfassen.

        Wenn Sie aufwachen, was ich IHNEN von Herzen wünsche, wird Ihnen noch viel mehr im Hals stecken bleiben. Sie werden tagelang „Rotz und Wasser“ heulen und sich darüber wundern, wie es geschehen konnte, dass Sie derart daneben liegen konnten, wo Sie sich doch selbst für so fromm, wissend (seit 9 Jahren) und demütig halten.

        Leute wie Sie, werden dann und so hoffe ich es für Sie und das alberne „Rädchen“ noch die Zeit haben, für all das um Vergebung zu bitten und Wiedergutmachung dafür zu leisten, was sie auf Ihrem geistig blinden Weg in der Nachfolge von Narren und sonstigen Möchtegernpropheten an sozialen Bindungen zerstört haben.

        MfG

        Gefällt mir

  9. Diesmal ein sehr guter Artikel von GsJC! Es freut mich, dass in ihm „Geringstes Rädchen“ genannt wird, das nicht nur auf facebook, sondern auch auf gloria.tv sein Unwesen treibt.

    Gefällt mir

    • Peter Niemand sagt:

      Sehr guter Beitrag.

      Gefällt mir

    • Holger Jahndel sagt:

      @antiprotestantismus: Ich konnte „Geringstes Rädchen“, siehe das „Zeugen der Wahrheit“ Forum der „Zeugen der Wahrheit“ Website, leider damals nicht davon in Kenntnis setzen, dass der Apostel Paulus im Neuen Testament der Bibel im Judas-Brief auszugsweise aus dem äthiopischen Buch Henoch zitiert. Dieses äthiopische Henoch-Buch gehört bis heute wie u.a. auch das Jubiläen-Buch zum breiteren und engeren Bibel-Kanon der Kopten Äthiopiens.
      Und in ihm ist meins Wissens nach auch von einem „Buch der Wahrheit“ die Rede, es lohnt sich vielleicht darüber theologische Nachforschungen anzustellen. Ich will ja keineswegs in Abrede Stellen und ausschließen, dass es theologisch begnadete Charismatiker gibt usw.

      Gefällt mir

  10. Vitellia sagt:

    „Buch der Wahrheit“??
    Angeberin!
    Wer von sich behauptet, die Wahrheit zu kennen, dem ist von vornherein zu misstrauen.

    Zwei Zitate, die gut und richtig finde:

    „Traue jenen, die die Wahrheit suchen und misstraue jenen, die sie gefunden haben.“

    André Gide, franz. Schriftsteller

    „Niemand ist weiter von der Wahrheit entfernt als derjenige, der alle Antworten weiß.“

    Karl Kraus, Schriftsteller aus Österreich

    Gefällt mir

    • Ein Zitat, welches hingegen ich gut und richtig finde: „Ich bin … die Wahrheit“ (Joh 14,6)

      Gefällt mir

      • Vitellia sagt:

        Genau, das ist es: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater denn durch mich“.

        Aber nicht die „Wahrheit“ von Menschen wie diese „Endzeitprophetin“. Was für einen Unsinn sie erzählt. Ich habe nur einen Link angeklickt und einiges gelesen, das reicht.

        Gefällt mir

    • Peter Nimand sagt:

      Das ist die einzige Wahrheit.
      http://dasbuchderwahrheit.blogspot.com/2015/03/beweise-1.html
      Alles andere nennt man Glauben und nicht Wissen.
      Eigentlich sollte man diese Ungläubigen aus sämtlichen Foren löschen, damit sie nichts Unsinniges mehr weiter verbreiten können. Ihnen gehört das Handwerk gelegt. Angst und schrecken zu verbreiten ist sicher nicht Gottes Wille.

      Gefällt mir

      • „Angst und Schrecken verbreiten“ ist falsch gesagt, da Gott auch durch seinen Propheten Jona unter den Niniviten Angst und Schrecken verbreitet hat. Lesen Sie dazu das Buch Jona!

        Gefällt mir

      • Guten Tag,
        zwischen einer von GOTT selber bewirkten Gerichtspredigt, Gottesfurcht und Bußstimmung auf der einen Seite – und einer von falschen Propheten geschürten Panikstimmung und Angstmacherei (und darum allein ging es Peter Nimand) auf der anderen Seite – besteht ein grundsätzlicher Unterschied. Die heutigen Falschmystiker sind eben keine von Gott beauftragen Propheten wie einst Jona, der zudem mit Gottes Hilfe die Stadt Ninive bekehrte – und wen bekehren die selbsternannten „Erleuchteten“ von heute? Sie bekehren nicht, sondern verführen Leute in ihre verblendete und sektiererische Richtung.
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Gefällt mir

      • Liebe Frau Küble,

        gut, dass Sie diese Unterscheidung, die ich vergaß, gebracht haben.Ich wollte sie soeben nachholen. Doch das hat sich jetzt erübrigt!

        Freundliche Grüße

        Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s