INSA-Umfrage: Bundesweite CSU ergibt für beide C-Parteien ingesamt 11% mehr Stimmen

Angesichts des Konflikts zwischen CDU und CSU in der Asylpolitik hat das Erfurter INSA-Institut in einer repräsentativen Umfrage wissen wollen: Wie würde gewählt, wenn  CDU und CSU getrennt bei der Bundeswahl antreten?

Die Frage lautete: Aktuell bilden CDU und CSU eine gemeinsame Fraktion im Bundestag. Sollte es zu einem Bruch zwischen den beiden Parteien kommen, wäre es möglich, dass die CDU auch in Bayern und die CSU in den restlichen Bundesländern jeweils als eigenständige Parteien gewählt werden können. Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahlen unter diesen Bedingungen wären, wie würden Sie wählen?

Die CDU käme auf 22 Prozent der Stimmen und die CSU auf 18 Prozent. Dies sind in Summe elf Prozentpunkte mehr, als die Union bei einem gemeinsamen Antreten in der aktuellen Sonntagsfrage erhält.

Die SPD würde in diesem Falle im Vergleich zur aktuellen Sonntagsfrage zwei Prozentpunkte verlieren und 17 Prozent der Stimmen erhalten. Die AfD würde fünf Prozentpunkte verlieren und bei elf Prozent liegen, während die FDP zwei Prozentpunkte verlieren würde und auf sechs Prozent kommt. Bei der Linkspartei gäbe es keine Veränderungen und die Grünen würden einen Prozentpunkt verlieren und zehn Prozent der Stimmen erreichen.

In BAYERN käme die CSU bei einem Antreten der CDU in Bayern auf 35 Prozent, die CDU auf 16 Prozent der Stimmen; beide C-Parteien erhielten zusammen 51% und damit eine absolute Mehrheit.  – Die AfD wäre drittstärkste Kraft mit zwölf Prozent, die Grünen folgen mit elf Prozent und die SPD mit zehn Prozent. Die Linkspartei würde acht Prozent erhalten und die FDP fünf.

HIER geht es zum erwähnten INSA-Institut: www.insa-consulere.de

HINWEIS: Genau diese –  durch eine bundesweite CSU zu erwartende –  „strategische Mehrheit“ für das „bürgerliche Lager“ (ohne SPD, Grüne, Linkspartei) ist einer der Gründe, den unser CHRISTLICHES FORUM seit Jahren zugunsten einer „Deutschland-CSU“ vorbringt. Zudem wäre für eine C-Regierung in Bayern sogar eine absolute Mehrheit gesichert – Siehe hierzu ca 20 Artikel: https://charismatismus.wordpress.com/category/bundesweite-csu-kreuther-geist/

Advertisements

4 Kommentare on “INSA-Umfrage: Bundesweite CSU ergibt für beide C-Parteien ingesamt 11% mehr Stimmen”

  1. Claus Stephan Merl sagt:

    Diese Umfragen sind nur Momentaufnahmen, die keine stabile Veränderung in der politischen Landschaft prognostizieren können. Ein Machtverlust für die CSU in Bayern würde das nicht aufwiegen.

    Gefällt mir

  2. Dorrotee sagt:

    Die CSU müsste es einfach mal wagen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, wo wir Bürger derart im Stich gelassen wurden von der Merkel-Partei.

    Gefällt mir

  3. Adolf Breitmeier sagt:

    Wenn die CSU bundesweit anträte, würde die AfD als einzige wirklich verlieren, dabei ist gerade sie es, die den politischen Wandel herbeigeführt hat. Das hätte diese Partei nicht verdient, aber Verdienste um das Wohl des Volkes zählen nicht, denn in der Politik geht es NUR um Macht.

    Gefällt 1 Person

    • Valentino sagt:

      So schwarz würde ich nicht sehen und ich mache keine Experimente, wo doch Merkel zu viele Seilschaften in der Union hat. Merkel handelt vorsätzlich und ein Video enttarnte, dass sie die CSU rausbeißen will und ihre grünen Schätzchen in das Amt hieven will. Sollte Merkel dieses Unheil gelingen, haben wir bald Bürgerkrieg und danach wählt kein Schwein mehr Union, SPD, Grüne, Linke. Die Raute gibt ihren Größenwahn nicht auf.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s