Sogar in der ARD wird jetzt der Rücktritt von Kanzlerin Merkel gefordert

Von Dr. David Berger

Auf eine Instanz konnte Merkel sich eigentlich seit dem durch sie eingeleiteten Linksrutsch ihrer Partei und der „Grenzöffnung“ 2015 immer verlassen: Den Staatsfunk und die weithin gleichgeschalteten Mainstreammedien wie SZ, FAZ & Co.

Das scheint mit dem heutigen Tag endgültig vorbei zu sein.

Nun springen immer mehr Ratten aus dem sinkenden Schiff und auf die wichtigsten willigen ARD-Helfer der Kanzlerin ist jetzt auch kein Verlass mehr. Nach vielen Jahren der kritiklosen Hofberichterstattung  ist heute bei der ARD zum ersten Mal ein Kommentar (von Malte Pieper) zu lesen, der die realen Verhältnisse benennt:

„Es ist eine Bankrotterklärung der EU: In einem der wichtigsten Politikfelder unserer Zeit, beim Umgang mit Migration geht nichts mehr. Außer wohlfeilen Äußerungen wie „die Außengrenzen müssen jetzt aber wirklich mal geschützt werden“, bekommen die Staats- und Regierungschefs nichts zustande. Kaum einer traut dem anderen noch über den Weg. Der deutschen Bundeskanzlerin schon gar nicht. Ihr Name ist in vielen Ländern Europas zu einem „Nicht-Namen“ geworden, bei dem schlechte Stimmung garantiert ist, sobald man ihn ausspricht.“

Manchmal liest man es zwischen den Zeilen, zuweilen direkt ausgesprochen: Merkel hat mit ihrer unbelehrbaren Migrationspolitik überall „verbrannte Erde“ hinterlassen: Deutschland lässt sie ebenso gespalten zurück wie ganz Europa, ihre eigene Partei ist nicht mehr wieder zu erkennen.

Und dann kommt das, was in die  – bis vor wenigen Wochen noch anhaltenden  –  Lobhudeleien der ARD wie ein Unwetter in einen sonnigen Sommertag bricht. Die ARD fordert den Rücktritt Merkels:

„Geschätzte Angela Merkel, nach fast 13 Jahren Kanzlerschaft gibt es auf europäischer Ebene für Sie, außer spürbarer Abneigung, nichts mehr zu gewinnen. Das haben alle Treffen der letzten Monate gezeigt. Helfen Sie deshalb mit, den scheinbar unabwendbaren Trend nach europäischer Spaltung statt Einigung endlich aufzuhalten! Räumen Sie das Kanzleramt für einen Nachfolger, dessen Name nicht so belastet ist, wie es der Ihre ist. Dem in Europa noch zugehört wird. Dem man zutraut, wirklich die Interessen aller im Blick zu haben! Lassen Sie uns den Neuanfang wagen!“

Erstveröffentlichung dieses Beitrags von Dr. Berger hier: https://philosophia-perennis.com/2018/06/25/ard-kommentar-merkel-ist-am-ende-und-sollte-zuruecktreten-bevor-sie-noch-mehr-zerstoert/


34 Kommentare on “Sogar in der ARD wird jetzt der Rücktritt von Kanzlerin Merkel gefordert”

  1. Rumpelstilzchen sagt:

    Hallo, Herr Merl, wie definieren Sie Volk? Eine pluralistische Gesellschaft, wie Sie so schön betonen, darf aber nicht als mörderische Ideologie der Unterwerfung Fuß fassen. Syrien, Ägypten, Türkei, Libanon waren einst christliche Länder und nachdem sie von fundamentalistischen Muslimen erobert wurden, verarmten diese Länder und die Frauen wurden versklavt, und Sie sollten durchaus mal den Koran lesen, der im Sinne von Mohammed zu Mord und Totschlag aufruft.
    Sogar Muslime, die eine Aufklärung wollen und sich von der mörderischen Ideologie Mohammeds verabschieden wollen, werden von muslimischen Verbänden mit dem Tode bedroht. Reichen Ihnen die Opfer nicht, Susanna, Mia, Maria….die wegen einer mittelalterlichen Ideologe ihr Leben verloren?
    Man muss schon unterscheiden, wenn eine plurale Gesellschaft funktionieren soll, ob die Menschen, die zu uns kommen, integrierbar sind oder unser Land unterwerfen und zerstören wollen. Deshalb haben auch so viele Deutsch-Türken Erdogan gewählt, weil sie auf unsere Werte und das GG pfeifen.
    Davon abgesehen, ich bin weder rechts noch links, aber ich habe eine gute Allgemeinbildung und viele historische Fakten belegen auch, dass eine plurale Gesellschaft ohne Vernunft niemals funktionieren kann und wird. Haben Politiker und Kleriker, die ihr Volk für eine kranke Ideologie opfern und einen hohe Blutzoll in Kauf nehmen, eine Legitimation, für das Volk zu sprechen? Diese Anmaßung, für das Volk zu sprechen, nehme ich zurück, aber so wie ich denken viele Bürger, die ihre Nachdenklichkeit durch Gehirnwäsche noch nicht verloren haben. Die Liste der einheimischen Opfer wird immer länger und offen gesagt, die grüne Kinder-Schänder-Partei – es ist juristische erlaubt, sie so zu nennen – ist mir ein Dorn im Auge, da sie die Menschenrechte der Kinder beugt.
    Mit Nicht-Muslimen, mit Buddhisten, Hindus usw. hatten wir noch nie Probleme und die Christenverfolgung nimmt auch Fahrt auf in Deutschland, der Antisemitismus sowieso, denn laut Koran sind wir Affen und Schweine.

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Der Theologe und Journalist und Philosoph David Berger als Querdenker und seine Artikel

      https://philosophia-perennis.com/

      http://www.luebeck-kunterbunt.de

      Judith A. Reisman – WikiMANNia

      de.wikimannia.org/Judith_A._Reisman

      10.05.2015 – Judith Ann Reisman (geb. Gelernter; * 1935) ist eine US-amerikanische Kommunikationswissenschaftlerin und Hochschullehrerin. Seit 2011 ist …

      Liken

    • Stjepan Vucina sagt:

      „… denn laut Koran sind wir Affen und Schweine.“

      Allah muss unter einer heftigen Psychose leiden, und Koran-Muslime, die ihm folgen, auch. Sie können nicht zwischen Mensch und Tier unterscheiden. Auwaia! Und wenn sich Koran-Muslime mit einem Christen unterhalten, in denen sie in ihrer Psychose gerade ein Schwein vor sich sehen, dann unterhalten sie sich in ihrer Psychose gerade mit einem Tier!

      Und die modernen „Muslime“ (Pseudos) sehen das und schälen deshalb aus dem Koran die Verse heraus, die Allah als Tyrannen offenbaren, und behalten die „guten“ Verse, um so einen anderen Allah und einen anderen, neuen Islam zu schaffen, der mit Koran und Hadithe nichts zu tun hat. Sie sind Stifter einer neuen Religion, der sie die Bezeichnung „Islam“ überstülpen und auf diese Weise den echten Islam bekämpfen.

      Während der echte Islam die Religion Allahs bzw. Satans ist, dem sich die Muslime unterwerfen, ist dieser Pseudo-Islam eine von Menschen gemachte Religion, von der ihre Erschaffer die Muslime überzeugen wollen. Während sie die psychotischen Koranverse beiseite schieben, und nur die „positiven“ zulassen, schiebt Allah hingegen die „guten“ Koranverse, die er zuvor diktiert hat, beiseite und lässt von nun an nur noch die „schlechten“ Verse gelten. Die modernen „Muslime“ folgen somit nicht Allah, sondern ihren eigenen Wünschen, mit denen sie nicht nur andere austricksen, sondern auch sich selbst! Wenn sie auf Liebe und Frieden stehen, sollten sie nicht solche Tricksereien machen, sondern sich besser dem Friedensfürsten Jesus Christus, seiner Kirche, Seiner und ihrer Lehre und der Bibel und Tradition zuwenden. Bei Christus und in seiner Kirche werden Sie die Erfüllung finden!

      Liken

  2. Claus Stephan Merl sagt:

    Hallo Rumpelstilzchen,

    zunächst haben Sie keine Legitimation für „das Volk“ zu sprechen. Ich weiß, dass das die Rechten gern für sich reklamieren. Richtig wird es davon aber nicht.

    Und in einer Demokratie gibt es verschiedene Ansichten darüber, was eine „vernünftige Politik“ ist und darüber, was „realitätsfremd“ ist. Das ist das Wesen einer pluralistischen Gesellschaft. Die groben Vereinfacher von links oder rechts wollen das freilich nicht wahrhaben und proklamieren jeweils ihre Weltsicht als „vernünftig“ und „realitätskonform“. Aber auch davon wird es nicht so.

    In einer demokratischen Gesellschaft setzt man sich zivilisiert im Diskurs mit diesen Fragen auseinander, ohne die Wahrheit gepachtet zu haben. Und zwar deshalb, weil der Gebildeste in Demut weiß, dass er weder die Weisheit für sich allein mit Löffeln gegessen hat noch überhaupt in der Lage ist, aus seinem Standpunkt die Komplexität dessen, was wir „Realität“ nennen, wahr zu nehmen.

    Erst wenn diese Grundvoraussetzungen gegeben sind, ist eine vernünftige Diskussion möglich. Da dies bei den Vertretern beider Enden des politischen Spektrums nicht der Fall ist, scheiden diese als ernst zu nehmende Diskussionspartner aus.

    Auch Sie können nur mit Sprechblasen wie „“vernünftige Politik“, „realitätsfremd“, „Asylindustrie“ und dergleichen operieren, die Sie im Behauptungsstil vor sich hintragen, ohne ein einziges ARGUMENT zu verwenden.

    Das langweilt. Wäre diese gähnende Langweile alles, was es hervor brächte, könnte man getrost darüber hinweg gehen. Aber es zerstört darüber hinaus den gesellschaftlichen Konsens, auf den dieses Land angewiesen ist. Und das ist beunruhigend.

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Kinseys pädophile und pansexuelle Daten – ein Einblick | DIJG

      http://www.dijg.de/paedophilie-kindesmissbrauch/reisman-paedophil-pansexuell-kinsey/

      Judith A. Reismann. Der folgende Aufsatz ist ein längerer Abschnitt aus dem Forschungsbericht von Judith Reisman „Crafting Bi/Homosexual Youth“, in dem sie …

      http://www.dijg.de/

      Liken

    • ingrid220559 sagt:

      @Claus Stephan: Du kannst mit diesem politischen Islam und Islamisten keine demokratische Verhandlung führen, und Demokratie ist nur der Zug, auf den sie aufspringen – siehe Erdogans Zitat. Dort gibt es weder Menschenrechte, noch einen Rechtsstaat, noch Rechte für Kinder, Mädchen,Frauen. Ist die Türkei unter diesem Islamisten ein demokratischer Staat? Es bildeten sich bereits sehr islamistische Parteien (Geschlechtertrennung, Frau =Sklave, Scharia) und die Geburtenrate ist extrem hoch. Dann flieht mal schön, wie ich aus einem solchen intoleranten hasserfüllten Viertel mit Verschleierten samt Sohn fliehen musste. Dort kann niemand von uns unbehelligt von Zwang, Drohungen, plündern, bespuckt werdenleben !

      Das wissen moderne Türken/innen(meist Kemalisten), die damit nichts zu tun haben, was im Übrigen sehr viele gebildete, moderne Türkinnen längst wissen! „Schlampe, wo ist dein Hijab und hättest du nicht daheim sitzen müssen, wie es sich geziemt?“ – das ist längst mit Messerdrohungen in unseren gefährlichen Strassen angekommen. Und auch besonders gegen sie, sie beklagten sich, warum die Polizei angeblich dagegen nichts tun kann, zumal schon Minderjährige mit dieser Schariaforderung und Messern auf sie lospreschen. Sie lassen sich auch in ihrer Heimatsprache nichts sagen.

      Diese ewige Phrasendrescherei entbehrt jeder Kenntnis des Islams („Islam ist Islam, es gibt keinen modernen“ – Erdogan) und jedes Realitätsbezugs. Es sind meine Nachbarinnen, Deutsche wie ich. Selbstbewusst, modern, gebildet, meist hart schuftend wie wir. Beste freundliche Kolleginnen! Und sie tragen keine abweisenden Kopfdecken, und wie diese Verschleierten meist unter sich, abgeschottet – im Gegenteil, wirklich liberal und weltoffen und gehen auch gern mal aus gemeinsam und werden bedroht. Meine Freundin Özgüz sagte „Nie wieder heirate ich einen Moslem“ – warum, erspare ich uns hier.

      Erspare man uns das stereotype, nachgeplapperte Infantilgeschnodder: „Bist du pöse rechts, Naaazi, islamophob?“- aber linke und sehr menschenverachtende (verrohte) Kulturchauvinisten hören auch nie auf Frauen, die diesen islamischen Milieus entkamen, daraus flüchteten oder eh nie was damit zu tun haben, und wer ist schon Masochistin, sich diesem Islam zu unterwerfen?

      Islam heisst übersetzt Unterwerfung. Unter dem Gesetz der Scharia, des Jihads und für das Ziel des „Haus des Friedens“ – was heisst, totale Unterwerfung der Ungläubigen (Dhimmigesetze) Der Libanon war einst christlich, dort nahm man Moslems tolerant, hilfsbereit auf, dort gab es dann zum Dank Krieg gegen die Freiheit der Christen, ihrer Frauen – frage mal Imad Karim „Schlampe,zieh den Hijab auf“ – mit einer Pistole am Kopf der Frau – ist hier längst angekommen und breitet sich aus. Wieviele Frauen gehen bei euch abends denn noch aus, he? Hass gegen Christen wird von Erdogan propagiert. Die Migrationswaffe aus Idlib dank Merkels dummen Vertrag auch noch, uns auszuliefern.

      Ihr wollt es nie wahrhaben, Islam kennt keinen rechtsstaat, Demokratie, nur Mohammed ist das einzige Wort, Scharia, was Imame predigen, bis ins winzigste Zusammenleben. Das ist der politische Islam, er breitet sich hier aus, mit Hasspredigten, Intoleranz.

      Von islamisch geprägten Kulturfremden, die unsere Gesetze, den Rechtsstaat und die Gleichberechtigung als kulturelle Errungenschaft nie respektieren, werden auch sie längst immer mehr offen bedroht. Wo lebst du bloss? Sylvesternacht in Köln, ja „nur“ tausend Frauen überfallen, vergewaltigt (taharrush gamea-arabisches Wort für Gruppenvergewaltigung,erst antanzen, umzingeln,dabei ausrauben) beraubt, ca. 300 Frauen, Mädchen traumatisiert – schlaft weiter wohlig. Euch traf es ja auch nie und so irgendwie-schwafel-schwurbel und mehr Phrasendrescherei-kann man ja alles schon toll tolerant verstehen, so irgendwie mit dem Fetisch Toleranz. Das ist Islam, diese Sitten, wann merkt es der wohlig träumende Michel? Vor euren Augen ! Nichts kam an Riesenempörung von Gender-Gagas und sonstigen Träumern, nur Relativierungen und Geschwafel.

      Eine bereits massive feindliche Aggression, überfallen Juden, Christen in Scharen Frauen, messern ihre Kehlen durch? Zwangsehen für Mädchen steigen, sie werden mit 12, 13, 14 verkauft an Ältere! Diese misshandeln sie, besonders sexuell – schlaft weiter. „Pös islamophob“ – ein Kunstwort des Aatollahs, den Islam hoffähig zu machen. Als angeblich harmlos darzustellen. Merkel sagte selber – auch jewsnews: Die Deutschen haben sich darn zu gewöhnen, ein islamischer Staat zu werden! – Basta. Menschenverachtend ist das und der Islam lehnt mit allen Ummastaaten die Menschenrechte ab, hier auch. Nie gemerkt, mitgekriegt? War ja auch nie in ARD/ZDF, klar doch…..

      Sogar eine linksradikale Grünenwählerin – gebürtige Kurdin (Erdogans Islamistensoldaten schnitten ihrer Nichte das ungeborene Baby aus dem Leib , aber träumt weiter, Islam sei Friede) weiss, dass sie schrie hier -baber nur daheim (draussen könnte sie als „pös rechts“ – in der Verdummungssprache der Mediensosse für Infantile gelten) – wegen all der Moslems im Land. Vor Angst!

      Es entspricht ja nicht dem bequmen Wunschtraumdenken, und meistens haben Viele auch nie den Koran gelesen. 70% der Frauenhausbewohnerinnen sind bereits Muslima, Tendenz steigend – du willst es nie wahrhaben. Im türkischen TV werden Filme gezeigt – seit Erdogan wieder islamistisch die Frau als benutzbares, zu züchtigendes Tier (laut Koran unterm Mann stehend, kniend vielmehr) per Schariagesetz erklärte – wie man Ehefrauen schlägt und misshandelt, das gilt als ganz normal dort und wird propagiert – die Ehrenmorde schon bei Bitte um Scheidung steigen dramatisch im öffentlichen Raum, Vergewaltigungen an Kindern (kleinsten sogar) , meist mit Messern.

      Angesichts all der Morde – Tendenz steigend, Überfälle hier, Vergewaltigungen, der Zustände in der Türkei: bitte einmal mit der widerlichen Medienverblödungsrotze in unsere Gesichter schweigen. Es wird immer mehr Opfer geben. Als wäre es nicht schon mehr als genug, aber Michel schläft selbstherrlich weiter. Der abgehobene realitätsflüchtige Arroganzdumme.

      Falls mal realisiert wird, wenigstens kognitiv,daß wir Menschen sind. Laut Grundgesetz,das der Islam nie anerkennt. Die Würde des Menschen. Und ich machte hier vom Art.5 Gebrauch, nicht „pös rechts“-im dümmlichen Infantilsprech des sog.ungebildeten restrictred code für Rotznasen.

      Aber wozu hier Menschen schützen, warnen, ist ja pös rechts-viel Spass bei weiteren und absehbar noch mehr Blutorgien,so schön und bunt. Und mehr Ehrenmorden.

      Liken

  3. Dorrotee sagt:

    Danke, Fr. Küble, Sie haben meinen Kommentar richtig verstanden – und genauso war er gemeint.

    Liken

  4. Christoph sagt:

    Herr Merl verbiegt die politischen Realitäten so, daß sie seinem politischen Weltbild entsprechen. Aber über kurz oder lang wird er mit Fakten konfrontiert, die seine Merkelschwärmerei als Ausblenden der Wirklichkeit demaskieren werden.

    Liken

  5. Pumuckel sagt:

    Wir haben den Ernst der Lage nicht begriffen, fortschrittliche arabische Länder suchen Orientierung an zivilisatorischen Werten, haben mit dem Weihnachtsbaum kein Problem UND das westliche Europa lässt sich durch mittelalterliche Einwanderung die Zivilisation nehmen?

    Liken

  6. Adolf Breitmeier sagt:

    Anonymus: Ich widerspreche allen Punkten. Bei Punkt fünf könnte es jeder (außer Anonymus) besser machen, denn schlechter geht es nicht!!

    Liken

  7. Horst Karger sagt:

    Sie ist wie ihr Ziehvater, stur und uneinsichtig, sie will ihren Kopf durchsetzen, ohne Rücksicht auf Verluste.

    Liken

    • Claus Stephan Merl sagt:

      Sie hat eine klare Linie. Man muss das nicht teilen. Aber das ist Führungsstärke. Ich will jedenfalls keine/n Kanzler/in, der/die sein/ihr Fähnchen nach dem Wind dreht.

      Liken

  8. Pumuckel sagt:

    Nicht nur im Westen expandieren die muslimischen Friedhöfe, München hat schon zwei, Berlin kann auch glänzen wie viele andere Städte auch. Solange sich Muslime integrieren und nicht dem Mörderkult Mohammeds anhängen, kann man noch die Augen zudrücken. Stendal und Leipzig haben schon muslimische Friedhöfe und Halle schafft auf dem Getraudenfriedhof Platz. Einheimische müssen sich kranken Vorschriften eines Grabstein-TÜV unterziehen und Muslime dürfen, auch wenn der Grabstein umfällt, in Ewigkeit schlummern.

    Liken

  9. Dorrotee sagt:

    Merkel erinnert mich an Honecker. Der hat auch bis zum Schluß an die DDR geglaubt. Und nachher wusste er gar nicht, wie ihm geschah.

    Liken

    • Claus Stephan Merl sagt:

      Ein Vergleich, der nicht mal annähernd nachvollziehbar ist.

      Honecker war ein Diktator, der einem in jeder Hinsicht abgewirtschafteten Gesellschaftsmodell anhing und sein Land in den Bankrott führte.

      Angela Merkel ist eine demokratisch gewählte Kanzlerin ohne diktatorische Möglichkeiten, die das wirtschaftlich erfolgreichste Land Europas anführt.

      Liken

      • Guten Tag,
        verdrehen Sie bitte nicht den Text-SINN von „Dorrotee“. Es ging hier ersichtlich nicht um einen System-Vergleich, sondern allein darum, daß jemand nicht bemerkt, was im Lande wirklich abgeht und nicht die Stunde erkennt, wann er abtreten sollte.
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Liken

      • Claus Stephan Merl sagt:

        Liebe Frau Küble,

        es ist nicht nur sehr ungewöhnlich, dass ein Webmaster Partei für einen und gegen einen anderen Kommentar ergreift. Es ist hier in diesem Fall jedenfalls falsch. Die Aussageabsicht von Dorrotee, die Sie ihr zu Gute halten, ergibt sich nicht aus deren Vergleich.

        Der Vergleich mit Honecker ist in jeder Hinsicht grob daneben. Das sollten Sie als Demokratin auch so erkennen, Frau Küble. Wer demokratische Politiker auch nur im Geringsten mit Diktatoren vergleicht, hat schon sein Argument verloren.

        Ich kann jedenfalls Ihren Einwurf in keinster Weise nachvollziehen.

        Es gibt auch keine „Abtretungspflicht“ für demokratische Politiker – die ja ohnehin nur eine subjektive Meinung ist – denn Demokraten werden GEWÄHLT und, wenn sie nicht mehr das Vertrauen der Wähler genießen durch einen anderen GEWÄHLTEN Politiker abgesetzt. So wie das z.B. bei der Bundestagswahl 1998 war.

        Während einer laufenden Legislatur gibt es dafür das Instrument des konstruktiven Mißtrauensvotums. Nur können mir die teilweise geifernden Gegner von Angela Merkel ja nicht sagen, wer denn an ihrer Stelle GEWÄHLT werden sollte.

        Ich vermisse in diesem thread ARGUMENTE. Hier wird nur emotional rumgeholzt.

        Liken

      • Guten Tag,
        was Sie persönlich „falsch“ finden, muß es noch lange nicht sein. Übrigens dürfen Sie es mir als Seitenverwalterin überlassen, ob ich einem Leserkommentar zustimme oder widerspreche – und wenn ich den Eindruck gewinne, daß ein Text mistverstanden wird und ich zudem gerade die Zeit finde, um etwas zu schreiben, dann werde ich das auch weiterhin tun.
        Das ist weder „sehr ungewöhnlich“ noch von Ihnen zu beanstanden.
        Im übrigen bleibe ich dabei, daß „Dorrotee“ keine Systeme verglichen hat, sondern machtpolitisch bedingte Realitätsferne und das überzogene Am-Sessel-Kleben monierte (einmal abgesehen von dem Detail, daß Merkel zu „DDR“-Zeiten bekanntlich auf der kommunistischen Parteilinie zugange war).
        Natürlich können Demokraten auch zurücktreten, „sogar“ freiwillig, vor allem, wenn sie von Wahl zu Wahl ständig Wählerstimmen verlieren und/oder sich ihre Entscheidungen als verhängnisvoll erweisen, wie das bei Merkels Asylpolitik offensichtlich der Fall ist.
        Wenn hier im Thread angeblich nur „emotional herumgeholzt“ wird (das schreiben ausgerechnet Sie mit Ihrer Neigung zu häufigen Seitenhieben), dann verpflichtet Sie keiner, hier mitzuschreiben. Es ist Ihnen ohnehin unbenommen, sich nach einem – Ihrem Intellekt angemessenen – Medium umzuschauen.
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Liken

      • Rumpelstilzchen sagt:

        Herr Merl, das Volk fordert eine vernünftige Politik und Frau Merkel zieht realitätsfremd ihre zerstörerische Linie durch! Dass Wirtschaftsbosse Merkel unterstützen, liegt daran, dass sie dank Asylindustrie, ohne wirtschaftlich zu arbeiten, leicht an Kohle aus dem Staatssäckel kommen und die Staatsfinanzen zweckentfremdet werden. Frau Merkel diktiert alles und schert sich nicht um die Verfassung und geltendes Recht. Außerdem ist es nachweisbar, dass die öffentlichen Sender von Linientreuen Parteigenossen infiltriert sind. Das weiß inzwischen jeder.

        Liken

    • Claus Stephan Merl sagt:

      Ach, Du liebes Bisschen, ausgerechnet der Gabor Steingart. Aber man bedient sich dieser doch angeblich so links-grün versifften Journalisten gerne, wenn sie einem in die Karten spielen, nicht wahr? Dennoch gibt Ihnen der Mann IM ERGEBNIS nicht Recht. Und hier muss ich ihm zustimmen:

      „Angela Merkel ist das, was viele von sich nur behaupten: pflichtbewusst, nachdenklich, zuweilen unsicher, und mit einer Bescheidenheit ausgestattet, die unter Journalisten vor langer Zeit schon ausgestorben ist, wo jeder Rathausreporter sich als Sendbote Gottes fühlt. Diese Angela Merkel stand Deutschland gut zu Gesicht. Die Frau, die sie „Mutti“ nannten, war unsere bessere Hälfte. Wenn sich der Pulverdampf verzogen hat, wird man durch das Amt hindurch klarer noch auf den Kern ihrer Persönlichkeit schauen. Sie ist das, was man salopp einen feinen Kerl nennt. Erst gewesen. Dann geblieben. Vor allem Letzteres ist auf höchsten Positionen der Politik keine Selbstverständlichkeit.

      Der Merkel-Ton, der von Maß und Mitte erzählt, ist ein warmer Ton. Er wird weltweit nachklingen. „Ich möchte so sein wie Sie“, hat eine jordanische Studentin der Kanzlerin kürzlich beim Staatsbesuch gesagt.

      Merkel hat Fehler gemacht, aber sie selbst ist kein Fehler. Die Union wird, wenn alles vorbei ist, sie nicht mehr angreifen, sondern verehren. Das Volk wird sie nicht mehr auspfeifen, sondern vermissen.“

      Liken

  10. Nur verbrannte Erde hinterlassen? Ich meine, sie hat verseuchte Erde hinterlassen, wenn sie denn endlich geht. Sie hat die Ellenbogengesellschaft ausgebaut bis zum geht-nicht-mehr. Sie hat von Bildung geredet und das Volk zum dummen Trottel degradiert. Sie hat dem Sozialismus soviel Raum gegeben, auf dass sich der alte Marx vor lauter Freude unruhig im Grab hin und her gewälzt haben mag. Immerhin hat sie hier innerhalb von 13 Jahren die Karre so tief in den Dreck gefahren, daß es Jahrzehnte dauern wird, sie wieder flott zu bekommen. Sollten die Kommunisten mit dem grünen Anstrich irgendwie in eine Regierungsbeteiligung kommen, wird es nochmal solange dauern, bis hier aufgeräumt sein wird.
    Traurige Bilanz, traurige Aussichten. Und warum? Weil ihr 13 Jahre lang Heerscharen von Speichelleckern hinterher gekrochen sind, die sich ganz devot der Selbstzerfleischung hingegeben haben, um im Dunstkreis dieser Frau einen Posten oder ein Pöstchen zu ergattern.

    Liken

  11. Claus Stephan Merl sagt:

    Vorab:

    1. Es gibt keine „gleichgeschalteten Mainstreammedien“. Der Autor hat sich wohl noch nie darüber kundig gemacht, wie es ist, wenn Medien tatsächlich gleichgeschaltet sind.

    2. Sodann ist fest zu halten, dass der Ansatz von Merkel, wonach das Flüchtlingsproblem nur auf europäischer Ebene gelöst werden kann, politisch richtig ist. Es sind aber die rechtsgerichteten Regierungen speziell in Osteuropa, jetzt auch in Italien, die das blockieren, aber gerne weiter die Gelder aus den diversen EU-Fördertöpfen nehmen.

    3. Es war noch nie so, dass Merkel in der Lage war, eine europäische Lösung zu erzwingen. Sie kann diesbezüglich auch nicht versagt haben.

    4. Alle EU-Gegner und nationalistisch Gesinnten werden sich wundern, wie schnell es mit Europa bergab gehen wird, wenn die EU mal zerstört wurde. Die anderen Machtblöcke wie USA unter Trump, Russland unter Putin und China werden sich erfreut die Hände reiben und die europäischen Länder gegeneinander aufhetzen und ihre eigene politische wie wirtschaftliche Macht gegen die europäischen Staaten ausspielen.

    5. Es ist kein Nachfolger/keine Nachfolgerin Merkels in Sicht, der oder die in der Lage wären, grundlegend etwas im europäischen Gemengelage zu verändern. Wer anderer Meinung ist, soll Namen nennen.

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      @Claus Stephan Merl:

      Der USA Dollar wird innerhalb der nächsten drei Jahre seinen Status als Welt-Reserve-Währung Petro-Dollar, in der Erdöl und Erdgas gehandelt werden, verlieren. Und deswegen extrem einbrechen. Und wohl auch den Euro und das gesamte internationale Finanz-System und Währungs-Gefüge und das Federal Reserve System mit sich reißen usw.

      Ein lesenswerter Artikel zur aktuellen Medien-Manipulation mittels postmodernem Dekonstruktivismus und Sophistik und NLP-Tricks bzw. der manipulativen Psycho-Technik des Neurolinguistischem Programmieren und unterschwelliger Suggestion.

      Zeit-Fragen > 2012 > Nr.25 vom 11.6.2012 > Möchten Sie zu «Schule und Bildung» eine kleine neurolinguistische Seelenmassage?
      Möchten Sie zu «Schule und Bildung» eine kleine neurolinguistische Seelenmassage?
      Angriffsziel Schule und Kirche

      von Dr. phil. Judith Barben, Psychologin

      https://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2012/nr25-vom-1162012/moechten-sie-zu-schule-und-bildung-eine-kleine-neurolinguistische-seelenmassage.html

      Hypnose und andere Manipulationstechniken – wie Psychopathen vorgehen

      https://h0rusfalke.wordpress.com/hypnose-und-andere-methoden-wie-psychopathen-vorgehen/

      Liken

    • Stjepan Vucina sagt:

      Hallo Herr Merl,
      hier kann Ihnen nicht gefolgt werden:

      zu 2:
      a) Wieso soll „der Ansatz von Merkel, dass der Flüchtlingsstrom nur auf europäischer Ebene gelöst werden“ könne, politisch richtig sein? Das sog. Flüchtlingsproblem kann nur dort gelöst werden, wo es herkommt!
      b) Die Regierungen, die Sie, als Linker, als „rechtsgerichtet“ bezeichnen, um sie schlecht zu machen, sind nicht rechts, aber auch nicht links, sondern hochdemokratisch. Und sie sind nicht gegen Flüchtlinge, sondern gegen den Islam, den die meisten nach Europa tragen, damit er hier verwirklicht wird!
      c) Warum sollen diese EU-Staaten weniger Rechte haben, als die linksangehauchten? Es ist umgekehrt der Fall: Die linksangehauchten EU-Staaten sollen weniger Rechte haben, als die demokratischen, die Sie diffamieren! Aber die EU wird eh zerfallen! Und das ist auch gut so!

      Zu 4:
      Es sind die EU-führenden Linken, zu der auch Merkel gehört, die die EU zerstören, und sonst keiner! Und wenn es dann soweit ist, werden sich die USA, Russland und China tatsächlich die Hände reiben … „Wir schaffen das“, sagte Merkel!

      Zu 5
      Natürlich nicht, dass könnte nur ein guter „charismatischer“ Politiker, der von Christus geführt ist! Ohne Christus wird es keiner schaffen, das von Merkel und Co. fabrizierte Chaos zu beseitigen!

      Liken

  12. K.Knerzje sagt:

    Deutschland hat dank Merkel mittlerweile wieder die gleichen „Feinde“ wie vor 80 Jahren, USA, GB, Rußland, Polen

    Liken

    • maria sagt:

      Die Islamisierung Deutschland wird immer mehr fortschreiten bis zum Bürgerkrieg; sie wird dazu beitragen. Deutschland ist am verlorenen Pfad, leider soll das Christentum ausgelöscht sein und solche Ergebnisse wie heute werden immer häufiger dank solchen Politikern und auch Kirchenvertretern.

      Liken

      • Claus Stephan Merl sagt:

        Und maria, wo ist Ihr Glaube, dass Christus am Ende triumphiert, wie er bereits am Kreuz triumphiert hat? Ist der Islam eine echte Herausforderung für Christus? Never ever.

        Liken

      • Stjepan Vucina sagt:

        Hallo Herr Merl,

        wiedermal reden Sie am Thema vorbei!
        Maria hat nicht davon gesprochen, dass der Islam für Christus eine Herausforderung sei! Da sie das also nicht angesprochen hat, warum unterstellen Sie ihr, sie hätte es angesprochen!

        Der Islam, der Christus auf das Schlimmste beleidigt, ist aber eine sehr ernste Herausforderung für Deutschland und Westeuropa!

        Liken


Schreibe eine Antwort zu Christoph Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s