Die SPD ist längst keine Volkspartei mehr

Beatrix von Storch

Dass die SPD keine Volkspartei mehr ist, spricht sich inzwischen sogar in der SPD herum. Der Politikwissenschaftler Wolfgang Merkel gehört der Grundwertekommission der SPD an. Er rät den Sozialdemokraten: „Die SPD muss sich von ihrem Anspruch verabschieden, Volkspartei zu sein.

Die SPD sei in Wahrheit schon jetzt „keine echte Volkspartei mehr, weder von ihrer Sozialstruktur her, noch indem sie bestimmte Milieus dominiert“.

Was Kurt Schumacher, Willy Brandt und Helmut Schmidt nach dem Krieg aufgebaut haben, haben 68er, linke Akademiker und Politiker mit der Karriereleiter Kreissaal-Hörsaal-Plenarsaal grundlegend ruiniert.

Im Jahr 1981 erklärte Bundeskanzler Helmut Schmidt: „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag.“ – Ein Jahr darauf verkündete Schmidt: „Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze.“

Wäre die SPD dieser Linie treu geblieben, dann wäre sie vielleicht heute noch eine Volkspartei. Stattdessen will die SPD den Familiennachzug in die Sozialsysteme, lehnt die Zurückweisung an der Grenze ab und ist Vorkämpferin für den Beitritt der Türkei in die EU.

www.beatrixvonstorch.de


4 Kommentare on “Die SPD ist längst keine Volkspartei mehr”

  1. Cäsar sagt:

    Da Martin Schulz SPD seinerzeit als EU-Ratspräsident dafür zuständig war, Afrikaner nach Europa umzusiedeln, etwas, was unverhohlen bei der UNO 2015 gesagt wurde, um Afrika von der Überbevölkerung zu entlasten, zum Denken reicht es nicht, dass diese ohne Aufklärung die gesamte Welt übervölkern, würde es mich nicht verwundern, dass vor allem SPD und Grüne in den Schlepperbanden und NGO verstrickt sind. Ich hoffe, es wird aufgeklärt und die Herrschaften zur Rechenschaft gezogen und zwar auch in Italien und nicht in Deutschland allein, da hier die SPD unser Recht im Justizministerium zur Unkenntlichkeit verbogen hat. Deshalb fürchten sie, dass Merkel stürzt und mit ihr jene Seilschaften, auch die roten in der Union.

    Gefällt mir

  2. Valentini sagt:

    Wie die Berliner schon mitbekommen haben, bewirbt sich ein Muslim von der SPD um den Bürgermeisterposten, der genau wie der englische Bürgermeister vermutlich für die hier länger lebenden Menschen die Richtung vorgeben will, und das heißt Adieu freiheitliche Werte und Unterwerfung unter den Islam. Kinder schänden ist laut Mohammed ok und auch Ungläubige zu versklaven und zu unterwerfen. All die humanitären Werte, die durch die Aufklärung möglich waren, futsch.

    Gefällt mir

  3. Nero sagt:

    Die SPD gibt es seit der rot-grünen Regierung als Volkspartei nicht mehr ! Alle Rechtsgrundlagen wurden für eine Multi Kulti Gesellschaft ausgehebelt, aber vor allem das Wirtschaftsrecht, welches die deutsche Wirtschaft durch das Kartellrecht schützen sollte, schrittweise abgeschafft. Seitdem sitzen Politiker in den Chefetagen von Konzernen, Schröder im Vorstand von Rosneft, Fischer bei dem Energiekonzern und Gabriel bei Siemens.
    Auch Hartz IV war ein Trick, um stabile Preise auf dem Immobilienmarkt aus zu hebeln und diese zum Spekulationsobjekt zu machen. Hartz IV sollte dafür sorgen, dass die Bürger nicht aufwachen und sie entmündigen. Die rot grüne Regierung SPD und Grüne haben den Startschuss gegeben, damit Deutschland geplündert werden kann und die Umvolkung beginnt. Der Mittelstand, die Wirtschaftsader wurde zu Gunsten von Konzernen platt gewalzt und unsere Wasserrechte an einen französischen Konzern durch rot grün verkauft.
    In einer Partei, wo man schon mit 16 mitbestimmt, ohne Lebens- und Praxiserfahrung, kann man keine seriöse Politik machen und die Anbiederung an den mörderischen Islam…nur zum Machterhalt. Die SPD der alten Sozialdemokraten ist schon lange von uns gegangen und verseucht von 68er Hirngespinsten.

    Gefällt 1 Person

  4. truckeropa66 sagt:

    Als H. Schmidt abgewählt wurde war das Ende der Volkspartei SPD schon in Arbeit, deshalb war Schmidt nicht auf dem Posten zu halten! Er passte nicht in das neue Konzept. Und mit Schröder und seinem Kumpel Hartz war es klar, dass Mafia-Parolen das neue Gesicht waren!

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s