Trump kritisiert die deutsche Kanzlerin scharf

Von Dr. David Berger

Erneut hat US-Präsident Donald Trump Merkels Politik hart kritisiert. In einem Brief an die Bundeskanzlerin berichtet er davon, dass es in den USA eine wachsende Frustration über ihre Politik gebe – besonders im Bereich der Verteidigung Deutschlands.

Nicht nur, dass viele Mitgliedsstaaten der EU Frau Merkel bitten mussten, nicht weitere Unwahrheiten über sie bezüglich des Flüchtlingsgipfels zu verbreiten, auch außerhalb von Europa steht Merkels Deutschland immer isolierter da.

Und das gilt nicht nur für Russland, sondern auch für die USA. In einem Brief Donald Trumps an Merkel macht er sie auf einen wachsenden Ärger in den USA über ihre Politik aufmerksam.

Anlass ist der Nato-Gipfel kommende Woche in Brüssel. US-Präsident Donald Trump hat in seinem dazu verfassten Brief – neben einigen anderen Ländern – Merkel mit Nachdruck an ihre Verpflichtungen erinnert: Deutschland würde zu wenig für seine Verteidigung tun. Eine Mahnung, die angesichts des desolaten  Zustands der Bundeswehr durchaus verständlich ist.

In dem Brief heißt es:

„Die fortgesetzte deutsche Etat-Unterschreitung bei der Verteidigung schwächt die Sicherheit des Bündnisses und bietet anderen Verbündeten die Rechtfertigung, auch ihre Verpflichtungen bei den Militärausgaben nicht erfüllen zu müssen, weil andere Sie als Vorbild ansehen“.

Das sei für die USA schlicht nicht mehr tragbar.

Erstveröffentlichung des Beitrags von Dr. Berger hier: https://philosophia-perennis.com/2018/07/03/trump-schreibt-mahnenden-brief-an-merkel-das-ist-fuer-uns-nicht-mehr-tragbar/

Advertisements

10 Kommentare on “Trump kritisiert die deutsche Kanzlerin scharf”

  1. Claus Stephan Merl sagt:

    Hallo Bernhard,

    es gibt schlicht keine bindende Verpflichtung,der BRD, 2 % des BSP für Rüstungsaufgaben zur Verfügung zu stellen. Es gibt lediglich eine unverbindliche Absichtserklärung. Nur Trump, der Lügner, hat daraus eine „Verpflichtung“ gemacht.

    Gefällt mir

  2. Vitellia sagt:

    Herr Merl, gut geantwortet!
    Warum ich Trump nicht als guten Präsidenten sehe, erspare ich mir.
    Es IST aber so, nie hätte ich ihn gewählt!
    Das war mir im Wahlkampf schon klar und ich könnte einiges nennen.

    Gefällt mir

  3. Pumuckel sagt:

    Merkel hat es geschafft, selbst Banken für ihre grüne Ideologie zu gewinnen und in den EKD-Vorstand die Deutsche Bank als Globalplayer zu setzen. Gott Mammon regiert die WELT. Mit verräterischen Christen im Links-68er-Verbund hat sie es geschafft, die Volks- und Raiffeisenbanken, wo die EKK am Schleuserschiff See Watch als Ableger beteiligt ist, zu instrumentalisieren. Sie hat das deutsche Wiederaufbau Wunder vollständig ruiniert und die Glaubwürdigkeit Deutschlands. Sie hat gläubige Christen betrogen und benutzt. Die Kleriker, die das ermöglicht haben, gehören zur Rechenschaft gezogen. Zum Glück bin ich nicht mehr in dem Verein.

    Gefällt mir

  4. Holger Jahndel sagt:

    Aus der Schweiz http://www.zeit-fragen.ch Zeit-Fragen Magazin

    Der Theologe und Journalist und Philosoph David Berger, Weblog mit den Artikeln eines Querdenkers und Zeitkritikers und Zeitbeobachters und Wertkonservativen usw.

    https://philosophia-perennis.com/

    Gefällt mir

  5. Adolf Breitmeier sagt:

    Herr Merl hat die Motive der USA eindeutig getroffen. Allerdings ist die Bundeswehr in einem bedauernswertem Zustand und wurde regelrecht zu einer maroden Truppe ,,gespart“. Ob das Absicht oder schlicht Dummheit ist, sei dahin gestellt. Eine nicht einsatzfähige Truppe ist einfach eine Schande für ein Land. Dann lieber keine Truppe, denn so, wie es jetzt ist, kann die Bundeswehr das Land nicht schützen – auch nicht bei zu erwartenden Unruhen mit unseren Goldstücken, wenn uns das Geld zum Unterhalt der Gäste unserer Kanzlerin ausgeht.

    Gefällt mir

    • Claus Stephan Merl sagt:

      Herr Breitmeier,

      da stimme ich Ihnen zu. Man hat sich auf die USA verlassen und gedacht,nach dem Zusammenbruch der UdSSR sei man nicht mehr bedroht. Und deshalb wurde an der Bundeswehr gespart. Denn von dort gab es keinen Protest.

      Langfristig gedacht war das natürlich nicht.

      Dazu kommt, dass die Mehrheit der Deutschen schlicht feige ist.

      Gefällt mir

  6. Lutheraner sagt:

    Die EKD hat fertig und wenn es uns nicht gelingt, diesen Saustall aus zu misten, der ständig Christen verrät und verhöhnt, dann werde auch ich gehen, aber nicht zu dem Flügel der ideologisch vom Papst Franziskus verseuchten katholischen Kirche konvertieren. Pech gehabt, Herr Merl. Es ist ungeheuerlich, dass die EKD die Nächstenliebe mit Fernstenliebe ersetzt, beteiligt ist am Schlepperskandal Seewatch, wo Afrikaner, die Christen hassen, nach Deutschland geschleust werden. Ich fordere, dass man die Verräter der Amtskirche wie Bedford-Strohm feuert und dass wieder ehrliche Christen wie Hahne und Lieberknecht in der EKD das Sagen haben. Wir haben das zu lange hingenommen, dass Merkel ihr ideologisches Gift mit der grünen KGE in das Christentum streuen konnte, entweder es gibt eine Umkehr oder Christen werden sich anders wehren. Frau Käßmann ist eine Schande als Lutherbotschafterin gewesen, denn Luther war trotz seiner Fehler gläubiger Christ und hat sich nicht selbst als göttlich erhoben.

    Gefällt mir

  7. Claus Stephan Merl sagt:

    Es gibt keinen Grund, sich dem Diktat des moralisch völlig bankrotten Donald Trump zu beugen. Die NATO war immer auch im vitalen Interesse der USA. Das einzige Mal, als der Bündnisfall ausgerufen wurde war zugunsten der USA nach 9/11.

    Trump meint, er könne mit seinen Verbündeten und mit der EU umspringen, wie er will.

    Die Zeche dafür wird langfristig die Bevölkerung der USA bezahlen.

    Gefällt mir

    • Bernhard sagt:

      Alles schön und gut. Das Problem ist nur: Wenn man ein Bündnis eingeht, hat man auch Verpflichtungen zu erfüllen. Und wenn die NATO-Mitglieder sich verpflichtet haben, ihre Rüstungsausgaben in einer gewissen Höhe zu halten, dann gilt diese Verpflichtung eben.

      So sehr ich Donald Trump persönlich nicht mag, in diesem Fall hat er zumindest ansatzweise recht.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s