„Der Eifer für dein Haus hat mich verzehrt“

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:
Psalm 69 (68),5.8-9.10.13-14:

Zahlreicher als die Haare auf meinem Kopf
sind die, die mich grundlos hassen.
Zahlreich sind meine Verderber, meine verlogenen Feinde.
Was ich nicht geraubt habe, soll ich erstatten.
.
Denn deinetwegen erleide ich Schmach,
und Schande bedeckt mein Gesicht.
Entfremdet bin ich den eigenen Brüdern,
den Söhnen meiner Mutter wurde ich fremd.
.
Denn der Eifer für dein Haus hat mich verzehrt;
die Beleidigungen derer, die dich schmähen, haben mich getroffen.
Man redet über mich in der Versammlung am Tor,
von mir singen die Zecher beim Wein.
.
Ich bete zu dir, HERR, zur Zeit der Gnade.
Erhöre mich in deiner großen Huld,
Gott, hilf mir in deiner Treue!

6 Kommentare on “„Der Eifer für dein Haus hat mich verzehrt“”

  1. Holger Jahndel sagt:

    priester-enthuellen-satanisch-rituellen-missbrauch-und-mord-von-kindern-der-teufel-wohnt-im-vatikan

    https://www.pravda-tv.com/2018/07/priester-enthuellen-satanisch-rituellen-missbrauch-und-mord-von-kindern-der-teufel-wohnt-im-vatikan/

    Liken

    • Guten Tag,
      seit Monaten spammen Sie Ihre Links – oft von unseriöser Quelle – unter alle möglichen Artikel, wobei die Links fast nie zum Thema des Beitrags passen.
      Übrigens ist auch diese Quelle nicht nur unseriös, sondern der ganze Bericht eine Räuberpistole mit anonymen (!) Anschuldigungen, die für bare Münze genommen werden.
      Sofern mal Namen genannt werden – wie Maleachi Martin – wird unterschlagen, daß es sich bei seinem Buch über eine Satans-Initiation im Vatikan um eine ROMAN handelt.
      Übrigens bin ich als Betreiberin (und nicht Sie als anonymer Schreiberling) für die Links, die ich freischalte, sowohl in redaktioneller wie auch in rechtlicher Hinsicht verantwortlich – und schon aus diesem Grunde schalte ich einen erheblichen Teil Ihrer abenteuerlichen Links nicht frei.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    Eva Hermann zur Spiritualität: Weblog mit Nachrichten

    https://www.eva-herman.net/natur-seele/

    Liken

  3. Holger Jahndel sagt:

    Papst Leo XIII. – 1870 bereits fortschrittlicher als der Islam heute: „dass es innerhalb des göttlichen Naturrechts gewisse Menschenrechte gebe“ © Marie-Lan Nguyen / Wikimedia Commons, via Wikimedia Commons
    ETHIK
    Der Heilige Stuhl, der Islam und die UN-Menschenrechtscharta
    Von David Berger -2. August 201713

    Artikel teilen
    Ein Gastbeitrag von Franz Deckenbrock

    Die Menschenrechte stellen jene Rechte dar, die einzelne Personen vom Staat einfordern können. Der Heilige Stuhl ist einer der wenigen Staaten, die diese Rechtsforderungen der Vereinten Nationen nach wie vor ablehnen. Auch die Europäische Menschenrechtskonvention wurde bisher vom Heiligen Stuhl nicht unterzeichnet.

    https://philosophia-perennis.com/2017/08/02/der-heilige-stuhl-der-islam-und-die-un-menschenrechtscharta/

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s