AfD: Prof. Meuthen fordert die CSU auf, sich von der CDU zu trennen

Zur offenbar bevorstehenden Entlassung des Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen erklärt Prof. Dr. Jörg Meuthen (siehe Foto), Bundessprecher der AfD:

,,Die unwürdige Politposse um die offenbar unmittelbar bevorstehende Entlassung des Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen durch die Bundeskanzlerin, gegen den erklärten Willen seines Dienstherrn Innenminister Seehofer, offenbart schonungslos, wie tief Frau Merkel inzwischen im linken Mainstreamsumpf unseres Landes angekommen ist.

Sie lässt sich mit dieser Entscheidung von einem ansonsten waidwunden Koalitionspartner am Nasenring durch die Manege führen und zeigt damit ganz nebenbei, dass ihr jede Richtlinienkompetenz längst vollständig abhanden gekommen ist und es ihr allein noch um den Erhalt der Macht geht.

Sie ist nun vollends zur Erfüllungsgehilfin des gesammelten Linkslagers der Republik, bestehend aus SPD, Grünen und der Linken, mutiert. Zu diesem Zweck wird sie dann als nächsten Schritt absehbar einen ihr von der SPD handverlesenen Nachfolger Maaßens präsentieren.

Wenn die CSU noch einen Funken Würde und Selbstachtung hat, muss nicht nur Innenminister Seehofer unverzüglich seinen Rücktritt erklären. Sondern die CSU muss sich jetzt der historischen Lage bewusst sein und sich nun ganz von der CDU lösen, will sie nicht endgültig in den Merkel´schen Marsch nach ganz links hineingezogen werden.

Eine Partei, die mit ihrem Anspruch, eine konservative Partei sein zu wollen, wenigstens noch halbwegs ernstgenommen werden will, kann nicht allen Ernstes bundesweit der weit links angekommenen Noch-Schwesterpartei CDU das Feld überlassen und damit zugleich einer Partei als Steigbügelhalter der Macht dienen, deren Chefin artig die Anweisungen von einer Andrea Nahles, eines Kevin Kühnert und eines Ralf Stegner befolgt.

Herr Seehofer, handeln Sie jetzt!“


3 Kommentare on “AfD: Prof. Meuthen fordert die CSU auf, sich von der CDU zu trennen”

  1. Prometheus sagt:

    Ob das nicht alles schon zu spät ist ? Es ist nicht des Bürgers Aufgabe gewesen, auf zu klären, er hätte seinen gewählten Volksvertretern vertrauen können müssen, doch die Altparteien haben den Bürger korrupt mit den Seilschaften der rot-grünen Stasi hintergangen. Der Union werfe ich vor, dass da wo noch Zeit war, Merkel zu bremsen, sie immer wieder der Domina ihren Willen gelassen haben und es jetzt nicht wahrhaben wollen, dass das Kind schon zu tief in den Brunnen gefallen ist.
    Merkel hat zwar keine Grundlage, Maaßen zu entlassen, aber sie tut es und wenn sie mit diesem Rechtsbruch als Diktatorin durchkommt, wird der nächste folgen. Die CSU kann schon mal Blümchen zupfen gehen, wird sie es wagen, uns kalt zu stellen oder hält sie sich an Recht und Koalitionsvertrag.
    Merkel will mit den Grünen regieren und anhand der Aussagen von Steinmeier und Barley kann man schon darauf wetten, dass Merkel ganz darauf versessen ist, ohne Vorwarnung ihr Zentralkomitee neu zu bilden und alle, die ihr im Weg stehen, zum Teufel zu jagen. Das war es dann wohl für die CSU und die eigenen Rechtsbrüche interessieren die Kanzlerin nicht, sie ist die Königin und damit hat sie immer recht. Wie sagte es Gloria von Thurn und Taxis schon, Merkel regiert wie eine Monarchin. Seehofer hat mit all den anderen von der Union viel zu lange mitgemacht und nun darf er sich nicht wundern, dass Merkel ihre Diktatur nebst Gruselkabinett einrichtet.
    Wenn es nicht gelingt, noch eine politische Wende zu erreichen, dann ist das das Startsignal zum Bürgerkrieg und bei dem Staatsbesuch von Erdogan habe ich kein gutes Gefühl! Es erinnert mich an eine Aussage vor längerer Zeit bei Hart aber Fair, wo sich die Freundin von ihrem muslimischen Freund getrennt hat und er ihr noch sagte, bis 2019 haben wir Deutschland erobert. Aber es ist auch noch ein anderes Dokument aufgetaucht, was zu Merkels Größenwahn passt, wonach Deutschland ein islamisches Kalifat werden soll, das seinen Einfluss auf alle anderen europäischen Länder ausdehnt. Merkel macht ihrem Vorbild Katharina der Großen alle Ehre, aber Katharina die Große war politisch weitaus klüger und vermied die Dummheit, verbrannte Erde zu schaffen, wie Merkel es gerade macht.

    Liken

  2. Gerd sagt:

    Wenn Maaßen entlassen wird, dann wird die AFD deutlich zulegen. Die Stimmung in der Bevölkerung geht der Bundeskanzlerin am Allerwertesten vorbei. Die Suppe kocht. Der Topf muss vom Herd.

    Liken

  3. Dorrotee sagt:

    Ich bezweifle, daß Seehofer sich von der CDU trennen wird. Er und die ganze CSU hat so lange schon mit der Merkelpolitik mitgemacht.
    Außerdem verhindert er eine evtl. Koaliaton mit den Grünen. Seehofer ist diesbezüglich ein treuer Partner, und wird keinen historischen Alleingang der CSU befürworten.
    Die scharren doch schon mit den Füßen.
    Merkel war immer eine verkappte Grüne.

    Ich hoffe, daß die Wahlen in Bayern der CSU eine herbe Quittung bereiten werden. Die Töne von dort sind ja derb. Besonders gegen die AfD.

    Liken


Schreibe eine Antwort zu Dorrotee Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s