Fast 3.000 mangelhafte Asylbescheide allein bei der BAMF in Bremen

Stellungnahme der Bundestagsabgeordneten Sylvia Pantel (CDU) aus Düsseldorf:

Am vergangenen Montag fand eine Sondersitzung des Innenausschusses  statt. Dort berichtete der neue Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Dr. Hans-Eckhard Sommer, über das Untersuchungsergebnis zu den Unregelmäßigkeiten in der BAMF-Außenstelle Bremen.

Die unabhängige Prüfkommission hatte in Bremen 145 Asyl-Entscheidungen identifiziert, die offensichtlich bewusst durch BAMF-Mitarbeiter manipuliert worden waren. Zudem wurden bei 2.700 weiteren Fällen Mängel entdeckt.

Die Überprüfung in Bremen war notwendig und richtig, dadurch wurden erhebliche Missstände aufgedeckt, die man nicht kleinreden darf.

Als Konsequenz wurden im gesamten Bundesamt für Migration und Flüchtlinge strengere Kontrollmechanismen eingeführt, wie das Mehraugenprinzip und eine laufende Qualitätskontrolle aller Entscheidungen.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.


3 Kommentare on “Fast 3.000 mangelhafte Asylbescheide allein bei der BAMF in Bremen”

  1. Kassandra sagt:

    Wenn Deutschland den Migrationswahn unserer größenwahnsinnigen Politiker nicht stoppt und sich der halbe afrikanische Kontinent hier ansiedelt, werden die hier schon länger lebenden Bürger, deren Familien dieses Land über Generationen aufgebaut haben, entweder als Bürger zweiter Klasse in Reservaten wie die Indianer landen oder aus ihrer Heimat vertrieben werden, wie Migranten es schon 2014 in etwa in Frankfurt formuliert haben, „dann wandern die Deutschen aus.“
    Es wird auch kein anderes Land geben, was unsere vertriebene Bevölkerung mit so großzügigen Armen empfängt, wir werden als Bettler stranden. Da braucht man nur auf die Aussagen eines muslimischen asiatischen Sozialwissenschaftlers hören, der klipp und klar erklärt hat, „bisher haben wir nicht an der Tafel gesessen und schon in dritter Generation am Katzentisch gesessen, es wird Zeit, dass endlich die Deutschen am Katzentisch sitzen“ oder der Senegalesin Karen Taylor SPD Förderkind von Karamba Diba, ebenfalls Afrikaner, die sagt „Die Deutschen haben kein Recht auf Heimat“. So viel Undankbarkeit darf sich Deutschland nicht mehr gefallen lassen, es sei denn, man will die hier schon länger lebende Bevölkerung mit Migranten opfern und deren erkämpfte Menschenrechte mit Füßen treten. Der Migrationspakt der UNO und EU sieht vor, 350 Millionen Afrikaner nach Europa um zu siedeln und damit ist der Bürgerkrieg nicht mehr fern. Bitte wacht endlich auf. Das mit dem teuflischen Migrationspakt kann man bei Islamnixgut nachlesen.

    Liken

  2. Hera sagt:

    Es kursieren Gerüchte, ob es sich da um Verschwörungstheorien handelt, kann man heute noch nicht sagen, dass Deutschland zum islamischen Kalifat umgebaut werden soll und eine führende Rolle bei der Realisierung der NWO, die Merkel bis 2030 umsetzen will, spielen soll. Das christlich geprägte Ungarn soll auch fallen für die UNO und Brüsseler EU-Pläne. So wie Steinmeier SPD Hamas und Arafat huldigt, Gabriel SPD mit dem Iran gekungelt hat und eine schiitische Koranschule in Berlin realisieren lassen will, weil sich Sunniten und Schiiten immer noch um die Nachfolge Mohammeds streiten, Rakentenuschi CDU sich blendend mit den Saudis versteht und Merkel Herrn Erdogan huldigt, der sich vorkommen muss, als würde Deutschland bald seine 5. Kolonie, muss einem ja Angst und Bange werden.

    Liken

  3. Th. Neumann sagt:

    ……die man nicht klein reden darf…..

    ja, und doch haben die uns versucht zu beruhigen, dass insgesamt nur 10 Prozent verkehrt gelaufen wäre, bei den Asylanträgen in Bremen. Ob Bremen ein Einzelfall ist?
    Die verkaufen uns doch für dumm. Heute in der Abendmesse in der Predigt wurde wieder gegen die AFD, speziell gegen Frau von Storch geschimpft.
    Zum Gesinnungsstaat jetzt auch die Gesinnungspredigt.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s