AfD beklagt Verheimlichung eines ICE-Anschlags vor den Landtagswahlen

Zu dem Umstand, dass ein mutmaßlich islamistischer Anschlagsversuch auf einen ICE in Bayern vom siebten Oktober erst nach der dortigen Landtagswahl bzw. nach der Wahl in Hessen am 28.10.2018 bekannt gegeben wurde, erklärt der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn:

„Da kommt es Anfang des Monats beinahe zu einer Zug-Katastrophe à la Eschede, weil voraussichtlich islamistische Terroristen ein Stahlseil quer über eine DB-Trasse  gespannt und an einer Brücke befestigt hatten.

Zum Glück durchtrennt ein ICE das Seil ohne größere Folgen. Der Lokführer hört ein lautes Geräusch, stellt später Beschädigungen am Triebkopf fest und meldet den Vorfall. Die Bahntechnik nimmt zeitgleich einen Kurzschluss auf dem Streckenabschnitt wahr.

Die Bundespolizei findet neben einem durchtrennten Stahlseil Holzteile sowie ein Drohschreiben und Graffiti in arabischer Sprache am Tatort.

Dieser misslungene Anschlag wird der Öffentlichkeit erst drei Wochen später, am Montag nach der Hessenwahl bekanntgegeben. Dabei ist Deutschland hier nur durch Riesenglück einem entsetzlichen Massenmord entgangen.

Es liegt der Verdacht nahe, dass hier nicht mehr die Sicherheit der Bürger an oberster Stelle steht, sondern eine Verheimlichungsstrategie, um die Wahlchancen der Altparteien nicht zugunsten der AfD zu verschlechtern.“


4 Kommentare on “AfD beklagt Verheimlichung eines ICE-Anschlags vor den Landtagswahlen”

  1. Klaus Schade sagt:

    Hatte die Nachricht am 29.1018 mitbekommen und mir genau das gleiche gedacht wie hier endlich mal zur Sprache kommt..alles schön vor den Wahlen vertuschen aus Angst, Wähler der anderen Parteien zu verlieren….😈Deutschland, kann ich nur sagen, wir schaffen dass!!!!!

    Gefällt mir

  2. truckeropa66 sagt:

    Ist naheliegend, und war ja wohl nicht das einzige Totgeschwiegene vor den beiden Landtagswahlen.

    Gefällt mir

  3. Th.Neumann sagt:

    Genau auf den Punkt gebracht.
    Wir werden immer mehr für dumm verkauft. Ein Terrorakt mit islamistischem Hintergrund vor den Wahlen „bringt uns in der Diskussion einfach nicht weiter“…kommt jetzt irgendwie total ungelegen…“..Deshalb erstmal zurückstellen, sonst könnten verunsicherte Wähler kurzfristig ihre Meinung ändern!
    Ist wieder etwas vertuscht und verborgen worden vor der öffentlichen Meinung, hat aber keine Konsequenzen. Wird sich niemand verantwortlich fühlen. Díe AFD wird mahnen, aber niemanden wird es interessieren.
    Wenigstens wird die Angelegenheit in Artikeln wie diesem hier zur Sprache gebracht.

    Gefällt mir

  4. Gatestone Institute – Deutsch

    https://de.gatestoneinstitute.org/

    Mohabat News, 23. Oktober 2017. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Iran zeigen kann, dass er sich um die Menschenrechte aller kümmert – einschließlich der …

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s