Lügengebäude gegen Kavanaugh bröckelt

Die vor seiner Wahl gestartete Kampagne gegen den neuen Pro-Life-US-Höchstrichter Brett Kavanaugh, der von drei Frauen beschuldigt wurde, sie sexuell belästigt zu haben, bricht inzwischen zusammen.

Bereits vor der Wahl hat das FBI die Vorwürfe als nicht relevant eingestuft, inzwischen hat eine der Frauen laut US-Medienberichten bereits zugegeben, dass sie Kavanaugh niemals getroffen habe. Vor seiner Wahl hat sie ihn in der Öffentlichkeit beschuldigt, dass sie von ihm vergewaltigt worden zu sein.

Dies dürfte für die Frau ein juristisches Nachspiel haben. Chuck Grassley, der Vorsitzender des Justizausschusses des Senats, gab bekannt, dass sich die Frau vor einem Gericht verantworten muss.

Grassley gab auch bekannt, dass ihre Aussagen Teil des Versuchs waren, die Nominierung Kavanaughs zu verhindern.

Quelle und vollständige Meldung hier: http://www.kath.net/news/65755


7 Kommentare on “Lügengebäude gegen Kavanaugh bröckelt”

  1. Bernd.L.Mueller sagt:

    Deutschlands sehr große und wichtige seriöse – sollte man meinen – Zeitung „Die Welt“ heute am 07.11.2018 in Kenntnis wesentlicher Wahl – Ergebnisse in den USA.

    Überschrift: Eine Mehrheit ist weg – was bedeutet das für Trump ?

    U.a. wesentlich für diesen Kommentar mit Überschrift „Lügengebäude gegen Kavanaugh bröckelt“

    „Die Welt“ :
    „….Die Mehrheit seiner Republikaner im Senat hielt – zuletzt bei der besonders umkämpften Ernennung des neuen obersten Richters Brett Kavanaugh, der im V e r d a c h t sexueller Übergriffe steht . ….. “

    Kein Wort, Zeile über die Frau, die inzwischen beim FBI eingestanden hat, die „sexuellen Übergriffe“ erfunden zu haben, mittels einer großen öffentlichen diskriminierenden und ehrverletzenden Anschuldigung bzw. Diffamierung.

    Auch hier Motto von Medien die Trump gegenüber – „Die Welt“ gehört massiv dazu – kritisch ablehnend eingestellt sind, US-Demokraten hofieren, über diesen Lügen-Zusammenbruch einer wesentlichen „Zeugin“ .

    „Die Welt“ mit Fakten weglassen, d.h. relativieren, irgend etwas wird am Kavanugh und damit verbunden am Präsidenten Trump schon hängenbleiben, sind ja noch 2 Frauen mit Anschuldigungen vorhanden, wenn auch sehr fragil.

    Die zweite Frau ist zwar 100 % sicher, dass es dieser und kein anderer Vergewaltiger war, kann sich aber an den Ort des Geschehens nicht mehr erinnern.

    Dieser relativierende zielgerichtete Kommentar in „Die Welt“ ist Teil dessen, was wir Bürger/innen pauschalierend Lügenpresse nennen.

    Liken

  2. Bernd.L.Mueller sagt:

    Männer lügen in bestimmten Situationen, Frauen ebenfalls, bei Kindern üben wir Nachsicht, weil Unrechtsbewusstsein über Lügen noch nicht in diesem Alter gegeben ist.

    Weiterhin sind Lügen kulturell unterschiedlich ausgeprägt, werden anders als in westlichen Welt bewertet. Es gibt bsp. Religionen, die Lügen in bestimmten Lagen empfehlen.

    In Europa hat sich der EugH Luxemburg das Recht angemaßt, für über 600 Milionen Europäer unterschiedlichster Nationen / Nationalitäten das letzte Wort – absolut – zu sprechen, unabhängig von kulturellen Eigenheiten.

    Was ist aktuell los in USA bzgl. Klagen durch Frauen wg. Vergewaltigungen, im vorliegenden Fall vs. “ Pro-Life-US-Höchstrichter / Bundesrichter Brett Kavanaugh“, der von 3 Frauen beschuldigt wurde, sie sexuell belästigt zu haben.

    Eigentlich können wir gar keine Stellungnahme abgeben, weil wir nichts wissen. Analog Staatsanwälte pp und offensichtlich kann auch das allwissende FBI nichts melden.

    1 (eine) Frau gibt an, gelogen zu haben, das allein ist zu kommentieren.

    Diese Falschaussage ist offensichtlich einer Medien-Kampagne geschuldet mit dem Ziel, den angehenden – inzwischen bestätigten Bundesrichter – zu Fall zu bringen. Und natürlich den von ihnen gleichermaßen verhassten Präsidenten Trump.

    Wir stehen vor einem Scherbenhaufen, die verlogene Frau sollte die Folgen bzw. Konsequenzen tragen müssen.

    Zum Ausgangspunkt: Bei einem Mann wäre analog zu handeln.

    Liken

  3. Dorrotee sagt:

    Ich dachte mir von Anfang an, dass da was nicht stimmt. Nur so ein Gefühl.
    Nun sagt eine Frau schon, dass es gelogen war.
    Und die angebliche Vergewaltigung vor zig Jahren kann so gut wie garnicht mehr rekonstruiert werden.
    Dass Karnavaugh ebenfalls emotional reagierte, kann ich gut verstehen. So ein Theater kurz vor seiner Nommierung würde mich auch emotional an den Rand meiner Kräfte stellen.
    Wenn es dreist gelogen sein sollte, hätte ich ebenfalls die Faust in der Tasche.

    Die Anschuldigungen der Frauen gegen Karnavaugh hätten, wenn es wahr ist, viel eher zu Gericht gemusst. So wirkt alles so, wie in dem Artikel beschrieben: nämlich die Verhinderung Karbavaughs.

    Liken

  4. Bernhard sagt:

    Wir wissen nicht, ob alles Lügen waren. Wenn eine Frau jetzt selbst an gibt, gelogen zu haben, dann schlimm genug…

    Andere Frauen behaupten aber weiterhin, die Wahrheit gesagt zu haben. Und Karnavaugh reagierte auch nicht ruhig auf die Vorwürfe, er verlor vielmehr leicht die Fassung. Das wirft auch nicht ein gutes Licht auf ihn.

    Liken

    • Marienzweig sagt:

      Der öffentlich vorgebrachte Vorwurf, vergewaltigt zu haben, kann den Beschuldigten schon aus der Fassung bringen, das ist menschlich und daher nachvollziehbar.
      Wir sind keine Roboter, die immer gleich reagieren.

      Liken

      • Th.Neumann sagt:

        Wer würde auf solche Vorwürfe gelassen reagieren können?
        So ein ungeheuerlicher Vorwurf würden jeden, der beschuldigt wird, aus der Fassung bringen.

        Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s