Lob für die Rede des CDU-Delegierten Abler

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten 

OFFENER BRIEF an Eugen Abler, CDU Kreisverband Ravensburg

Sehr geehrter Herr Abler,
die Delegierten der CDU sind ein disziplinloser Haufen. Den zutreffenden populären Ausdruck vermeide ich. Sie haben auf dem Parteitag am 7.12.2018 einen sehr guten Vortrag gehalten (https://www.youtube.com/watch?v=1HtHXpB-8qA).

Die Delegierten haben großenteils nicht zugehört, sind umhergegangen, haben gegessen und getrunken, haben sich unterhalten und mit ihren Handys gespielt.

Sie haben in ausgesprochen nüchterner und sachlicher Weise überzeugend erläutert, daß Frau Merkel keinen moralischen Halt hat und die CDU demoralisierte. Wer Sie als „rechts“ bezeichnet, bezeugt damit, daß „rechts“ = „rechtsstaatlich“ bedeutet.

Wer den demokratischen Rechtsstaat will, sollte nicht CDU wählen. Christen dürfen die CDU nicht wählen, weil diese Partei den ungeborenen Kindern das Lebensrecht raubt.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner


9 Kommentare on “Lob für die Rede des CDU-Delegierten Abler”

  1. Tristan sagt:

    Nun, Merkel hat unterschrieben, wie erwartet will sie als Retterin??? der globalen Menschheit in die Geschichtsbücher eingehen. Dafür muss ihr eigenes Volk Opfer bringen, schließlich weiß Merkel, die immer nur ich will das spricht, Ich, also Singular, nicht Plural, in der Mehrheit des Volkes, was für uns gut zu sein hat. Die Mutti der Nation macht das schon… Zu viel Aufregung schadet meinem Herzen.

    Liken

  2. pogge sagt:

    Mutige Rede von Eugen Abler auf dem CDU-Bundesparteitag: „Der Migrationspakt sei Landesverrat!!!!“

    Liken

  3. Tristan sagt:

    Die Frage muss vielleicht gerade jetzt sein, hat die Werte-Union noch das Rückgrat, sofort die Groko platzen zu lassen und eigenständig zu werden? Damit wäre offensichtlich, dass Merkel nicht die gesamte Partei, die nur zusammen die Groko bilden kann, vertritt. Das könnte durchaus nachwirkend ihre größenwahnsinnige Unterschrift unter den Migrationspakt in Frage stellen.
    Es waren ja noch mehr Kandidaten außer dem Dreigestirn angetreten, wurden die kalt gestellt, jedenfalls die Medien haben mit geholfen, dass diese sich nicht vorstellen konnten. Überhaupt ist der Bundestag zum Kindergarten verkommen, wo keine Disziplin mehr herrscht ? Was hat Merkel geboten, dass AKK, ihre Jüngerin, Chefin wird?
    Stoppt endlich diese Frau, die uns alle noch in das Unglück stürzt. Zu Frau Dagdelen von der Linken sei gesagt, sie hatte zwar Recht, die Waffenlieferungen an Erdogan an zu prangern, der damit die Kurden unterjocht, aber ist ihr eigentlich klar, dass die Unterschrift unter den MIgrationspakt gerade Erdogan stärkt, der auch in Deutschland seine Macht und die Unterwerfung Andersdenkender ausbauen will. Ist denn keiner in der Lage, zu durchschauen, dass es hier nicht um humanitäre Hilfe geht, sondern um das Abzocken der Länder und ihrer Bürger durch globale Konzerne und Banken.

    Liken

    • @Tristan:

      Diese Idee ist gar nicht mal schlecht und nicht aussichtslos.
      Man sollte sich mit der Blauen Partei und ihren Parlamentsmitgliedern in Bundestag und Landtagen (und kommunal und regional) und den ebenfalls wertkonservativen Republikanern zusammentun! Dann könnte man in die Lücke stossen, die Horst Seehofers CSU mit ihrer Verweigerung einer bundesweiten Ausdehnung hinterließ. Es gäbe sicher sehr viele, die durchaus interessiert wären, mitzumachen, und denen die AFD zu unseriös ist.
      Zudem gibt es politisch nicht mehr die Christliche Mitte und die PBC, auch aus diesem Bereich könnten also viele interessierte Mitglieder kommen. Auf einen Schlag wäre eine Partei entstanden, die CDU und CSU und AFD und FDP und SPD Konkurrenz machen könnte. Und die im Bundestag und in den Landtagen und auf kommunaler und regionaler Ebene vertreten wäre, und somit auch echte Chanche bei den Wahlen hätte und einen echten Wahlkampf führen könnte durch ihre kommunale und regionale Verankerung!

      Liken

  4. Bernd.L.Mueller sagt:

    Das abwertende Verhalten – Missachtung – der meisten CDU-Delegierten auf die kritische Rede von Herrn Abler ist mit Sicherheit demoralisierend auf den Vortragenden, auf alle Zweifler am Kurs der aktuellen CDU.

    So kann man Demokratie nicht leben noch gestalten, Delegierte mit dem C in der Mitte geben ein abstoßendes Bild von Menschenwürde auch und gerade auf jüngere Mitglieder.

    Wenn ich als Delegierter nicht mal einem Kritiker aus eigenen Reihen zuhören kann oder will, wie wird / ist mein Verhalten dann gegenüber meinen – auch potentziellen – Wählern ?

    Hören CDU-Abgeordnete uns Bürgern/innen eigentlich überhaupt zu ?

    Gefällt 1 Person

  5. truckeropa66 sagt:

    sind die Delegierten dieser Theaterveranstaltung eigentlich demokratisch von der Basis gewählt worden? Oder vielmehr von oben herunter bestimmt worden, getreu dem Motto, das Sie fähig sind vorbestimmt Pfötchen zu heben, passend zu bellen und zu winseln?

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s