Aberglaube ist Sehnsucht auf Abwegen

Viele Menschen sind sehr empfänglich für Mystik, Magie und Übersinnliches. Sie glauben, dass es außerhalb der sichtbaren Welt Kräfte, Energien und Geistwesen gibt, die ihnen bei der Suche nach vollkommenem Glück helfen könnten. 

Besonders dann, wenn ein Mensch keinen Bezug zum Glauben an Gott hat, greift er nach übersinnlichen Angeboten, die ihnen vieles versprechen oder zumindest hoffen lassen.

Aberglaube bedeutet „Gegen-Glaube“ und ist von dem althochdeutschen Wort „Afterglaube“ abgeleitet. Der Aberglaube vertraut allem und jedem, nur nicht dem in der Bibel bezeugten, gekreuzigten und auferstandenen Jesus Christus.

Im Glauben hat der Mensch Gott zum Herrn. Im Aberglauben will der Mensch Herr über Gott sein. Aberglaube resultiert aus Mangel an Gottesglauben und ist letztlich Unglaube.

Manche glauben tatsächlich, dass ein vierblättriges Kleeblatt oder ein am Haus angebrachtes Hufeisen Glück bringen können. Weit verbreitet ist der ausgesprochene Wunsch „toi-toi-toi“, für gutes Gelingen.

Kaum einer weiß, dass es sich hierbei um die mittelalterliche Abkürzung für „Teufel“ handelt und als Gegenzauber (Abwehr böser Kräfte und Mächte) verstanden wird.

Quelle und vollständiger Artikel von Thomas Schneider hier: https://schneider-breitenbrunn.de/2018-12/was-ist-aberglaube/

 


12 Kommentare on “Aberglaube ist Sehnsucht auf Abwegen”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Zauberdoktor wird Evangelist
    Er betreibt keine schwarze Magie mehr
    Mbutu war ein Zauberdoktor, der sein Leben der schwarzen Magie verschrieben hatte. Die Leute aus dem Dorf kamen zu ihm, wenn sie Hilfe brauchten. Das ist auch heute noch so – mit einem entscheidenden Unterschied: Jetzt weist er sie auf Jesus Christus hin.

    https://www.jesus.ch/themen/people/erlebt/268876-er_betreibt_keine_schwarze_magie_mehr.html

    Durch Gebet und Eingebung
    Von Demenz geheilt

    Die Diagnose Demenz ist ein harter Schlag. Doch Pastor Richard Skoff stellte sich seiner Krankheit und seinem Glauben auf eine Art, dass Ärzte von einem Wunder sprechen. Hier erzählt Pastor Skoff seine Geschichte.

    https://www.jesus.ch/themen/people/erlebt/269279-von_demenz_geheilt.html

    Er weinte und weinte und …
    Einst besessen, nun drei Gemeinden gegründet

    Die Mischung aus Alkohol-Missbrauch und dämonischer Besessenheit führten dazu, dass Dawit* von den Mitbewohnern seiner Ortschaft als geisteskrank angesehen wurde. Seine Familie musste ihn mit Gurten festbinden, als sie einen Hexenmeister um Befreiung für Dawit bat.

    https://www.jesus.ch/themen/people/erlebt/247959-einst_besessen_nun_drei_gemeinden_gegruendet.html

    Kommunisten warfen ihn aus dem Land
    Früherer Hexenmeister wird zum Paulus Vietnams

    Als Teenager wandte sich Paul Ai vom Buddhismus ab und der schwarzen Magie zu. Doch dann traf er auf eine Kraft, welche seine 3’366 Götter alt aussehen liessen. Heute ist er der Leiter einer christlichen Bewegung mit 175 Gemeinden und damit ein Feindbild der Kommunisten in seiner Heimat Vietnam.

    https://www.jesus.ch/themen/people/erlebt/260580-frueherer_hexenmeister_wird_zum_paulus_vietnams.html

    Von der Schlange zum Kreuz
    «Ich wurde als Göttin verehrt»

    Viele Jahre galt Nagamma in ihrem indischen Dorf als eine Gottheit. Von den Opfern, die ihr als Schlangengöttin dargebracht werden, ernährt sie ihre ganze Familie. Doch dann träumt die junge Frau eines Nachts von Jesus. Und das stellt alles auf den Kopf.

    https://www.jesus.ch/themen/people/erlebt/253673-ich_wurde_als_goettin_verehrt.html

    Laura Adams
    Mein Weg aus der Esoterik

    Viele Jahre experimentiert Laura Adams mit Esoterik und Okkultismus. Bis sie Angstzustände bekommt, die sie nicht mehr los wird. Als sie sich an Jesus wendet, wird sie endlich frei.

    https://www.jesus.ch/themen/people/erlebt/253290-mein_weg_aus_der_esoterik.html

    Alte Wurzeln ausgraben
    Was fasziniert an der keltisch-christlichen Spiritualität?

    In Grossbritannien ist es seit den 90er Jahren eine regelrechte Erneuerungsbewegung. Auch auf dem Kontinent fasziniert die keltisch-christliche Art des Glaubens immer mehr postmoderne Menschen. Was sind die Gründe für dieses Interesse?

    https://www.jesus.ch/magazin/jugend/youthmag/society/trends/253527-was_fasziniert_an_der_keltischchristlichen_spiritualitaet.html

    Syrische Muslime werden Christen
    «Wenn der Himmel für ISIS ist, will ich in die Hölle»

    Syrische Christen berichten, dass sie vom Islam zum Christentum konvertiert sind, nachdem sie die Brutalität islamischer extremistischer Gruppen wie ISIS gesehen haben, die im Namen Allahs barbarische Handlungen begehen. «Wenn ISIS den Islam repräsentiert, will ich kein Muslim mehr sein», sagt etwa Farhad Jasim. «Ihr Gott ist nicht mein Gott.»

    https://www.jesus.ch/themen/gesellschaft/international/asien/340805-wenn_der_himmel_fuer_isis_ist_will_ich_in_die_hoelle.html

    Ein Fall für die Gewerkschaft?
    Gott ist ungerecht!

    Den ganzen Tag über hatte er im Schweisse seines Angesichts gearbeitet. Aber was am Abend bei der Lohnabrechnung passierte, machte ihn erst sprachlos und dann wütend.

    https://www.jesus.ch/themen/glaube/bibel/270082-gott_ist_ungerecht.html

    Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    David Signer: „Die Ökonomie der Hexerei oder Warum es in Afrika keine Wolkenkratzer gibt“

    http://www.deutschlandfunk.de/david-signer-die-oekonomie-der-hexerei-oder-warum-es-in.730.de.html?dram:article_id=102350

    Ein interessantes Buch auch und gerade für Missionare in Afrika. Über die Wirksamkeit und Macht der schwarzen Magie und Hexerei in den afrikanischen Gesellschaften bis heute.
    Wie das alles durchdringende NEID-Gefühl der Mißgunst und Aberglauben und Passivität bis heute Fortschritte und Besserungen unmöglich machen und die Afrikaner sich selbst schaden.

    Liken

  3. Fuchs sagt:

    Das Problem des Aberglaubens hat seine Entstehungsgeschichte, noch bevor die Aufklärung in der jüdisch christlichen Religion Fuß fassen konnte und leider durch antichristliche Kleriker und Gefolge wieder an Fahrt gewinnt. Der Klerus des Mittelalters hat sich nicht mit dem neuen Testament auseinander gesetzt. Das Wort Fegefeuer hat bei Luther eine ganz andere Bedeutung, steht für die menschliche seelische Pein, die er durchleidet, weil er durch seine sündigen Taten in der Reue leidet und sich Gottes Lichtwelt entfernt. In Luthers These steht das Fegefeuer für den Reinigungsprozess unserer sündhaften Seele, quasi die Läuterung zum Besseren.

    Generell lese ich gerne zum Spaß Horoskope, um mich manchmal optimistisch zu motivieren oder einfach nur unterhaltsam ab zu lenken. Nicht um diese diktatorisch zu befolgen und mich in das Unglück zu stürzen. Es kommt darauf an, dass man ein gesundes realistisches Distanzverhältnis zu diesen abergläubischen Unterhaltungsweissagungen hat und sich nicht davon abhängig macht, denn dann wird es gefährlich.
    Wenn man in der Lebenskrise resigniert, kann man durchaus auch aufgemuntert werden, die Dinge nicht in der dunklen Einbahnstraße hin zu nehmen, sondern durch den Impuls die Krise auch anders zu betrachten als Lehrmodell unserer persönlichen Entwicklung. Es kommt darauf an, wie man das liest, als höriges Schaf, das sich sehenden Auge in das Unglück stürzt oder dass es im Entwicklungsprozess auch einen neuen Weg gibt. Sie ersetzen oft die Dressur- und Erziehungspsychologie, die medizinisch auch oft gegen den Patienten, den Rat suchenden Klienten missbraucht wird. Ein trauriges Beispiel zu solchen Psychologen ist mir bekannt, wo meine dem Sterben geweihte Freundin von einer solchen Qualitätspsychologin diktatorisch aufgefordert wurde, ihren letzten Funken Lebenslust und Hoffnung sofort resignativ auf zu geben, anstatt ihre letzten Tage trotz aller Verzweiflung so gut wie möglich mit Hoffnung zu leben.
    Ein Versagen der Psychologie, die die einstige Heilwissenschaft missbraucht, sogar für Erfolgsquoten gefährliche Straftäter auf freien Fuß schickte, so dass noch mehr Eltern um ihre Kinder weinen, das Versagen der antichristlichen Kirchenvertreter, die statt den Glauben der Hoffnung weiter zu geben, ihre Christenschäfchen in Bedrängnis bringen durch ihre geistig ideologische Verblendung und Machtgier, die in ihrer Verzweiflung Hilfe suchen.
    Ich kenne auch die Kehrseite dieser abergläubischen Wahrsager Kunst als Geschäftsmodell, wo gerade einsame, ältere Menschen brutal abgezockt werden mit diesen falschen Freunden, und Angehörige rechtlich keine Mittel haben, diesen Betrügern das Handwerk zu legen. Es ist auch eine wunderbare Methode für Ideologen, ohne großen Aufwand Menschen zu manipulieren und sich in ihre vertraulichen Angelegenheiten zu mischen, wo der kritische selbstständige Gedanke unterbunden wird. Von daher habe ich auch den Verdacht, wo eine Kommentatorin im anderen Forum erbost von einer Stellenanzeige des Jobcenters als Wahrsager warb, dass auch diese Branche neben geschäftstüchtigen Betrügern politisch ideologisch gesteuert wird. Da braucht man nur einen Blick in die Propagandamedien zu wagen.

    Liken

  4. Th.Neumann sagt:

    die überschrift ist sehr gut gewählt – sehnsucht auf abwegen.
    schlimm wird es, wenn andere menschen daraus kapital schlagen möchten und menschen davon abhängig machen. auch kann dies schnell zu einer ersatzreligion werden „ohne einsatz“, ohne ethische und moralische anforderungen. aberglaube wurde in der vergangenheit bekämpft (Aufklärungs-Philosophen), doch kann sich ein aberglaube jederzeit wieder neu bilden. wo überzeugungsmässig keine naturgeister mehr wirken, da sind es nun erdstraheln und ähnliches – gegen die man sich sogar technisch abschirmen kann!
    die zum jahreswechsel traditionell benutzten glückssymbole, schonsteinfeger, kleeblatt, schwein und hufeisen haben heute wohl nur noch dekorativen, symbolischen charakter. Heute wird nicht mehr an Silvester Blei gegossen – heute legt man sich das engels-Tarot. das ist auch weniger umweltschädlich…..
    damit der reiz des neuen bleibt, denken sich diese tv-astro-moderatoren und andere ständig neue tarot-karten und magischen rituale aus. zum weiteren nachteil für die menschen mit ihrer sehnsucht auf abwegen.

    Liken

  5. Dorrotee sagt:

    Ich bekam auch zum neuen Jahr ein kleines Glücksschweinchen. Mit einem Wimpel, auf dem Viel Glück stand. Die 4-blättrigrn Kleblätter machen den Tisch ein wenig grün und stimmen schon auf das Frühjahr mit ein. Ich sehe diese DInge eher gelassen. Es sind einfach Zeichen zum Jahreswechsel, der vielleicht nach dem Weihnachtstrubel oder teils Deko-Kitsch was anderes ist. Mehr nicht.

    Eben wie im Artikel geschrieben ist, sollen wir vorerst dem Herrn Jesus Christus unser Leben an vertrauen.

    Schlimm wird es, wenn dies ganze überbewertet wird und in Aberglaube verfällt.
    Einige Personen machen ja gerne zu Sylvester Bleigießen, und deuten damit ihre eigene Zukunft. Da wird es schon gefährlich. Das habe ich immer abgelehnt.

    Liken

  6. Holger Jahndel sagt:

    Epiphanias – das verschüttete Fest der Erscheinung des Logos

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/12/28/epiphanias-das-verschuettete-fest-der-erscheinung-des-logos/

    https://kirchenjahr.bayern-evangelisch.de/epiphanias-was-ist-das.php

    Die fraktale Natur der Lebewesen: Alles fühlt mit
    29. März 2018
    Wissen & Weisheit

    Alles fühlt mit, sagt der Autor Hans Boës, und erklärt dies anhand der fraktalen Natur der Lebewesen.

    https://www.sein.de/die-fraktale-natur-der-lebewesen-alles-fuehlt-mit/

    Telepolis Wissenschaft Fühlen ist die Musik des Lebens

    Fühlen ist die Musik des Lebens
    02. September 2017 Hans Boës

    https://www.heise.de/tp/features/Fuehlen-ist-die-Musik-des-Lebens-3804106.html?seite=all

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Bund katholischer Ärzte, siehe auch zu Yoga usw.

      https://www.bkae.org/index.php?id=701

      Ist Yoga gefährlich?

      Lieber Arztkollege und Besucher*,

      in unserer Rubrik „besondere Therapieformen“ geben wir einige kurze, spezielle Informationen zu drängenden Fragen aus ärztlich-christlicher Sicht:

      Ist Yoga gefährlich?

      Nachstehend die detaillierte Frage und drei interssante Antworten.

      Yoga in der Schule?

      Besorgte Eltern haben sich an uns gewandt.
      Es geht um das Ziel, mit dem Thema „Yoga im Schulunterricht“ korrekt um zu gehen.

      Grund:
      Eine Arztkollegin aus Oberbayern ist sehr besorgt wegen einer Schülerin
      (12 J.) aus Niederbayern, die eine Psychose (Schlafstörungen) entwickelt hat:

      Sie wurde gezwungen, beim wöchentlichen Sportunterricht (2 Stunden) in der katholischen Realschule an einer Schulstunde ‚Yoga für Schüler‘ teilzunehmen.

      Sie und Ihre Mutter befürchten, unchristlich indoktriniert zu werden und damit vielleicht den Glauben zu verlieren.

      (Religionslehrer, Pfarrrer, Schuldirektor etc. sind in dieser Sache nicht ansprechbar, die Eltern befürchten Repressalien, wenn protestiert wird.)

      Fragen an Fachleute

      a) – Wie sehen Sie das Thema „Yoga“ für praktizierende Christen?

      – Eine Gefahr? Inwiefern?

      – Finger weg oder nicht so schlimm (nur eine Entspannungsübung)?

      b) – Ist Yoga offizieller Bestandteil des Lehrplanes?

      – Gibt es für Christen positive Seiten von Yoga?

      c) – Wie können wir der Schülerin und deren Eltern helfen?

      – Soll man das Kind von solch einer Art von Sportunterreicht befreien lassen?

      – Oder soll man eher mit der Mutter sprechen und dafür sorgen, daß das Kind nicht falsch erzogen und vielleicht durch das ungesund gläubige Elternhaus falsch indoktriniert wird?

      – Also: Beruhigung von Eltern und Kind?

      – Gibt es konfessionelle Unterschiede und Besonderheiten?

      https://www.bkae.org/

      Liken

  7. truckeropa66 sagt:

    Und was ist mit denen, die zwar noch an Gott glauben können, aber den Glauben an die Kirchen verloren haben. Weil deren Geschäftsprinzip (Glauben), nur für Einnehmen von möglichst viel Geld und schon lange nicht mehr für die Gläubigen steht.
    Insbesondere stinkt hier der Fisch schon länger vom Kopf her.
    Und Ausnahmen in der rk. Führungsspitze wurden wieder abserviert.

    Liken

  8. Wolfsattacke sagt:

    Zitat: „Viele Menschen sind sehr empfänglich für Mystik, Magie und Übersinnliches. Sie glauben, dass es außerhalb der sichtbaren Welt Kräfte, Energien und Geistwesen gibt, die ihnen bei der Suche nach vollkommenem Glück helfen könnten.“

    Ja durchaus, aber sie sind wenigstens empfänglich für derartige Wahrnehmungen, was leider einer Mehrheit der modernen Menschen abhanden gekommen ist.

    Mal ganz nüchtern betrachtet, ist der Glaube an Jahwe, an Gott doch auch ein Glaube, welcher, zumindest für die Mehrheit der Menschen ein Glaube an „außerhalb der sichtbaren Welt existente Kräfte, Energien und Geistwesen“, was bei den Christen eben als Gott und Engel bezeichnet wird.
    Ich bin der Meinung, daß man jene Menschen, welche sich nunmal in Magie, Mystik und „Übersinnlichem“ ihre Erkenntnis, Bestätigung für ihr Glaubensfundament suchen, nicht verurteilen, oder sie geringfügiger betrachten sollte, als einen Christenmenschen. Solange diese menschen keinen Schaden mit ihrer Sichtweise anrichten, sei es jedem vergönnt so zu glauben, wie es seiner Wesensart entspricht. Ein guter heidnischer mensch ist mir jedenfalls wesentlich sympathischer, als jene, welche im Namen ihres Gottes unendliche, unglaubliche Grausamkeiten gegen andere Menschen begehen.
    Es gibt viele Menschen, Naturreligionanhänger, welche gut im Einklang mit der Welt, der Schöpfung leben, oftmals besser, als jene, welche die Welt, die Fauna und Flora schädigen, mittels der falsch verstandenen Aussage, „der mensch soll sich die Welt Untertan machen“. Da kommt man schon ins Nachdenken und zu der Erkenntnis, daß jene, welche nun mal an Mystik, Magie und Übersinnliches ( was im Christentum übrigens auch zu finden ist) glauben, auch nicht verkehrt liegen und durchaus in ihrer Sichtweise sogar „gottgerechter“ leben können, als es manch ein Christenmensch zu tun vermag.

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s