GOTT verleiht meiner Seele große Kraft

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:
Psalm 138 (137),1-2ab.2cd-3.4-5.7cd-8.

Ich will dir danken aus ganzem Herzen,
dir vor den Engeln singen und spielen;
ich will mich niederwerfen zu deinem heiligen Tempel hin
und deinem Namen danken für deine Huld und Treue.
 

Denn du hast die Worte meines Mundes gehört,
deinen Namen und dein Wort über alles verherrlicht.
Du hast mich erhört an dem Tag, als ich rief;
du verleihst meiner Seele große Kraft.
 

Dich sollen preisen, HERR, alle Könige der Welt,
wenn sie die Worte deines Mundes vernehmen.
Sie sollen singen von den Wegen des Herrn;
denn groß ist seine Herrlichkeit.
 

Du streckst die Hand aus gegen meine wütenden Feinde,
und deine Rechte hilft mir.
Der HERR nimmt sich meiner an
und seine Huld währt ewig.
Lass nicht ab vom Werk deiner Hände!

Werbeanzeigen

3 Kommentare on “GOTT verleiht meiner Seele große Kraft”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Studie: Spiritueller Glaube kann vor Depression schützten

    Andreas Müller12/02

    Spirituelle Glaubensvorstellungen könnten – das zeigt eine u.a. auf früheren Untersuchungsergebnisse aufbauende aktuelle Studie – das menschliche Gehirn vor Depressionen schützen, zeigt sie doch eine sonderbare Verbindung zwischen religiösen Vorstellungen und der Dichte der sog. Weißen Substanz im Gehirn.

    https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/studie-spiritueller-glaube-kann-vor-depression-schuetzten20190212/

    “Ich werde nicht die modische Dummheit begehen, alles, was ich nicht erklären kann, als Schwindel abzutun.”—C. G. Jung, Psychiater u. Begründer der analytischen Psychologie

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Hymne – Lebten je wir nicht?

    Wie in lauter Helligkeit
    fließen wir nach allen Seiten . . .
    Erdenbreiten, Erdenzeiten
    schwinden ewigkeitenweit . . .

    Wie ein Atmen ganz im Licht
    ist es, wie ein schimmernd Schweben.
    Himmels-Licht – in Deinem Leben
    lebten je wir, je wir – nicht?
    ADVERTISING

    Konnten fern von Dir verziehen,
    flohen Dich, verbannt, verdammt?
    Doch in Deine Harmonien
    kehren heim, die Dir entstammt.

    Christian Morgenstern (1871 – 1914)

    Christuswege

    http://www.christuswege.net

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Jesus und die Engel

    http://www.himmelsboten.de/

    Herr, sende deine hl. Engel herab, dass die Gewalt des Krieges und des Terrors zurückgedrängt werde, und die Bedrängten deinen Trost erhalten. Amen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s