Weltraum-Mission InSight: DLR-Maulwurf HP³ am 12.2. auf Marsboden abgesetzt

Senkrecht auf flachem Grund steht er bereit für seine historische Mission:

Am 12. Februar 2019 um 19:18 Uhr MEZ ist der Marsmaulwurf HP³ des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit dem robotischen Arm des NASA-Landers InSight ausgesetzt worden.

In den kommenden Wochen soll die ferngesteuerte Rammsonde erstmals in der Geschichte der Raumfahrt bis zu fünf Meter tief in den Marsboden eindringen, um Temperatur und Wärmeleitfähigkeit des Untergrunds zu messen und daraus den Wärmestrom aus dem Inneren des Mars zu bestimmen.

BILD: Selfie der InSight-Landesonde auf dem Mars (Foto: NASA)

Der Wärmestrom gibt den Forschern eine Kennzahl zur thermischen Aktivität des Roten Planeten. Daraus lässt sich schließen, wie sich das Innere des Mars entwickelt hat, ob er noch immer über einen heißen flüssigen Kern verfügt und was die Erde im Vergleich so besonders macht.

Zuvor wurde bereits das Seismometer SEIS mitsamt einer zusätzlichen Schutzabdeckung gegen Wind und Temperaturschwankungen in ähnlicher Entfernung wie HP³ von der InSight-Muttersonde auf den Marsboden gesetzt. SEIS und HP³ stehen etwa einen Meter voneinander entfernt.

„Thermophysikalisch gesehen, kann man Planeten als Wärmekraftmaschine begreifen, die Vulkanismus, Tektonik, und Magnetismus erzeugt“, erklärt Prof. Tilman Spohn. Wärmeflussmessungen sind wichtige Randbedingungen für die Modellierung der thermischen Entwicklung der Erde, des Mars und anderer Planeten. 

Nach weitgehender Überzeugung der Wissenschaftler hat die geologische Entwicklung eines Planeten große Bedeutung für seine Lebensfreundlichkeit bis hin zu den Ereignissen, die das Leben überhaupt entstehen lassen.

Auf der Erde bildeten sich im Laufe der Entwicklung Kontinente und Ozeane, die sich tektonisch ständig gegeneinander verschieben und verändern. Die Flachmeere der Kontinente oder die Vulkanketten in den Ozeanen könnten die Orte gewesen sein, an denen das Leben entstand.

Dem Mars fehlen diese tektonischen Elemente, einerseits vermutlich, weil er kleiner ist, andererseits, weil er nicht genügend Wasser hat, um den Prozess der Plattentektonik, wie auf der Erde, über einen längeren Zeitraum oder dauerhaft zu „schmieren“.

Zwar hatte der frühe Mars mehr Wasser und Eis als heute und war durchaus zumindest zeitweise lebensfreundlich. Mit Hilfe der Messungen von InSight wollen die Forscher die planetenphysikalischen Aspekte dieser komplexen Zusammenhänge besser verstehen.

Quelle und Fortsetzung der Meldung hier: https://www.dlr.de/dlr/presse/desktopdefault.aspx/tabid-10172/213_read-32200/#/gallery/33477


3 Kommentare on “Weltraum-Mission InSight: DLR-Maulwurf HP³ am 12.2. auf Marsboden abgesetzt”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Space & Raumfahrt
    GreWi-EXKLUSIV
    GreWi-Exklusiv: Planet-Neun-Beschreiber Mike Brown kommentiert neue Theorie

    Pasadena (USA) – Die übereinstimmend abweichenden Bahneigenschaften transneptunischer Objekte, galten bislang auf Hinweis für die Existenz eines noch unbekannten weiteren großen Planeten im äußeren Sonnensystem. In einer aktuellen Studie stellen zwei Astronomen diese Deutung der Daten nun in Frage und präsentieren einen alternativen Vorschlag. Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) hat bei Professor Mike Brown, dem bekanntesten Vertreter und Erstbeschreiber von „Planet Nine“ um eine Einschätzung dieser Alternative gebeten. weiterlesen…

    https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/grewi-exklusiv-planet-neun-beschreiber-mike-brown-kommentiert-neue-theorie20190123/https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/grewi-exklusiv-planet-neun-beschreiber-mike-brown-kommentiert-neue-theorie20190123/

    Körper & Geist, Religion & Glaube, Medizin & Alternatives Heilen
    Studie: Spiritueller Glaube kann vor Depression schützten

    New York (USA) – Spirituelle Glaubensvorstellungen könnten – das zeigt eine u.a. auf früheren Untersuchungsergebnisse aufbauende aktuelle Studie – das menschliche Gehirn vor Depressionen schützen, zeigt sie doch eine sonderbare Verbindung zwischen religiösen Vorstellungen und der Dichte der sog. Weißen Substanz im Gehirn. weiterlesen…

    https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/studie-spiritueller-glaube-kann-vor-depression-schuetzten20190212/

    Gefällt mir

    • Holger Jahndel sagt:

      Physiker diskutieren medizinische Aus-Wirkungen von Planetenkonstellationen

      Andreas Müller

      Lesezeit: ca. 5 Minuten Patra (Griechenland) – War die Astrologie noch zur Renaissance eine angesehene Wissenschaft und Vorläufer der Astronomie, so gilt sie heute unter Wissenschaftlern als Pseudowissenschaft – war doch bislang kein Weg bekannt, wie sich Planeten und ihre Konstellationen zueinander über astronomische Distanzen auf das Leben auf der Erde auswirken könnten. Seit einigen Jahren bröckelt zumindest das…

      Weiterlesen… →

      https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/astrologie-2-0-physiker-diskutieren-medizinische-aus-wirkungen-von-planetenkonstellationen20181127/

      Studie: Erinnerungen an Nahtoderfahrungen sind “realer als real”

      Andreas Müller

      Lesezeit: ca. 3 Minuten Detail aus „Der Flug zum Himmel“ (Hieronymus Bosch, etwa 1500). Copyright: gemeinfrei Charlottesville (USA) – Ein wiederkehrendes Merkmal von Erinnerungen an Nahtoderfahrungen ist die Charakterisierung dieser Wahrnehmungen durch die Zeugen als “absolut real” oder gar “wirklicher als die Wirklichkeit.” Zwei langjährige Erforscher von Nahtoderfahrungen haben diese Beschreibungen nun mit einer Studie überprüft – mit einem…

      Weiterlesen… →

      https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/studie-erinnerungen-an-nahtoderfahrungen-realer-als-real20170521/

      6.-8. Oktober: Interdisziplinäre Fachtagung in Greifswald zu Nahtoderfahrungen

      Andreas Müller

      Lesezeit: ca. 2 Minuten Das Tagungsplakat. Quelle: wiko-greifswald.de Greifswald (Deutschland) – Unter dem Motto “Grenzarbeiten auf der Nulllinie. Nahtoderfahrungen in interdisziplinärer Perspektive” treffen sich vom 6. bis 8. Oktober 2016 Experten und Wissenschaftler zu einer international besetzten Fachtagung des Stiftung Alfried Krupp Kolleg in Greifswald. Obwohl sich die Tagung vorrangig an das Fachpublikum als Forum zum Austausch über den…

      Weiterlesen… →

      https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/fachtagung-zu-nahtoderfahrungen20160907/

      Umfrage zu aktueller Studie über außergewöhnlichen Erfahrungen nach Nahtoderfahrungen

      Andreas Müller

      Lesezeit: ca. 5 Minuten Detail aus “Der Flug zum Himmel” (Hieronymus Bosch, etwa 1500). Copyright: gemeinfrei Freiburg i. Br. (Deutschland) – Ein Freiburger Studienteam erforscht derzeit in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Dr. Wilfried Kuhn, Neurologische Klinik Leopoldina/Schweinfurt, außergewöhnliche Erfahrungen wie telepathische Erlebnisse, Vorhersehen zukünftiger Geschehnisse, Wahrträume oder außerkörperliche Erfahrungen, die nach einer Nahtoderfahrung auftreten können. Das Studienteam bittet Personen,…

      Weiterlesen… →

      https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/studie-zu-nahtoderfahrungen20150814/

      Studie erforscht Auswirkungen von Nahtoderfahrungen auf Lebensumstände

      Andreas Müller

      Lesezeit: ca. 3 Minuten Detail aus “Der Flug zum Himmel” (Hieronymus Bosch, etwa 1500). Copyright: gemeinfrei Palmerston North (Neuseeland) – In einer aktuellen Studie widmet sich eine neuseeländische Psychologin den Auswirkungen von Nahtoderfahrungen auf die Lebensumstände jener Menschen, die ein derart tiefgreifendes Erlebnis an der Schwelle zwischen Leben und Tod gemacht haben. Wie Kate Steadman von der Massey University erläutert,…

      Weiterlesen… →

      https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/studie-erforscht-nahtoderfahrungen20150723/

      Neuro-Studie untersucht in Todesnähe ablaufende Lebensrückschau

      Andreas Müller

      Lesezeit: ca. 3 Minuten Symbolbild: Lebensfilm Copyright: grewi.de Jerusalem (Israel) – Das Motiv kennt wahrscheinlich jeder – zumindest aus Filmen, Romanen und Erzählungen: In akuter Lebensgefahr oder kurz vor dem Tod laufen die wichtigsten Momente des Lebens wie ein Film vor dem inneren Auge der Betroffenen ab. Aus Sicht der Wissenschaft war diese Lebensrückschau, als Teilaspekt von Nahtoderfahrungen bislang…

      Weiterlesen… →

      https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/in-todesnaehe-ablaufende-lebensrueckschau20170201/

      Omukae: Einer von fünf Sterbenden berichtet von Sterbebettvisionen

      Andreas Müller

      Lesezeit: ca. 2 Minuten Symbolbild: Sterbebettvision (Illu.) Copyright: grewi.de Shizouka (Japan) – Eine aktuelle Studie japanischer Forscher kommt zu dem Schluss, dass einer von fünf sterbenden Patienten Visionen von bereits verstorbenen Verwandten oder Freunden oder einem Leben nach dem Tod, sogenannte Sterbebettvisionen, erlebt. Wie die Forscher um Dr. Tatsuya Morita vom Seirei Mikatahara General Hospital in Shizouka aktuell in…

      Weiterlesen… →

      https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/1von5-sterbenden-hat-sterbebettvisionen20160929/

      Buchneuerscheinung: An den Grenzen der Erkenntnis – Handbuch der wissenschaftlichen Anomalistik

      Andreas Müller

      Lesezeit: ca. 2 Minuten Umschlagsabbildung: An den Grenzen der Erkenntnis – Handbuch der wissenschaftlichen Anomalistik Copyright/Quelle: schattauer.de Freiburg (Deutschland) – Außergewöhnliche Erfahrungen wie Nahtod-Erlebnisse oder Wahrträume, Phänomene wie Kornkreise oder UFO-Sichtungen, aber auch weit verbreitete Praktiken wie alternative Diagnose- und Heilverfahren oder Wünschelrutengehen: Von jeher haben sie die Menschen fasziniert, die Wissenschaften polarisiert – und auch sehr grundsätzliche Fragen…

      Weiterlesen… →

      https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/buchneuerscheinung-handbuch-anomalistik20150530/

      Gefällt mir

  2. Herta Hürkey sagt:

    Hacker verrieten GEHEIME Weltraumprogramme. Demnach haben wir schon
    etliche Jahre Basen auf Mars und Mond! Nachzulesen im Buch von Michael
    E. Salla „Geheime Weltraumprogramme und Allianzen mit Ausserirdischen“,
    das es auf Englisch schon seit 2015 gibt, auf Deutsch seit 2018 (über 400
    Seiten). Der Folgeband auf Deutsch erscheint am 20. März 2019.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s