Gleichstellung zerstört die Gleichberechtigung

Beatrix von Storch

In meiner Bundestagsrede konnte ich aus Anlass des Internationalen Frauentages etwas sehr Positives zum Thema Gleichberechtigung sagen: Die Gleichberechtigung von Männern und Frauen ist in Deutschland tatsächlich erreicht, und das schon seit Jahrzehnten.

Deswegen brauchen wir keinen Internationalen Frauentag. Dem Mainstream-Feminismus geht es aber nicht um Gleichberechtigung, sondern um Gleichstellung.

Gleichstellungspolitik zerstört Gleichberechtigung. Die Geschlechterparität im Wahlrecht zerstört die freie und geheime Wahl, vor allen Dingen die gleiche Wahl. Die Quote behindert die freie Berufswahl und die Gleichheit der Bürger vor dem Gesetz. Wir müssen heute aktiv die Gleichstellungspolitik bekämpfen, um die Gleichberechtigung zu bewahren.

Gleichberechtigung heißt: Gleichheit aller Bürger vor dem Gesetz, unabhängig von ihrem Geschlecht. Auf der Grundlage dieser Rechtsgleichheit können die Frauen und Männer dann freie Entscheidungen treffen.

Gleichberechtigung bedeutet nicht, dass in allen Gremien, in allen Vorständen, in allen Parlamenten eine paritätische Besetzung vorhanden ist, und auch nicht, dass in allen Berufen und in allen Branchen gleich viele Männer und Frauen arbeiten müssen. Für die Politik muss gelten: Freie Bürger treffen freie Entscheidungen, und die Politik respektiert das Ergebnis – das ist Gleichberechtigung – und nicht: Die Politik zwingt, manipuliert, fordert, bevormundet und indoktriniert so lange, bis das politisch gewünschte Ergebnis eintritt.

Meine Rede dazu im Video finden Sie hier.


6 Kommentare on “Gleichstellung zerstört die Gleichberechtigung”

  1. FEMINISMUS : Die Alphamädchen kennen nur sich selbst VON TINA MENDELSOHN -AKTUALISIERT AM 20.11.2008-12:52 Der Feminismus hat den Marsch durch die Institutionen angeblich ja geschafft. Welch ein Irrtum! Wenn Frauen wirklich alles wollen, kriegen sie nach wie vor gar nichts. Dafür sorgen allein schon die Frauenfresser des eigenen Geschlechts.

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/feminismus-die-alphamaedchen-kennen-nur-sich-selbst-1730049.html

    AUTOR MAXIMILIAN PÜTZ ANALYSIERT REDE VON DETLEF SPANGENBERG Video: Ur-Linker lobt AfD-Politiker, der im Bundestag Feministinnen demaskiert

    http://www.pi-news.net/2019/01/video-ur-linker-lobt-afd-politiker-der-im-bundestag-feministinnen-demaskiert/

    Feminismus – WikiMANNia

    de.wikimannia.org/Feminismus

    09.11.2018 – Feminismus (abgeleitet aus dem frz. féminisme, vom lat. Wortstamm femina = Weib) ist eine Sammelbezeichnung für heterogene Konzepte, die …

    http://www.de.wikimannia.org/Feminismus

    Esther Vilar – Wikipedia

    https://de.wikipedia.org/wiki/Esther_Vilar

    Esther Margareta Vilar (geboren als Esther Margareta Katzen am * 16. September 1935 in Buenos Aires) ist eine argentinisch-deutsche Ärztin und …
    ‎Leben und Werk · ‎Veröffentlichungen · ‎Sachbücher · ‎Belletristik

    Esther Vilar – WikiMANNia

    de.wikimannia.org/Esther_Vilar

    01.11.2018 – Esther Vilar (* 1935 in Buenos Aires als Tochter deutsch-jüdischer Emigranten) ist eine argentinisch-deutsche Schriftstellerin.
    ‎Biographie · ‎Zitate · ‎Zitate unbelegt · ‎Werke

    http://www.de.wikimannia.org/Esther_Vilar

    Alice Schwarzer vs. Esther Vilar [1975] | English Subtitles https://www.youtube.com/watch?v=CERCoJqbyp4

    Liken

    • Stefan Kunz sagt:

      Nun dass die, egal bei welcher „Bewegung“, die am lautesten brüllen, am wenigsten erreichen, ist eine alt bekannte Logik. Diese finden an den verschiedensten Punkten des normalen Alltags seine Bestätigung.
      Oder wie sagt es eigentlich der Volksmund so passend: „Hunde, die Bellen, beissen nicht“.
      Leider ist es heute so, dass aber dieses Bellen mehr zählt als Fakten, belegbare Tatsachen, Wahrheiten. Und so wird mehr Wert auf Schein gelegt, insbesondere wenn da noch einige Namensgleiche und Großgeschriebene bedruckte oben drauf liegen, als auf reale belegbare Fakten!

      Gefällt 1 Person

  2. gelbkehlchen sagt:

    Art. 3 Grundgesetz: „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich!“ Das bedeutet rechtliche Gleichheit und nicht Gleichheit bei der Wahl der Berufe und bei Besetzung von irgendwelchen Positionen.

    Liken

    • Stefan Kunz sagt:

      Deine Aussage ist zwar richtig, Gelbkehlchen. Aber es wird wohl nie möglich sein, ein Gesetz in Kraft zu setzen, das gewisse Personen zwingt, über den Bretterhaufen in ihrem Kopf hinaus zu denken. Dies ist eine Erziehungsfrage des jeweiligen Elternhauses bzw. der Schulen und ähnlichen Instutionen (Kirchen).
      Insbesondere letztere werden sich strikt weigern, was anderes zu predigen, als das, was in 2000 Jahren Beschränktheit aufgebaut und vor allem aufgebauscht wurde.
      Und Schulen verfallen auch meist nur von einem Extrem ins andere. Dafür gibt es haufenweiße klare Beweise. Dass diese meist dann noch politisch beeinfusst sind, ist ein zusätzliches Manko in unserem Land.

      Gefällt 1 Person

      • @Stefan Kunz:

        Verheerend wirkte sich aus die Aufgabe der alten lateinischen tridentinischen Messe als traditionaler „Heiliger Messe aller Zeiten“ und traditioneller Messe für Katholiken durch die katholische Kirche – diese war und ist lebendige spirituelle christliche Tradition und Mystik.

        Kreuzgang – Kreuzgang-Übersicht

        https://www.kreuzgang.org/

        Beiträge insgesamt 714621 • Themen insgesamt 8844 • Mitglieder insgesamt 2659 • Unser neuestes Mitglied: enichlmayr. Hauptseite Kreuzgang-Übersicht.

        http://www.kreuzgang.org

        https://www.zum.de/Foren/politik/archiv/a349.html

        10.02.2005 – 1 Post
        Gutes katholisches Forum für Theologen, Religionslehrer und Interessierte. Nicht nur Religion, sondern auch Litteratur und Politk!

        KATH.NET – Katholischer Nachrichtendienst

        https://www.kath.net/

        Möchten Sie, dass das „erfolgreichste katholischen Nachrichtenmagazin im deutschen Raum“ (FAZ) auch 2019 weiterarbeiten kann? kath.net braucht Ihre Hilfe …

        Zeugen der Wahrheit

        kath-zdw.ch/

        Der Sinn des Lebens ist die Suche nach der Wahrheit. Unser Leben hört mit dem Tod nicht auf. Unser Leben hat Konsequenzen – positive oder negative.
        ‎Zeugen der Wahrheit · ‎Index aller Seiten · ‎Schattenmacht ans Licht · ‎Forum

        http://kath-zdw.ch/

        Luthers Kirche ist tot

        https://www.geolitico.de/2017/01/18/luthers-kirche-ist-tot/

        Liken

  3. Stefan Kunz sagt:

    Sehr gute Aussage.
    Gleichberechtigung erfordert Hirn, und das können die nicht brauchen.

    Gefällt 3 Personen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s