Basis-Initiative mit Migranten wünscht eine ehrlichere Asyl-Debatte

.
Wir sind Lehrkräfte, Erzieher, Ehrenamtliche, Sozialarbeiter, BAMF-Übersetzer und Dolmetscher, Justizangestellte, Psychologen, Ärzte, Polizisten sowie säkular und kritisch eingestellte Geflüchtete und Migranten.
.
Wir alle sind Engagierte, die haupt- oder ehrenamtlich mit Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten und haben teilweise selber einen Migrationshintergrund.
.
Wir erleben aufgrund unserer Arbeit an der Basis bzw. unserer eigenen Erfahrungen täglich die Auswirkungen der Asyl-/Migrationspolitik sowie der fehlenden politischen Unterstützung.

In unserer Arbeit an der Basis bzw. in unserem täglichen Leben werden wir regelmäßig mit Problemen und Missständen konfrontiert, die bislang in der öffentlichen Debatte zum Thema “Migration und Flucht” als Einzelfälle oder gar Ausnahmen deklariert werden.

Dabei handelt es sich eben nicht um Ausnahmen, wie wir anhand unserer Erfahrungen feststellen können.

Es ist uns ein dringendes Anliegen, unsere gesammelten Erfahrungen an die Öffentlichkeit zu bringen.

Um Probleme anzugehen, ist es erforderlich, diese offen und ehrlich zu benennen, um dann eine sachliche Debatte darüber zu führen, wie diese (vor allem auch auf politischer Ebene) gelöst werden können.

Wir von der Basis sehen uns in der Verantwortung, mit unserem – von vielen Menschen zusammengetragenen – Erfahrungsschatz wie auch erarbeiteten, möglichen Lösungsvorschlägen zu dieser Debatte beizutragen.

Quelle (Text/Foto) und weitere Infos über diese Initiative hier: https://basisinitiative.wordpress.com/


8 Kommentare on “Basis-Initiative mit Migranten wünscht eine ehrlichere Asyl-Debatte”

  1. Holger Jahndel sagt:

    STUDIE: 55 % DER DEUTSCHEN KRITISIEREN „MEINUNGSDIKTAT“ IN DEUTSCHLAND
    MEINUNGSFREIHEIT & ZENSUR 25. April 20190
    (David Berger) Eine Studie, die eigentlich ein Anwachsen des Rechtsextremismus nachweisen sollte, zeigt dass die Mehrheit der Deutschen vielmehr ein linksextremes Meinungsdiktat und eine Gleichschaltung der Medien am Werk sieht. Die Ergebnisse von Studien haben…
    WEITERLESEN

    https://philosophia-perennis.com/2019/04/25/studie-55-der-deutschen-kritisieren-meinungsdiktat-in-deutschland/

    https://philosophia-perennis.com/

    Gefällt mir

  2. Jutta sagt:

    Wie, soll sich noch mehr alles um Asylanten drehen?
    In Ländern wie Syrien herrscht kein Krieg mehr.
    Die Asylanten können zurück in ihre Heimat.
    Auch in anderen Ländern gibt es keinen Krieg.

    Außerdem, es gibt 57 islamische Länder, es ist für Moslems kein Grund
    vorhanden, bei uns zu leben.

    Gefällt mir

  3. Pauline G sagt:

    Die o.g. Initiative ist sicher richtig. Unsere sog. „Qualitätsmedien“ haben sie bis jetzt nicht bekannt gemacht, oder? Das passt nicht in deren Weltbild!

    Gefällt 1 Person

  4. Medea sagt:

    Ehrliche Asyldebatte in Deutschland, ist doch wohl ein Witz, immerhin verdienen viele an der Asylindustrie. In dem Moment, wo es hier wirklich kracht, wo die ersten Verteilungs- und Eroberungskämpfe ausbrechen, will es keiner gewesen sein und dann wird gejammert, dass die künstlichen Jobs wegfallen und in der Arbeitslosigkeit enden. Wenn die Asyldebatte ehrlich wäre, hätte man schon längst die Frage gestellt, warum das BAMF bei den gefährdeten Christen Asyl ablehnt und lieber Muslimen mit Mehrfachidentitäten Asyl gewährt, die das deutsche Sozialsystem mehrfach abgreifen, warum das BAMF und andere Behörden nicht in der Lage sind, den Passentsorgern ihre Identität mit Fingerabdruckscan nach zu weisen, es klappt doch bei der einheimischen Bevölkerung, damit diese bestens überwacht ist. Nicht alle sind Mathe-Genies, ich auch nicht, aber einfaches logisches Denken reicht, um zu wissen, noch mehr Migration halten die deutschen Versorgungskapazitäten nicht aus und auch dass sinnlos Geld verballert wird, weil man meint, dass man kulturfremde Menschen für die Zivilisation erziehen kann, erste Erfolge hat ja Frankreich, indem nicht nur Notre Dame brannte.
    Flüchtlingsbürgen, tja warum muss der Steuerzahler über die Staatskasse dafür aufkommen, damit die sich eine goldene Nase verdienen und sich die Ehrennadel als Gutmenschen anheften können? Jeder andere, der eine Bürgschaft übernimmt für einen Freund oder Familienmitglied, muss dafür haften, warum Flüchtlingsbürgen nicht ? Natürlich muss man Verfolgten wie Asia Bibi, die an Leib und Leben bedroht ist, Asyl gewähren, aber durch dieses Raster fallen 90 Prozent der Asylanten durch, da sie Wirtschaftsflüchtlinge sind oder Kriminelle, die Deutschland als Spielplatz sehen. Man hat das Asylrecht für die Multi-Kulti-Spinnerei missbraucht und per Migrationspakt zum Leidwesen der hier lebenden Bevölkerung zum Plündern frei gegeben.

    Gefällt 1 Person

  5. Täufer343 sagt:

    Es gibt noch Hoffnung. Die Geburtenrate (genauer: Fertilitätsrate) in Polen ist auf 1,29 gesunken. In Deutschland beträgt sie immerhin 1,47. Polen wird stark geschwächt. Schlesien, Ostpreußen usw. werden unabhängig. Polen kann 100.000 Quadratkilometer von der Ukraine zurückerhalten. Auch in islamischen Staaten wird die Geburtenrate langfristig sehr niedrig sein. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s