Sinnt nach über Gottes große Wunder

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:
Psalm 105 (104),1-2.3-4.6-7.8-9.

Dankt dem HERRN! Ruft seinen Namen an!
Macht unter den Völkern seine Taten bekannt!
Singt ihm und spielt ihm,
sinnt nach über all seine Wunder!
.
Rühmt euch seines heiligen Namens!
Alle, die den HERRN suchen, sollen sich von Herzen freuen.
Fragt nach dem HERRN und seiner Macht;
sucht sein Antlitz allezeit!
.
Bedenkt es, ihr Nachkommen seines Knechtes Abraham,
ihr Kinder Jakobs, die er erwählt hat.
ER, der HERR, ist unser Gott.
Seine Herrschaft umgreift die Erde.
.
Ewig denkt ER an seinen Bund,
an das Wort, das ER gegeben hat für tausend Geschlechter,
an den Bund, den ER mit Abraham geschlossen,
an den Eid, den ER Isaak geschworen hat.

2 Kommentare on “Sinnt nach über Gottes große Wunder”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Der erste Schritt zum Niedergang der katholischen Kirche und des Christentums weltweit war die Abschaffung der alten lateinischen tridentinischen Messe als traditionaler „Heiliger Messe aller Zeiten“ und traditioneller katholischer Messe für Katholiken. Diese ist spirituell sehr wertvoll und echte spirituelle Tradition und kann seelig machen. Siehe auch die alte byzantinische Messe der russisch-orthodoxen Kirche zum ökumenischen Gebet, welche auch von der katholischen Kirche als legitim und gültig anerkannt wurde.

    https://www.bkae.org/index.php?id=429

    https://www.bkae.org/

    Kreuzgang – Kreuzgang-Übersicht

    https://www.kreuzgang.org/

    Beiträge insgesamt 716363 • Themen insgesamt 8849 • Mitglieder insgesamt 2669 • Unser neuestes Mitglied: JOACHIM1. Hauptseite Kreuzgang-Übersicht.

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Der Ritus muß den universellen spirituellen und philosophischen Gesetzmäßigkeiten des LOGOS als universellem göttlichem Weltgesetz Gottes und natürlicher allgemeiner göttlicher Schöpfungsordnung des Kosmos entsprechen. Siehe dazu auch die Logos-Theologie nach Justin dem Märtyrer als Kirchenlehrer und Kirchenvater und nach dem Heiligen Irenaeus von Lyon, der dessen Logos-Theologie auch von ihm übernahm und weiterentwickelte und auch noch den 1. Clemensbrief und den Hirtenbrief des Hermas zum Bibel-Kanon des Neuen Testamentes zählte.Das Neue Testament zitiert auch auf der griechischsprachigen Septuaginta Bibel, und mindestens einmal zitiert Jesus Christus auch direkt aus der jüdisch-hellenistischen ägyptisch-alexandrinischen Weisheitsliteratur der jüdischen Gemeinde im ägyptischen Alexandrien. Welche somit auch zum Bibel-Kanon gehört und biblisch ist.
      Siehe auch Elias Erdmanns Aufsatz zu Philo(n) von Alexandrien und seine anderen freien Online Texte und Websites. Philo(n) von Alexandrien war ein jüdischer Theologe und Mystiker und hermetischer Philosoph der Hermetik als Natur- und Religionsphilosophie, siehe auch Elias Erdmanns Aufsatz zur 4. bzw. 5 Elemente-Lehre der griechischen und hermetischen Philosophie und in der Bibel und zur christlichen Mystik und christlichen hermetischen Philosophie, etwa auch bei Clemens von Alexandria als Heiliger Klemens und seinem Schüler Origenes und dessen Schüler Gregor Thaumaturgus und Lactantius als Laktanz und Ambrosius und Dionysios Areopagita als christlichen neuplatonischen Mystiker und Theurg usw. Diese spirituellen Gesetzmäßigkeiten und Symboliken und Prinzipiehn sind etwa in der alten tridentinischen Messe der katholischen Kirche als „Heiliger Messe aller Zeiten“ und auch in der alten anerkannten byzantinischen Messe der russisch-orthodoxen Kirche verarbeitet.

      Christuswege

      http://www.christuswege.net

      http://www.berndsenf.de

      Himmelsboten

      http://www.himmelsboten.de

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s