Zunehmende Agressionen gegen die Polizei

Tägliche Aggressionen und Anfeindungen, Behinderungen von Rettungs- und Einsatzkräften sowie Belästigungen – das sind Erfahrungen, über die die stellv. Bundesjugendleiterin der Deutschen Polizeigewerkschaft, Katja Sorgen (Rheinland-Pfalz), in der ZDF-Sendung „Dunja Hayali“ berichtete.

Anlässlich des 1. Mai widmete sich die Sendung der Frage, in welcher Weise und warum, Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten vermehrtem Widerstand ausgesetzt sind.

Katja Sorgen erzählte Beispiele aus dem Polizeialltag, Menschen, die ihre Handys zücken, um Unfälle oder andere schlimme Vorfälle zu filmen, anstatt zu helfen.

Auch Polizistinnen sind besonders Belästigungen und teilweise körperlichen Übergriffen ausgesetzt.

Sendung „Dunja Hayali“

Quelle: https://www.dpolg.de/aktuelles/news/stellvertretende-bundesjugendleiterin-aggressionen-gegen-einsatzkraefte-alltaeglich/


2 Kommentare on “Zunehmende Agressionen gegen die Polizei”

  1. Dorrotee sagt:

    ich glaube, die Polizei in Deutschland ist überfordert mit den sich häufenden Einsätzen. Wie man hört, habe diese viele Überstunden gemacht, und die Straftäter, die gefasst wurden, werden oftmals schnell wieder auf freien Fuß gesetzt. Das kann frustrieren.
    Ich denke, die Abwehrhaltung gegenüber Straftaten nimmt ab.

    Es ist doch ein Unding, dass diese Autokorsofahrten so ein Ausmass annehmen. Jedes Wochenende zig dieser Strassen-Autobahnblokaden. Die müssen richtig zur Kasse gebeten werden. Und
    die Härte es Gesetztes muss voll ausgeschöpft werden.

    Der deutsche Staat muss vorher schon eine klare Ansage machen. Evtl. in den Moscheen, wo geheiratet wird. Moslimische Hochzeiten müssen bei den Behörden bekannt gemacht werden.

    Ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass die Polizei bei Ausländer manchmal anders agiert als bei Biodeutschen. Immer öfter fließt der Migrationshintergrund und die sprachlichen Barrieren ein.
    Bei so viel „Palaver“ (Ich nix deutsch sprechen) kann aus dem Hinterhalt schnell mal Aggression auf die Polizisten einstürmen.

    Gefällt mir

  2. Adolf Breitmeier sagt:

    Jedem Menschen wird nur so viel zugefügt, wie er sich gefallen lässt (sofern er nicht versklavt oder gefangen ist, dann kann er sich nicht wehren). Aber Polizisten sind frei, und wer die Polizei oder Feuerwehr und Rettungskräfte behindert oder gar angreift, der muss mit aller Härte zurechtgewiesen werden. Sobald sich das rumspricht (und den Polizisten und Helfern kein Verfahren angehängt wird oder gar Sanktionen drohen), ist sehr schnell Ruhe im Karton.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s