Die Münchner Kammerspiele bieten den Abtreibungsärzten Hänel und Stapf ein Podium

Pressemeldung der ALfA:

Deutschlands bekannteste Abtreibungsärzte Kristina Hänel und Andreas Stapf bekommen ein Podium in den Münchener Kammerspielen – am morgigen Freitag, den 7. Juni, reden sie über den § 219a StGB (Werbeverbot für Abtreibungen).

Im Ankündigungstext heißt es: „Gemeinsam sprechen sie mit der Autorin und Aktivistin Sarah Diehl über die reproduktiven Rechte von Frauen und Menschen mit Uterus.“ 

Andersdenkende sind in dieser Runde unerwünscht.

BILD: ALFA und CDL protestieren gegen eine SPD-Preisverleihung an den Abtreibungsarzt F. Stapf in München

Wie hoch der Unterhaltungswert der Beteiligten ist, mag dahingestellt sein, dem Bildungsauftrag eines Theaters kommt jedoch das Podiumsgespräch ganz sicher nicht nach: es ist nichts anderes zu erwarten als die Inszenierung von Positionen, die bereits sattsam bekannt sind.

Frau Hänel und Herr Stapf verdienen ihr Geld nach eigener Aussage mit dem Töten: „Auch wenn ich persönlich denke, dass der Begriff Töten zum Thema Abtreiben dazugehört. Ein Embryo, eine Leibesfrucht, ist für mich etwas Lebendiges, und nach der Abtreibung lebt es nicht mehr“, schreibt Kristina Hänel in ihrem Buch „Die Höhle der Löwin“.

Auf ihrer Homepage sagt sie dagegen, bei einer Abtreibung würde „Schwangerschaftsgewebe“ abgesaugt.

Wer sagt, er möchte Frauen sachlich informieren, sollte stets die wissenschaftlich korrekten Fachbegriffe wie „Embryo“ oder einfach „Mensch“ verwenden, keine sachlich falschen Formulierungen.

Er sollte Frauen darüber informieren, dass bei einer Abtreibung ein kleiner Mensch mit Herzschlag, voll ausgebildeten Gliedmaßen und Organen stirbt – und kein „Gewebe“. 

Wer Frauen wirklich helfen will, sagt ihnen die Wahrheit über Abtreibungen. Wer Frauen wirklich helfen will, tötet nicht ihre Kinder, sondern reicht ihnen die Hand.

Die Verantwortlichen der Münchener Kammerspiele haben soviel Respekt vor „Menschen mit Uterus“, dass sie ihnen sogar eine extra Anrede widmen, für den Fall, dass diese sich nicht als Frau fühlen.

Aber sie haben keinerlei Respekt, Achtung oder auch nur Mitleid mit den Menschen, die sich in einem Mutterleib befinden.

Warum ein aus Steuermitteln finanzierter Kulturbetrieb der verfassungs- und grundgesetzwidrigen Einstellung von Stapf und Hänel ein Podium bietet, bleibt das Geheimnis des Münchener Kulturreferats.

Die Aktion Lebensrecht für Alle e.V. ist eine der größten Lebensrechtsorganisationen in Europa und beteiligt sich seit Jahrzehnten auf vielfältige Weise am politischen Meinungsbildungsprozess. Sie tritt für das uneingeschränkte Lebensrecht jedes Menschen ein – ob vor oder nach der Geburt, mit oder ohne Krankheit und Behinderung, alt oder jung. Die ALfA hat rund 11.000 Mitglieder und ist Mitglied im Bundesverband Lebensrecht (BVL) e.V


9 Kommentare on “Die Münchner Kammerspiele bieten den Abtreibungsärzten Hänel und Stapf ein Podium”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Abtreibung + katholische Ärzte – kurz Sehr geehrter Besucher, liebe Arztkollegen und Medizinstudenten, Geistliche und Prolifer, Sie erwarten von einer katholischen Ärztevereinigung ein klares Wort zum Thema Abtreibung? Gerne, die Vereinigung Katholischer Ärzte, BKÄ, aus München ist gegen jegliche Abtreibung und tritt für das Recht auf Leben und Menschenwürde in jeder Phase menschlichen Lebens ein. Basisinformationen „Was ist Abtreibug?“ mehr Bitte informieren Sie sich auf den folgenden Seiten als Übersicht zum Thema:

    https://www.bkae.org/index.php?id=427

    Prolife-Ärzte in Wien Lebensschutz – kurz Sehr geehrte Besucher, liebe Arztkollegen, Medizinstudenten, Prolifer, die BKÄ-Ärztevereinigung tritt mit voller Überzeugung und all Ihrem Willen ein für mehr Lebensrecht und für den vollen Schutz von menschlichem Lebens und der Menschenwürde in unserem Land und seiner Gesellschaft und Ärzteschaft ein. Bitte informieren Sie sich auf den Sonderseiten über die einzelnen Sachgebiete und seien Sie aktiv. Bitte setzen auch SIE sich ein für mehr Lebensschutz in Ihrem beruflichen, kirchlichen, familiären, örtlichen Wirkungskreis.

    https://www.bkae.org/index.php?id=300 Bund

    Katholischer Ärzte (BKA ) Deutschland https://www.bkae.org/

    Liken

  2. Ronny Funk sagt:

    Mir fällt das schöne Gendern auf.
    Oft sagen diejenigen, die das Kind zum Tode verurteilen und hinrichten lassen, dass Männer und Menschen mit Hoden da nicht mitreden können.
    Eine Logik, an die sich solche „Aktivisten/innen“ nicht halten, denn sie haben keine Scheu, uns Christen unsern Glauben erklären zu wollen.
    Zum anderen dürfte man als Nichtbetroffener dann auch nicht Menschenrechtsverletzungen in fernen Ländern anprangern.
    Aber den Linken kann man nicht mit Logik kommen. Die bilden sich ein, eine Abtreibung sei für die Frau eine Erleichterung, der ungeborene Mensch noch keiner, die merken nicht, wie sie der Euthanasie den Weg ebnen und sich zum Helfershelfer faschistischer Maßstäbe machen.

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Abtreibung + katholische Ärzte – kurz Sehr geehrter Besucher, liebe Arztkollegen und Medizinstudenten, Geistliche und Prolifer, Sie erwarten von einer katholischen Ärztevereinigung ein klares Wort zum Thema Abtreibung? Gerne, die Vereinigung Katholischer Ärzte, BKÄ, aus München ist gegen jegliche Abtreibung und tritt für das Recht auf Leben und Menschenwürde in jeder Phase menschlichen Lebens ein. Basisinformationen „Was ist Abtreibug?“ mehr Bitte informieren Sie sich auf den folgenden Seiten als Übersicht zum Thema:

      https://www.bkae.org/index.php?id=427

      Prolife-Ärzte in Wien Lebensschutz – kurz Sehr geehrte Besucher, liebe Arztkollegen, Medizinstudenten, Prolifer, die BKÄ-Ärztevereinigung tritt mit voller Überzeugung und all Ihrem Willen ein für mehr Lebensrecht und für den vollen Schutz von menschlichem Lebens und der Menschenwürde in unserem Land und seiner Gesellschaft und Ärzteschaft ein. Bitte informieren Sie sich auf den Sonderseiten über die einzelnen Sachgebiete und seien Sie aktiv. Bitte setzen auch SIE sich ein für mehr Lebensschutz in Ihrem beruflichen, kirchlichen, familiären, örtlichen Wirkungskreis.

      https://www.bkae.org/index.php?id=300 Bund

      Katholischer Ärzte (BKA ) Deutschland https://www.bkae.org/

      Liken

  3. Cornelia Vogt sagt:

    Ein Weiteres betrifft RENTEN.
    Die Folgen SIND BEREITS ZU SPÜREN.
    und das ist INDISKUTABEL logischerweise.
    Kinder machen Arbeit,die nicht annähernd genug honoriert wird bei Müttern.
    Und ich meine RICHTIGE MÜTTER.
    Keine ,welche schon während ihrer Schwangerschaften nach einer Unterbringung für sie schauen, um rasch wieder im Beruf stehen zu können.

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      @Cornelia Vogt:

      Ich möchte gerne auf Manfred Julius Müllers Ideen für eine Lohnkostenreform nach dem Vorbild Finnland hinweisen, auch Japan will sich an seinem Steuer-System orientieren.
      Siehe auch seine Websites und Bücher und Internetauftritte zu den Suchstichworten „Mehrwersteuererhöhung“ und „Lohnkostenreform“ und „Konsumsteuer“ und „EU Skeptiker“ und „Rente“ und „Freihandel“ und „Hartz4“ und Agenda 2010 und „Kapital“ und „Globalisierung“ und so weiter…ferner auch das Linksparteimitglied und ATTAC-Mitglied Franz Groll als Volkswirt und seine Bücher und Websites und freien Online Texte und meine Ökologisch Demokratische Partei ÖDP, in der ich Mitglied bin. Siehe auch das Zeit-Fragen-Magazin aus der Schweiz, siehe auch ältere Artikel im Archiv zur Thematik Freihandel und der EFTA als Alternativ-Modell zu den neoliberalen Freihandels-Verträgen und der kommenden neoliberalen Dienstleistungsliberalisierung TISA und zu EU und Euro usw.

      http://www.oedp.de siehe auch Partei-Journal Online, christlich-humanistisch und Wertkonservativ und ökologisch-soziale Querdenker, politisches Vorbild ist die Schweiz und sind ökonomisch die katholische Soziallehre und der rheinische Kapitalismus und die Soziale Marktwirtschaft und ich persönlich sehe auch Finnland und teilweise Japan als Vorbild an!

      http://www.zeit-fragen.ch sieh auch zu direkter Demokratie mit Plebisziten und Volksabstimmungen und starkem Föderalismus und zur christlichen Psychologin Christa Meves, siehe auch Klagemauer.TV aus der Schweiz Online und auch den Internetauftritt der Wertkonservativen Eva Hermann – auch zur Mütter- und Kinderfeindlichkeit in Deutschland usw. Siehe auch die Kopp News des Kopp Verlages Online und das Kopp Magazin usw.

      http://www.neo-liberalismus.de

      http://www.anti-globalisierung.de

      Liken

      • Holger Jahndel sagt:

        Abtreibung + katholische Ärzte – kurz Sehr geehrter Besucher, liebe Arztkollegen und Medizinstudenten, Geistliche und Prolifer, Sie erwarten von einer katholischen Ärztevereinigung ein klares Wort zum Thema Abtreibung? Gerne, die Vereinigung Katholischer Ärzte, BKÄ, aus München ist gegen jegliche Abtreibung und tritt für das Recht auf Leben und Menschenwürde in jeder Phase menschlichen Lebens ein. Basisinformationen „Was ist Abtreibug?“ mehr Bitte informieren Sie sich auf den folgenden Seiten als Übersicht zum Thema:

        https://www.bkae.org/index.php?id=427

        Prolife-Ärzte in Wien Lebensschutz – kurz Sehr geehrte Besucher, liebe Arztkollegen, Medizinstudenten, Prolifer, die BKÄ-Ärztevereinigung tritt mit voller Überzeugung und all Ihrem Willen ein für mehr Lebensrecht und für den vollen Schutz von menschlichem Lebens und der Menschenwürde in unserem Land und seiner Gesellschaft und Ärzteschaft ein. Bitte informieren Sie sich auf den Sonderseiten über die einzelnen Sachgebiete und seien Sie aktiv. Bitte setzen auch SIE sich ein für mehr Lebensschutz in Ihrem beruflichen, kirchlichen, familiären, örtlichen Wirkungskreis.

        https://www.bkae.org/index.php?id=300 Bund

        Katholischer Ärzte (BKA ) Deutschland https://www.bkae.org/

        Liken

  4. Cornelia Vogt sagt:

    Es ist mir zuwider,das SO ETWAS zugelassen ist.
    Gleichgesinnte haben kein Herz.
    Ich bin mal gespannt,wieviele daran teilnehmen.
    Ich selber verlor ein Kind im dritten Monat meiner NICHT GEPLANTEN Schwangerschaft Nr.5 im Jahre 1980 .
    Es war ein Junge und kein Gewebe.

    Gefällt 1 Person

  5. Pauline G sagt:

    Widerlich! „Menschen mit Uterus“ – gehören dazu auch Männer oder Transsexuelle???? Diese Linken können nicht genug „Schutzsuchende“ nach D. einladen, deren Frauen oft 5 Kinder oder mehr haben! Sie sollen diesem Personenkreis ihre Aktionen u. „Philosophie“ erklären!

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Ehe – kurz Sehr geehrter Besucher, lieber Arztkollege und Medizinstudent, die Vereinigung Katholischer Ärzte, BKÄ, tritt für den Schutz von Ehe zwischen Mann und Frau ein. Es gibt gute, darunter auch ärztliche Gründe, – einserseits vor ‚üblichl‘ gewordenen Fakten des Zeitgeistes zu warnen, – andererseits positive Fakten und

      https://www.bkae.org/index.php?id=1412

      Familie – kurz Sehr geehrter Besucher, lieber Arztkollege, für die BKÄ-Ärztevereinigung ist das Thema „Familie“ wichtig. Die katholische Ärztevereinigung BKÄ setzt sich für den Schutz und den Erhalt der Familie ein. Viele (psychische) Erkrankungen könnten durch ein rechtes Funktionieren der Fmilie vermieden werden. Gerade für die Gesellschaft und die christliche Kirche sind Kinder und und stabile Ehen und Familien notwendig und ein Segen. Wir Ärzte sind aufgerufen, zur Heiligung von Ehe und Familie beizutragen.

      https://www.bkae.org/index.php?id=302

      Bund Katholischer Ärzte (BKA ) Deutschland

      https://www.bkae.org/

      Homosexualität – BUND KATHOLISCHER ÄRZTE

      https://www.bkae.org/?id=301 Homosexualität und katholische Ärzte, Katholische Ärzte und Homosexualität, Psychische Erkrankung Homosexualität Tabuthema Homosexualität, Ärztliche

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s