PFINGST-Bitte: „Sende aus deinen Geist und alles wird neu geschaffen“

Heutige liturgische Festlesung der kath. Kirche:
Psalm 104 (103),1-2.24-25.29-30.31.34.

Lobe den HERRN, meine Seele!
HERR, mein Gott, wie groß bist du!
Du bist mit Hoheit und Pracht bekleidet.
Du hüllst dich in Licht wie in ein Kleid,
du spannst den Himmel aus wie ein Zelt.
.
Wie zahlreich sind deine Werke!
Mit Weisheit hast du sie alle erschaffen,
die Erde ist voll von deinen Geschöpfen.
Da ist das Meer, so groß und weit,
darin ein Gewimmel ohne Zahl: kleine und große Tiere.
.
Verbirgst du dein Gesicht, sind sie verstört;
nimmst du ihnen den Atem, so schwinden sie hin
und kehren zurück zum Staub der Erde.
Sende aus deinen Geist, so wird alles neu erschaffen,
und du erneuerst das Antlitz der Erde.
.
Ewig währe die Herrlichkeit des HERRN;
der HERR freue sich seiner Werke.
Möge ihm mein Dichten gefallen.
Ich will mich freuen am HERRN.

2 Kommentare on “PFINGST-Bitte: „Sende aus deinen Geist und alles wird neu geschaffen“”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Welt der Wunder – Elfen und Feen – Naturgeister und Astral-Wesen, etwa in Island usw.

    https://www.welt.de/mediathek/magazin/wissen/welt-der-wunder/sendung157729900/Welt-der-Wunder-Elfen-und-Feen.html

    Auch diese Wesen gehören zur göttlichen Schöpfungsordnung dazu, in der Bibel ist etwa von Greifen und Sphingen (Sphinxen) in den Propheten-Visionen des Alten Testamentes die Rede, auch von Einhörnern und Drachen – im 1. Clemensbrief und in Büchern aus denen die Bibel zitiert und im slawischen Henoch-Buch auch von einem Phönix bzw. Phönixen. Im Mittelalter waren sowohl das Einhorn als Symbol der Reinheit und Unschuld und Keuschheit als auch der Vogel Phönix als feuriger Feuer-Vogel der immer wieder aus der Asche neu geboren wird als Symbol der Auferstehung und Wiedergeburt Christus Symbole – christliche Symboltiere und Symbole für Jesus Christus – der Greif war ein solarisches Herrschaftssymbol bzw. Sonnentier und Königssymbol und die Sphinx ein Symbol bzw. Symboltier der Weisheit aus Ägypten und Griechenland – in einem Buch, aus dem die Bibel zitiert, ist auch von einem Drachen namens Hades die Rede – dies ist der Name des griechischen Gottes des Totenreiches bzw. der Unterwelt (Scheol im Alten Testament der Bibel) und es dürfte sich hier um einen von Gott gesandten Strafengel bzw. Racheengel handeln – der Totenrichter war auch anderen Völkern wie den Ägyptern bekannt, ein jeder Mensch muß nach seinem Tode vor seinen Richter treten.

    Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    Pfingsten begründet die freie Individualität

    Pfingsten steht in tiefem Zusammenhang mit der Entwicklung der selbstbestimmten Individualität, die heute einem antichristlichen Totalitarismus ausgesetzt ist.

    https://www.geolitico.de/2019/06/09/pfingsten-begruendet-die-freie-individualitaet/

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s