Europäisches Manifest gegen Pseudo-Medizin (z.B. Reiki, Akupunktur, Homöopathie)

Um es deutlich zu sagen: Pseudomedizin tötet. Und sie kann völlig straffrei betrieben werden, dank der europäischen Gesetzgebung, die sie unter Schutz stellt.

Sie tötet Tausende von Menschen, die Namen und Familien haben. Menschen wie Francesco Bonifaz, ein siebenjähriger Junge, dessen Arzt Homöopathika statt Antibiotika verschrieben hatte. Er starb in Italien. Menschen wie Mario Rodríguez; er war 21 Jahre alt, als ihm geraten wurde, seinen Krebs mit Vitaminen zu behandeln. Er starb in Spanien.

Menschen wie Jacqueline Alderslade, eine 55-jährige Frau, der ihr Homöopath riet, ihre Asthma-Medikamente nicht mehr zu nehmen. Sie starb in Irland. Menschen wie Cameron Ayres, ein sechs Monate altes Baby, dem seine Eltern keine „wissenschaftliche Medizin“ geben wollten. Er starb in England.

Menschen wie Victoria Weymouth, eine 57-jährige Frau, der homöopathische Mittel für ihre Herzprobleme verordnet wurden. Sie starb in Frankreich. Menschen wie Sofia Balyaykina, eine 25-jährige Frau, die an einem mit Chemotherapie heilbaren Krebs erkrankt war, der aber eine „alternative Therapie“ empfohlen wurde, eine Mückenstichtherapie. Sie starb in Russland.

Menschen wie Erling Møllehave, ein 71 jähriger Mann, dem sein Akupunkteur mit einer Nadel in die Lunge stach und sie verletzte. Er starb in Dänemark. Menschen wie Michaela Jakubczyk-Eckert, eine 45-jährige Frau, deren Therapeut ihr zur Behandlung ihres Brustkrebses die Germanische Neue Medizin empfahl. Sie starb in Deutschland.

Menschen wie Sylvia Millecam, eine 45-jährige Frau, deren New-Age-Heiler ihr versprach, ihren Krebs heilen zu können. Sie starb in den Niederlanden.

Die Europäische Direktive 2001/83/CE ermöglichte – und tut es bis heute -, dass jeden Tag Hunderte und Tausende europäischer Bürgern getäuscht werden können. Einflussreiche  Interessengruppen bekamen die Möglichkeit, neu zu definieren, was ein Arzneimittel ist, und jetzt verkaufen sie Zucker an kranke Menschen und vermitteln ihnen die Überzeugung, dass sie davon geheilt werden könnten oder einen gesundheitlichen Nutzen hätten.

Dies hat zu Todesfällen geführt und wird es weiterhin tun, bis Europa die unwiderlegbare Tatsache zugibt: Wissenschaftliche Erkenntnis darf sich nicht ökonomischen Interessen  unterordnen, besonders, wenn dies bedeutet, Patienten zu täuschen und ihre Rechte zu verletzen.

Europa hat derzeit viele ernsthafte Probleme im Gesundheitssystem. Übertherapien, multiresistente Keime oder die finanziellen Schwierigkeiten sind bereits schwerwiegend genug, und man braucht nicht zusätzlich noch Wunderheiler, Heilpraktiker und sogar approbierte Ärzte, die behaupten, sie könnten jede Krankheit durch Manipulation der Chakren heilen, die Menschen Zucker einnehmen lassen oder „Quantenfrequenzen“ anwenden.

Europa muss nicht nur die Förderung der Homöopathie beenden, sondern muss auch aktiv den Patientenbetrug im öffentlichen Gesundheitswesen bekämpfen, der in unserem Gebiet mehr als 150 pseudomedizinische Therapien betrifft. Tausende von Menschenleben hängen davon ab. Tatsächlich haben nach aktuellen Untersuchungen 25,9 % der Europäer im letzten Jahr Therapien der Pseudomedizin genutzt. Mit anderen Worten: 192 Millionen Menschen wurden betrogen.

Manche Leute sind der Auffassung, dass die Therapiefreiheit im Widerspruch zu der Bekämpfung der Pseudomedizin stehe, aber dies trifft nicht zu. Nach Artikel 25 der UN-Deklaration der Menschenrechte hat jeder Mensch einen Anspruch auf medizinische Versorgung. Patienten zu belügen, um ihnen nutzlose Produkte zu verkaufen, was zum Tode führen kann, verletzt ihr Recht auf zutreffende Information zu ihrer Gesundheit. Daraus folgt, dass jeder Mensch das Recht hat, eine Therapie aufgrund zutreffender Information abzulehnen, aber ebenso, dass niemand das Recht hat, mittels Lügen Profit auf Kosten des Lebens anderer Menschen zu ziehen. Es ist unethisch, Homöopathie oder sonstige Pseudomedizin an kranke Menschen zu verkaufen, so als könnten damit ihre Gesundheitsprobleme wirksam behandelt werden.

Dass wirksame Therapien durch unwirksame ersetzt werden können, ist nicht die einzige Gefahr der Pseudomedizin. Ganz offensichtlich kommt es zu Therapieverzögerungen, wenn jemand in einem frühen Krankheitsstadium unwirksame Produkte anstelle von Arzneimitteln erhält. Oftmals ist es dann schon zu spät, wenn eine wirksame Therapie begonnen wird. Weiterhin haben einige dieser Praktiken eigene ernsthafte Nebenwirkungen, die zu Verletzungen oder gar zum Tod führen können.

Viele Pseudomediziner argumentieren, dass bei „der anderen Medizin“ ebenfalls Nebenwirkungen auftreten, was sicher zutreffend ist. Jedoch besteht der Unterschied darin, dass die Pseudomedizin keine Krankheit heilen oder die Gesundheit verbessern kann, und dass Patienten daher Risiken zugunsten von Heilsversprechen eingehen, die sich nach aller wissenschaftlichen Evidenz als Humbug erweisen. Kranke Menschen zu belügen ist keine andere Art von Medizin, sondern schlicht ein Belügen von kranken Menschen.

Jedes Land muss das Problem der Pseudomedizin auf seine eigene Weise angehen. Dennoch ist es nicht zu akzeptieren, dass die europäische Gesetzgebung das Verdrehen wissenschaftlicher Tatsachen schützt, wodurch Tausende ihrer Bürger getäuscht und sogar zu Tode gebracht werden können.

Wir, die Unterzeichner dieses Manifestes, erklären daher:

    1. Die wissenschaftliche Erkenntnis ist unvereinbar mit den Postulaten der Pseudomedizin, wie im Fall der Homöopathie.
    2. Europäische Gesetze, die die Homöopathie schützen, sind in einer auf Wissenschaft und Technik beruhenden Gesellschaft nicht akzeptabel, in der die Rechte der Patienten darauf, nicht betrogen zu werden, respektiert werden.
    3. Homöopathie ist die bekannteste Pseudomedizin, aber nicht die einzige oder die gefährlichste. Andere, wie Akupunktur, Reiki, Germanische Neue Medizin, Irisdiagnostik, Bioresonanz, orthomolekulare Therapie und viele andere breiten sich vermehrt aus und fordern ihre Opfer.
    4. Es müssen Maßnahmen ergriffen werden, die Pseudomedizin zu stoppen, denn sie ist nicht harmlos und führt zur Schädigung von Tausenden von Patienten.
    5. Europa muss daran arbeiten, eine Gesetzgebung aufzubauen, die hilft, dieses Problem zu beseitigen.

Dass Europa sich einerseits besorgt über das Phänomen der Falschnachrichten zeigt, gleichzeitig aber die gefährlichsten davon, gesundheitliche Fehlinformationen, schützt, passt nicht zusammen. Deshalb fordern die Unterzeichnenden dieses Manifests von den Regierungen der europäischen Länder, das Problem zu beenden, in dem man sich fälschlicherweise auf die Wissenschaft bezieht und das schon zu viele Menschen das Leben gekostet hat.

Wer in einem Gesundheitsberuf arbeitet, kann das Manifest unterschreiben: pseudoscience-manifesto.apetp.com/sign-the-manifest

Quelle: http://pseudoscience-manifesto.apetp.com/de/europaeisches-manifest-gegen-pseudomedizin/


12 Kommentare on “Europäisches Manifest gegen Pseudo-Medizin (z.B. Reiki, Akupunktur, Homöopathie)”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Wissenschaftliche Evidenz von Psi-Phänomenen psi„Wenn es um das Para­normale geht, verhalten sich die meisten Psychologen wie uninformierte Skeptiker – eine Minderheit gar wie vorurteilsbehaftete Fanatiker“, schreibt der Psychologe Etzel Cardeña über seine Kollegen. Seit vielen Jahren erforscht Cardeña an der schwedischen Lund-Universität das vermeintlich Unerklärliche. In einer aktuellen Publikation im Fachmagazin American Psychologist beleuchtet er internationale Forschungsergebnisse zu grenzwissenschaftlichen Phänomenen wie Telepathie und anderen sogenannten Psi-Fähigkeiten. 3 Kommentare » Global News

    https://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/wissenschaftliche-evidenz-von-psi-phaenomenen

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Meine Texte zum Thema Heilkunde für die Seele – Eva Herman

    https://www.eva-herman.net/

    https://www.eva-herman.net/zur-freigabe-meine-texte-zum-thema-heilkunde-fuer-die-seele/

    Meine Texte zum Thema Heilkunde für die Seele – Eva Herman

    Hildegard von Bingen Archive – Eva Herman – Die offizielle Webseite

    https://www.eva-herman.net/category/hildegard-von-bingen/

    08.12.2012 – Meine Texte zu Hildegard von Bingen … erfuhr die hellsichtige Kirchenfrau Hildegard von Bingen vor allem von der umfassenden Heilkraft der …

    https://cgconsult.jimdo.com/mich-beschaeftigt/gesundheit/weitere-hildegards/

    Gefällt mir

  3. Bernhard sagt:

    Ich schließe mich meinen Vorrednern an und bin der Meinung, dass man das Kind nicht mit dem Bade ausschütten soll.

    Die Homöopathie ist höchstwahrscheinlich wirkungslos. Dies wird auch deutlich, wenn man ihre Entstehungsgeschichte näher beleuchtet. Dinge wie „neue germanische Medizin“ sind sowieso Humbug.

    Jedoch können Medizinsysteme, die teils Tausende Jahre alt sind (wie zum Beispiel die chinesische Medizin) nicht mit einer Handbewegung als Scharlatanerie abgetan werden, nur weil sie vielleicht nicht nach allen Regeln der Wissenschaft und Statistik durchgeprüft worden sind. Mag sein, dass manche von deren Methoden tatsächlich wirkungslos sind. Jedoch verdienen sie eine genauere Untersuchung.

    Und wie „Anonymous“ sagte: Wenn hierzulande ein Mensch an Lungenentzündung oder Blutvergiftung stirbt (woran man heutzutage nicht mehr unbedingt sterben muss), dann wird auch keiner die westliche Schulmedizin als Humbug ablehnen.

    Gefällt mir

    • Bernhard sagt:

      Der Beitrag war von mir. Keine Ahnung, warum die letzte Zeit mein Name öfter nicht angezeigt wird.

      Gefällt mir

      • Guten Tag,
        das weiß ich auch nicht, da diese Dinge automatisch laufen und ich keinen Einfluß darauf habe, es sei denn, ich werde ausdrücklich darum gebeten, den Namen einzufügen, was ich im nachhinein regeln kann. Woher soll ich es sonst wissen? Vielleicht haben Sie den Namen versehentlich nicht eingetippt?
        Jedenfalls habe ich Ihren Namen jetzt eingefügt, ich mußte den Kommentar erst einmal suchen!
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Gefällt mir

    • Holger Jahndel sagt:

      @Bernhard:

      Zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wie Akupunktur und Ayurveda als traditioneller indischer Heilkunst und Homöopathie und Paracelsus-Medizin nach Paracelsus

      Epoch Times – Online Nachrichten aktuell

      https://www.epochtimes.de/

      Die Epoch Times berichtet Geschichten, die authentisch und sowohl lokal als … Habeck will chinesische Verhältnisse in Deutschland – Kommentar von Vera …

      Gefällt mir

      • Holger Jahndel sagt:

        Lionel R. Milgrom, PhD, Dana Ullman, MPH, CCH
        Neue Wasserforschung und Homöopathie: Eine Konferenz schlägt Wellen
        Die Kontroverse um die Wissenschaftlichkeit der Homöopathie tobt, seit Hahnemann den ersten Tropfen potenziert hat. Während die einen auf die Mittel schwören, wollen andere sie am liebsten als Scharlatanerie verbieten lassen. Haben wir es mit reinen Placebos zu tun, wie die Kritiker meinen – oder nur noch keine wissenschaftliche Erklärung für den Wirkmechanismus gefunden? Eine Konferenz, die im Juli 2018 in der britischen Royal Society of Medicine stattgefunden hat, wirft nicht nur neues Licht auf das Verhalten von wässrigen Lösungen, sondern auch auf die ominöse Verschüttelung. Und so ganz nebenbei könnten die präsentierten Ergebnisse einige Forschungsfelder gehörig aufmischen.
        0 Kommentare
        » Gesundheit, Umwelt

        https://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/neue-wasserforschung-und-homoeopathie-eine-konferenz-schlaegt-wellen

        Gefällt mir

    • Holger Jahndel sagt:

      @Bernhard:

      Schwarze Schafe und verantwortungslose und unseriöse Heilpraktiker und Naturheilkundler und Alternativ-Mediziner gibt es natürlich überall. Allgemein gilt, dass Ayurveda-Heiler und Ärzte der traditionellen chinesischen Medizin TCM und anthroposophische Ärzte und Mediziner in der Tradition der hermetischen Heilkunde nach dem Heilpraktiker Paracelsus und dem hermetischen Arzt und christlichen Hermetiker und Vertreter der Heilpraktikerschule der Hygieniker van Helmonte und der Hildegard-Medizin nach Hildegard von Bingen recht gut ausgebildet und einigermaßen verlässlich sind. Wobei natürlich immer gilt (und wie es auch jeder seriöse Alternativ-Mediziner und Heilpraktiker empfehlen wird):
      Es ist immer auch ein ordentlich universitär ausgebildeter Schulmediziner bzw. amtlicher Arzt und gegebenenfalls auch ein akademisch ausgebildeter ordentlicher Psychologe zu Rate zu ziehen und aufzusuchen bzw. eine ordentliche reguläre Untersuchung durch diesen notwendig.
      Eine Krankheit kann natürlich immer auch körperliche Ursachen und/oder Auswirkungen und/oder Symptome auf der materiellen Ebene des Körpers haben (neben der seelisch-psychischen Ebene der Seele bzw. griechisch „Psyche“ und der geistig-spirituellen Ebene des Geistes – auch der Apostel Paulus im Neuen Testament der Bibel kennt die drei Ebenen von Körper (materiell) und Seele (seelisch-psychisch) und Geist (spirituelle) als universell gültige Einteilung bzw. Dreiteilung von Mensch und Kosmos, die man auch in der traditionellen indischen Heilkunst des Ayurveda in Indien im Hindhuismus und in der griechischen und hermetischen Philosophie der Hermetik als Natur- und Religionsphilosophie findet usw.).

      Gefällt mir

  4. Anonymous sagt:

    es ist schon erstaunlich, dass ärztliche Fehlmedikation nur im Bereich der von Ihnen abgelehnten Methoden auftreten.

    Gefällt mir

  5. Holger Jahndel sagt:

    Ein jeder seriöse Heilpraktiker/-in bzw. Alternativ-Mediziner/-in wird einem jeden Patienten der zum ihm bzw. ihr kommt immer auch raten, unbedingt vorher bzw. gleichzeitig auch einen Schulmediziner bzw. akademisch-universitär ausgebildeten amtlichen Arzt und im Falle des Falles auch einen akademisch-universitär ausgebildeten offiziellen Psychologen zu konsultieren.
    Wenn nicht, ist der oder die Heilpraktik/-in bzw. Alternativ-Medizinerin schlichtweg unseriös und unverantwortlich. Denn natürlich kann es neben seelisch-psychischen und geistig-spirituellen Ursachen und Auswirkungen einer Krankheit (siehe etwa auch den bekannten Placebo-Effekt) auch immer körperlich-organische und biochemische und neurologische Ursachen oder Auswirkungen und Symptome einer Krankheit geben. Eine Krankheit, deren primär Ursachen auf der körperlich-materiellen Ebene liegen muß natürlich auch körperlich und auf jeden Fall zur Sicherheit auch schulmedizin untersucht und behandelt werden. Das ist ja vollkommen klar und imho selbstverständlich. Denn genau dies meint ja eben auch ganzheitliche Behandlung, dass alle drei Ebene (die ja auch die Bibel kennt!) einbezogen werden: 1) Körper (materiell) 2) Seele (griechisch „Psyche“) und Geist (spirituell) – auch etwa der Hindhuismus und das Ayurveda als traditionelle indische Heilkunst kennen die drei Ebenen von Körper und Seele (griechisch „Psyche“) und Geist. Dies ist in der Tat eine universelle Wahrheit und Einteilung bzw. eben eine Dreiteilung, welche auch die griechische Philosophie und auch die hermetische Philosophie der Hermetik als Natur- und Religionsphilosophie kennt, siehe auch den Apostel Paulus dazu usw.

    Gefällt mir

    • Holger Jahndel sagt:

      In den letzten 5000 Jahren der Menschheitsgeschichte dominierte in fast allen Kulturen das männliche Prinzip. Die weibliche Seite wurde hingegen weitestgehend unterdrückt, was bis heute zu einer aus dem Gleichgewicht geratenen Polarität des Lebens führte. Die weibliche Urkraft wieder zu stärken und im Bewusstsein unserer Gesellschaft zu verankern, ist das Hauptanliegen der Buchautorin und Speakerin Kristina Marita Rumpel. Mit ihrer Arbeit strebt sie einen Ausgleich der männlichen und weiblichen Kräfte an, jenseits aller Geschlechterklischees. Denn von der Wiederentdeckung der weiblichen Seelenqualität profitieren alle Menschen – Mann wie Frau – , die so aus diesem unendlichen Kraftreservoir schöpfen können. Die Balance zwischen den Geschlechtern, die Verschmelzung dieser zwei Urkräfte, kann auf lange Sicht zu einem goldenen Zeitalter führen. Dies hätte auch positive Auswirkungen auf die Geburtsmedizin, die in den letzten Jahrzehnten den Fokus verstärkt auf eine technisierte Überwachung der Gebärenden gelegt hat. Wenn die Frauen in Zukunft darin bestärkt werden, wieder mehr auf ihre Selbstwahrnehmung, ihre Intuition zu hören, kann die natürliche, weibliche Urkraft ihr volles Potenzial entfalten. Somit wird der Weg geebnet für eine persönliche und spirituelle Weiterentwicklung, mit der Mann und Frau zu einer naturnahen Lebensweise zurückfinden.

      Gefällt mir

      • Holger Jahndel sagt:

        Vier-Elementen-Lehre – Kathpedia – auch „Tattwas“ im indischen Ayurveda, „Principiis“ im Original-Text der Bibel als Elemente-Prinzipien und Elementar-Kräfte und – Energien usw.

        http://www.kathpedia.com/index.php?title=Vier-Elementen-Lehre

        30.04.2019 – Die Vier-Elementen-Lehre bedeutet, dass alles Sein aus den vier Grundelementen Feuer, Wasser, Luft und Erde besteht. Sie findet sich vor …
        ‎Die Kräfte der Elemente · ‎Die Elemente und der … · ‎… · ‎Segnungen der Elemente

        Einschließlich des Feuer Prinzips als männlich-aktivem maskulinen heiß-ausdehnenden expansiven trocken-harten Prinzip in der Natur und des Wasser-Prinzips als weiblich-passivem empfangenen und wurzelnden gebährenden nass-zusammenziehenden kalt-feucht-weichem implosivem Prinzip in der Natur. Yang für das Feuer-Prinzip im chinesischen Taoismus/Daoismus und Yin für das Wasser-Prinzip in der Natur (dem Tao/Dao als Logos).

        Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s