Russisch-orthodoxe Kirche verurteilt Abtreibung grundsätzlich als Mord

Die russisch-orthodoxe Kirche hat das Recht ungeborener Menschen auf Leben hervorgehoben. Das berichtet das Online-Portal der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“.

In dem Positionspapier, das von dem Moskauer Patriarchat veröffentlicht wurde, heißt es demnach:

„Das ungeborene Kind ist ein Mensch nach dem Bilde Gottes und hat das Recht auf Leben. Es ist inakzeptabel, eine Person nur auf der Grundlage von Merkmalen wie Selbstbewusstsein, Autonomie und Rationalität sowie Beziehungen zu anderen Menschen zu definieren.“

Wie es in dem Bericht weiter heißt, behandle der Text die „menschliche Würde des Embryos“, betone dessen Recht auf menschliche Identität, Leben und Entwicklung und forderte eine entsprechende gesellschaftliche und staatliche Absicherung in der Gesetzgebung.

Abtreibung sei immer „die willkürliche Aberkennung des Lebens eines Menschen, das heißt ein Mord, und deshalb ist es unmöglich, von einem ,Recht auf Abtreibung’, das hieße einem ,Recht auf Mord’, zu sprechen. Abtreibung kann nicht als Mittel der ,Familienplanung’ anerkannt werden“, zitiert die Tagespost das Dokument.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, sei das Dokument von der „Interkonziliaren Präsenz“ erarbeitet worden, einem hochrangigen Beratungsorgan des Patriarchats, das die oberste kirchliche Autorität bei der Vorbereitung von Entscheidungen über wichtige Fragen des inneren Lebens und der äußeren Aktivitäten der Kirche unterstütze. Dokumente des Gremiums würde als Entwürfe veröffentlicht und den Diözesen zur Stellungnahme zugesandt.

Quelle: ALFA-Newsletter


13 Kommentare on “Russisch-orthodoxe Kirche verurteilt Abtreibung grundsätzlich als Mord”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Teil 14: Schwangerschaftsabbruch – Oft ein lebenslanger Albtraum
    Evas Bücher, Familienpolitik, Krippenpolitik, Männer-Frauen-Kinder-Genderpolitik, Mutter-Kind-BindungVon Eva Herman5. Februar 2019
    Heute werden in Deutschland täglich über 1000 Abtreibungen vorgenommen. Wenige Frauen ahnen, worauf sie sich einlassen, wenn sie das Risiko einer Schwangerschaft mit dem Bewusstsein eingehen, dass man »es« ja »wegmachen« lassen kann. Sie lassen sich blenden von Begriffen wie Selbstbestimmung und Entscheidungsfreiheit, die der Feminismus ihnen bescherte.

    https://www.eva-herman.net/taegliche-veroeffentlichungen-zum-thema-mann-frau-und-gender-teil-14-schwangerschaftsabbruch-oft-ein-lebenslanger-albtraum/

    Teil 13: Frauen gegen Frauen
    Evas Bücher, Familienpolitik, Männer-Frauen-Kinder-GenderpolitikVon Eva Herman4. Februar 2019
    Das erregte Unterscheiden zwischen einem »Ihr« und einem »Wir« in der Emanzipations-Debatte ließ mich nicht los. Mittlerweile scheint mir dieses »Wir« der frauenbewegten Kämpferinnen recht anmaßend. Denn es bezieht sich letztlich auf eine kleine Gruppe, die beansprucht, für alle anderen Frauen Entscheidungen treffen und zwischen richtig und falsch zu unterscheiden zu können. Und es beschleicht mich das Gefühl, dass die Aggressivität, mit der diese kleine Gruppe den Nicht-Feministinnen oder »ganz normalen Frauen« begegnet, aus einer tiefen Lebensenttäuschung gespeist wird.

    https://www.eva-herman.net/taegliche-veroeffentlichungen-zum-thema-mann-frau-und-gender-teil-13-frauen-gegen-frauen/

    https://www.eva-herman.net/familienpolitik/

    https://www.eva-herman.net/natur-seele/

    https://www.eva-herman.net/gesundheit/

    https://www.eva-herman.net/

    Christa Meves – Christa Meves

    https://www.christa-meves.eu/

    Es gibt ein neues Buch von Christa Meves: „Von der Natur zum Geist – Der Mensch im Schöpfungsplan“. Christa Meves will als Quintessenz ihrer Erfahrungen …

    Aktuell – Christa Meves

    https://www.christa-meves.eu/aktuell/

    Meves aktuell. Nun scheint einmal mehr unsere Regierung außer Rand und Band zu geraten. In einigen Verlautbarungen sieht es so aus, als hätte sie den …

    VERHÜTUNGSMITTEL
    Die Pille ist alles andere als harmlos
    Veröffentlicht am 07.01.2019 | Lesedauer: 6 Minuten
    Von Lena Wrba

    https://www.welt.de/gesundheit/plus186631818/Verhuetung-Nebenwirkungen-der-Pille-sind-alles-andere-als-harmlos.html?wtrid=onsite.onsitesearch

    Nun, die norddeutsche Mentalität ist gewöhnlich protestantisch geprägt – und daher kühl und klug und rational und höflich und fleissig und ordentlich – aber leider auch oft liberal und egozentrisch. Das ist eben das freimaurerisch ideologisch liberal beeinflusste Großbürgertum.
    Es waren schon während der Renaissance, als der Finanzkapitalismus und das Bankwesen aufkamen, lediglich die christlichen Humanisten welche für soziale Maßnahmen und auch ein Verbot des Zins-Wuchers eintraten. Den reichen Großbürgern und Patriziern und Kaufleuten in ihren Kaufmannslogen bzw. Freimaurer-Logen war das ganz egal und gleichgültig. Die wollten ja alle politische und gesellschaftliche Freiheit, aber soziale Verantwortung und Solidarität und Miteinander und soziale Gerechtigkeit und soziale Rechte und Fürsorge waren für die Fremdwörter, auf die sie geradezu allergisch und ablehnend reagierten. Siehe dazu auch den Soziologen Max Weber – und Prof. Gustav Ruhland: Wir haben nun den Gipfer der jahrhundertelangen freimaurerisch-liberalen-wucherischen ideologischen und finantzkapita-listische Kriminalität und Korruption und Dekadenz und Degeneration und Degenerierung und wucherischen Ausbeutung und Unterwanderungs- und Zersetzungsarbeit erreicht. Siehe dazu etwa auch die modernistische und liberale Theologie als ideologische freimaurerische Geistmächte – Modernismus und Postmodernismus bedienen sich der Sophistik und Rabulistik. Eine Ideologie des absoluten Relativismus und gewollten Werte-Relativismus usw.

    LITERATUR
    „WIE SPÄTER IHRE KINDER“
    Frankreich ist schon lange kaputt
    Stand: 16:57 Uhr | Lesedauer: 6 Minuten

    https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article197395759/Nicolas-Mathieus-Wie-spaeter-ihre-Kinder-Franzoesische-Tristesse.html

    Roland Tichy: Parallelgesellschaften und Parallelstrukturen – Die Spaltung Deutschlands

    Das Land ist in Parallelgesellschaften gespalten. In jene, in denen Deutsch als Sprache entbehrlich ist. In jene der Funktionäre von Politik, Medien und organisierter Gesellschaft. Und in jene, die warten, mit der Faust in der Tasche. …Mehr

    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/die-spaltung-deutschlands/

    Liken

  2. bellajosefina sagt:

    Solche klaren Worte wünsche ich mir auch von der katholischen Kirche.

    Liken

    • Guten Tag,
      amtlich ist das längst der Fall. Das 2. Vatikanum hat Abtreibung sogar als „verabscheuungswürdiges Verbrechen“ bezeichnet (Pastoralkonstitution Gaudium et spes).
      Deutlicher gehts nimmer.
      Kardinal Höffner sprach in den 80er Jahren von „Mord in Massen“ – und er blieb dabei trotz öffentlichem Geschrei und Getöse.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

  3. gerd sagt:

    Vielleicht noch ein Aspekt, der in dieser Diskussion m.E. immer zu kurz kommt.
    Kein Mensch hat „sich selber geboren“! Alle, ohne Ausnahme, sind in das Leben gekommen ohne eigenes Zutun. Wenn jemand behauptet, so und so beginnt eine Schwangerschaft, dann kann er nur das beschreiben, was er sieht, eine letztgültige Erklärung wird er immer schuldig bleiben. Denn was genau passiert, wenn die Befruchtung stattfindet, bleibt für immer ein Rätsel. Mit diesem Wissen, das jeder haben kann und soll, bleibt nur die Konsequenz: Abtreibung ist Mord. Das einzige Verhütungsmittel, welches in Frage kommt, eine Schwangerschaft zu verhindern oder nicht möglich zu machen, besteht darin, auf den sexuellen Verkehr zu verzichten. Nur das ist einleuchtend. Alles andere ist Augenwischerei und kostet unzähligen ungeborenen Kindern das Leben.

    Gefällt 1 Person

    • Bernhard sagt:

      Ich kann nicht ganz verstehen oder nachvollziehen, was Sie meinen.

      Richtig ist, dass kein Mensch sich selbst geboren oder gezeugt hat. Aber wie eine Schwangerschaft entsteht, ist doch hinreichend wissenschaftlich beschrieben. Verschmelzung von Ei- und Samenzelle, Wanderung der befruchteten Eizelle, schließlich Ennistung des Embryo – all das ist hinlänglich bekannt.
      Was man nicht weiß, ist wie die Seele des Menschen entsteht, denn das ist jenseits des Sicht- und Messbaren. Für den Christen ist jedoch klar, dass der Mensch ab der Empfängnis eine Seele hat. Und die Vorstellung, dass die Seele des Menschen schon vorher existiert, ist nicht christlich, oder zumindest nicht lehramtlich als verbindlich festgelegt.

      Die Pille danach und auch die normale Antibabypille wirken potentiell abtreibend. Bei Barrieremethoden ist es hingegen anders, und sie sind auch aus einem anderen Grund von der Kirche verboten. Lebensschutz ist gut, die Lehre der katholischen Kirche ist richtig, aber vor lauter Eifer alles in einen Topf zu werfen, führt nicht weiter.

      Liken

      • gerd sagt:

        „Was man nicht weiß, ist, wie die Seele des Menschen entsteht, denn das ist jenseits des Sicht- und Messbaren.“

        Jenseits des Sicht- und Messbaren ist auch, warum bei er Verschmelzung von Ei-und Samenzelle Leben entsteht oder nicht entsteht. Das wird keine Wissenschaft endgültig klären können.

        „Die Pille danach und auch die normale Antibabypille wirken potentiell abtreibend.“

        Den Begriff Abtreibung verwende ich im Zusammenhang mit der vorgeburtlichen Kindstötung nicht. Die Wortbedeutung ist nämlich eine Verharmlosung des Vorganges. Abtreiben ist „Person oder Sache, die schwimmt oder fliegt, in eine andere, nicht gewünschte Richtung treiben.“ Ungeborene Kinder werden nicht abgetrieben, sondern getötet.

        Liken

      • Holger Jahndel sagt:

        @Bernhard:

        Es wäre interessant zu wissen, was Origenes, der die Präexistenz-Lehre der Präexistenz der Seele vor der Geburt vertrat, als Schüler des Heiligen Klemens bzw. Clemens von Alexandrien zu dieser Problematik meinte. Und Philo(n) von Alexandrien als jüdischer Theologe und Mystiker und hermetischer Philosoph, siehe auch Elias Erdmanns Aufsatz zu ihm und seine anderen freien Online-Texte im Netz. Oder auch der Heilige und Kirchenleh-rer Thomas von Aquin als ein Schüler des Heiligen und Kirchenlehrers Albertus Magnus.

        Christuswege

        http://www.christuswege.net

        http://www.berndsenf.de

        Himmelsboten

        http://www.himmelsboten.de

        Liken

      • Holger Jahndel sagt:

        @Bernhard:

        Es wäre interessant zu wissen, was Origenes, der die Präexistenz der Seele vor der Geburt vertrat, als Schüler des Clemens von Alexandrien zu dieser Problematik meinte. Und Philo(n) von Alexandrien als jüdischer Theologe und Mystiker und hermetischer Philosoph, siehe auch Elias Erdmanns Aufsatz zu ihm und seine anderen freien Online-Texte im Netz. Oder auch der Heilige und Kirchenleh-rer Thomas von Aquin als ein Schüler des Heiligen und Kirchenlehrers Albertus Magnus. Oder Kardinal von Kues als Gelehrter Cusanus und Renaissance-Humanist, wie auch Johannes Trithemius als Abt von Sponheim und der christlich-hermetische Arzt und Heilpraktiker bzw. „Hygieniker“ van Helmonte und der Philosoph Gottfried Wilhelm Leibniz und der Theologe Jan Comenios usw.

        Liken

  4. Holger Jahndel sagt:

    Ich würde prinzipiell zustimmen. Wobei ich jedoch den Beginn des menschlichen Lebens erst mit der Einnistung der nun erst wirklich voll lebensfähigen gesamten Eizelle in die Gebährmutter ansetze. U.a. auch deswegen, weil zahlreiche Eizellen einfach mit dem Urin ausgeschieden werden, ohne sich vorher erfolgreich einnisten zu können und so lebensfähig zu werden und so einfach absterben und so ganz natürlich vom Körper abgestossen werden.
    Deswegen halte ich persönlich auch die Pille neben dem Kondom rational-logisch und ethisch-moralisch betrachtet als Verhütungsmittel zur Geburtenkontrolle und gegen Krankheiten und Ansteckungen mit Infektionen und Geschlechtskrankheiten und Aids für durchaus legitim.

    RTL.de>Einnistung der Eizelle in der Gebärmutter: So beginnt eine Schwangerschaft
    Die Dauer der Einnistung
    Einnistung der Eizelle in der Gebärmutter: So beginnt eine Schwangerschaft

    https://www.rtl.de/cms/einnistung-der-eizelle-in-der-gebaermutter-so-beginnt-eine-schwangerschaft-1741119.html

    Liken

    • Guten Tag,
      das menschliche Leben beginnt aber mit der Befruchtung, nicht mit der Einnistung ca. zehn Tage später. Schon bei der Empfängnis ist das gesamte genetische Programm in der befruchteten Eizelle enthalten, das jetzt nur noch zur Entfaltung gelangen muß – wenn es dies darf und nicht z.B. durch eine Frühabtreibung (Spirale, Pille-danach, potentiell auch die Anti-Baby-Pille) gestoppt wird.
      Es stimmt, daß befruchtete Eizellen auch auf natürlichem Wege ausgeschieden werden, aber es ist ein moralischer Unterschied, ob dies ungewollt geschieht – oder vom Menschen absichtlich herbeigeführt wird. Man kann ja schließlich Abtreibungen auch nicht damit rechtfertigen, daß es natürliche Fehlgeburten gibt.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

      • Holger Jahndel sagt:

        @Felizitas Küble:

        Darüber gehen die Ansichten auseinander.

        —————————————————————————
        Ein genauer Zeitpunkt, zu welchem die Abtreibung noch vertretbar wäre, gibt es im Christentum also nicht. Dennoch wurden unter Theologen die verschiedensten Ansichten verhandelt, zu welchem Zeitpunkt ein Fötus beseelt sei. Christine Stark führt aus: «Von der Annahme einer vorexistenten Seele, über die Idee, dass die Seele im Moment der Zeugung eintritt, bis zur Auffassung, dass ab einem bestimmten Tag im Fötus eine Vernunftseele existiert.»

        ————————————————————————-

        https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/abtreibung-und-religion-so-stehen-die-weltreligionen-zum-thema-abtreibung

        —————————————————————-
        Nach Auffassung des Judentums beginnt das Leben eines Menschen erst mit der Geburt. «Sobald sich der Embryo im Mutterleib einnistet, gilt er zwar als potentielle Person und Abtreibung wäre damit die Zerstörung potentiellen Lebens. Aber sie ist kein Mord», so Bollag.

        —————————————————————————–

        Mit freundlichen Grüssen

        Holger Jahndel

        Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s