Kamerun: Christliche Frauen bei Angriff durch Terrorbande Boko Haram verstümmelt

.

Am 29. Juli haben Angehörige der Terrormiliz Boko Haram ein Dorf im Norden Kameruns überfallen, das zum katholischen Bistum Yagoua gehört. Dies berichteten lokale Ansprechpartner gegenüber KIRCHE IN NOT.

.
Demnach hätten die Terroristen bei diesem Übergriff eine Gewaltstrategie angewandt, die sich gegen Frauen richtet: „Sie kamen in der Nacht, gingen in die Häuser und entführten ausschließlich die Frauen“, erzählten die Ansprechpartner.

Die Entführten seien an eine zentrale Sammelstelle am Stadtrand gebracht worden. „Die Terroristen schnitten anschließend jeder Frau ein Ohr ab. Sie drohten ihnen, dass dies nur der erste Übergriff sei und sie zurückkommen würden.“

Die verstümmelten Frauen wurden vom Militär aufgegriffen und in ein 260 Kilometer entferntes Krankenhaus gebracht. Die Ohramputation sei ein neues Instrument von Boko Haram, um diejenigen zu bestrafen, „die auf die Regierung und die Stimmen derjenigen hören, die der extremistischen Ideologie nicht folgen“, so die lokalen Ansprechpartner.

Die Bevölkerung des Dorfes sei angesichts des Übergriffs traumatisiert. Flucht sei jedoch für viele Bewohner keine Option, so die anonymen Ansprechpartner: „Sie leben von der Landwirtschaft und warten gerade auf die Ernte. Wohin sollten sie gehen?“

Quelle: https://www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2019/08-01-kamerun-frauen-bei-angriff-von-boko-haram-verstuemmelt


10 Kommentare on “Kamerun: Christliche Frauen bei Angriff durch Terrorbande Boko Haram verstümmelt”

  1. Lothar sagt:

    Warum wird darüber auf ard.de nicht berichtet?

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Gatestone Institute – Deutsch
      https://de.gatestoneinstitute.org/

      Gatestone Institute – Deutsch. … Juli 2019. Die ehemalige deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die als nächste Präsidentin der Europäischen …
      ‎Über Uns · ‎Archiv · ‎Terroristen gefördert, Opfer …

      Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    @Bernhard:

    Lesen sie dazu den Orientalisten Hans-Peter Raddatz „Von Gott zu Allah?“ und Prof. Gustav Ruhland zur Geschichte des Raubkapitalismus im Islam und Dschihad und Sharia usw.

    Siehe Prof. Gustav Ruhland als Historiker und Volkswirt und National-Ökonom

    http://www.vergessene-buecher.de U.a. auch zur Geschichte des Dhimmi- und Raubkapita-lismus im Islam nach Mohammed und dem Koran mit der hohen sogenannten „Schutzsteuer“ – zudem gibt es im gesamten Koran nicht den Logos-Begriff aus der griechischen Philoso-phie etwa wie in der Bibel, und damit auch keine Verschwisterung der Theologie mit der griechischen Philosophie und ihrem Logos Begriff (und der daraus abgeleiteten LOGIK und ETHIK und Rationalität) wie etwa im Christentum und der christlichen Theologie – deswegen ist der Islam auch von der Wurzeln her und von Anfang an irrational und unvernünftig und unlogisch und unethisch und ermangelte schon seit dem Analphabeten und Pädophilen und Raubmörder Mohammed der christlichen Mäßigung und Tugenden. Die große Zeit der Philosophie im arabischen und iranischen Raum und dem islamischen Kalifat und Weltreich und dessen kultureller Blüte begann erst später – und zwar vielfach mit christlichen (speziell koptischen) und iranisch-persisch-zarathustrisch-parsischen und jüdischen und alewitischen und yezidischen und christlich-nestorianischehn Vorläufern – sowohl die Sufis als auch Drusen und späteren Derwische als Mystiker und auch die traditionelle liberalen Alewiten haben vor-islamische Wurzeln und Vorläufer schon vor Mohammed und seinem Islam bzw. seiner inhumanen Religiongründung durch den Koran als falscher Prophet.
    Bis heute gibt es leider auch seit Mohammed, der eine 6 jährige namens Aisha heiratete und als 9 jährige entjungferte und so „zur Frau machte“, die unselige und irrationale Tradition der Verwandtenehe in der islamischen Welt mit etwa der verbreiteten Heirat zwischen Cousins und Cousinen – mit den entsprechenden genetischen Folgen der Inzucht, schon Thilo Sarrazin wies auf diese biologische Irrationalität hin, welcher der Koran leider nicht ausdrücklich verbietet, sondern erlaubt – und deren Folgen sich in zahlreichen Behinderungen zeigen, sowie in der Tatsache, dass der Durchschnitts-IQ in der islamischen Welt geringer ist als im gesamten Rest der Welt bzw. der Durchschnitt IQ in anderen Regionen.
    Siehe auch den Durchschnitts-Intelligenz-Quotienten beim Rest der Menschheit – selbst schon und gerade auch die Natur-Völker kannten und kennen natürlich das rational nur allzu leicht begründbare und offensichtlich notwendige Inzucht-Tabu und befolgen es – so vermeiden sie die damit verbundenen Folgen der biologischen Degeneration. Siehe zudem auch die sogenannte „Prügel-Sure“ bzw. „Frauen-Schläger-Sure“ im Koran, welche Gewalt gegen Frauen ausdrücklich erlaubt und gutheißt.
    In der BIbel hingegen steht, dass der Mann seine Frau gut behandeln und nicht schlagen soll. Durchaus ein Gegensatz zum Koran, im Christentum war das Patriarchat immer noch gemäßigt und die Frau nicht rechtlos. Tatsächlich war es überhaupt erst das Christentum, welche erst die Freiwilligkeit der Ehe bzw. die notwendige Zustimmung der Frau dazu einführte. Und etwa Sklaverei und Gladiatoren-Spiele und Infantizid bzw. Kindermord und Säuglingtötung neugeborener Kinder bzw. vor allem meist weiblicher und behinderter Babys (Euthanasie) abschaffte.
    Noch die vor-islamischen heidnischen Araber-Stämme praktizierten die Kindstötung als Säuglingsmord an den als minderwertig geltenden weiblichen Neugeborenen und Säuglingen und sie brachten ihren heidnischen Götzen wie etwa dem Mondgott Sin/Suen als Il-Alah, welcher noch in der vor-islamischen heidnischen Kaaba als einer von 365 Gestirnsgottheiten verehrt wurde und welcher dann von Mohammed als Ein-Gott Allah eingeführt wurde (siehe etwa den Sichel-Mond in der Fahne des Islam dazu und Salman Rushdies „Die satanischen Verse“ und Jaya Gopals Buch „Gabriels Einflüsterungen“ usw.), auch durchaus Menschenopfer dar.
    Die pharaonische Beschneidung von Mädchen und Frauen als alt-arabische alt-semitische Stammes-Sitte und archaische Stammes-Tradition gibt es heute noch vielfach im Islam und in der islamischen Welt. Siehe übrigens auch den Historiker Egon Flaig dazu mit seinen Büchern und Artikeln (etwa in der FAZ, und sein Buch „Weltgeschichte der Sklaverei“) und den Historiker Thomas E. Woods und Prof. Margrit Kennedy und Dr. Hans-Weitkamp „Das Mittelalter – ein Geschenk des Geldwesens“ und auch Prof. Bernd Senf aus Berlin zu VWL und psychosozialen Hintergründen nach dem Psychologen Wilhelm Reich und nach James DeMeo und siehe auch Judith Reisman und David Graeber und Chesterton und so weiter…!

    Liken

  3. Holger Jahndel sagt:

    Gatestone Institute – Deutsch

    https://de.gatestoneinstitute.org/

    Gatestone Institute – Deutsch. … Juli 2019. Die ehemalige deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die als nächste Präsidentin der Europäischen …‎Über Uns · ‎Archiv · ‎Terroristen gefördert, Opfer …

    Genozidaler IS-Angriff
    Kein Vergessen
    Jesidinnen erinnern am 3. August mit Mahnwachen und Demos an den Vernichtungsfeldzug des »Islamischen Staates« vor fünf Jahren. Zahlreiche Mädchen und Frauen werden immer noch vermisst.

    https://www.jungewelt.de/artikel/359995.genozidaler-is-angriff-kein-vergessen.html

    Jihad Watch by Robert Spencer zu Islam und Islamismus und Islamisten und Dschihad usw.

    http://www.jihadwatch.org

    Liken

  4. Bernhard sagt:

    Es ist schrecklich. Wobei man sagen muss: das ist auch nicht muslimisch, Mohammed hätte so etwas sicher nicht gemacht. Das ist einfach sadistisch und grausames Kalkül.

    Liken

    • gerd sagt:

      „Wobei man sagen muss: das ist auch nicht muslimisch,“

      Boko Haram ist eine islamistische Terrororganisation aus Nigeria, die das Ziel verfolgt, einen eigenständigen islamischen Staat zu errichten.
      Den Unterschied zwischen islamisch und muslimisch können Sie sicher klären. Die Muslime sind also Ihrer Meinung nach bereit, auf Gewalt zu verzichten?

      Liken

      • Bernhard sagt:

        Darum geht es nicht. Ich wollte dieses sagen: zu Mohameds Zeiten waren Frauen Kriegsbeute oder Handelsware, aber man nahm an ihnen keine Rache und statuierte an ihnen keine Exempel.

        Und ich wage zu behaupten: die Leute von Boku Haram sind ungefähr so muslimisch/islamisch wie Pizarro oder Cortes katholisch waren.

        Liken

      • Holger Jahndel sagt:

        @Bernhard:

        Mohammed befahl auch Auftragsmorde u.a. an Frauen, etwa einer jüdischen Dichterin usw.
        Siehe dazu das Buch von Jaya Gopal „Gabriels Einflüsterungen“ und die Bücher von Robert Spencer und Ibn Warraq und Udo Ulfkotte und Thilo Sarrazin und Gerhoch Reisegger usw.

        Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Islamisten morden weiter: 60 Tote bei Boko-Haram-Überfall in Nigeria2. August 2019Abuja. Auch in Schwarzafrika bleiben Islam-Terroristen eine tödliche Gefahr. Bei einem Angriff der Islamistengruppe Boko Haram sind jetzt im Nordosten Nigerias mehr als 60 Menschen…

      http://www.zuerst.de/2019/08/02/islamisten-morden-weiter-60-tote-bei-boko-haram-ueberfall-in-nigeria/

      Gatestone Institute – Deutsch

      https://de.gatestoneinstitute.org/

      Gatestone Institute – Deutsch. … Juli 2019. Die ehemalige deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die als nächste Präsidentin der Europäischen …‎Über Uns · ‎Archiv · ‎Terroristen gefördert, Opfer …

      Liken

    • gerd sagt:

      Es gab einen Religionsstifter der zu seinen Anhängern sagte: „Liebt eure Feinde und tut Gutes denen die euch hassen.“
      Kleiner Tip: Von Mohammed ist diese Aussage nicht überliefert.
      Noch eine Frage an Bernhard: Wenn Sie genau wissen, was nicht muslimisch ist, dann können Sie sicher auch sagen, was explizit muslimisch wäre.

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s