Merkel hofierte korrupten Palästinenserchef

Beatrix von Storch

Für Palästinenserpräsident Abbas war der Besuch bei Merkel ein voller Erfolg. Abbas ist nicht nur ein Mann, der in seiner Doktorarbeit den Holocaust verharmloste und der von Juden als „Brunnenvergifter“ sprach.

Er und seine Entourage sind korrupt und haben sich seit zehn Jahren keiner Wahl mehr gestellt. Das hindert Merkel aber nicht daran, voller Stolz zu verkünden: „Wir sind jetzt der größte bilaterale Geber in den palästinensischen Gebieten.“

Es zeigt sich einmal mehr, dass sich Merkels Behauptung „Israels Sicherheit ist Teil der deutschen Staatsräson“ zunehmend als hohle Phrase erweist.

Die Bundesregierung teilte mit, dass 2018 rund 166 Millionen Euro an die Palästinenser geflossen sind. Zusätzlich überwies Deutschland etwa 173 Millionen Euro an das UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge.

Hier werden Korruption, anti-semitischer Hass und auch anti-israelischer Terror zumindest indirekt durch die Bundesregierung mitfinanziert. Das prangert die AfD schon seit langem an. Stoppt diese Finanzierung endlich!

Weitere Infos: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/merkel-empfaengt-abbas-palastinenser-chef-auf-lukrativem-berlinbesuch-64294014.bild.html


7 Kommentare on “Merkel hofierte korrupten Palästinenserchef”

  1. Holger Jahndel sagt:

    BKA-Daten bestätigen
    Epochale Verbrechenswelle durch muslimische Zuwanderer

    http://www.pi-news.net/2019/08/epochale-verbrechenswelle-durch-muslimische-zuwanderer/

    Politically Incorrect

    http://www.pi-news.net/

    Nach Mordserie durch islamischen Judenhass
    250 Persönlichkeiten fordern Überprüfung der Hass-Verse im Koran
    30. August 2019 68

    http://www.pi-news.net/2019/08/250-persoenlichkeiten-fordern-ueberpruefung-der-hass-verse-im-koran/

    Liken

  2. Pauline G sagt:

    Ja, Abbas gilt als „gemäßigt“ – er ist nicht so offen radikal wie die Hamas. In Moskau hat er als Student „Israelstudien“ absolviert (man fragt sich, was das ist- und warum ein junger Araber so etwas in Moskau studieren muss) und dabei festgestellt, dass im Holocaust nicht 5 – 6 Millionen Juden vernichtet wurden, sondern „lediglich“ 1 Million – also nicht so schlimm! Vor dem Straßburger Europaparlament hat er die Juden als „Brunnenvergifter“ bezeichnet, deren Ziel es sei, palästinensische Kinder zu vergiften mit Wasser (eine Vorstellung, die es auch im europäischen Mittelalter gab!) und er sprach davon, dass ohne die Juden die Welt frei von Problemen wäre (also genau Hitlers Vorstellung!) – er bekam dafür stehende Ovationen, Martin Schulz, damals Parlamentspräsident, nannte die Rede „interessant“. Soviel zu „unseren Werten“, von denen Fr. Merkel so gerne spricht! Abbas ist korrupt – er und seine Söhne – er selbst soll in einer Villa leben, deren Wert auf 18 – 30 Millionen geschätzt wird!!! Wie die Villen vieler Bonzen in diesem Gebiet, mit eigener Moschee etc. – sie dürfen „aus Sicherheitsgründen“ nicht gefilmt werden – vermutlich deshalb, damit das Volk nicht sieht, wo die Hilfsgelder landen!

    Gefällt 1 Person

  3. Jutta sagt:

    https://www.azonline.de/Muensterland/3936289-Radikale-Ansprache-in-Moschee-in-Muenster-Redner-ist-stolz-auf-Terrorismus

    Erschreckend, was sich in Deutschland mit den Moslems alles abspielt.

    Die Moslems nennen 57 Länder ihr Eigentum.
    Darunter die reichsten der Erde. Wie Katar, Bahrein, Kuweit, Oman und andere.
    Es besteht kein Grund für Moslems, in Europa oder Amerika zu leben.
    Und wir brauchen uns für Moslems nicht verantwortlich zu fühlen.

    Der Islam will den Westen, nein, die ganze Welt erobern. Und das geben sie auch
    offen zu.
    Wir wollen das nicht.

    Gott schütze unsere jüdisch-christliche Kultur.

    Liken

  4. Jutta sagt:

    Die meisten Politiker der Altparteien beweinen die toten Juden. Was an sich
    nicht verkehrt ist. Aber es geht nun um die Lebenden. Israel ist von Feinden umgeben.
    Und sie haben den Feind im eigenen Land unte den ca. 22% Araber.
    Und überall in der Welt wird der Hass gegen Juden und Israel wieder kräftig geschürt.

    Gerade in Deutschland müssten Politik und auch die normalen Menschen wie eine EINS
    zu den Juden stehen.
    Und es zeigt sich, dass Deutschland schon mehr Geld an die sogenannten Palästinenser
    gezahlt hat als jemals an die Juden.
    Ein Skandal. Denn wofür bekommen die von uns Geld!!!

    Gefällt 1 Person

  5. Rabauke sagt:

    Wenn meine Erinnerung nicht täuscht, hat unter Camp David mit Jimmy Carter ein Prozess für den Frieden eingesetzt, um Palästinenser mit Israelis zu versöhnen. Der israelische Begin, so wie der ägyptische Präsident Sadat legten Grundsteine dazu und im Jahr 2000 gab es die Pläne der zwei Staaten schon, die noch nicht einmal so schlecht waren. Es ist immer wieder die Hamas und Co., die keinen Frieden geben, obwohl, und das weiß ich aus Urlaubserfahrung, einige Palästinenser sich mit Israelis gut verstehen und palästinensische und israelische Mütter eine Friedensbewegung für ihre Kinder in das Leben gerufen hatten. Dies wurde alles zerstört durch die islamische Ideologie.

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s