Rom: Bischof und Exorzist Gemma bezeichnete Medjugorje als Lug und Trug

Am Montag, den 2. September, starb in Rom der 88-jährige Bischof Andrea Gemma, der sich seit über 10 Jahren mehrfach kritisch über die umstrittenen Erscheinungen von Medjugorje geäußert hat. Der emeritierte Oberhirte von Isernia-Venafro wirkte gleichzeitig als Exorzist – eine Kombination, die in der Weltkirche selten vorkommt. 

Der Medjugorie-freundliche Journalist David Murgia veröffentlichte gestern auf IlSegnoDiGiona.it Bischof Gemmas letztes Interview, das in Rom aufgenommen wurde. Auf Medjugorie angesprochen, reagierte Gemma eindeutig und bezeichnete das Phänomen als „nicht wahr“ und als „große Lüge“.

BILD: Das 570 Seiten starke Buch „Der Medjugorje-Betrug“ ist bei uns zum Sonderpreis von nur 14,80 € statt 19,80 € erhältlich

Bereits vor 11 Jahren hatte er sich ähnlich  – sogar noch kategorischer – geäußert, worüber sogar das Medjugorje-schwärmerische Nachrichtenportal „Kath.net“ berichtete:

„Der 77-jährige Andrea Gemma, Bischof und ehemaliger italienischer Exorzist, hat in einem italienischen Magazin schwere Angriffe gegen den Marienwallfahrtsort Medjugorje gestartet und behauptet, dass die Erscheinungen „vom Teufel“ seien.

Gemma meinte: „In Medjugorje geschieht alles im Bereich des Geldes: Pilgerreisen, Übernachtungsstätten und billiger  Schmuck. Diese ganze Schande ist das Werk des Teufels. Es ist ein Skandal.“ 


16 Kommentare on “Rom: Bischof und Exorzist Gemma bezeichnete Medjugorje als Lug und Trug”

  1. Anonymous sagt:

    Der „Pferdefuß“ des Bösen wird immer wieder sichtbar, wenn Hirten der Kirche verleumdet werden und zum Ungehorsam gegen sie eingeladen wird. Monsignore Gemma war ohne Zweifel ein aufrichtiger und tapferer Bischof. Er möge ruhen in Frieden!

    Liken

  2. Cornelia Vogt sagt:

    Beschlossen und besiegelt von Geistlichen, ob etwas wahr sei.
    Da erinnere ich an LOURDES SOWIE FATIMA GERN.
    PRIVATE Offenbarungen waren DIES EBENSO.
    Mir sagten hiesige Geistliche 2013, anstatt mir beizustehen: ,,dann soll er mal kommen. Wir sind ja da“.
    Eine sehr gläubige Katholikin, der ich mich anvertraute damals: „—dann soll er mal einen LKW voll Geld regnen lassen.“
    Diese an sich nette Person bezichtigte mich mit Worten, die ich zufällig hörte: „…die ist etwas durchgeknallt“.
    Warum sind Menschen so, frage ich nicht mehr.
    DENN SIE KÖNNEN SICH NICHT VORSTELLEN, DAß ES AUCH HEUTE WERKZEUGE GOTTES GIBT.
    Deshalb vergebe ich diesen Menschen.
    Jedoch denken diese nicht wirklich nach.
    Warum sollte jemand etwas derartiges erfinden!
    Gott zu DIENEN ist kein Zuckerschlecken.
    EIN KREUZ IST ES, wenn auch sinngemäß nur.
    Das Beste für die Menschheit tut GOTT.

    Liken

    • "GsJC" sagt:

      Diese an sich nette Person bezichtigte mich mit Worten, die ich zufällig hörte: „…die ist etwas durchgeknallt“.

      Das ist natürlich nicht schön – aber Sie werden oft auf Unverständnis stoßen, so Sie sich als auserwähltes WERKZEUG vorstellen. Vielleicht sollten Sie mit dieser Information etwas zurückhaltender umgehen und Ihr bekanntes Umfeld damit nicht überfordern.

      MfG

      Liken

      • Cornelia Vogt sagt:

        Lieber „GsJC“.
        Sie haben Recht.
        Doch ZUVOR mußte ich EBEN DIESE Erfahrungen sammeln.
        Inzwischen lebe ich sehr zurückgezogen.
        Mir werden Menschen zugeführt, denen ich helfen DARF.
        Ich werbe nicht.
        Ich nehme auch keinen Cent für irgendetwas AN.
        Ich werde oft GEBETEN, VORAUSZUSAGEN.
        Doch meine Aussagen betreffen die Gegenwart.
        Was FALSCH LÄUFT ÜBERALL.
        Das ist ALLES IRDISCHE LEIDER.
        POLITIK UNTERDRÜCKT.
        SYSTEM FALSCH.
        FAMILIEN FALSCH GEHANDHABT.
        NICHT IM SINNE GOTTES.
        USW.
        Wissen Sie, als normaler Mensch schaut man, dass man mitreden kann allenfalls.
        Mehr fand auch ich nie nötig.
        Was jedoch dahintersteckt, ist IM GROßEN GANZEN GELD, MAMMON, WIE GOTT ES NENNT.
        Unser aller Erbe, die Erde, wurde ausgebeutet durch die Großen sozusagen.
        Die Kleinen schuften für DEREN LEBENSERHALT.
        UND MEHR UND MEHR.
        Es sprengte den Rahmen hier, so viel ist es inzwischen geworden.
        Vielen lieben Dank Ihnen, dass Sie mich nicht verlachen.
        Gott vergilt es Ihnen, sagt er gerade.
        Ich bin gern BEREIT, IHNEN Fragen zu beantworten, falls Sie möchten.
        Doch keine Fragen, die man an ein Medium stellt gewöhnlich.
        Die Verstorbenen soll man während ihres Lebens besuchen und miteinander reden.
        MEINE Aufgabe ist es, aufzuklären momentan noch, über WELTLICHE Dinge, wo der Schuh drückt jeweils.
        Gott führt meine Antworten dann.
        Herzlich
        Cornelia Vogt

        Liken

  3. dorrotee sagt:

    Das Buch „Medjugorje-Betrug“ aus dem Artikel habe ich auf Empfehlung einer mir bekannten Dame gelesen.
    Ich bin bis heute froh und dankbar für dieses faktenstarke Buch.
    Es lässt eigentlich keine Frage mehr offen. Selbst die Geschichte und politische Situation längst vor der Erscheinung im Dorf Medju. wird ausführlich geschildert.

    Ich kann es jedem empfehlen, der nur etwas kritisch mitdenkt.

    Gefällt 1 Person

    • "GsJC" sagt:

      Richtig – und deshalb muss auch niemand vor Ort gewesen sein, um sich eine Meinung bilden zu können. Das Buch ist wirklich eine Empfehlung.

      Die als „Botschaften“ hochgehaltenen Schmalspurtexte aus M. und das auf x-Videos zu sehende, alberne, dümmliche und melodramatische Erscheinungstheater von Mirjana, die nicht mehr weiß, welche Grimassen sie bei den angeblichen Erscheinungen noch ziehen soll, sollte genügen.

      MfG

      Gefällt 1 Person

  4. Anonymous sagt:

    „EIN GEISTLICHER, WELCHER SICH ÜBER ALLES ERHABEN GLAUBT, IST VOR GOTT EIN FREVLER.
    EXORZIST SEI ER GEWESEN.
    DA HÄTTE ER BEI SICH SELBER BEGINNEN MÜSSEN, SICH ZU MALTRÄTIEREN MIT TEUFELSAUSTEEIBUNG“

    ………..

    Wie erhaben ist ein Laie, der zu wissen glaubt, wer vor GOTT ein FREVLER ist?

    Liken

    • Cornelia Vogt sagt:

      Lieber Anonymus
      Wie erhaben ist ein Laie, der zu wissen glaubt…
      Ich sehe mich als NIEMAND.
      Doch mit meinem Wissensstand SEHE ICH ANDERS.
      Es mag für Sie dumm klingen.
      Doch bin ich erwählt durch Gottvater, für eine Aufgabe, die noch nicht relevant ist im Augenblick.
      Die Weltsituation ist nicht zum Lachen.
      Damit hängt es ZUSAMMEN.
      Herzlich
      Cornelia Vogt

      Liken

      • Anonymous sagt:

        Doch bin ich erwählt durch Gottvater, für eine Aufgabe, die noch nicht relevant ist im Augenblick.

        Dann ist alles klar. Das hätte ich vorher wissen müssen.

        Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Kardinäle fordern, den Papst aus der Kirche auszuschließen

      von David Berger19.04.2018Gesellschaft & Kultur, Medien
      Papst Franziskus und Angela Merkel haben nicht nur eine Neigung zum Islam-Appeasement und zur Refugees-welcome-Ideologie gemeinsam.

      Auch die Tatsache, dass sie für die Treuesten der Treuen als Verräter an den Grundideen der Institutionen, für die sie stehen, gelten, vereint sie zunehmend.

      Die katholische Tageszeitung „Die Tagespost“ berichtet nun von einer Art Rebellion, die sich in der katholischen Kirche gegen Franziskus abzeichnet. Einen Höhepunkt erlebte diese „Franziskus muss weg“-Bewegung vor einer Woche im römischen Tagungszentrum „The Church Village“. Etwa 400 besorgte Katholiken waren in das Tagungszentrum gekommen.

      Unter ihnen auch die beiden für ihren strengen Katholizismus sehr bekannten und bei überzeugten Katholiken als Helden geltenden Kardinäle Walter Brandmüller (Augsburg) und Kardinal Burke. Im Geiste mit dabei war Kardinal Meisner mit seinem Diktum, dass die Lehren von Papst Franziskus die Kirche ins Schisma (Kirchenspaltung) stoßen. Und dem man daher von dem Umfeld des Papstes aus den Entzug der Kardinalswürde angedroht hatte. Einige gehen sogar davon aus, dass ihn das gesundheitlich so mitgenommen hatte, dass er unerwartet verstarb.

      Zu einem Höhepunkt kam die Veranstaltung, als Kardinal Burke das Wort erhob. Guido Horts schildert in der „Tagespost“ was dann geschah:

      „Kardinal Burke legte in seinem Vortrag über die Korrektur eines Papstes, der seine Vollmacht missbraucht habe, dar, dass man diesem keinen Prozess machen könne, aber die Situation entsprechend des Naturrechts, des Evangeliums und der kanonischen Tradition in zwei Schritten bereinigen müsse. Als er vom ersten Schritt, der an den römischen Papst direkt gerichteten Aufforderung, den Fehler zu korrigieren, zum zweiten Schritt, der öffentlichen Verurteilung der päpstlichen Häresie, überleitete, explodierte in dem fensterlosen Kellersaal der mit den Händen zu greifende Unmut: eine Gruppe von Frauen – meist jung, einige mit Rosenkränzen in den Händen, keine Nonnen, aber dank züchtiger schwarz-weißer Kleidung einer geistlichen Gemeinschaft zuordenbar – fing an zu schreien:

      _ „Macht es“, „Wir kommen in die Hölle“, „Wir stehen hinter euch“, „Er ist häretisch“._

      Nach einer Pause fuhr Burke fort und zitierte schließlich den heiligen Paulus: Und wenn wir selbst oder ein Engel vom Himmel etwas anderes als das verkünden würden, was euch verkündet worden ist,

      _ „anathema sit“. Tobender Applaus.“_

      „Anathema sit“, das heißt so viel wie: Papst Franziskus soll aus der Kirche ausgeschlossen werden.

      Das dürfte es in der katholischen Kirche schon lange nicht mehr gegeben haben, dass ein Kardinal der Kirche, der zudem bei den einflussreichen US-Katholiken in sehr hohem Ansehen steht, im Schatten des Petersdoms dazu auffordert, den Papst wegen seiner Irrlehren aus der Kirche auszuschließen.

      Die APO 2018 ist also auch in der katholischen Kirche angekommen. Und das ist auch gut so. Denn keiner hat der katholischen Kirche und damit dem christlich-jüdischen Abendland durch sein unüberlegtes, teilweise tatsächlich den Glauben verratendes Agieren seit dem Zweiten Vatikanum solchen Schaden zugefügt wie Franziskus.

      Quelle: “Philosophia Perennis”:https://philosophia-perennis.com/2018/04/15/franziskus-muss-weg-kardinaele-fordern-den-papst-aus-der-kirche-auszuschliessen/

      https://philosophia-perennis.com/

      Mehr lesen von David Berger

      https://www.theeuropean.de/david-berger

      Liken

  5. Jörg Hommrich sagt:

    Auch ein ein Bischof ist nicht allwissend, selbst wenn er Exorzist ist. Eine Sache als Lug und Trug hinzustellen, dafür braucht es Beweise.
    Es gibt keinen Beweis, dass Medjugorje echt ist und vom Himmel kommt, aber es gibt auch keinen Beweis, dass Medjugorje Lug und Trug ist. Also behauptet er etwas, oder stellt es als Tatsache fest, ohne Beweise.

    Liken

    • Guten Tag,
      es war doch nicht nötig, daß Bischof Gemma seine Behauptung beweist, da dies schon längst die für Medjugorje zuständigen Oberhirten von Mostar getan haben, sowohl Bischof Zanic wie sein Amtsnachfolger Peric, die sich entschieden gegen die Echtheit der „Erscheinungen“ äußerten und dies auch begründeten.
      Zanic damals in einer ausführlichen Dokumentation, die wir uns schon Mitte der 80er Jahre von ihm haben zusenden lassen. Darin überführt er mehrere „Seher“ der Lügenhaftigkeit, inbesondere Vicka hinsichtlich ihres Tagebuchs, wobei er seine Vorwürfe durch Kassetten-Aufnahmen beweisen konnte.
      Hier ein kleiner Auszug davon: https://charismatismus.wordpress.com/2015/06/24/bischof-pavao-zanic-aus-mostar-klart-auf-die-wahrheit-uber-medjugorje/
      Bischof Peric hat danach ebenso eindeutig positioniert und dies ebenfalls detailliert begründet.
      Diese öffentlichenm Vorgänge dürften sich allmählich herumgesprochen haben – ganz gewiß waren sie Bischof Gemma bekannt.
      Massenhaft Belege auf „Lug und Trug“ kann man sodann in dem ausführlichen Buch „Der Medjugorje-Betrug“ nachlesen, das ich nun in den Artikel eingefügt habe.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Gefällt 2 Personen

  6. Anonymous sagt:

    Ja, ich schliesse mich Ihrem Kommentar an. Ein kluger und frommer Bischof!
    Gruss aus der Schweiz

    Gefällt 1 Person

  7. Cornelia Vogt sagt:

    Gott sucht sich seine Werkzeuge SELBST AUS.
    Was wahr oder unwahr ist, erweist sich somit dann später erst.
    Es ist jedoch leicht, alles Schlechte dem Teufel zuzuschieben.
    Denn es sind MENSCHEN, DIE KAUFEN UND V E R KAUFEN D O R T, WIE AN ALLEN VERMEINTLICHEN WUNDERORTEN.
    Ich SELBST sage ‚VERMEINTLICH‘, WEIL ICH PERSÖNLICH KEIN WUNDER DORT GESEHEN HABE LOGISCHERWEISE.
    ICH WAR NIE AN IRGENDEINEM WUNDERORT.
    DOCH ZU BEHAUPTEN, MEDJUGORJE SEI EINE LÜGE, IST DREIST.
    WEDER B E- NOCH V E R URTEILEN IST MÖGLICH, WENN MAN DIE WAHRHEIT NICHT ZU 100 PROZENT K E N N T.
    EIN GEISTLICHER, WELCHER SICH ÜBER ALLES ERHABEN GLAUBT, IST VOR GOTT EIN FREVLER.
    EXORZIST SEI ER GEWESEN.
    DA HÄTTE ER BEI SICH SELBER BEGINNEN MÜSSEN, SICH ZU MALTRÄTIEREN MIT TEUFELSAUSTEEIBUNG,
    ES GIBT BÜCHER ÜBER BÜCHER VON ANGEBLICH WAHREM ERFORSCHTEN ÜBER JESUS.
    EVANGELIEN REICHTEN NICHT AUS.
    JESU LEIDEN LAS ICH EBEN IM NETZ.
    WIE ER JEDOCH WIRKLICH GEFOLTERT WURDE, KANN ÜBERHAUPT KEIN MENSCH WISSEN, DER NICHT AUGENZEUGE WAR.
    ES WIRD SO LEICHT ABGETAN, GEFEIERT, IM GEDENKEN AN JESU SÜHNE FÜR DIE MENSCHEN DAMALIGER ZEIT.
    WIE KÖNNTE JESUS DENN FÜR Z U KÜNFTIGE SÜNDEN VON MENSCHEN GESÜHNT HABEN, WO DIESE NOCH GARNICHT GEBOREN WAREN!!!
    OB DIES VERÖFFENTLICHT WIRD, EHER NICHT, DENKE ICH.
    LIEBER FESTHALTEN AN DER ILLUSION , ES SEI ALLES VERGEBEN AUF EWIG.
    HERZLICH
    CORNELIA VOGT
    ZENSUR GESTATTET VON GOTT …NIEMALS.
    DOCH NIEMAND GEHORCHT IHM.
    AUCH D A S WIRD GESEHEN VON GOTT.
    MICH INTERESSIERT ES NICHT.
    ES TUT NUR WEH, DENN ICH LÜGE NIE.

    Liken

  8. Anonymous sagt:

    Ein kluger und frommer Bischof! Er möge ruhen in Gottes Frieden.

    Gefällt 3 Personen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s