Auch evangelische Kirchenobere waren beim „Marsch für das Leben“ präsent

Pressemeldung der SELK (Selbständig Evangelisch-Lutherische Kirche):

Nach Angaben des Veranstalters nahmen an dem Marsch für das Leben in Berlin 8.000 Menschen teil.

Während der Kundgebung wurde die Bühne von Gegendemonstranten gestürmt und von der Polizei geräumt. Zudem war die Demonstration vorübergehend durch eine Sitzblockade unterbrochen.

Nach den Worten des katholischen Bischofs Stefan Oster werden täglich knapp 300 ungeborene Kinder getötet. Weltweit würden jedes Jahr über 50 Millionen ungeborene Kinder abgetrieben. Durch Abtreibungen würden damit mehr Menschen getötet als durch Kriege, Seuchen und Naturkatastrophen.

Laut Osters Worten sind behinderte Ungeborene die „am tödlichsten bedrohte Gruppe von Menschen“. Rund 90 Prozent der Kinder mit der Diagnose Down-Syndrom würden abgetrieben. Ein Pränataltest auf Trisomie 21 als Kassenleistung werde diese Quote noch erhöhen.

Oster appellierte an Frauen, die ungewollt schwanger oder in psychischer oder materieller Not sind, sich an die Kirche zu wenden. Man sei bereit, zu helfen und zu unterstützen.

Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), der am Marsch teilnahm und auch den ökumenischen Abschlussgottesdienst leitete, erklärte gegenüber SELK-News, dass er den Worten von Oster aus vollem Herzen zustimme.

Am diesjährigen Marsch beteiligten sich aus der römisch-katholischen Kirche Bischof Rudolf Voderholzer (Regensburg), Bischof Wolfgang Ipolt (Görlitz) und Weihbischof Dr. Matthias Heinrich (Berlin).

Die Deutsche Evangelische Allianz war durch ihren Vorsitzenden, Pastor Ekkehart Vetter, vertreten.

Grußworte schickten von katholischer Seite Papst Franziskus und der Vorsitzende der Dt. Bischofskonferenz, Dr. Reinhard Kardinal Marx; von evangelischer Seite die Landesbischöfe Frank Otfried July (Stuttgart) und Carsten Rentzing (Dresden), der Generalsekretär des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, Pastor Christoph Stiba, und der Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden, Ansgar Hörsting.

Der leitende Geistlich der SELK sagte im Anschluss an die Veranstaltung, er habe sich gefreut, zahlreiche SELK-Gemeindeglieder auf dem Marsch für das Leben getroffen zu haben. So sei etwa aus Niedersachsen ein ganzer Jugendkreis angereist.


3 Kommentare on “Auch evangelische Kirchenobere waren beim „Marsch für das Leben“ präsent”

  1. Christophorus sagt:

    Ich gehe als vielfacher Teilnehmer beim Marsch für das Leben davon aus, daß die Antifa für ihre Anwesenheit gesponsert wird. Weil die so „sportlich“ war, bin ich im vergangenen Jahr mir nix dir nix von der Senkrechten mitsamt meinem Holzkreuz in die Horizontale befordert worden.
    Gott verhütete außer dem damit einhergehenden Schrecken und geringen Schrammen Schlimmeres und zwei junge evangelikale Jugendliche, mit denen ich mich bereits vorher angeregt unterhalten hatte, halfen mir dann schnellstmöglich dabei, wieder auf den eigenen Beinen zu stehen. Daß ich es nicht in die aktuellen Nachrichten schaffte, lag einfach daran,
    daß Lebensrechtler dort von vornherein aussortiert werden, da sie ja Gegner der von Links/Grün geforderten Tötung bis zur Geburt sind.

    Liken

  2. Marienzweig sagt:

    Ich korrigiere mich bezüglich der von mir genannten Anzahl der katholischen Bischöfe.
    Es waren entgegen meines vorigen Kommentars ja sogar drei Bischöfe und ein Weihbischof, die „Gesicht gezeigt“ haben: Bischof Voderholzer, Bischof Oster, Bischof Ipolt sowie Weihbischof M. Heinrich.
    Herzlichen Dank für deren Präsenz!

    Liken

  3. Marienzweig sagt:

    Ökumene der besonderen Art!
    Es ist erfreulich, dass sich zwei immerhin sehr bekannte katholische Bischöfe plus ein Weihbischof sowie evangelische Kirchenobere am „Marsch für das Leben“ beteiligt haben.
    Die ungeborenen Kinder und die Alten und kranken Menschen sind es wert, dass für sie auf die Straße gegangen wird.
    Möge diese Einsicht in den Herzen der Bürger wachsen.
    Vielleicht überdenken und hinterfragen auch die Gegendemonstranten einmal ihre innere Einstellung.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s