Bayern: Judenfeindliche Attacke in Massing

Eine Israelin ist am Mittwoch im niederbayerischen Massing Opfer eines judenfeindlichen Angriffs geworden. Die 27 Jahre alte Frau wurde mit einem Stein beworfen, nachdem sie zuvor mit einem ihrer Söhne Hebräisch gesprochen hatte, berichtet der Bayerische Rundfunk.

Der Täter habe daraufhin auf Arabisch „Jude“ gerufen und einen Stein nach ihr geworfen, der sie am Kopf traf. Die Frau wurde leicht verletzt. Der Täter konnte fliehen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei veröffentlichte eine Beschreibung des Mannes. Er soll zwischen 40 und 50 Jahre alt sein, schwarze, kurze Haare haben und gebrochen Deutsch mit ausländischem Akzent sprechen.

Der Fall reiht sich ein in eine Serie antisemitischer Übergriffe und Beleidigungen gegen Juden und Israelis in Deutschland. Die Tatverdächtigen haben dabei fast ausschließlich einen arabisch-moslemischen Hintergrund.

Quelle und FORTSETZUNG der Meldung hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/antisemitischer-angriff-auf-israelin-in-niederbayern/


5 Kommentare on “Bayern: Judenfeindliche Attacke in Massing”

  1. Heinrich Blezinger sagt:

    Gemeinsam müssen wir ständig jetzt wachsam sein.

    Liken

  2. Jutta sagt:

    https://www.audiatur-online.ch/2019/09/26/menschenrechtsaktivistin-von-amnesty-international-israel-soll-verschwinden/

    Selbstverständlich spende ich nicht an Amnesty.
    Und ich hoffe, alle die hier lesen auch nicht.
    Und wenn doch? Nach dieser Aufdeckung doch wohl nicht mehr.

    Liken

  3. Jutta sagt:

    Judenfeinde können wir in unserem Land nicht gebrauchen.
    Wir haben leider noch eigene Judenhasser.
    Darum fordere ich hartes Vorgehen gegen Juden- und Israelhasser.
    Ausländische Judenhasser müssen sofort abgeschoben werden.
    Deutsche, die gegen Juden vorgehen und hetzen, muss Strafe drohen.

    Das Wort Jude ist in Deutschland zu einem Schimpfwort geworden.
    Das beleidigt nicht nur jeden Juden.
    Das beleidigt auch unseren Juden Jesus.

    Liken

  4. Pauline G sagt:

    In diesem Land gelten doch die „Geflüchteten“ bzw. „Schutzsuchenden“ als die neuen Juden. Dank ihnen kann dieses Land jetzt seine vor 75 Jahren begangenen Verbrechen wiedergutmachen – so wird es doch von unserer Politkaste und Politisch-Korrekten gesehen! Und alle, die diese simple Logik ablehnen, sind die neuen „Nazis“, gegenüber denen alles erlaubt ist – und die am besten dieses „Gutland“ verlassen sollten. So sehen es die „Gutmenschen“

    Gefällt 1 Person

  5. […] über Bayern: Judenfeindliche Attacke in Massing — CHRISTLICHES FORUM […]

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s