Ursachen und Folgen der Globalisierung

Von Dr. Bernd F. Pelz

Vor einigen Tagen hatte ich mit Freunden eine ausgiebige Diskussion über die Frage: Warum die Zeiten jetzt so sind, wie sie sind. – Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung des komplexen Sachverhalts, der Sie zu weiterführenden Diskussionen verleiten soll:

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde mit Hilfe neu geschaffener internationaler Organisationen der Versuch gemacht, eine neue, friedvolle Weltordnung zu schaffen. Das ist in den gut 70 Jahren global, aufgrund geopolitischer und nationaler Interessen, nicht gelungen. Europa jedoch erfreut sich seitdem einer friedvollen Zeit.

In diesen 70 Jahren aber haben einige rasante Entwicklungen die Lebensbedingungen total verändert. Das Tempo der Veränderungen überschritt bei weitem alle Erfahrungen. Getrieben wurden diese Entwicklungen vom Glauben an das Machbare, an das Himmelreich auf Erden. Praktisch jedoch vor allem durch die unglaubliche Bevölkerungsentwicklung von 2,5 auf jetzt 7,7 Milliarden, und weiter steigend.

Ermöglicht wurde diese Entwicklung durch Methoden der Globalisierung (Großformen von Wirtschaft, Handel und Logistik), Digitalisierung (Information, Kommunikation, Arbeitsprozesse), Individualisierung (Menschenrechte), Liberalisierung, Finanzierung, Urbanisierung und Schaffung neuen Wissens.

Entstanden ist ein sowohl für den Einzelnen als auch Parlamentarier unüberschaubares, komplexes Geflecht von Vernetzungen und Abhängigkeiten. Gegenwärtig wird mehr auf der Basis von Nichtwissen als auf der Basis von Wissen agiert und regiert (Versuch und Irrtum).

Die Auswirkungen sind zunehmend:

Nur ungenügend funktionierende, koordinierende internationale Institutionen
Globale Krisen (Erderwärmung, Brexit, Migration, Antibiotika-Resistenz, Plastikmüll, Hongkong, etc.)
Semi-souveräne Staaten (die jedoch weiter die Freiheit von Bürgern garantieren sollen)
Verschuldung (sowohl von Einzelpersonen als auch von Staaten)
Zuviel Güterproduktion, Erwerbsarbeit, Ressourcenverbrauch, Umweltbelastung

Überforderung von Parlamenten und Bürgern
Technikabhängigkeit (Menschen funktionieren in Techniken)
Mangelnde Infrastrukturen bei wachsender Bevölkerung
Fernsteuerung der Teilnehmer an Politik und beim Kaufverhalten

Entgrenzung, keine Tabus, „alles geht“
Eine unübersehbare Flut von Rechtsvorschriften
Nichtwissen, Dilettieren, Versuch und Irrtum
Gefühlte Unsicherheit, Bindungslosigkeit, unterentwickelter Gemeinsinn

Komplexe Systeme lassen sich richtig nur mit entsprechend komplexen Methoden über geeignete Formen der Kommunikation in den Griff bekommen. Das setzt entsprechendes Wissen und Wollen voraus.

FORTSETZUNG des Beitrags von Dr. Pelz hier: https://www.linkedin.com/pulse/warum-die-zeiten-jetzt-sind-wie-sie-dr-bernd-pelz/


5 Kommentare on “Ursachen und Folgen der Globalisierung”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Das zweite Scheitern des Liberalismus 23. Dezember 2004 Ulrich Berger und Christoph Stein Der Neoliberalismus ist die letzte Großideologie des 20. Jahrhunderts: Hysterie, Regression und Wiederholungszwang

    https://www.heise.de/tp/features/Das-zweite-Scheitern-des-Liberalismus-3437783.html

    Exportorientierung statt Binnenmarkt – Entwicklung Das zweite Scheitern des Liberalismus – Teil 2 11.04.2005

    https://www.heise.de/tp/features/Exportorientierung-statt-Binnenmarkt-Entwicklung-3439261.html

    http://www.neo-liberalismus.de

    http://www.anti-globalisierung.de

    Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    Aus: Ausgabe vom 12.10.2019, Seite 1 (Beilage) / Wochenendbeilage
    Politische Lage in den Philippinen
    »Wir sind die Stimmen der Stummen«
    Ein Gespräch mit Antonio N. Ablon. Über die Arbeit als Bischof in der Unabhängigen Philippinischen Kirche und die Repressionen von Staat und Militär
    Interview: Rainer Werning

    https://www.jungewelt.de/artikel/364628.politische-lage-in-den-philippinen-wir-sind-die-stimmen-der-stummen.html

    Liken

  3. Holger Jahndel sagt:

    Meinung » Analyse
    Krise im Welthandel als Zeichen für das Scheitern des GlobalismusVon Emel Akan / Epoch Times USA10. Oktober 2019 Aktualisiert: 10. Oktober 2019 15:28US-Präsident Trump hielt während der UN-Vollversammlung im September 2019 eine Rede, in der er dem Globalismus eine klare Absage erteilte.

    https://www.epochtimes.de/meinung/analyse/krise-im-welthandel-als-zeichen-fuer-das-scheitern-des-globalismus-a3028932.html

    https://www.epochtimes.de/

    Liken

  4. Holger Jahndel sagt:

    BRD aktuell: “Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt zu”
    So titelte die Welt vor einiger Zeit. Demnach werden Deutsche “deutlich häufiger Opfer einer Straftat, die von einem Zuwanderer verübt wurde, als umgekehrt”. Grundlage für diese Zustandsbeschreibung war ein…

    So titelte die Welt vor einiger Zeit. Demnach werden Deutsche “deutlich häufiger Opfer einer Straftat, die von einem Zuwanderer verübt wurde, als umgekehrt”. Grundlage für diese Zustandsbeschreibung war ein gleichzeitig mit der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) veröffentliches Lagebild „Kriminalität im Kontext der Zuwanderung“ des Bundeskriminalamtes (BKA).

    Zitat: „Im Bereich Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen fielen 230 Deutsche einer Straftat zum Opfer, an der mindestens ein tatverdächtiger Zuwanderer beteiligt war.“ Laut Lagebild sei dies ein Anstieg von 105 Prozent im Vergleich zu 2017 (112) gewesen. „Davon wurden 102 Personen Opfer einer vollendeten Tat.“

    Hinter jeder einzelnen Tat stehen konkrete Fälle und Schicksale, wie wir sie in den Polizeiberichten dokumentiert finden:

    BETRUGSSTRAFTATEN:

    ► „Am Dienstag, 10. September,“ wurde in Hagen eine „Tankfüllung mit einem … gefälschten 50 Euroschein“ bezahlt! „… gegen 21:50 Uhr … Die Mitarbeiterin der Tankstelle bemerkte den Betrug, nachdem der Unbekannte bereits vom Gelände gefahren war. Ein Strafantrag wurde bei der Polizei gestellt.“

    Täter: „dunkle Hautfarbe“.

    Quelle: Polizeibericht „POL-HA: Zeugen nach Tankbetrug gesucht“ vom 11.09.2019.

    ► Es kam „am Mittwochmittag“, dem 11.09.2019, „in der Winnender Innenstadt“ zu falschen Spendensammlungen! „Ein … Ehepaar sammelten … Geld und Unterschriften. Sie täuschten nach vorliegenden Erkenntnissen vor, die gesammelten Spenden einem rumänischen Landesverband für Behinderte und Taubstumme Kinder zuzuführen. … Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei rät bei derartigen Spendenaktionen zur besonderen Vorsicht!“

    Täterduo: „Ein rumänisches Ehepaar“.

    Quelle: Polizeibericht „POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Streitschlichtung komplett misslungen – Polizei stoppte E-Scooter auf Gehweg – Falsche Spendensammler – Unfälle“ vom 12.09.2019.
    DIEBSTÄHLE:

    ► Ein 19-Jähriger wurde am „Sonntagabend“, dem 8.09.2019, „gegen 22.30 Uhr“ in „Neumünster“ um sein Fahrrad bestohlen! „… ein junger Mann … Bahnhof Neumünster. Man hatte ihm sein angeschlossenes Fahrrad vor dem Bahnhof gestohlen. Der 19-Jährige gab an, das Fahrrad erst vor zwei Tagen gekauft zu haben. Er konnte eine Beschreibung des Fahrrades geben; auch konnte bei Befragung von Zeugen eine Täterbeschreibung erlangt werden. Gegen 00.15 Uhr heute Morgen stellten Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofs den möglichen Tatverdächtigen mit dem Rad fest. Das Fahrrad wurde sichergestellt; den 26-jährigen … erwartet ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls.“

    Täter: „den … Russen“.

    Quelle: Polizeibericht „BPOL-FL: NMS – Fahrrad am Bahnhof geklaut – Bundespolizei stellt Tatverdächtigen“ vom 09.09.2019.

    ► „Am Mittwoch, 11.9.2019“ wurde „ein Geschäft … in Oelde“ bestohlen! „… betraten zwei … zwischen 11.00 und 11.30 Uhr ein Geschäft … und begingen einen Trickdiebstahl. Während eine der Täterinnen die Mitarbeiterin im hinteren Ladenlokal ablenkte, nutzte die zweite Täterin die Situation um aus einer Geldkassette sowie einem Portemonaie Geld zu entwenden. Kurz darauf verließen die Unbekannten das Geschäft.“

    2 Täterinnen: „Die … Diebinnen … sprachen deutsch mit ausländischem Akzent.“

    Quelle: Polizeibericht „POL-WAF: Oelde. Verkäuferin abgelenkt – Bargeld gestohlen“ vom 12.09.2019.
    RAUBSTRAFTATEN:

    ► Ein 24-Jähriger wurde „am 24.08.2019“, einem Samstag, in Tübingen beraubt! „… Im Fall des Raubes zum Nachteil eines 24-Jährigen am 24.08.2019 … verbuchen die Staatsanwaltschaft und das Kriminalkommissariat in Tübingen einen Ermittlungserfolg. … zwei Tatverdächtige identifiziert … Einer der beiden, ein 21-jähriger …, wurde zwischenzeitlich festgenommen. …, war das Opfer gegen 23 Uhr an der Haltestelle von mehreren Personen abgepasst und von einem der … geschlagen und getreten worden. Dieser hatte vom Geschädigten die Aushändigung von Wertgegenständen verlangt und schließlich dessen Bargeld geraubt. … Komplizen … das Opfer, das sich unmittelbar vor der Tat als Fahrgast in einem Linienbus aufgehalten hatte, zusammen mit zwei noch unbekannten Beteiligten aus dem Fahrzeug gedrängt … wenige Tag zuvor ereignet … der 21-Jährige bereits am späten Abend des 19.08.2019 versucht …, den Geschädigten zu berauben, was aber aufgrund der Gegenwehr des Opfers und des Eingreifens von Zeugen gescheitert war. … Durchsuchungsbeschlüsse … sowie einen Haftbefehl … Seine Festnahme erfolgte … dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Sein … Komplize … Ermittlungen …, auch zu den beiden noch unbekannten Beteiligten, …“

    4 Täter: „ein … syrischer Staatsbürger, … Bei einem seiner Komplizen handelt es sich … um einen … Landsmann.“

    Quelle: Polizeibericht „POL-RT: Nach Raub an Bushaltestelle in Haft (Tübingen)“ vom 06.09.2019.

    ► Eine „15-Jährige“ wurde am „Mittwoch (11. September)“ in Kerpen auf offener Straße beraubt! „… hat ein Unbekannter einer Jugendlichen Kopfhörer und einen Ohrstecker entrissen. Die 15-Jährige ging gegen 13:30 Uhr … in Richtung des Horremer Bahnhofs. Ein unbekannter …, der ihr entgegenkam, rempelte sie an und entriss ihr Kopfhörer und einen Ohrstecker. Danach ging der Räuber weiter.“

    Täter: „dunkelhäutig.“

    Quelle: Polizeibericht „POL-REK: 190912-1: Kopfhörer und Ohrstecker geraubt – Kerpen“ vom 12.09.2019.

    ► Ein Netto-Markt wurde „am Mittwochabend“, dem 11.09.2019, „in Hüllhorst (Kreis Minden-Lübbecke) überfallen“! „Zwei mit einer Pistole und einem Hammer bewaffnete … Die Räuber bedrohten zwei … Mitarbeiterinnen des Geschäfts und zwangen diese sich mit dem Gesicht nach unten auf den Boden zu legen. Anschließend raubten die Unbekannten die Tageseinnahmen und verschwanden mit ihrer Beute in der Dunkelheit. Ihre Opfer erlitten einen Schock. Der Überfall ereignete sich um kurz nach 21 Uhr, als das Duo plötzlich vor den beiden Frauen im Lagerraum auftauchte. … sich die Räuber zur Öffnungszeit eingeschlichen und sich dort bis zum Geschäftsschluss verborgen gehalten … Ob außerhalb des Marktes möglicherweise noch ein dritter Täter wartete, ist unklar. Unklar ist ebenso, ob die Räuber nach dem Verlassen des Marktes in ein in der Nähe abgestelltes Fahrzeug stiegen, um so ihre Flucht fortzusetzen.“

    Täterduo: „Einer der … sprach … mit russischem Akzent.“

    Quelle: Polizeibericht „POL-MI: Überfall auf Netto-Markt: Bewaffnetes Räuberduo bedroht zwei Frauen“ vom 12.09.2019.
    SEXUELLE ANGRIFFE:

    ► „Eine 28 Jahre alte Frau ist in der Nacht zum Samstag (31.08.2019)“ in Stuttgart „sexuell belästigt worden“! „Die Frau … gegen 04.15 Uhr …, als unvermittelt insgesamt vier … an sie herantraten und sie … über der Oberbekleidung an Gesäß und Brüsten anfassten. Die Männer ließen von der 28-Jährigen ab, als diese zu schreien begann und entfernten sich …“

    Täterquartett: „vier dunkelhäutige“-

    Quelle: Polizeibericht „POL-S: Frau sexuell belästigt – Zeugen gesucht“ vom 02.09.2019.

    ► Eine 22-Jährige wurde „in der Nacht zum Sonntag“, dem 1.09.2019, „gegen 02.00 Uhr“ in Ravensburg „Opfer einer Vergewaltigung“! „Die Geschädigte war … mit einer Freundin und zwei weiteren, ihr unbekannten jungen Frauen … zu Fuß … gegangen. Die … Geschädigte blieb … kurzzeitig alleine zurück, da sie austreten musste. Die Begleiterinnen gingen ohne sie weiter. Als die 22-Jährige ihren Weg … fortsetzte, … auf einen … getroffen, der sie dort … in einen Hauseingang gezogen und vergewaltigt … An dem Sexualdelikt … ein zweiter, hinzugekommener Tatverdächtiger beteiligt. Die beiden Täter … von der Frau abgelassen, als deren Freundin zurückkehrt … und nach ihr gesucht … dem Opfer die Flucht gelungen … Nachdem sich die 22-Jährige am Sonntagnachmittag in ärztliche Behandlung begab, sorgte die behandelnde Gynäkologin für eine Verständigung der Kriminalpolizei.“

    Täterduo: „… die beiden Tatverdächtigen …: 1. …, dunkelhäutig … 2. …, schwarzhäutig …“

    Quelle: Polizeibericht „POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 04.09.2019“ vom 04.09.2019.

    ► Eine „23 Jahre alte Frau“ wurde in Stuttgart „in der Nacht auf Montag (02.09.2019) … angegriffen, ihre Handtasche geraubt und“ es wurde „möglicherweise versucht, sie zu vergewaltigen“! „Die 23-Jährige war gegen 02.00 Uhr alleine zu Fuß … unterwegs. Der Unbekannte näherte sich ihr im Gehen von hinten und versuchte mit ihr ins Gespräch zu kommen. Als sie ablehnend reagierte, hielt er ihr den Mund zu und nahm sie in den Schwitzkasten. Die Frau wehrte sich, worauf der Täter ihr die Handtasche entriss und … flüchtete. Im Rahmen der Fahndung fand eine Streife die geraubte Handtasche … auf.“

    Täter: „… eine dunkle Hautfarbe … und sprach englisch.“

    Quelle: Polizeibericht „POL-S: Frau angegriffen – Zeugen gesucht“ vom 02.09.2019.

    ► Eine 18-Jährige wurde in „Reutlingen (RT) … in der Nacht zum Sonntag“, dem 8.09.2019, „im Stadtgebiet … vergewaltigt“! „Der … befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. …, befand sich die junge Frau zusammen mit dem ihr flüchtig bekannten Tatverdächtigen gegen ein Uhr zu Fuß auf dem Weg zu einer privaten Feier. … der 22-Jährige seine Begleiterin … in einen Durchgang abseits der Straße gezogen und vergewaltigt … Anschließend flüchtete er. … Wenige Stunden später stellte sich der zwischenzeitlich identifizierte Tatverdächtige selbst … und wurde vorläufig festgenommen. Er wurde … dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 22-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.“

    Täter: „einen … albanischen Staatsangehörigen“.

    Quelle: Polizeibericht „POL-RT: Mutmaßlicher Vergewaltiger in Haft (Reutlingen)“ vom 10.09.2019.

    ► „In einem Parkhaus in der Mannheimer Innenstadt wurde am frühen Sonntagmorgen“, dem 8.09.2019, „ein junger Mann“, 22 Jahre alt, „sexuell belästigt“! „… ein junger Mann … Der 22-jährige Geschädigte … gegen 06:15 Uhr im Treppenhaus der Parkgarage der Universität … von einem Unbekannten … angesprochen wurde. Anschließend … der Unbekannte durch seine Hose an sein Geschlechtsteil gefasst und dieses in Richtung des Geschädigten gehalten. Außerdem … er mehrfach versucht, den völlig verdutzten Mann zu küssen, um ihn schließlich von hinten zu umklammern und weitere sexuell motivierte Handlungen vorzunehmen. Als ein bislang ebenfalls noch unbekannter Zeuge das Parkhaus betrat, flüchtete der Beschuldigte.“

    Täter: „schwarzafrikanischer Phänotyp“.

    Quelle: Polizeibericht „POL-MA: Mannheim-Innenstadt: Mann in Tiefgarage sexuell belästigt, Zeugen gesucht!“ vom 10.09.2019.

    ► Eine 27-Jährige wurde „am Sonntagabend“, dem 8.09.2019, „im Mannheimer Stadtteil Sandhofen“ sexuell angegriffen! „… sexuell motivierten Übergriff zum Nachteil einer jungen Frau … Die Geschädigte, eine 27-jährige Mannheimerin, war gegen 20:00 Uhr zu Fuß … unterwegs, als sie … von einem bislang Unbekannten von hinten gepackt wurde. Der … versuchte, die Frau zu küssen. Bei dem anschließenden Gerangel wurde die Halskette der Geschädigten ebenso beschädigt, wie Teile der Oberbekleidung. Als ein Mann mit Hund auf das Geschehen aufmerksam wurde und die um Hilfe rufende Frau ansprach, ob alles in Ordnung sei, flüchtete der Unbekannte …“

    Täter: „südländischer Phänotyp“.

    Quelle: Polizeibericht „POL-MA: Mannheim-Sandhofen: Frau auf Heimweg angegriffen, Zeugen gesucht!“ vom 09.09.2019.
    VERSUCHTE TÖTUNGEN:

    ► „Zwei bislang unbekannte … haben am Donnerstagmittag, 29.08.2019,“ in Hannover „einen Jugendlichen“, 17 Jahre alt, „… angegriffen und leicht mit einem Messer verletzt“! „… war der 17-Jährige gegen 12:00 Uhr an der Haltestelle … aus einer Stadtbahn … gestiegen und zu seinem an der Endhaltestelle abgestellten Rad gegangen. Hier bemerkte er die beiden Unbekannten, die sich offenbar gerade an seinem angeschlossenen Fahrrad zu schaffen machten. Als er das Duo aufforderte, sein Rad in Ruhe zulassen, schlug ihm einer der … unvermittelt ins Gesicht. Zeitgleich zog der zweite Unbekannte ein Messer aus der Hosentasche und stach in Richtung des Kopfes des Schülers. Der 17-Jährige erlitt dabei eine leichte Schnittverletzung. Direkt danach flüchteten die beiden Angreifer … zu Fuß …“

    2 Täter: „Beide … sind von … türkischer Erscheinung.“

    Quelle: Polizeibericht „POL-H: Unbekannte attackieren 17-Jährigen mit Messer – Die Polizei sucht Zeugen“ vom 30.08.2019.

    ► Ein 42-Jähriger wurde „am Freitagabend“. dem 6.09.2019, „in Markgröningen mit einem Messer … schwer verletzt“! „… vor einer Flüchtlingsunterkunft … Untersuchungshaft. … gegen 21.50 Uhr … Vor der Unterkunft kam es … zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden … Im Gerangel … versucht … seinen Kontrahenten mit einem Messer zu verletzen. Mehrere Mitbewohner schritten jedoch ein. Einem Zeugen … es gelungen, dem Tatverdächtigen das Messer wegzunehmen. Der 42-Jährige machte sich zunächst davon. Kurze Zeit später kam er … zurück … erneut mit einem Messer auf sein Opfer losgegangen. Bevor es Zeugen erneut gelang, dem Angegriffen zur Hilfe zu eilen, … der Tatverdächtige den Gleichaltrigen schwer verletzt. Das 42-jährige Opfer wurde … in ein Krankenhaus gebracht. Der Tatverdächtige wurde durch die hinzugerufenen Polizeibeamten vorläufig festgenommen und … am Samstag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den …, setzte diesen in Vollzug und wies den Tatverdächtigen in eine Justizvollzugsanstalt ein.“

    Täter: „der aus Syrien stammt“.

    Quelle: Polizeibericht „POL-LB: Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Markgröningen: 42-Jähriger wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft“ vom 09.09.2019.

    ► 2 Männer wurden in „Pliezhausen (RT) … in der Nacht zum Dienstag“, dem 10.09.2019, „mit einem Messer bedroht“ und „ein 20-Jähriger“ wurde verletzt! „… Flüchtlingsunterkunft … Kurz nach ein Uhr kam es zwischen drei Bewohnern der Unterkunft wohl zu einem verbalen Streit, bei dem ein 30 Jahre alter … zwei Männer mit einem Messer bedroht haben soll. Als ein 20-Jähriger seinem Gegenüber das Messer aus der Hand nehmen wollte, verletzte sich der Jüngere leicht an der Hand. … Die hinzugerufenen Beamten schlichteten den Streit und stellten das Messer sicher. Kurze Zeit später, gegen 2.30 Uhr, … abermals in die Unterkunft … Der 30-Jährige … lautstark umher zu schreien und die übrigen Bewohner zu stören. Da der … bereits beim Einsatz zuvor mehrfach zur Ruhe ermahnt werden musste, wurde er in Gewahrsam genommen. Er wird außerdem wegen gefährlicher Körperverletzung zur Anzeige gebracht.“

    Täter: „Iraker“.

    Quelle: Polizeibericht „POL-RT: Unfälle mit Verletzten, Auseinandersetzung mit Messer, Einbruch, Motorroller gestohlen, Weitere Paletten entwendet“ vom 10.09.2019.
    ERFOLGE:

    ► „Eine damals 13-Jährige wurde“ im „Dezember 1998 … im ehemaligen Landkreis Grimmen … im heimischen Elternhaus Opfer einer Vergewaltigung“! „… ein Sexualdelikt. … die Identität des Tatverdächtigen geklärt … einen zu diesem Zeitpunkt 17-jährigen …, der entfernt mit dem Opfer verwandt war. Seit über 20 Jahren fahndet die Landespolizei europaweit unablässig nach dem flüchtigen Beschuldigten … Diese lange Fahndung führte nun zum Erfolg: Der Beschuldigte reiste am 29. August 2019 von Serbien nach Ungarn. Während des Grenzübertritts wurde die ungarische Grenzpolizei auf den Haftbefehl aufmerksam, weshalb sie den Beschuldigten festnahm. Die ungarischen Kollegen informierten darüber umgehend die deutschen Behörden und so konnten Beamte des Landeskriminalamtes MV den Beschuldigten am 06.09.2019 von Ungarn nach Deutschland überführen. Der Beschuldigte wurde noch am Tag der Überführung dem Haftrichter vorgeführt. In einer Justizvollzugsanstalt des Landes wird er nun auf seinen Prozess warten.“

    Täter: „einen … Jugoslawen“.

    Quelle: Polizeibericht „LKA-MV: Sexualstraftäter nach über 20 Jahren gefasst“ vom 09.09.2019.

    ► Eine „ damals 31 Jahre alte Frau“ wurde in Esslingen „am Sonntag, 30.10.2016, kurz nach Mitternacht, … von den beiden Tätern von hinten umklammert und“ sexuell angegriffen! „Nachtrag zur Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 30.10.2016, 11.14 Uhr Beamten der Kriminalpolizeidirektion Esslingen ist es in enger Zusammenarbeit mit Spezialisten des Kriminaltechnischen Instituts des Landeskriminalamts Baden-Württemberg sowie der Staatsanwaltschaft Stuttgart gelungen, eine versuchte Vergewaltigung nach fast drei Jahren aufzuklären. Zwei … im Alter von 27 und 23 Jahren befinden sich mittlerweile in Haft. … lief … eine damals 31 Jahre alte Frau … Richtung Stadtmitte. Im Bereich der Brücke wurde sie zunächst von zwei … angesprochen und nach dem Weg gefragt. … wurde die Frau dann von den beiden Tätern von hinten umklammert und über eine Leitplanke in ein Gebüsch gezerrt. Nur durch ihre heftige Gegenwehr konnte sie die … in die Flucht schlagen. … Auf die Spur eines dringend Tatverdächtigen, 27 Jahre alten …, kamen die Ermittler Anfang August dieses Jahres. … nach einer gefährlichen Körperverletzung … eine Übereinstimmung mit der vor drei Jahren gesicherten Spur. Der Tatverdächtige konnte Ende August … festgenommen und … einer Haftrichterin … vorgeführt werden. Sie erließ den … Haftbefehl und der … wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Weitere Ermittlungen führten auf die Spur seines 23 Jahre alten Tatgenossen. Der … befindet sich seit 2018 wegen eines schweren sexuellen Übergriffs in Tateinheit mit weiteren Taten nach einer rechtskräftigen Verurteilung … in einer Forensischen Psychiatrie.“

    2 Täter: „Pakistani, … Der Pakistani“.

    Quelle: Polizeibericht „POL-RT: Versuchte Vergewaltigung in Esslingen nach knapp drei Jahren aufgeklärt, Zwei Tatverdächtige in Haft“ vom 11.09.2019.

    ► „In der Nacht zu Sonntag (11.08.2019) ist“ in Hannover „eine 38 Jahre alte Frau … vergewaltigt worden“! „… war die 38-Jährige am späten Samstagabend in einem Waschsalon … gewesen. Von dort aus machte sie sich mit der Stadtbahn auf den Weg … Als sie gegen 0:45 Uhr … ausstieg, fielen ihr an der Haltestelle zwei … auf. Einer der beiden sprach sie an und forderte Geschlechtsverkehr, was die Frau ablehnte. Daraufhin verfolgte offenbar einer der beiden Unbekannten sie …, drückte sie dort gegen einen Zaun und vergewaltigte sie. Als der Täter kurzzeitig von ihr abließ, konnte die 38-Jährige entkommen. Sie flüchtete und rief später … die Polizei. … Polizeibeamte haben gestern Nachmittag, 29.08.2019,“ einem Donnerstag, „einen 33 Jahre alten … festgenommen. … Am gestrigen Nachmittag hat das Opfer den Tatverdächtigen in der Innenstadt wiedererkannt und die Polizei alarmiert. Den Einsatzkräften gelang es, den 33 Jahre alten Tatverdächtigen … festzunehmen. Er wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.“

    Täterduo: „Beide … haben ein südländisches Äußeres.“

    Quellen: Polizeiberichte „POL-H: 38-Jährige vergewaltigt – Wer kann Hinweise geben?“ vom 12.08.2019 und „POL-H: Nachtragsmeldung! 38-Jährige vergewaltigt – 33 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen“ vom 30.08.2019.

    ► Am Dienstag, dem 10.09.2019 wurde ein „am Flughafen Leipzig/Halle“ ein „wegen Vergewaltigung“ Gesuchter „von der Bundespolizei festgenommen“! „Gestern vollstreckte die Bundespolizei zwei Haftbefehle am Flughafen Leipzig/Halle. … Gegen Mittag erschien ein 31-jährger … zur Einreisekontrolle aus Istanbul. Der … wurde mit einem Untersuchungshaftbefehl wegen Vergewaltigung gesucht und von der Bundespolizei festgenommen.“

    Täter: „ein … Türke“.

    Quelle: Polizeibericht „BPOLI L: Zwei Haftbefehle am Flughafen Leipzig/Halle vollstreckt“ vom 11.09.2019

    Liken

  5. Stefan Kunz sagt:

    Das größte Problem ist meines Erachtens, das Führungspersonal nicht willens oder nicht in der Lage ist Fehler einzugestehen und dabei ggf zurück zu rudern. Flexibilität wird als peinlich empfunden, wobei genau darin der Fortschritt liegt. Manchmal ein zwei Schritte zurück, leichte Änderung, oder den Fehler analysieren u d wieder vorwärts.
    Hinzu kommt das Leute wenn Sie einmal Blut geleckt haben, machtgeil und gierig werden.
    Politiker gehören nur begrenzten Zeit ins Amt. Verantwortung müsste größer geschrieben werden in der Politik, wie auch in der Wirtschaft.
    Eine Presse die sich der Neutralität vorschreibt,und umfänglich und bedingungslos aufklärt…..
    Und einiges mehr.

    In dem Roman „Farm der Tiere“ wurde das alles sehr treffend beschrieben, wie es geworden ist!

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s