Sind Gendermätzchen wichtiger als eine bessere Besoldung unserer Polizisten?

Beatrix von Storch

Diese Woche habe ich im Bundestag über die unzureichende Besoldung von Polizisten und Soldaten gesprochen. Die innere und äußere Sicherheit sind die Kernaufgaben des Staates.

Die AfD weiß, welche Verantwortung auf den Schultern von Polizisten und Soldaten ruht: Sie schützen uns.

Darum bedauern wir sehr, dass die Große Koalition wieder einmal die Chance vergeben hat, die Besoldungsstrukturen grundlegend zu modernisieren.

Ein regelrechtes Versagen der Bundesregierung besteht im Bereich der Ruhegehaltsfähigkeit der Polizeizulage.

Es ist inzwischen erwiesen, dass die besonderen Belastungen des Polizeidienstes nicht  mit dem Pensionsdatum enden, denn die physische, aber insbesondere auch die psychische Belastung durch die ständige Konfrontation mit Gewalt und Verbrechen wirkt auch nach Beendigung der aktiven Dienstzeit fort.

Ich erinnere nur kurz an die polizeiliche Kriminalstatistik 2018 und die über 34.000 Delikte „Widerstand gegen die Staatsgewalt“ und damit einen fast 40%igen Anstieg gegenüber 2017.

Für die Polizisten ist nicht das notwendige Geld da, wohl aber für genderpolitischen Unsinn. Hier hat die Bundesregierung zwischen 2007 und heute fast 600 Millionen Euro für Professorinnen-Programme, Gender-Forschungsprojekte, LGBT-Projekte und dergl. ausgegeben.

In Regierungsverantwortung werden wir dafür sorgen, dass sich solche Missstände ändern. Das sind wir unseren Polizisten und Soldaten schuldig.

Meine komplette Rede im Plenum finden Sie hier.


5 Kommentare on “Sind Gendermätzchen wichtiger als eine bessere Besoldung unserer Polizisten?”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Nachrichten Familie Eltern Eltern berichten Original Play: Trauma-Expertin nennt Kita-Angebot „nahe dran an Pädophilie“
    Trauma-Expertin zu „Kontraste“-Recherchen
    Wenn Fremde mit Kindern kuscheln: „Kita-Angebot ist nahe dran an Pädophilie“

    https://www.focus.de/familie/eltern/eltern-berichten/original-play-trauma-expertin-nennt-kita-angebot-nahe-dran-an-paedophilie_id_11273286.html

    Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    Der Glanz der Fifties Von The Cathwalk -17. März 2018

    https://www.thecathwalk.de/2018/03/17/der-glanz-der-fifties/

    Jordan B. Peterson: „Katholizismus, das ist so vernünftig, wie Menschen sein können“ Von Josef Jung -21. August 2019

    https://www.thecathwalk.de/2019/08/21/jordan-b-peterson-katholizismus-das-ist-so-vernuenftig-wie-menschen-sein-koennen/

    Das Alte und Morsche, der Lifestyle ist zusammengebrochen. Es lebe das Neue; es lebe der Antimodernismus! Von Cathwalk -9. November 2018

    https://www.thecathwalk.de/2018/11/09/das-alte-und-morsche-der-lifestyle-ist-zusammengebrochen-es-lebe-das-neue-es-lebe-der-antimodernismus/

    Sara Winter: Von der bekanntesten „Feministin“ zur großen Katholikin Von Cathwalk -24. Februar 201902164

    https://www.thecathwalk.de/2019/02/24/sara-winter/

    Liken

  3. Bernd L. Mueller sagt:

    ……600 Millionen € für Genderprogramme ? Wow, Wahnsinn, Irrsinn, kann und darf nicht sein.

    Hart verdientes Steuergeld oder Schulden auf Schultern und zu Lasten der jungen Generation, Nachkommen, einfach so verschleudert, mit Volksmund „Perlen vor die S…. “ geworfen.

    Polizisten/innen wird nichts gegönnt, sind Lastesel, Müllablade – Platz dieser GroKo.

    Schämt euch !

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s