Die Stille der Seele im Glauben ist wie ein kleines Kind bei seiner Mutter

                               Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:
Psalm 131 (130),1.2.3.

HERR, mein Herz ist nicht stolz,
nicht hochmütig blicken meine Augen.
Ich gehe nicht um mit Dingen,
die mir zu wunderbar und zu hoch sind.
.
Ich ließ meine Seele ruhig werden und still;
wie ein kleines Kind bei seiner Mutter
ist meine Seele still in mir.
.
Israel, harre auf den HERRN
von nun an bis in Ewigkeit!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s