Familienministerin Giffey (SPD) lehnt Werbe-Verbot für Abtreibungen ab

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey will sich auch in Zukunft für die ersatzlose Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen (§ 219a) einsetzen. Das berichtet das Online-Portal des „Deutschen Ärzteblatts“.

Demnach sagte die SPD-Politikerin bei einer Veranstaltung in Berlin, es gebe „nach wie vor eine schwierige Situation – sowohl für die betroffenen Frauen als auch für die Ärztinnen und Ärzte.“

Nach Angaben ihres Ministeriums äußerte sich Giffey mit Blick auf die jüngsten Gerichtsentscheidungen in Berlin und Gießen. Die jetzige Rechtslage sei eine Kompromisslösung, bei der beide Koalitionspartner an den Rand ihrer Möglichkeiten gegangen seien.

Quelle: ALFA-Newsletter


14 Kommentare on “Familienministerin Giffey (SPD) lehnt Werbe-Verbot für Abtreibungen ab”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Die vergessenen Toten – Neun von Zehn ungeborenen Kindern mit Down Syndrom werden vor der Geburt getötet

    https://gesundealternative.de/die-vergessenen-toten-kinder-neun-von-zehn-ungeborenen-kindern-mit-down-syndrom-werden-vor-der-geburt-getoetet/

    Eva Hermann: Schwangerschaftsabbruch – oft ein lebenslanger Albtraum

    https://gesundealternative.de/eva-herman-schwangerschaftsabbruch-oft-ein-lebenslanger-albtraum/

    https://gesundealternative.de

    „Philosophia Perennis“ – Weblog des Philosophen und Journalisten und Theologen David Berger

    https://philosophia-perennis.com/2019/02/27/eva-herman-abtreibung-oft-ein-lebenslanger-albtraum/

    https://philosophia-perennis.com/

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Die Abtreibungsbefürworter haben von Anfang an gelogen

    https://www.kath.net/news/69800

    Wahre Theologie nach Dionysios Areopagita ist nichts Abstraktes

    https://www.kath.net/news/19821

    Zerstörte Marien-Statuen

    https://www.kath.net/news/70242

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Siehe übrigens auch den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger mit seinen Artikeln usw.

    Geo-Magazin

    http://www.geo.de

    Gefällt mir

  4. Auch die SPD ist ideologisch durch die 68er Bewegung und anti-autoritäre Frankfurter Schule und die postmoderne Gender Ideologie längst postmodernisiert und dekdadent geworden und liberalisiert.
    Siehe auch Judith Reisman und James DeMeo aus den USA dazu und die Wertkonservative Eva Hermann und die christliche Psychologin Christa Meves und das Zeit-Fragen Magazin aus der Schweiz

    Gefällt mir

  5. Siehe zur Abtreibungs-Thematik auch die Wertkonservative Eva Hermann und ihren Internetauftritt mit Artikeln und die christliche Psychologin Christa Meves und den „Bund Katholischer Ärzte“ (BKA) Deutschland und Klagemauer.TV aus der Schweiz und den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger usw. .

    Gefällt mir

  6. Doch ein Verbot von Werbung für Konversionstherapien für Homosexuelle soll sein? Aber so war es immer schon: Die „Fortschrittlichen“ hatten es nie so mit der Logik.

    Gefällt 1 Person

    • Herta Hürkey sagt:

      In Amerika gibt es inzwischen MARCHES der Exhomos: FREEDOM FROM
      HOMOSEXUALITY. Sie schafften es alleine!!! Jens Spahn sollte unbedingt
      aus dem Amt; er verhindert HEILUNGSWÜNSCHE.

      Gefällt mir

  7. Cornelia Vogt sagt:

    Normalerweise brauchte es nicht einen einzigen Gedanken diesbezüglich.
    Abtreibung ist und bleibt MORD.
    AUSLÖSCHUNG EINES LEBENS .
    Es wird damit zu leichtfertig umgegangen.
    Paragraph dafür ist Unsinn.
    Menschliche Gefühle fehlen diesen Frauen .

    Gefällt mir

    • Herta Hürkey sagt:

      Ganz meine Meinung!

      Gefällt mir

    • Rita Renner sagt:

      @ An Cornelia Vogt

      Abtreibung war niemals „Mord“ und „Auslöschung eines Lebens“, kann es auch gar nicht sein, denn wo kein „Leben“, kein „Lebewesen“ ist, kann man auch nichts „auslöschen“.
      Für den von Ihnen genannten „Mord“ fehlt es an allen 3 – drei – Voraussetzungen: Einen Mord begeht, wer einen Menschen aus niederen Beweggründen tötet.

      Merke:
      1. Mensch
      2. Töten
      3. Niedere Beweggründe

      Ein Embryo ist kein „Mensch“, sondern nur ein Zellklumpen, diesen Zellklumpen kann frau nicht „töten“, weil er nicht „lebt“. Frau verhindert, dass dieser Zellklumpen zu einem Menschen wird, das ist aber etwas anderes als „töten“.
      Und eine Frau, die abtreibt, hat keine „niederen Beweggründe“.
      Wieso ist es ein „niederer Beweggrund“, dass die Frau Besseres, Wichtigeres zu tun hat, z.B. Olympiasportlerin zu werden. Dabei ist eine Schwangerschaft im Wege, folglich muss die Schwangerschaft beseitigt werden.

      Gefällt mir

  8. konnersreuther weihnacht sagt:

    „Nach wie vor eine schwierige Situation- für die ungeborenen Kinder…..“
    Aber an diese denkt natürlich keiner….

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s