Komoren: Weihnachtsfeiern strikt verboten

Zuwiderhandlungen werden mit Haft bestraft

Auf den Komoren, einer Inselgruppe vor der Küste Ostafrikas, wurden kurz vor Weihnachten alle Bürger des Landes in einer Erklärung davor gewarnt, Weihnachten zu feiern.

Derartige Feste seien, so der Generaldirektor für Islamische Angelegenheiten in dem offiziellen Dokument, „gleichbedeutend mit Korruption und moralischer Dekadenz“ und „mit den islamischen Werten, Prinzipien und der islamischen Zivilisation unvereinbar.“

Weiter heißt es: „Das Ministerium für Islamische Angelegenheiten, das Justizministerium, das Innenministerium, das Informationsministerium und der Mufti verurteilen und verbieten hiermit alle Feiern, Zeremonien und Aktivitäten im Zusammenhang mit Weihnachten an allen öffentlichen Orten, Hotels, Clubs und Häusern […].

Das Ministerium für Islamische Angelegenheiten weist die Sicherheitsbehörden […] an, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um alle Teilnehmer an christlichen Aktivitäten zu verhaften und ihre Treffen zu verhindern.“

Auf den Komoren ist der Islam seit 2009 eine Staatsreligion; nur 0,5 % der Einwohner sind Christen.

Quelle: Open Doors – Foto: Alexander Hepp


4 Kommentare on “Komoren: Weihnachtsfeiern strikt verboten”

  1. killema sagt:

    Halleluja. Da werden sich Kardinal R. Marx und Landesbischof H. Bedford-Strohm auf dem guten Weg sein, um den kirchlichen Islam in Deutschland voran zu treiben. Wer aus Feigheit bei einer Diskussion in Jerusalem sein Kreuz abgelegt hat, ist für mich ein Verräter am christlichen Glauben.

    Gefällt 1 Person

  2. Bernd L. Mueller sagt:

    ….oh mein Gott, Herr, hilf diesen gottlosen Fanatikern – nennen sich Islam (isten ?) – auf anderen, besseren Weg.

    Zum Beispiel den Weg der Toleranz, den die christlichen Religionen – Gott sei Dank – inzwischen längst eingeschlagen haben und leben.

    Was von Interesse für den leidgeprüften Deutschen – als Steuerzahler – wäre, zahlen wir auch über unsere Steuern und Abgaben an die Komoren Entwicklungshilfe ?

    Ist das eine Urlaubsinsel ?

    Gefällt 1 Person

  3. gerdhagedorn sagt:

    Es wird Zeit, die fundamental-islamische Zukunft der Christen weltweit ins Auge zu fassen.

    Gefällt 1 Person

  4. Adolf Breitmeier sagt:

    Es ist nur eine Frage der Zeit oder der ,,praktizierten“ Toleranz, bis es bei uns auch so weit ist. Die Zeit kann recht kurz sein, aber wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat… (SATIRE!!)

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s